Bhutan

Kloster Taktshang (Tigernest)

Allgemeines

Bhutan ist ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land. Das kleine (letzte) Himalaya-Königreich bietet seinem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und eine große Mannigfaltigkeit der Natur. Das kulturelle Erbe dieses Landes ist immens und noch längst nicht vollständig erforscht. Durch Jahrhunderte lange Isolation und die Beschränkung der Einreisemöglichkeiten hat sich die bhutanische Kultur fast unverfälscht erhalten können. Die Regierung von Bhutan verfolgt den Kurs eines sanften Qualitätstourismus, um die natürliche Schönheit und das kulturelle Erbe des Landes zu schützen. Auch die Bewahrung der Natur ist eines der Hauptanliegen der bhutanischen Regierung. Das Land ist unter den Top 10 der hochwertigsten Reisedestinationen der Welt geführt. Eine Reise nach Bhutan ist ein einmaliges Reiseerlebnis!

Klima:

Das Klima in Bhutan ist aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen in den einzelnen Landesteilen sehr verschieden. Während im Süden subtropisches bis tropisches Klima mit hohen Temperaturen und ergiebigen Regenfällen während des Monsuns vorherrscht, verfügen die Täler Zentralbhutans über ein gemäßigtes Klima mit kühlen Wintern und wärmeren Sommern. Im Hochgebirge sind die Winter extrem streng und die Sommer eher kühl.

Beste Reisezeit:

Als beste Reisezeit bieten sich die relativ trockenen Zeiträume zwischen März und Mai sowie von Mitte September bis Mitte November an: Dann lockt der Frühling mit blühenden Blumenteppichen und der Herbst bietet eine sehr gute Sicht auf die weißen Gipfel vor tiefblauem Himmel. Aufgrund der heftigen Niederschläge sollte man die Monsunzeit in den Monaten Juni bis August eher meiden.

Flugdauer/Ortszeit:

Nach Bhutan gibt es keine Direktflüge von Deutschland. Die Anreise erfolgt über Kathmandu in Nepal, Delhi oder Kalkutta in Indien (die Flugdauer beträgt ca. 13 Stunden), gefolgt von einem spektakulären, ein- bis zweistündigen Weiterflug über den Himalaya nach Paro. Für die Anreise nach Bhutan und die Rückreise nach Deutschland sollten jeweils zwei bis drei Tage mit einer Übernachtung in Nepal oder Indien eingeplant werden.
Die Ortszeit liegt bei MEZ +5 Stunden.

Ihre Reisespezialisten

Konstanze Sturm

Konstanze Sturm

Produktmanagement, Verkauf & Beratung Himalaya & Südasien
Melanie Wiegand

Melanie Wiegand

Verkauf & Beratung Himalaya & Südasien, Ostasien

Gruppenreisen

Individualreisen