Madagaskar

Im Land der Opuntien

Tierbeobachtung

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 2990 EUR
Dauer 11 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode MADWNO

Entdecken Sie mit uns einen der faszinierendsten Inselstaaten der Erde – Madagaskar. Auf dieser Komfortreise werden Sie in exzellenten Unterkünften mit ausgezeichnetem Service und einer fabelhaften madagassischen Küche untergebracht und erleben eine einzigartige und außergewöhnliche Pflanzen- und Tierwelt.

Inselquerung – von der West- zur Ostküste

Lassen Sie sich von den gegensätzlichen Landschaften der Insel faszinieren. Beginnend in Morondava besuchen Sie die berühmte Baobab-Allee und das Kirindy-Reservat, bevor Sie weiter in die dichten und üppig grünen Primärwälder nach Andasibe fahren. Im Reservat von Analamazaotra können Sie neben zahlreichen Lemuren den Indri-Indri durch die Baumwipfel schwingend beobachten. Die Reise führt Sie weiter über die „Insel der Lemuren“ – das Vakona-Reservat in das idyllisch, zwischen Zimt- und Edelholzbäumen gelegene Palmarium-Reservat am Ufer des Ampitabe-Sees. Nach einer Bootsfahrt auf der längsten Wasserstraße der Welt – dem Pangalanes-Kanal – erreichen Sie Tamatave an der Ostküste Madagaskars. Hier endet Ihre Reise von der West- zur Ostküste mit einer Rikscha-Fahrt durch die Stadt. Lassen Sie das Erlebte bei einer Badeverlängerung auf der vorgelagerten Insel Sainte-Marie an der Ostküste oder mit einem Besuch der abgeschieden liegenden Dornenwälder und dem Mandrare-Fluss im tiefen Süden des Landes ausklingen.

Insel Sainte-Marie (optionale Verlängerung)

Neben traumhaften Sandstränden bietet Ihnen Sainte-Marie auch interessante Ausflugsziele. Wie wäre es mit einem Ausflug auf den Piratenfriedhof oder einer Fahrt mit einer traditionellen Piroge zur Lagune der Insel „Ile aux Nattes“? Besonders empfehlenswert ist eine Bootsfahrt zur Beobachtung der Buckelwale zwischen Juli und September. Die beste Reisezeit für Sainte-Marie ist von Anfang März bis Ende November.

Luxus pur im Süden Madagaskars (optionale Verlängerung)

Entdecken Sie den selten besuchten Süden des Landes sowie die Vielfalt und Schönheit der Trocken- und Dornenwälder in der Berenty-Lodge und dem luxuriösen Mandrare-River-Camp. Im Berenty-Privatpark lassen sich eine Vielzahl der hier beheimateten Lemuren, Ringelschwanzmakis und die „tanzenden“ Sifakas beobachten. Mit der Dunkelheit kommen die nachtaktiven Tiere zum Vorschein und mit etwas Glück entdecken Sie auf einer Wanderung den kleinen Mausmaki.

Höhepunkte

  • Räuberische Fossa im Kirindy-Reservat
  • Bootsfahrt auf dem Pangalanes-Kanal
  • Indri-Indri im Reservat von Analamazaotra
  • Majestätische Baobab-Allee im Sonnenuntergang
  • Chamäleons und Lemuren im Reservat von Perinet
  • Optional: Badeverlängerung auf der Insel Sainte Marie
  • Optional: Verlängerung im Süden – Berenty-Privatpark und Dornenwald am Mandrare-Fluss

Das Besondere dieses Bausteins

  • In geschmackvollen, naturnahen Unterkünften die Höhepunkte Madagaskars mit Komfort erleben

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.04.2020 30.11.2020 ab 2990 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 540 EUR
3 Tage Verlängerung Sainte Marie pro Person im DZ ab 790 EUR
6 Tage Verlängerung Berenty-Privatpark und Mandrare River Camp (ab 2 Personen) ab 4790 EUR
Internationale Flüge ab 1090 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Individuelle Anreise auf Madagaskar. Ankunft in Antananarivo und Transfer ins Stadthotel. Übernachtung im Lokanga Boutique Hotel.

  • 2. Tag: Flug an die Westküste 1×(F/A)

    Am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht und reisen weiter nach Morondava – an die Westküste. Nach Ankunft werden Sie in Ihr Strandhotel gebracht und besuchen am Nachmittag das malerische Fischerdorf Betania. Übernachtung im Hotel Palissandre Cote Ouest.

  • 3. Tag: Kirindy-Reservat und Baobab-Allee 1×(F/A)

    Vormittags besuchen Sie das Kirindy-Reservat. Neben den Lemuren werden Sie auch Chamäleons und seltene Vögel zu Gesicht bekommen. In Zusammenarbeit mit der Uni Göttingen hat das Deutsche Primatenzentrum DPZ im Kirindy-Forest eine Forschungsstation aufgebaut, um das Verhalten und die Ökologie von Lemuren und anderen Wirbeltieren zu untersuchen. Anschließend Fahrt nach Morondava, wo Sie die weltweit einzigartige Baobab-Allee besuchen und genügend Zeit haben, um einmalige Fotos von dieser Traumlandschaft zu machen. Ein Höhepunkt jeder Madagaskarreise. Übernachtung wie am Vortag.

  • 4. Tag: Erholung an den Stränden von Nosy Kely 1×(F/A)

    Der heutige Tag bietet Ihnen Zeit zur Entspannung und Erholung an den Stränden von Nosy Kely. Wer es aktiv mag, kann sich beispielsweise beim Hochseeangeln, Schnorcheln oder Tennis probieren. Weiter können Sie sich im Ort Fahrräder und/oder Quad-Bikes anmieten oder eine Kanu- oder Kajaktour unternehmen. Übernachtung wie am Vortag.

  • 5. Tag: Flug von Morondava nach Antananarivo 1×F

    Sie verlassen die Westküste und fliegen zurück nach Antananarivo. Je nach Ankunftszeit empfiehlt sich ein Ausflug zum Königspalast. Von hier genießen Sie einen herrlichen Panoramablick über die Hauptstadt. Übernachtung im Lokanga Boutique Hotel.

  • 6. Tag: Schmetterlingsfarm in Marozevo – Fahrt nach Andasibe 1×(F/A)

    Heute erwartet Sie das Naturreservat von Analamazaotra, besser bekannt als Reservat von Perinet. Auf Ihrer Fahrt besuchen Sie die Schmetterlingsfarm in Marozevo, wo neben einer Vielzahl der farbenprächtigen Falter auch zahlreiche Chamäleonarten, Eidechsen, Schlangen sowie Fledermäuse zu sehen sind. Im nahe gelegenen Bergwald haben Sie die erste Gelegenheit zur Sichtung von Sifakas, bevor Sie weiter nach Andasibe fahren. Am Abend, wenn die nachtaktiven Mausmakis langsam erwachen, gehen Sie in der Nähe des Reservates auf Pirsch. Übernachtung in der Vakona Forest Lodge.

  • 7. Tag: Perinet-Reservat 1×(F/A)

    Heute besuchen Sie am Morgen das Reservat von Perinet, wo im ursprünglichen tropischen Regenwald eine Vielfalt an seltenen Tieren und Pflanzen zu entdecken sind, darunter Dutzende verschiedene Chamäleons, nachtaktive Lemuren und seltene endemische Vögel, wie etwa die blaue Madagaskarvanga. Hier finden Sie die größte Lemurenart – die Indri-Indri inmitten der Baumwipfel. Charakteristisch für den Indri ist sein durchdringender Schrei, der Stummelschwanz, das lange dichte, schwarz-weiße Fell und die 70 cm Körperlänge, die ihn zum größten aller Halbaffen macht. Im nahen Bergwald leben Diadem-Sifakas und Braune Lemuren. Übernachtung wie am Vortag.

  • 8. Tag: Weg in „das Nest der Träume“ – Akanin’ny Nofy 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück fahren Sie nach Manambato und steigen in ein Boot um (evtl. gemeinsam mit anderen Passagieren). Nach einer etwa 2-stündigen Fahrt erreichen Sie Ihre komfortable Unterkunft direkt am Ufer des Ampitabe-See. Übernachtung im Palmarium Hotel.

  • 9. Tag: Palmarium-Reservat – Suche nach dem Aye-Aye 1×(F/A)

    Auf einer mehrstündigen Wanderung durch das Palmarium-Lemurenreservat können Sie hier mehrere, der für Madagaskar so typischen Lemurenarten, entdecken und von der Nähe beobachten. Nicht weniger sehenswert ist die einzigartige Fauna der großzügigen Anlage, wo Sie u.a. fleischfressende Pflanzen mit bis zu 10 cm langen Fangbechern bewundern können. Am Abend geht es auf eine abenteuerliche Fahrt zu einer der benachbarten Inseln und Sie gehen auf die Suche nach dem Aye-Aye. Der nachtaktive Lemur ist auch als Fingertier bekannt und zeichnet sich durch seinen überlangen Mittelfinger aus. Übernachtung wie am Vortag.

  • 10. Tag: Bootsfahrt auf dem Pangalanes-Kanal 1×F

    Sie verlassen das „Nest der Träume“ ebenso wie Sie es erreicht haben. Mit dem Boot (evtl. gemeinsam mit anderen Passagieren) gleiten Sie entlang an Fächerpalmen und vorbei an Fischerdörfern über den Pangalanes-Kanal, der längsten Wasserstraße der Welt, bis nach Tamatave. Auf einer Rikscha-Fahrt erkunden Sie die große Metropole an der Ostküste. Übernachtung im Calypso-Hotel.

  • 11. Tag: Abreise 1×F

    Je nach Flugzeit werden Sie zum Flughafen gefahren und treten Ihre Rückreise oder individuelle Verlängerung an. Wir empfehlen Ihnen eine Verlängerung auf der verträumten Insel Sainte Marie oder eine 6-tägige Verlängerung in den Süden Madagaskars. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit und wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 8 und 10 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Enthaltene Leistungen Sonntags ab Antananarivo/an Tamatave

  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Wechselnde lokale Park-/Naturführer
  • Inlandsflüge Antananarivo-Morondava und zurück in Economy Class
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Motorbootfahrt Manambato – Akanin’ny Nofy
  • Bootsfahrt auf dem Pangalanes-Kanal
  • Rikscha-Fahrt in Tamatave
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • Hotel- und Touristensteuer
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 10×F, 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 35 €); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Räuberische Fossa im Kirindy-Reservat
  • Bootsfahrt auf dem Pangalanes-Kanal
  • Indri-Indri im Reservat von Analamazaotra
  • Majestätische Baobab-Allee im Sonnenuntergang
  • Chamäleons und Lemuren im Reservat von Perinet
  • Optional: Badeverlängerung auf der Insel Sainte Marie
  • Optional: Verlängerung im Süden – Berenty-Privatpark und Dornenwald am Mandrare-Fluss

Das Besondere dieses Bausteins

  • In geschmackvollen, naturnahen Unterkünften die Höhepunkte Madagaskars mit Komfort erleben

Anforderungen

Flexibilität, Teamgeist, Interesse und Toleranz für andere Kulturen sowie eine gute Kondition sind auf dieser Reise unabdingbar.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte