Die letzten Meter zum Gipfel des Iztaccíhuatl
Beste Laune kurz vor dem Gipfel des Pico de Orizaba
Puebla
Sonneanuntergang auf dem Dach der Hacienda Santa Barbara mit Blick auf den Malinche

Malinche (4461 m), Iztaccíhuatl (5286 m) und Pico de Orizaba (5640 m)

Bergexpedition auf den höchsten Vulkan Nordamerikas mit kulturellen Höhepunkten im Land der Azteken

Highlights

  • Akklimatisationsgipfel: Malinche (4461 m) und Iztaccíhuatl (5286 m)
  • Mystische Tempelstadt Teotihuacán (UNESCO)
  • Blick auf den aktiven Vulkan Popocatépetl
  • Koloniales Flair in der Altstadt von Puebla (UNESCO)
  • Pulsierende Metropole Mexiko-Stadt

Fakten

Darum geht´s:

Diese einsteigerfreundliche Bergexpedition begeistert mit einer enormen Vielfalt an landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Eindrücken. Es erwartet Sie eine perfekte Kombination aus Bergsteigen und Kultur mit imposanten Bergtouren auf die schönsten und höchsten Gipfel des Landes sowie zahlreichen interessanten Einblicken in die bewegte Geschichte Mexikos.

Pico de Orizaba, der höchste Vulkan Nordamerikas

Unsere optimale Höhenanpassung mit den Gipfeltouren auf den Malinche und Iztacchíhuatl bringt Sie schnell auf Touren und bildet die Grundlage für die erfolgreiche Besteigung des Pico de Orizaba, dem höchsten Gipfel des Landes und höchsten Vulkan Nordamerikas, der in der alten Sprache der Azteken auch Citlaltépetl genannt wird, oder zu deutsch: „Berg der Sterne“. Immer wieder bieten sich Ihnen fantastische Ausblicke auf spektakuläre Vulkangipfel und mit etwas Glück sind Sie hautnah dabei, wenn einer der aktivsten Vulkane Mexikos, der berühmte Popocatépetl, eine gewaltige Aschewolke in den Himmel stößt.

In die farbenfrohe und lebendige Kultur Mexikos eintauchen

Neben den einzigartigen Landschaften erkunden Sie unter anderem die eindrucksvollen Tempelanlagen von Teotihuacán (UNESCO-Weltkulturerbe) und Cacaxtla, schlendern durch die bunten Gassen der kolonialen Altstadt von Puebla, besichtigen die einzigartigen Wandgemälde im Regierungspalast von Tlaxcala, mischen sich bei einem Marktbesuch unter das Volk und begeben sich auf eine spannende Entdeckungstour durch das Zentrum von Mexiko-Stadt.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Maximilian Delang
Maximilian Delang
Produktdesign & Reiseberatung Expeditionen
Meine Liebe zu den Bergen habe ich erst spät während eines Auslandspraktikums in Peru entdeckt. Als frisch gebackener Fremdsprachenkorrespondent wollte ich die Welt erkunden. Da kamen mir die sagenumwobenen Schnee- und Eisberge der Anden gerade recht und haben mich magisch angezogen. Sofort war klar: ich muss da rauf! Völlig unerfahren... Mehr

54 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Das sagen unsere Kunden

Roland F.

Dies war meine 3. Reise mit Diamir und wie die Reisen vorher, war alles sehr gut geplant/organisiert. Die Guides vor Ort waren wieder sehr freundlich, kompetent und sie waren immer für jeden da. Die komplette Reise hat mir sehr gut gefallen, sowohl die Besteigung der 3 Vulkane wie auch die…

Alter Käfer

Das Besondere an dieser Reise

  • Perfekte Kombination aus Bergsteigen und Kultur
  • Übernachtung in einer Hacienda aus dem 17. Jh.
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 12.01.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

10.11.24 – 23.11.24 3500 EUR EZZ: 390 EUR
22.12.24 – 04.01.25 3830 EUR EZZ: 390 EUR

Termine 2025

12.01.25 – 25.01.25 3830 EUR EZZ: 390 EUR
02.02.25 – 15.02.25 3500 EUR EZZ: 390 EUR
09.11.25 – 22.11.25 3790 EUR EZZ: 390 EUR
21.12.25 – 03.01.26 3880 EUR EZZ: 390 EUR

Termine 2026

11.01.26 – 24.01.26 3880 EUR EZZ: 390 EUR
01.02.26 – 14.02.26 3790 EUR EZZ: 390 EUR

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 950 EUR

Diese Momente nur für Sie?

Diese Reise ist ab 3990 EUR zzgl. Flug auch als DIAMIR-Privatreise buchbar. Oktober bis Februar täglich ab 2 Personen mit Englisch sprechender, lokaler Reiseleitung

DIAMIR-Privatreise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Mexiko-Stadt

Blick aus der Vogelperspektive auf die Metropole Mexiko-Stadt

Individuelle Anreise nach Mexiko-Stadt. Am Abend Begrüßungsessen mit allen Teilnehmern. Übernachtung im Hotel. (Schlafhöhe ca. 2100 m, Fahrzeit ca. 15min).

1×A
2. Tag

Teotihuacán (UNESCO) – Hacienda Santa Barbara

UNESCO-Weltkulturerbe Teotihuacán

Am Morgen fahren Sie zum UNESCO-Weltkulturerbe Teotihuacán, eine der eindrucksvollsten Ruinenstätten der Welt. Die Pyramidenanlage wurde bereits vor der Zeit der Azteken von einem unbekannten Volk erbaut und ist bei den bisherigen Ausgrabungen nur zum Teil freigelegt worden. Sie unternehmen eine Besichtigungstour, bei der Sie einige der wichtigsten Gebäude erkunden, wie die 63 m hohe Sonnenpyramide, die Mondpyramide und den Tempel zu Ehren des allgegenwärtigen Schöpfergott der aztekischen Mythologie Quetzalcóatl sowie dem Wasser- und Regengott Tlaloc. Nach dem Mittagessen haben Sie Gelegenheit, das „Getränk der Götter“ zu kosten: Pulque, ein alkoholisches Getränk aus fermentierten Agaven, und lernen den interessanten Herstellungsprozess kennen. Anschließend fahren Sie weiter bis an den Fuß des Malinche. Übernachtung in der Hacienda Santa Barbara, einem Landgut aus dem 17. Jh. (Schlafhöhe ca. 2700 m).

1×(F/M/A)
3. Tag

Gipfeltag Malinche (4461 m)

Gipfelglück am Malinche

Mit 4461 m ist der Malinche ein idealer Berg zur Höhenanpassung und Vorbereitung für den Iztaccíhuatl sowie den Pico de Orizaba. Sie starten zeitig am Morgen mit dem Fahrzeug und fahren bis zum Ausgangspunkt der Wanderung auf ca. 3100 m, von dem Sie in ca. 4h den Gipfel erreichen. Der Anstieg ist technisch einfach. Am Nachmittag können Sie auf der Hacienda entspannen oder ein traditionelles Temazcal Ritual: ein Dampfbad begleitet von einem Schamanen, genießen (Zusatzkosten: ca. 30 EUR pro Person, max. 5 Personen pro Durchgang, Voranmeldung notwendig). Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 1350 m↑↓).

1×(F/M (LB)/A)
4. Tag

Basislager Iztaccíhuatl (3970 m)

Basislager am Iztaccíhuatl

Nach dem Frühstück besichtigen Sie die liebevoll renovierten und ursprünglich belassenen Anlagen der familiengeführten Hacienda, bevor Sie weiter zum Basislager am Fuß des Iztaccíhuatl fahren. Mit einem fantastischen Blick auf Ihr nächstes Gipfelziel und den Popocatépetl schlagen Sie die Zelte im Sattel zwischen den beiden Vulkanen auf. Übernachtung im Zelt. (Schlafhöhe ca. 3970 m).

1×(F/A)
5. Tag

Wanderung zur Höhenanpassung

Akklimatistionswanderung mit Blick auf den aktiven Popocatepetl

Zur Höhenanpassung unternehmen Sie heute eine Wanderung an den Flanken des Iztaccíhuatl bis auf ca. 4500 m. Dabei haben Sie immer wieder herrliche Ausblicke auf das Gipfelmassiv des Izta und auf seinen Nachbarn Popocatépetl, einen der aktivsten Vulkane Mexikos. Am Nachmittag bereiten Sie den bevorstehenden Gipfeltag vor. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h).

1×(F/M (LB)/A)
6. Tag

Gipfeltag Iztaccíhuatl (5286 m) – Puebla

Aufstieg über den Gletscher am Iztaccihuatl

Sehr zeitig starten Sie den Aufstieg zum ersten 5000er Ihrer Reise. Der dritthöchste Berg Mexikos wird wegen seiner markanten Form auch „die schlafende Frau“ genannt. Durch Felsen und Geröll schlängelt sich der Weg auf beiden Seiten des Bergrückens nach oben. Nach etwa 3-4h erreichen Sie die Hütte Grupo de los Cien. Sie steigen weiter über den langgezogenen Grat auf und überqueren die Überreste des Gletschers. Nach ca. 7-8h erreichen Sie schließlich den höchsten Punkt des Berges, „El Pecho“ (die Brust) auf 5286 m. Sie stehen direkt gegenüber des aktiven Popocatépetl und können einen fantastischen Ausblick genießen. Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg (ca. 5h). Nach einer kurzen Stärkung fahren Sie weiter nach Puebla, wo Sie im zentral gelegenen Hotel eine Warme Dusche genießen und sich von dem anstrengenden Gipfeltag erholen können. Gemeinsames Abendessen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 12-13h, 1200 m↑↓). (Schlafhöhe ca. 2130 m).

1×(F/M (LB)/A)
7. Tag

Koloniale Altstadt von Puebla (UNESCO)

Fountain, theater, and Puebla sign in historic Puebla, Mexico

Heute schlendern Sie durch die Gassen der kolonialen Altstadt von Puebla (UNESCO-Weltkulturerbe), in denen das alte und das neue Mexiko aufeinandertreffen und besichtigen die schönsten Sehenswürdigkeiten wie die imposante Kathedrale am Hauptplatz und das reich vergoldete Kirchenschiff des Kloster Santo Domingo. Bei guter Sicht können Sie in den Straßenfluchten die umliegenden Vulkane Malinche, Iztacchíhuatl, Popocatépetl und sogar den Pico de Orizaba erspähen. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
8. Tag

Puebla – Miguel Hidalgo (3420 m)

Zu Füßen des Pico de Orizaba gibt es prächtige Kiefernwälder.

Heute fahren Sie in Richtung Pico de Orizaba in die kleine Ortschaft Miguel Hidalgo an den Hängen des Vulkans. Sie beziehen die gemütliche Bergsteigerunterkunft einer lokalen Familie und können nach dem Mittagessen auf eine kleine Wanderung in der Umgebung gehen. Am Nachmittag bereiten Sie den bevorstehenden Transport mit Allradfahrzeugen in das Basislager vor. Übernachtung im Gästehaus. (Schlafhöhe ca. 3420 m).

1×(F/M/A)
9. Tag

Basislager Pico de Orizaba (4250 m)

Die warme Berghütte am Orizaba läd zum Entspannen ein.

Nach dem Frühstück werden die Allradfahrzeuge beladen und Sie fahren über steile Sandpisten hinauf zum Basislager Piedra Grande. Während Sie eine Wanderung zur Höhenanpassung unternehmen, errichtet unser Team bereits das Zeltlager in der Nähe der Berghütte. Zurück im Lager beginnen Sie mit der Vorbereitung des Gipfeltages. Übernachtung im Zelt. (Schlafhöhe ca. 4250 m).

1×(F/M (LB)/A)
10. Tag

Gipfeltag Pico de Orizaba (5640 m) – Tlaxcala

Höhepunkt – der 5640 m hohe Gipfel des Pico de Orizaba

Gipfeltag am höchsten Vulkan Nordamerikas – dem Pico de Orizaba, oder Citlaltépetl (zu Deutsch: Berg der Sterne), wie die Einheimischen ihn nennen. Bereits kurz nach Mitternacht beginnen Sie den Aufstieg. Nach ca. 2-3h durch ein Felsenlabyrinth müssen am Einstieg auf den Jampa-Gletscher die Steigeisen angelegt werden und die Route verläuft weiter über Firn und Eis. Die Hangneigung ist dabei mit etwa 35° Steilheit recht moderat, bis es kurz vor dem Kraterrand nocheinmal etwas steiler wird. Nach ca. 9-10h stehen Sie auf 5640 m, dem höchsten Vulkangipfel Mexikos und ganz Nordamerikas. Direkt vor Ihnen tut sich der gewaltige Krater auf und in der Ferne sehen Sie bei guter Sicht weitere Gipfel der Vulkankordilliere. Nach einer ausgedehnten Rast und einem obligatorischen Gipfelfoto geht es auf gleichem Weg wieder hinunter bis ins Basislager (ca. 4-5h). Am Abend Fahrt nach Tlaxcala, wo im Hotel wieder eine warme Dusche auf Sie wartet und Sie beim Abendessen auf Ihre Gipfelerfolge anstoßen können. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 13-14h, 1390 m↑↓).

1×(F/M (LB)/A)
11. Tag

Historisches Zentrum von Tlaxcala

Faszinierende Wandgemälde im Regierungspalast von Tlaxcala

Nach einem ausgedehnten Frühstück erkunden Sie die historische Altstadt und besichtigen unter anderem die Kathedrale, die Stierkampfarena und die berühmten Wandmalereien über die Geschichte des Volksstammes der Tlaxcalteken im Regierungspalast. Beim Besuch des lokalen Marktes mischen Sie sich unter das Volk und lernen viel über die traditionelle mexikanische Küche und deren vielfältige Zutaten kennen. Die schattigen Parks mit kleinen Bars und Cafés laden anschließend zum Schlendern und Verweilen ein. Tauchen Sie ein in entspannte Atmosphäre dieser authentischen mexikanischen Kleinstadt, die für Touristen noch ein Geheimtipp ist. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
12. Tag

Tlaxcala – Cacaxtla – Mexiko-Stadt

Wandgemälde in Cacaxtla

Sie verlassen Tlaxcala wieder und begeben sich auf den Rückweg nach Mexiko-Stadt. Unterwegs machen Sie Halt an der archäologischen Stätte von Cacaxtla. Die nur ca. 1h Autofahrt von Tlaxcala entfernte Anlage ist vor Allem bekannt für ihre außerordentlich gut erhaltenen Wandmalereien aus der Zeit um 800 n.Chr. Übernachtung im Hotel.

1×F
13. Tag

Mexiko-Stadt

Das Opernhaus von Mexiko-Stadt – der Palacio de Bellas Artes

Ein geführter Stadtbummel führt Sie ins Zentrum der Metropole. Am fulminanten Hauptplatz mit der Kathedrale können Sie einer der Schamanen-Zeremonien beiwohnen. Direkt daneben befinden sich die Überreste des Templo Mayor, die direkt unter den heutigen Gebäuden verborgen liegen und nur teilweise ausgegraben wurden. Auf Ihrem Weg durch die Gassen begegnen Ihnen immer wieder reich verzierte Kolonialbauten, teilweise mit schönen Kachelfassaden aus floralen Ornamenten. Am Palacio de Bellas Artes bestaunen Sie die aufwendige Architektur im Stil des Neoklassizismus und verschaffen sich von der Aussichtsplattform des 181 m hohen Torre Latinoamerika einen Überblick über das schier Endlose Häusermeer. Am Abend lassen Sie diese erlebnisreiche Reise in einer typischen Mariachi-Bar am Plaza Garibaldi ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
14. Tag

Abreise

Maya-Kalender im Anthropologischen Museum von Mexiko-Stadt

Am Vormittag haben Sie Gelegenheit für eigene Streifzüge oder den Besuch des anthropologischen Museums (Zusatzkosten), in dem Sie den berühmten Maya Kalender bestaunen können. Am Abend individueller Rückflug nach Deutschland oder Verlängerung.

1×F

Leistungen ab/an Mexiko-Stadt

  • DIAMIR-Expeditionsleitung
  • zusätzlich Englisch sprechende, lokale Bergführer
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Zelte und einfache Isomatten
  • Gruppenzelt mit Tisch und Stühlen
  • lokales Kochteam in den Zeltlagern
  • alle Eintritte und Gebühren laut Programm
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Zelt
  • 2 Ü: Hacienda im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 13×F, 2×M, 5×M (LB), 9×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • Flughafentransfers bei individueller Flugbuchung
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • persönliche Bergsteigerausrüstung
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 5867 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Das Erreichen der Gipfel kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Schneefall) und andere widrige und unvorhersehbare Umstände sowohl erheblich erschwert werden als auch im Extremfall unmöglich sein. Die verantwortliche Expeditionsleitung ist in solch einem Fall berechtigt, in Absprache mit den Teilnehmern vor Ort Programmänderungen vorzunehmen und die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

In der Hacienda Santa Barbara können wir aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten keine Einzelzimmerbelegung garantieren.

Einzelzelt-Zuschlag auf Anfrage.

Anforderungen

Für diese Bergtour brauchen sie eine gute physische und mentale Kondition sowie eine gewisse Akklimatisationsfähigkeit. Sie sollten fit sein für bis zu 14-stündige Tagesetappen und über Trittsicherheit in Geröll, Schnee und Firn/Eis mit bis zu 35° Steilheit verfügen. Das sichere Gehen mit Steigeisen und Eispickel sowie Basiskenntnisse im Gehen in Gletscherseilschaft sind Grundvoraussetzung. Sie sollten teamfähig sein und auf Komfort verzichten können. Zudem erwarten wir im Ernstfall von Ihnen die Bereitschaft, Ihre persönlichen Ziele zugunsten von hilfsbedürftigen oder gar verletzten Bergsteigern zurückzustellen.

Die Eignung zur Teilnahme an dieser Reise ist mit einer von uns zur Verfügung gestellten Tourenliste zu belegen. Bitte beachten Sie, dass bei unseren Bergexpeditionen besondere Bedingungen gelten, die Sie in unserem „Merkblatt Bergexpeditionen“ auf der Rückseite der Tourenliste finden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Tulum
MEXLDM

Mexiko

Verborgene Schätze im Land der Maya

Yucatans Erbe im Zeitraffer: Von Maya-Stätten über koloniale Kultur bis zu Karibikflair unter Palmen

ab 3950 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Bergsteiger auf dem Gipfel des Iztaccíhuatl

Reiseberichte

Maximilian Delang, 21.03.2023

Perfekte Kombination aus Bergsteigen und Kultur in Mexiko

Weiterlesen
Marianne Nimsch, 05.12.2022

Mexiko – Dreierkombi zu den höchsten Vulkan Nordamerikas

Weiterlesen
Gunther Knauthe, 08.01.2020

Bergexpedition auf den höchsten Vulkan Nordamerikas – eine magische Reise

Weiterlesen
Maximilian Delang, 11.01.2018

Vulkantrilogie im Land der Azteken

Weiterlesen
Wolfgang, 16.02.2015

Mexiko – Die Reise war logistisch und organisatorisch eine Meisterleistung.

Weiterlesen

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leichte Expedition

Leichte Expeditionen, die grundlegende technische Fähigkeiten erfordern, teilweise auf eine Tagesetappe konzentriert sind und keine größeren Gefahren aufweisen.

Die wesentliche Besonderheit bei Expeditionsreisen und Skitouren besteht darin, dass sich der Reiseverlauf vorab nicht bis ins kleinste Detail planen lässt, sondern – in Abhängigkeit von Wetter, Schneeverhältnissen und anderen Faktoren – oft im Rahmen der zeitlichen Vorgaben vor Ort geplant, umgesetzt und mitunter auch improvisiert werden muss. Außerdem ist fast immer ein bestimmtes Können im Umgang mit Expeditionsequipment erforderlich, ohne das eine Teilnahme an den Bergexpeditionen nicht möglich ist. Dazu gehören unter anderem sicheres Gehen mit Steigeisen und Eispickel oder der Umgang mit der alpinen Seilsicherung bei Kletteraktivitäten. Bei Skitourenreisen kommt das professionelle Können und die Erfahrung im Umgang mit der Skiausrüstung, der Fahrtechnik und den Schneeverhältnissen hinzu.