Spanien

Casa del Guarde und Porters Lodge von Gaudí

Ihre Reisespezialistin

Reisen anzeigen

Allgemeines

Spanien liegt im Südwesten Europas und nimmt den größten Teil der Iberischen Halbinsel ein. Das Land grenzt im Norden an Frankreich, im Osten an das Mittelmeer, im Süden an die Straße von Gibraltar und im Westen an Portugal und den Atlantischen Ozean. Das Staatsgebiet umfasst auch die Balearen, die Kanarischen Inseln und die Provinzen Melilla und Ceuta in Nordafrika. Hauptstadt ist Madrid. Andalusien ist von den 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens die südlichste, die auf dem Festland liegt

Klima:

Spanien gehört besonders durch seine verschiedenen Höhenlagen zu unterschiedlichen Klimazonen. So kommt im Norden sowohl Gebirgsklima mit verschneiten Wintern als auch atlantisch geprägtes Küstenklima vor. An der spanischen Nordküste sind die Winter milder, die Sommermonate kühl-gemäßigt und es gibt mehr Niederschlag. Im kontinentalen, nördlichen Teil des Landesinneren werden sehr warme, trockene Sommer erwartet. In Richtung des Mittelmeers nimmt der mediterrane Einfluss zu. Auf den subtropischen Kanaren sind die Winter mild, speziell von Oktober bis Februar regnet es verstärkt. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über angenehm.

Beste Reisezeit:

Speziell für Badeurlaub ist Spanien inklusive seiner Inseln ein attraktives Ganzjahresziel. Im Winter kann auf den Kanaren noch ausgiebig Sonne getankt werden. Für Touren ins Innere des Landes ist eher der Frühling mit seinen angenehmen Temperaturwerten empfohlen, am Mittelmeer ist es im Sommer häufig bereits zu heiß für Wanderungen. Im Oktober ist mit Wolkenbrüchen zu rechnen. Die Skisaison in Spanien verläuft zwischen Dezember und April.

Flugdauer / Ortszeit:

Eine Autofahrt nach Spanien dauert ungefähr 20 Stunden, mit dem Flugzeug erreicht man Spanien in 2,5 Stunden. In Spanien gibt es keine Zeitdifferenz zur MEZ.

Karte