Algerien

Saoura- Oasen

Ihr Reisepezialist

Alexander Renn

Alexander Renn

Teamleiter Verkauf Arabische Halbinsel & Nordafrika
Reisen anzeigen

Allgemeines

Algerien, mit der Hauptstadt Algier, liegt im Norden von Afrika und ist mit 2,38 Mil. km² das zweitgrößte Land des Kontinents. Es grenzt im Südwesten an Mali, im Südosten an Niger, im Osten an Libyen und Tunesien, im Norden an das Mittelmeer und im Westen an Marokko und Mauretanien. Algier war bereits in der Antike eine wichtige Hafenstadt und dank des trockenen Wüstenklimas sind viele eindrucksvolle Bauwerke erhalten geblieben. Als ehemalige französische Kolonie ist Algerien seit 1962 unabhängig.

Klima:

Algerien, als mittleres der Maghrebländer, liegt in Nordafrika. Das relativ große Land kann generell in zwei klimatische Zonen eingeteilt werden. An den Küstenbereichen am Mittelmeer sowie in den Bergen herrscht ein mediterranes Klima. Der Rest des Landes wird mehr oder weniger vom Wüstenklima der Sahara dominiert.

Beste Reisezeit:

Das Küstengebiet eignet sich aufgrund des gemäßigten Mittelmeerklimas nahezu ganzjährig zum Reisen. Ideale Temperaturen herrschen hier besonders im Zeitraum von Mai bis September. Für die Region der Sahara hingegen empfiehlt sich eine Reise am ehesten zwischen November und April. Nachts muss man aber – wie für das Wüstenklima typisch – mit empfindlichen Temperaturstürzen rechnen.

Flugdauer/ Ortszeit:

Die Flugzeit von Frankfurt nach Algier beträgt in etwa 3 Stunden. Algier verfügt über die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) ohne Umstellung auf die Sommerzeit (MESZ).

Karte