Kolumbien

Kolumbien mit dem Fahrrad entdecken

Fahrrad- und Naturreise

Ihr Reisespezialist

Preis ab 3390 EUR
Dauer 15 Tage
Teilnehmer 10–14
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KOLBIK

Beschreibung

Kolumbien – ein wunderbares Land mit einer warmherzigen Bevölkerung und uralter prähispanischer Geschichte. Die unberührten Schönheiten dieses herrlichen Landes sind heutzutage absolut bedenkenlos zu besuchen. Von der landschaftlichen Vielfalt her bietet Kolumbien alles, was Südamerika zu bieten hat, es ist eine einmalige Symbiose an Schönheiten: Dünen- und Wüstenlandschaften in der Tatacoa-Wüste mit ihren Kandelaber-Kakteen, und die einmalige Cordillera mit ihren hohen Gipfeln warten darauf, von Ihnen per Rad erkundet zu werden. An bikefreien Tagen widmen Sie sich Ihrer Erholung beim Baden in Thermalquellen inmitten einmaliger Landschaft und der Kultur, die Kolumbien zu bieten hat: die mystischen Zeremonienstätten San Agustins und Tierradentro. Er“fahren“ Sie Kolumbien – Sie werden es nie vergessen!

Höhepunkte

  • Fahrradreise entlang der kulturellen und landschaftlichen Highlights Kolumbiens
  • Herausfordernde Anstiege und entlohnende Aussichten
  • Abfahrten mit Nervenkitzel durch vielfältige Landschaft
  • Hautnahe Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung
  • Spannende Ausgrabungsstätten
  • Kultur und Erholung an Ruhetagen
  • Kultur und urbanes Leben in der Hauptstadt Bogota

Termine

  • B buchbar
  • A ausgebucht
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungA 28.10.2017 12.11.2017 3390 EUR EZZ: 650 EUR deutschsprachige Reiseleitung Anfragen
garantierte DurchführungA 25.11.2017 10.12.2017 3390 EUR EZZ: 650 EUR deutschsprachige Reiseleitung Anfragen
B 03.11.2018 18.11.2018 3390 EUR EZZ: 650 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Kosten frontgefedertes Mietbike 290 EUR
Transportkosten des eigenen Bikes während des Fluges auf Anfrage
Internationale Flüge ab 1100 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft in Cali

    Ankunft in Cali. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Cali – Popayan (1×F)

    Nach dem Frühstück fahren Sie mit Ihrer Begleitcrew im Bus nach Silvia. Der kleine Ort in den Bergen auf 2600 m, ist das Zentrum der Guambianos, einem der vielen ursprünglichen Indianervölker Kolumbiens. Auf der ersten Fahrradetappe fahren Sie entlang der westlichen Berghänge der zentralen Cordillera. Wieder auf den Bus umgestiegen, bringt dieser Sie später in das koloniale Stadthotel in Popayan, der „Weißen Stadt“ am Fuße des Vulkans Purace. Genießen Sie den Abend in den von Straßenlaternen gesäumten Gassen oder auf der Plaza, bei einem kolumbianischen Kaffee. Übernachtung im Hotel. (40 km, 600 Hm)

  • 3. Tag: Popayan – San Augustin (1×F)

    Im Begleitfahrzeug gelangen Sie nach Coconuco, ein kleines Dorf auf dem Weg in die Anhöhen des Paramo. Hier steigen Sie aufs Bike und radeln langsam auf eine Höhe von 3200 m. Sie kommen vorbei an pittoresken Schopfbäumen und je höher Sie kommen, desto mystischer wirkt die üppige Paramo-Vegetation: wie eine Art riesiger Schwamm wirkt er als gigantisches Wasserreservoir. Je nach Lust und Tagesverfassung können Sie heute fast bis nach San Agustin radeln. Hier in der archäologischen Schatzkammer Kolumbiens mit der größten und bedeutendsten Ausgrabungsstätte übernachten Sie in einer gemütlichen, ökologisch geführten Finca. Übernachtung im Hotel. (78 km, 1100 Hm)

  • 4. Tag: San Agustin (1×F)

    Eine wunderschöne Bikeetappe, die Ihnen mit zwei knackigen Anstiegen auch eine Herausforderung sein wird, liegt heute vor Ihnen. Sie werden dafür mit einmaligen Aussichten, fröhlichen Kolumbianern am Wegesrand und Einblicken in das tägliche Leben der Menschen belohnt. Als krönender Abschluss wartet eine lange, rasante Abfahrt auf Sie! Übernachtung wie am Vortag. (50 km, 1100 Hm)

  • 5. Tag: San Agustin (1×F)

    Es folgt ein weiteres Highlight Ihrer Reise. An Ihrem radfreien Tag besuchen Sie die geheimnisvollen archäologischen Ausgrabungsstätten und versinken in eine längst vergangene Zeit. Sie erkunden die Zeremonialstätte und staunen über die mystischen Steinskulpturen inmitten der tiefgrünen Landschaft. Vielleicht können Sie erahnen, wie die Menschen hier vor über 1000 Jahren gelebt haben. Im Anschluss können Sie in das Markttreiben von San Agustin eintauchen – oder entspannen einfach in der Finca. Übernachtung wie am Vortag.

  • 6. Tag: San Agustin – Pitalito (1×F)

    Im Begleitfahrzeug fahren Sie heute zur archäologischen Stätte Alto de las Piedras mit der bekannten Statue „El Doble Yo“: eine Darstellung eines in Stein gehauenen, nackten Kriegers als duales Wesen. Hier startet Ihre heutige Bikeetappe – über Feldwege und den Rio Magdalena radeln Sie nach Pitalito. Übernachtung im Hotel. (44 km, 600 Hm)

  • 7.–8. Tag: Cordillera Central (2×(F))

    Während dieser zwei Tage radeln Sie durch die Kordilleren, vorbei an Kakaoplantagen, wo lokale Bauern ihrem täglichen Handwerk nachgehen, und vorbei an weiten Wiesen mit Zebu-Rindern. Dabei durchqueren Sie typische Dörfer mit einer Bevölkerung, die immer noch einen sehr starken Einfluss von den Indios hat. Begegnen Sie hier dem authentischen, ländlichen Kolumbien, wie man es wahrscheinlich nur vom Fahrradsattel aus so hautnah erleben kann. 2 Übernachtungen in Hotels. (100 km, 1900 Hm)

  • 9. Tag: Archäologische Stätte Tierradentro (Ruhetag) (1×F)

    An Ihrem heutigen Erholungstag besuchen Sie die archäologische Stätte Tierradentro (UNESCO-Weltkulturerbe): die Grabstätten in der Region von Tierradentro heißen Alto de San Andres, Alto de Segovia, Alto del Aguacate und Alto del Duende. Hier befinden sich die unterirdischen, geschmückten Totenkammern, zu denen Sie hinabsteigen können – die einzigen dieser Art in Südamerika. Übernachtung wie am Vortag.

  • 10. Tag: San Andres – Rivera (1×F)

    Heute begegnen Ihnen atemberaubende Ausblicke auf umliegende zerklüftete Landschaften: Sie radeln entlang des Rio Paez. Auf dem Weg passieren Sie den Stausee Betañia. Danach fahren Sie weiter bis nach Rivera, wo warme Thermalquellen auf Sie warten – genießen Sie hier ein entspannendes Bad. Übernachtung im Hotel. (60 km, 900 Hm)

  • 11. Tag: Rivera – Villavieja (1×F)

    Den heutigen freien Tag verbringen Sie in der Tatacoa-Wüste: sie gehört zu den attraktivsten Naturschauplätzen Kolumbiens. Die Wüste ist einer starken Erosion unterworfen und weist eine relativ begrenzte Flora und Fauna aus, die sich der minimalen Feuchtigkeit und den hohen Temperaturen angepasst hat. Hier finden Sie Schildkröten, Nager, Eidechsen, Spinnen, Schlangen, Skorpione, und Adler sowie Tigerkatzen, die sich diesen kargen Raum teilen, indem sie sich in den Untergrund verkriechen oder in den 4-5 m hohen Kakteen leben. Übernachtung wie am Vortag.

  • 12. Tag: Tatacoa-Wüste (Ruhetag) (1×F)

    Es geht per Bike in die Tatacoa-Wüste: bestaunen Sie die bizarren Gesteinsformationen und die geisterhaften Schattenspiele der Felskegel. Ihre Etappe durch die Dünenlandschaft von Los Hoyos ist gesäumt von Kakteen, die verstreut in der orangefarbenen Landschaft thronen. Später haben Sie wieder die Gelegenheit zu einem Bad in einem herrlich erfrischenden Thermalbecken – inmitten der heißen Wüste. Abends warten die leckere kolumbianische Küche und ein kühles Bier in Villavieja auf Sie. Übernachtung in einfachem Gästehaus. (48/55 km, 400/600 Hm)

  • 13. Tag: Villavieja – Melgar (1×F)

    Heute radeln Sie von Villavieja aus am Ufer des Rio Magdalena entlang bis nach Villa Nueva, ein Savannenstädtchen am Eingang der Tatacoa-Wüste. Danach fahren Sie nach Melgar. Übernachtung im Hotel. (40 km, 400 Hm)

  • 14. Tag: Melgar – Bogota (1×F)

    Mit Ihren Mountainbikes starten Sie heute vom Dörfchen Icononzo. Nach einer ersten Abfahrt passieren Sie die Naturbrücke und fahren dann weiter über Pandi durch ein sehr schönes Tal, in Richtung NP Sumapaz. Auf dem letzten Stück erwartet Sie ein starker Anstieg nach Arbelaez – eine wunderbare Herausforderung für sportliche Biker. Danach erfolgt der Transfer nach Bogota. Übernachtung im Hotel. (38 km, 1100 Hm)

  • 15. Tag: Bogota – Heimreise (1×F)

    Heute schnuppern Sie urbanes Leben: mit dem Bike entdecken Sie die Hauptstadt Kolumbiens. Bogota entwickelte sich mit zahlreichen öffentlichen Plätzen, Straßen und modernen Alleen, 4500 Parkanlagen, 60 Museen und Kunstgalerien, 29 Kirchen von historischer Bedeutung zu einer der bedeutendsten Städte des Kontinents. Nicht zuletzt kann die Stadt auch mit dem weltweit längsten Fahrradwegnetz von ca. 300 km aufwarten! Gegen Abend treten Sie Ihren Heimflug an und verabschieden sich mit sportlichen Erinnerungen und tollen Impressionen von dem vielfältigen Land.

Enthaltene Leistungen ab Cali/an Bogota

  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Begleitfahrzeug
  • alle Ausflüge und Eintritte gemäß Programm
  • Biketrikot
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Ausreisegebühren im Reiseland; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Diese Tour ist eine Zubuchertour und wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet (es gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters).

Anforderungen

Die Höhenlagen dürfen nicht unterschätzt werden, wenn möglich vorher in den Alpen etwas akklimatisieren.

Strecke: insgesamt ca. 500 Kilometer, 8100 Höhenmeter. Diese Angaben sind nur Richtwerte! Zwei Drittel der Strecke fahren Sie auf breiten Naturstraßen, den Rest auf asphaltierten Nebenstraßen. Es ist stets ein Begleitfahrzeug dabei, welches Verpflegung, Bikeservice und Mitfahrgelegenheit bietet.

Zusatzinformationen

Mietbike: Frontgefederte Bikes von Bergamont können auf Wunsch gemietet werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit).

Eigenes Bike: Die Mitnahme des eigenen Bikes auf dem Flug ist limitiert, kostenpflichtig und muss vorher durch uns reserviert werden. Diese Reservierung bildet aber keine Transportgarantie, die Airline kann noch beim Check-in den Transport des Bikes ohne Angabe von Gründen verweigern!