Nigeria

Kamberi Frau

Allgemeines

Klima:

Nordnigeria weist wechselfeuchtes Tropenklima auf, hier sind die Temperaturen höher als im Süden. Entsprechend der Äquatornähe ist es im südlichen Teil Nigerias feuchter mit ergiebiger Regenzeit zwischen April und November und enorm hoher Luftfeuchtigkeit, die das ganze Jahr über zwischen 85 und 95% beträgt. Im Norden verkürzt sich die Regenzeit um zwei Monate (zwischen Mai und September), die Trockenzeit ist durch den Harmattan geprägt. Durch die geringere Luftfeuchtigkeit sind die durchschnittlichen Temperaturen von 28,5 Grad Celsius in Südnigeria besser zu ertragen.

Beste Reisezeit:

Am besten entgehen Nigeriareisende während der trockenen Monate zwischen November und März der extremen Schwüle, die das Land während der Regenmonate erfasst. Einzig das Hochplateau Bauchi sowie das Hochland von Jos sind das ganze Jahr über gut als Reiseziele möglich.

Flugdauer/Ortszeit:

Nach Nigeria benötigt das Flugzeug ab Frankfurt ungefähr 6,5 Stunden. Ein Zeitunterschied existiert nicht.

Ihr Reisespezialist

Thorsten Doss

Thorsten Doß

Verkauf & Beratung West- und Zentralafrika

Reisethemen in Nigeria

Gruppenreise