Bangladesch

Boot auf den Sunderbans

Ihre Reisespezialistin

Maria Michel

Verkauf & Beratung Sri Lanka, Indien, Bhutan und Bangladesch
Reisen anzeigen

Allgemeines

Bangladesch grenzt an die fünf indischen Bundesstaaten Westbengalen, Assam, Meghalaya, Tripura und Mizoram, sowie an Myanmar und den Golf von Bengalen. Der größte Teil Bangladeschs wird dabei vom Deltabereich der Flüsse Brahmaputra, Ganges und Meghna gebildet; ein von vielen Wasserläufen durchzogenes ebenes Gebiet. Die Hauptstadt Dhaka liegt gerade einmal sechs Meter über dem Meer. Im Mündungsbereich des Ganges und Brahmaputra erstrecken sich über weite Teile entlang der Küste die Mangrovengebiete der Sundarbans.

Klima:

Bangladesch, am Golf von Bengalen nahe Indien, unterliegt klimatisch dem Einfluss der tropischen Monsune. Die kühlste Jahreszeit ist zwischen November und Februar. Dann ist es vergleichsweise trocken und die Temperaturen liegen im Durchschnitt unter 30°C. In der Vormonsunzeit zwischen März und Juni ist es heißer und ab und an treten heftige Regenstürme auf. Die Hauptregenzeit ist von Juni bis September. In dieser Zeit fällt der Regen sehr heftig, insbesondere im Osten des Landes, was zu massiven Überschwemmungen und Behinderungen führen kann.

Beste Reisezeit:

Die optimale Reisezeit für Bangladesch ist in der kühleren Jahreszeit nach dem Monsunregen zwischen November bis Februar. Wegen der sehr feuchten und heißen Bedingungen sowie den massiven Behinderungen durch den Monsun und der tropische Stürme, sollten Reisende die übrigen Monate des Jahres eher meiden.

Flugdauer / Ortszeit:

Die Flugzeit ab Frankfurt beträgt etwa 12 Stunden. Die Ortszeit liegt bei MEZ +5 Stunden.

Karte