Botswana

Unterwegs im Mokoro

Ihre Reisepezialisten

Reisen anzeigen

Allgemeines

Das bezaubernd schöne Botswana im südlichen Afrika ist nicht nur für das Okavango-Delta bekannt, das größte Binnendelta der Welt und ein Naturwunder der Superlative, sondern genauso für grandiose Landschaften und für seine Nationalparks und Schutzgebiete, die zu den besten Safari-Regionen der Welt zählen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Botswana zu erkunden.

Botswana grenzt im Westen und Norden an Namibia, im Süden an Südafrika, im Osten an Simbabwe und an einer Stelle im Nordosten an Sambia an. Der Name leitet sich von der Ethnie der Tswana ab, die die Bevölkerungsmehrheit bildet. Etwa 2 Millionen Einwohnern leben im Land und die zwei Amtssprachen sind Englisch und Setswana. Letztere ist die Muttersprache der meisten Einheimischen. Ab der Sekundarstufe wird auf Englisch unterrichtet. Die meisten Einwohner verstehen und sprechen beide Sprachen. Die größte kulturelle Veranstaltung ist das alljährlich im April stattfindende Maitisong-Festival in der Hauptstadt Gaborone, zu dem Theater- und Musikgruppen aus dem ganzen südlichen Afrika anreisen.

Botswana wird häufig als Vorzeigeland Afrikas eingestuft. Seit seiner Unabhängigkeit 1966 verfügt es über eine freiheitlich-demokratische Grundordnung und eine legitimierte Regierung. Diese Stabilität macht Botswana zu einem sehr beliebten Reiseziel im südlichen Afrika. Das jährliche Wirtschaftswachstum ist regelmäßig das höchste aller afrikanischen Länder. Grund dafür ist der Diamantenexport. Das Land ist geprägt von zwei faszinierenden Gegensätzen. Einerseits besteht Botswana zum größten Teil aus der Kalahari-Wüste, einer weithin ebenen Dornsavanne, zum anderen bietet das Okavango-Delta (UNESCO-Welterbe) mit seinen unzähligen Wasserwegen hunderten von Tierarten Lebensraum. Etwa 20% der Landesfläche nehmen Nationalparks und Wildreservate ein. Darüber hinaus gibt es geschützte Wildgebiete, die um die Parks und Reservate liegen. Einzigartige Tier- und Pflanzenbeobachtungen erwarten Sie!

Klima:

In Botswana werden in der Zeit zwischen September und November bis zu 35 Grad Celsius erreicht, tagsüber sind 25 Grad Celsius im Durchschnitt möglich. Obwohl es in dieser Zeit trocken ist, kann es nachts zu Frost kommen.

Beste Reisezeit:

Für Tierbeobachtungen in den Nationalparks empfiehlt sich der Zeitraum zwischen Juni und Oktober. In der Regenzeit von Dezember bis März hingegen sind Safaris kaum möglich.

Flugdauer / Ortszeit:

Ab Frankfurt gibt es keinen Direktflug, wodurch die Flugzeit etwa 17 Stunden beträgt. Es gibt keine Zeitverschiebung.

Karte