Kuba

Der Osten Kubas – Santiago und Meer

Kultur und Natur erleben

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 1290 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KUBBOO

Bereisen Sie eine der geschichtlich und landschaftlich interessantesten, wenn auch einsamsten Gegenden Kubas. Nach der Rückkehr aus dem zweijährigen Exil in Mexiko wählte der spätere Jefe Maximo Fidel Castro die zerklüftete und ursprüngliche Landschaft der Sierra Maestra als Rückzugsgebiet. Dichtes Dschungelgrün, fantastische Wasserfälle, einsame Wanderpfade und die warmherzige Gastfreundschaft der Kubaner laden Sie ein, die authentische Schönheit des kubanischen Ostens auf dieser Reise kennenzulernen. Sie übernachten landestypisch in Privatpensionen und einfachen Hotels. Erleben Sie die charmanten Städte Bayamo, Baracoa und Santiago de Cuba und gehen Sie auf Tuchfühlung mit den Einheimischen beim Besuch der Tabakfabrik Holguins und der Schokoladenfinca Duaba. Diese Reise lässt sich perfekt kombinieren mit den Höhepunkten West- und Zentralkubas.

Höhepunkte

  • Koloniale Schätze: Santiago de Cuba, Baracoa und Bayamo
  • Besuch des Wasserfalls El Salto de Guayabo
  • Besuch der Tabakfabrik Holguin und der Kakaoplantage Finca Duaba
  • Erleben Sie die Schönheit der Sierra Maestra bei einer Wanderung zum Wasserfall El Salton
  • Entspannung und Baden in Playa Guardalavaca

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.11.2018 21.12.2018 1390 EUR täglich ab/an Holguín Anfragen
22.12.2018 02.01.2019 1490 EUR täglich ab/an Holguín Anfragen
2019
03.01.2019 30.04.2019 1390 EUR täglich ab/an Holguín Anfragen
01.05.2019 30.06.2019 1290 EUR täglich ab/an Holguín Anfragen
01.07.2019 18.08.2019 1390 EUR täglich ab/an Holguín Anfragen
18.08.2019 31.10.2019 1290 EUR täglich ab/an Holguín Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag auf Anfrage
Internationale Flüge ab 990 EUR
Touristenkarte 30 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft Holguín 1×A

    Ankunft am Flughafen und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Holguín – Bayamo – El Salton 1×(F/M/A)

    Nach dem Frühstück besuchen Sie die Stadt und die Tabakfabrik von Holguin. Anschließend führt Sie Ihr Weg nach Loma de la Cruz, einem Aussichtspunkt auf 275 Meter, wo Ihnen die Stadt der Parks mit seinen vielfältigen Plätzen und Grünanlagen zu Füßen liegt. Weiterfahrt nach Bayamo. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Innenstadt, bevor Sie das Mittagessen in einem Lokalrestaurant einnehmen. Im Anschluss geht es in die Sierra Maestra, eine beinahe immergrüne Gebirgskette bis zum Wasserfall El Salton. Hier haben Sie Gelegenheit zum Baden oder eine Wanderung durch die wunderschöne Gebirgsgegend zu unternehmen. Übernachtung im Hotel, direkt am Wasserfall.

  • 3. Tag: Sierra Maestra – El Cobre – Santiago de Cuba 1×(F/A)

    Sie sind heute zusätzlich mit einem Natur- und Regionkundigen Reiseleiter in der Sierra Maestra unterwegs. Erleben Sie die tropische Flora, die fantastischen Aussichten auf die Gebirgszüge und lernen Sie die Lebensgewohnheiten einer dort lebenden Bauernfamilie kennen. Es bietet sich noch einmal die Gelegenheit zum Baden am Wasserfall El Salton, bevor die Fahrt nach Santiago de Cuba weitergeht. Unterwegs besuchen Sie die Wallfahrtskirche der kubanischen Schutzpatronin, Basilica de la Virgen de la Caridad del Cobre. Übernachtung im Hotel.

  • 4. Tag: Santiago de Cuba 1×(F/M/A)

    Auf geht es zur Erkundung der Stadt. Sie nehmen an einer Stadtrundfahrt durch Santiago de Cuba teil. Sie besichtigen z.B. die Festung El Morro, den Friedhof Santa Ifigenia, die Moncada-Kaserne, den Revolutionsplatz und das älteste Haus Kubas Casa de Diego Velazquez. Anschließend nehmen Sie die Fähre zur vorgelagerten Insel Cayo Granma, welche Sie bei einem kurzen Spaziergang kennenlernen, bevor Sie im Restaurant das Mittagessen mit Blick auf den charmanten Hafen einnehmen. Auf dem Rückweg bietet sich Ihnen die Gelegenheit Santiago de Cuba zu durchstreifen, denn der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Am Abend besteht die Möglichkeit den karibischen Klängen in der Casa de la Trova zuzuhören oder die Tropicana – Show zu besuchen (beides optional). Übernachtung wie am Vortag

  • 5. Tag: Santiago – Baracoa 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Baracoa, eine bezaubernde kleine Stadt. Kolumbus segelte 1492 das erste Mal in die malerische Bucht, wovon noch heute ein mit Silber beschlagenes, altes Holzkreuz zeugt. Bis 1964 erreichte man Baracoa nur auf dem Seeweg, heute fährt man auf dem Landweg über eine sich durch die spektakuläre Landschaft schlängelnde Bergstrasse. Der malerische Ort und die umliegende Natur entschädigt für die in Kauf genommene Mühe. Lernen Sie Baracoa bei einem Spaziergang kennen. Historische Bauten, wie die alte spanische Festung Fuerte Matachín, die Catedral de Nuestra Señora de la Asuncion, der Ausblick auf die traumhaften Strände in der Umgebung und auf den magischen Tafelberg El Yunque werden Sie begeistern. Übernachtung in einer Casa particular.

  • 6. Tag: Baracoa – Finca Duaba – Fluss Toa – Baracoa 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Kakaoplantage Finca Duaba, wo Sie gemeinsam mit dem Kakaobauer die Geheimnisse zur Herstellung der Schokolade ergründen. Selbstverständlich genießen Sie am Ende der Tour eine Tasse Schokolade. Anschließend unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Fluss Toa, welcher auch zu einem erfrischenden Bad einlädt. Fahrt zurück nach Baracoa, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Nutzen Sie gern eine der vielen wunderbaren Paladares, Privatrestaurants mit landestypischer kreolischer Küche, sollten Sie vor dem Abendessen bereits Appetit haben (optional). Übernachtung wie am Vortag.

  • 7. Tag: Baracoa – Wasserfall El Salto de Guayabo im Nationalpark La Mensura 1×(F/M/A)

    Von Baracoa starten Sie heute in den größten zusammenhängenden Kiefernwald Kubas, dem Pinares de Mayari NP. Das Ziel der Wanderung sind die Saltos de Guayabo – die höchsten Wasserfälle Kubas, die über 300 Meter in die Tiefe stürzen. Es bleibt ausreichend Zeit zum Baden, bevor Sie weiter nach nach Pinares de Mayari fahren. Übernachtung in Hotel.

  • 8. Tag: Pinares de Mayari – Geburtshaus von Fidel und Raul – Playa Guardalavaca, Playa Esmeralda oder Playa Pesquero 1×F

    Auf dem heutigen Programm steht die Fahrt nach Biran, um das Geburtshaus von Fidel und Raul Castro zu besuchen. Ihre Reise endet mit der Fahrt nach Playa Guardalavaca, Playa Esmeralda oder Playa Pesquero, wo Sie eine individuelle Badenverlängerung verbringen können.

Enthaltene Leistungen ab Holguin/an Guardalavaca

  • Deutsche Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Privatunterkunft im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 3×M, 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfer am Abreisetag; Touristenkarte (ca. 30 €); Ausreisegebühr (derzeit in Ihrem Flugticket enthalten); optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Seit dem 01.05.2010 muss jeder Einreisende in Kuba eine Auslandskrankenversicherung haben und nachweisen können! Das Visum ist für die Einreise nach Kuba zwingend erforderlich und kann bei Verfügbarkeit über DIAMIR für ca. 30 € erworben werden.

Anforderungen

Flexibilität, Teamgeist und Komfortverzicht sind Grundvoraussetzung für diese Tour. Sie übernachten in 2-3*-Unterkünften (Hotels und Privatunterkünfte), wobei der Komfort in Kuba in der Regel unter dem in Europa gewohnten Standard liegt. Sie müssen mit gelegentlichen Wasser- oder Stromausfällen rechnen.

EIN WORT ZU KUBA

Kuba erlebt im Moment einen extrem starken Andrang, der die touristische Infrastruktur vor große Herausforderungen stellt. Schon immer waren bei Reisen auf Kuba Geduld und Flexibilität hilfreiche Begleiter, im aktuellen Jahr ist dies notwendiger denn je.

Bitte beachten Sie, dass Kuba noch immer ein sehr ursprüngliches, vom Sozialismus geprägtes Reiseland ist und gerade deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt, ähnlich verhält es sich u.U. mit der Servicebereitschaft – auch wenn die Kubaner ein sehr gastfreundliches Volk sind. Engpässe bei der Warmwasser- oder Stromversorgung sind möglich. Ebenso können die Gegebenheiten vor Ort zu kleineren Programmänderungen führen, und auch Änderungen der Unterkünfte können nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Wir legen höchsten Wert auf eine sehr gute Qualifikation unserer Reiseleiter. Diesen hohen Anspruch versuchen wir auch in den Zeiten des derzeitigen Booms aufrecht zu erhalten, aber in Einzelfällen kommen auch Tourenleiter zum Einsatz, die noch am Anfang Ihrer Karriere stehen.

Dank akribischer Vorbereitungen in Zusammenarbeit mit unseren Partneragenturen sind wir in der Lage, auch bei der derzeit extrem hohen Nachfrage die hohe Qualität unserer Reisen überwiegend zu halten. Sollte uns dies in Ausnahmefällen einmal nicht gelingen, bitten wir um Ihr Verständnis.
Sie werden Kuba in einer sehr spannenden Phase des Umbruchs und Wandels erleben. Eine gewisse Nachsicht und das „Einlassen“ auf Land und Leute sind in Kuba der Schlüssel zu einer erlebnisreichen und schönen Reise – genießen Sie das einmalige kubanische Flair!

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.