Mexiko

Dia de los Muertos – Viva la Muerte

Themenreise zum Fest der Toten und zur richtigen Zeit auf der Isla Janíto

Ihre Reisespezialistin

Reiseleiterin Violeta Masias-Bröcker

Violeta Masias-Bröcker

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 3890 EUR
Dauer 15 Tage
Teilnehmer 5–10
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode MEXSO3

Dia de los muertos – Der Tag der Toten – in Mexiko ein wichtiger Bestandteil des Lebens, welcher ausgiebig gefeiert wird. Nach dem Glauben der Mexikaner kehren an diesem Tag die Seelen der Verstorbenen zu den Familien zurück. Schon bei den Azteken war der Tod nicht das Ende, vielmehr der Anfang eines neuen Lebens. In Vermischung mit dem christlichen Glauben entstand somit ein einzigartiges kulturelles Fest, das die Bräuche des vorspanischen Mexiko teilweise weiterleben lässt.

Mexiko-Stadt – Meer der Farben, Gerüche und Klänge

Ein endloses Meer aus Häusern, durchzogen von unzähligen Straßen, ein Sammelsurium an bunten Verkaufsständen und eine bunt gemixte Kultur erwarten Sie in Mexiko-Stadt. Sie tauchen in das quirlige Leben, die bunten Stadtviertel ein und entdecken verborgene Schätze.

Dia de los muertos – Mexiko steht Kopf

Sie sind mittendrin, wenn sich die Fiesta und der Tod für ein paar Tage vereinen. Zu diesem farbenprächtigen Volksfest werden die Straßen und Altäre prachtvoll mit Blumen geschmückt, die Gräber auf den Friedhöfen werden liebevoll dekoriert und mancherorts lassen die Bewohner riesige, bunte Teppiche aus Sand und Sägespänen mit skurrilen Bildern und Symbolen des Todes auf den Straßen entstehen.

Traditionelle Märkte und Teppiche aus Sand und Sägemehl

Mit dem Besuch eines echt mexikanischen Marktes tauchen Sie noch intensiver in das Leben ein. Mit Patzcuaro erwartet Sie eine weitere beeindruckende Stadt, wo Sie sich in das faszinierende Treiben rund um den Tag der Toten begeben.

Höhepunkte

  • Mexiko-Stadt: buntes Treiben um den Dia de los Muertos
  • Morelia: Stadtrundgang in der wohl aristokratischsten aller Kolonialstädte (UNESCO)
  • Teotihuacan: Temazcal-Heilzeremonie mit einem Schamanen und Besuch der Stätte
  • Guanajuato: Besuch des Marktes und der derzeit größte Sammlung natürlicher Mumien der Welt
  • San Miguel de Allende: Rundgang in der Stadt der Künstler

Das Besondere dieser Reise

  • Mitternacht auf die Isla Janitzo zum Höhepunkt der Feierlichkeiten
  • Friedhofsbesuch im kolonialen Patzcuaro, DIE Stadt rund um den Dia de los Muertos
  • Tag der Toten in familiärer Atmosphäre

Termine

  • B buchbar
  • X geschlossen
von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 24.10.2021 07.11.2021 3890 EUR EZZ: 560 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Einzelzimmer ausgebucht/Halbes Doppelzimmer verfügbar (w)
2022
B 24.10.2022 07.11.2022 3890 EUR EZZ: 560 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Violeta Masias-Bröcker und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Aufpreis 4-5 Teilnehmer 380 EUR

Reiseverlauf

  • Blick aus der Vogelperspektive auf die Metropole Mexiko-Stadt

    1. Tag: Ankunft in Mexiko-Stadt

    Am Vormittag Flug nach Mexiko-Stadt. ¡Bienvenidos a Mexico! Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und fahren zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 0,5h, 10 km).

    Hampton Inn & Suites Mexico City Centro Historico
  • Mexiko - Senorita

    2. Tag: City Tour und Coyoacan 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück gibt Ihnen Ihre Reiseleitung einen kurzen Überblick über die Reise. Im Anschluss erkunden Sie zu Fuß das historische Zentrum, mit dem riesigen Zocalo (Hauptplatz), der berühmten Kathedrale „Metropolitana“ und dem Regierungspalast mit seinen beeindruckenden Wandgemälden von Diego Rivera. Gemeinsam besuchen Sie den im historischen Zentrum gelegenen Markt San Juan, wo sie leckere und exotische Spezialitäten probieren können, wie Heuschrecken oder sogar Skorpione. Mit großer Wahrscheinlichkeit sind oder werden bereits die ersten Altäre aufgebaut und sie bekommen schon einen ersten Eindruck von der aufkommenden Feststimmung. Im Anschluss fahren Sie in das Stadtviertel Coyoacan, der seine Altäre stets auf eine ganz andere Art und Weise präsentiert. Am Abend laden wir Sie zu einem gemeinsamen Essen ein. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1,5h, 30 km).

    Hampton Inn & Suites Mexico City Centro Historico
  • Farbenfrohe Boote in den schwimmenden Gärten von Xochimilco, Mexiko-Stadt

    3. Tag: Xochimilco, Tlalpan und San Angel 1×F

    Ihre Reiseleitung führt Sie in den südlichen Stadtteil Xochimilco. Zelebrieren Sie die traditionellen Feierlichkeiten des Dia de los Muertos während einer Bootsfahrt zu den schwimmenden und farbenfrohen Gärten Xochimilcos und bestellen Sie bei den vorbeifahrenden Händlern allerlei Leckereien. Eine längere, aber durchaus lohnenswerte Fahrt zur Puppeninsel sorgt für einen gruselig-schönen Schauer über den Rücken. Im Stadtviertel Tlalpan & San Angel hingegen werden die Altäre im Vergleich zu den anderen Gegenden Mexikos stets modern gestaltet und es wird den Besuchern gezeigt, wie sich der Kult und die Rituale rund um den Todestag in Mexiko verändert haben. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2,5h, 75 km).

    Hampton Inn & Suites Mexico City Centro Historico
  • Teotihuacan, Mexiko

    4. Tag: Mexiko-Stadt – Teotihuacan mit Shamanen – Queretaro 1×(F/A)

    Heute geht es in Richtung Norden nach Queretaro mit Zwischenstopp in Teotihuacan, wo Sie die Schamanen des Dorfes durch eine Temazcal-Heilzeremonie führen und Sie in die Geheimnisse der Anlage einweihen. Weiter geht es nach Queretaro. Im UNESCO-Weltkulturerbe unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch den historischen Stadtkern. Queretaro, die Wiege der Revolution, schmückt seine Altäre immer gerne mit Bezug zur Stadtgeschichte – lassen Sie sich überraschen. Am Abend genießen Sie ein gemeinsames Essen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 270 km).

    Hotel Quinta Allende
  • Aussicht auf die Kolonialstadt Guanajuato, Zentral-Mexiko

    5. Tag: Queretaro – Dolores Hidalgo – Guanajuato 1×F

    Ihre Reise führt Sie heute über das Pueblo Magico Dolores Hidalgo und nach Guanajuato, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Dolores Hidalgo spielt geschichtlich eine wichtige Rolle in der mexikanischen Revolution und bietet den perfekten Ort, um einen Stopp einzulegen und leckeres, typisches Mittagessen einzunehmen. In Guanajuato angekommen geht es in das schaurig-berühmte Mumienmuseum. Hier sehen Sie die mumifizierten Überreste der geografischen und kulturellen Vorfahren der Region (von 1870 bis 1984), die derzeit größte Sammlung natürlicher Mumien der Welt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 190 km).

    Hotel Posada Santa Fe
  • Pan de muerto - traditionelles Gebäck zum Tag der Toten

    6. Tag: Stadtrundgang mit Marktbesuch in Guanajuato 1×(F/A)

    Sie unternehmen einen Stadtrundgang, bei dem Sie das Geburtshaus Diego Riveras, die Universität, das berühmte Kussgässchen und die Kathedrale kennenlernen. Danach gehen Sie zum steinernen Monument des Pipila oberhalb der Stadt, wo Sie einen wunderschönen Blick über ganz Guanajuato genießen können. Am Nachmittag haben Sie die Zeit, einen der bunten Märkte zu besuchen und regionale Spezialitäten zu probieren – eine ganz besondere Freude auch für Ihre Reiseleitung. Je nach Zeit und Appetit essen Sie auf dem Markt zu Abend oder in einem örtlichen Restaurant. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Posada Santa Fe
  • Muskalische Untermalung zum Dia de los muertos

    7. Tag: Stadtbesichtigung im kolonialen UNESCO-Erbe Morelia 1×F

    Am Morgen fahren Sie weiter nach Morelia, die Hauptstadt des Bundesstaates Michoacán. Morelia ist auch bekannt als die aristokratischste aller Kolonialstädte Mexikos. Die Stadt wurde aufgrund Ihres herausragend gut erhaltenen Zentrums 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Hier lernen Sie die atemberaubend schöne Kathedrale, die beeindruckenden Stadtpaläste und die gut etablierte Universität kennen. Die Lebendigkeit der Stadt wird sie begeistern. Am Abend bietet der Hauptplatz zum Verweilen und Abendessen ein. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 180 km).

    Hotel Alameda Morelia
  • Farbenfrohe und würdevolle Feiern zum Dia de los Muertos
 in Mexiko

    8. Tag: Patzcuaro – Stadtrundgang im Zentrum des Dia de los Muertos 1×F

    Sie fahren in das hinreißend dörflich-koloniale Patzcuaro, DIE Stadt in Mexiko, um den Tag der Toten hautnah mitzubekommen – es erwartet Sie ein einmaliges Spektakel. Genießen Sie das Zentrum, welches aus wundervollen entspannten Plazas, beeindruckenden Kirchen und Lehmgebäuden besteht. Hier werden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen und wenn Sie Glück haben einen typisch mexikanischen Markt erleben. Am späteren Nachmittag besuchen Sie eine der Friedhöfe in Patzcuaro. Hier beobachten Sie wie die Menschen die bunten Altäre schmücken und sich auf die morgige Nacht vorbereiten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 60 km).

    Hotel Mision Patzcuaro
  • Zuckerschädelmädchen im Tophat

    9. Tag: Von Tzintzuntzan nach Turumutaro & Patzcuaro (Isla Janitzo): Beginn der Feierlichkeiten 1×F

    Heute steht für Sie eine Besichtigung der archäologischen Stätte Tzintzuntzan auf dem Programm, welche als ehemalige Hauptstadt der Purepecha bekannt ist. Weiter geht es nach Turumutaro, bekannt ist für seine geschmückten Straßen zum Dia de los Muertos. Am Abend setzen Sie zur Isla Janitzo über, jener Insel, die im sichelförmigen Patzcuaro-See liegt. Heute ist der offizielle Beginn der Feierlichkeiten zum Tag der Toten. Am Abend staunen Sie, was die Einheimischen für ihre Toten mitbringen. Mit den Gaben beschwören die Menschen die ewige Ruhe für die verstorbenen Seelen und bitten um Hilfe für den Wohlstand derer, die noch am Leben sind. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1,5h, 50 km).

    Hotel Mision Patzcuaro
  • Traditionelles Kunsthandwerk im Norden von Mexiko

    10. Tag: Patzcuaro – Uruapan – Guadalajara 1×F

    Sie besuchen eine typische Gitarren-Manufaktur der Region. Aufgrund des Disney Pixar Films Coco und den typischen Mariachis sind die mexikanischen Gitarren gerade in aller Munde. Ihre Reise geht weiter nach Uruapan – Ort wo die Bäume immer Früchte tragen. Auch hier wird der Dia de los Muertos traditionell gefeiert und die Straßen und Plätze sind bunt geschmückt. Anschließend fahren sie nach Guadalajara. Die Stadt ist bekannt für Ihre typischen und immer noch erhalten gebliebenen mexikanischen Traditionen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 330 km).

    Hotel Morales
  • Tequila

    11. Tag: Destilleriebesuch im Ort Tequila 1×F

    Sie fahren in das Städtchen Tequila, welches idyllisch eingebettet zwischen Agaven-bewachsenen Hügeln liegt. Bei der Besichtigung einer traditionsreichen Tequila-Destillerie erfahren Sie mehr über den Produktionsprozess des beliebten Getränkes. Entdecken Sie die Ursprünge des mexikanischen Nationalgetränks und bewundern Sie die natürliche blaue Agavenlandschaft, die von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Finden Sie heraus, wie die blaue Agave gesät, gezüchtet, geerntet und destilliert wird. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, 135 km).

    Hotel Morales
  • 12. Tag: Stadtspaziergang in Guadalajara 1×(F/M)

    Lernen Sie heute beim Rundgang durch die Stadt auf entspannte und unterhaltsame Weise die historischen, kulturellen und architektonischen Schätze Guadalajaras kennen. Die Hauptstadt des Bundestaates Jalisco ist geprägt durch Eleganz und wunderschöne aristokratische Architektur. Besuchen Sie auch hier einen typischen Markt und probieren sie die Spezialität des „Torta Ahogada“ – dem ertrunkenen Brötchen. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Morales
  • Kirche in San Miguel de Allende, Guanajuato, Zentral-Mexiko

    13. Tag: San Miguel de Allende: Rundgang in der Stadt der Künstler und Weiterfahrt nach Querétaro 1×(F/A)

    Ihre Reise führt Sie in die Kolonialstadt San Miguel de Allende, auch bekannt als die „Stadt der Künstler“. Sie besuchen die außergewöhnliche und beeindruckende neogotische Kirche, die aus wunderschönem, rosafarbenem Stein gebaut wurde und gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt ist sowie das Casa-Allende-Museum, der Geburtsort des mexikanischen Freiheitskämpfers. Im Anschluss geht es nach Querétaro zurück, wo Sie auf einer der Dachterrassen-Restaurants einen der schönsten Sonnenuntergänge bewundern können und mit einem Abschlussessen die Reise Revue passieren lassen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h, 405 km).

    Hotel Quinta Allende
  • Viva Mexiko!

    14. Tag: Queretaro – Bernal – Flughafen Mexiko Stadt 1×F

    Heute heißt es Abschied nehmen und „Adiós“ sagen zu Mexiko, einem wunderschönen, farbenfrohen und mitreißenden Land mit seinen ganz besonderen, gastfreundlichen und lebensfrohen Menschen. Doch zunächst geht es von Queretaro nach Bernal, einem kleinen Pueblo Magico, dass für seinen Monolithen und seine gefüllten Teigtaschen (Gorditas) bekannt ist. Genießen Sie den Blick auf den Monolithen, dem magische Kräfte nachgesagt werden, und probieren Sie die lokale Spezialität. Im Anschluss werden Sie zum Flughafen Mexiko-Stadt gebracht, wo Ihre Mexiko-Reise endet. Rückflug nach Deutschland. (Fahrzeit ca. 4-5h, 300 km).

  • 15. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Mexiko-Stadt und zurück mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Zusätzlich wechselnde Englisch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Alle Transfers und Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 13 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 1×M, 4×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Mexiko-Stadt: buntes Treiben um den Dia de los Muertos
  • Morelia: Stadtrundgang in der wohl aristokratischsten aller Kolonialstädte (UNESCO)
  • Teotihuacan: Temazcal-Heilzeremonie mit einem Schamanen und Besuch der Stätte
  • Guanajuato: Besuch des Marktes und der derzeit größte Sammlung natürlicher Mumien der Welt
  • San Miguel de Allende: Rundgang in der Stadt der Künstler

Das Besondere dieser Reise

  • Mitternacht auf die Isla Janitzo zum Höhepunkt der Feierlichkeiten
  • Friedhofsbesuch im kolonialen Patzcuaro, DIE Stadt rund um den Dia de los Muertos
  • Tag der Toten in familiärer Atmosphäre

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 5, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Diese Kulturreise erfordert keine gesundheitlichen Voraussetzungen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Kontakt mit den Einheimischen und dem Erleben der Kultur.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Mexiko

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Aktuelle Lage Mexiko: Einreise weiterhin möglich

Die Infektionslage ist im gesamten Land weiterhin kritisch. Die Entwicklung der Gesundheitslage ist nur schwer vorherzusagen.

Mexiko hat den 2019/2020 geltenden Gesundheitsnotstand schon lange formal beendet. Seit 1. Juni 2020 ist ein vierstufiges Ampelsystem in Kraft. Darüber soll die Situation in jedem einzelnen Bundesstaat beurteilt und Entscheidungen hin zu einer Normalisierung des öffentlichen Lebens getroffen werden. Es kommt daher schrittweise zur Wiederaufnahme des Betriebs einzelner Firmen, Geschäfte. So haben auch immer mehr und mehr Hotels und auch Restaurants geöffnet. Fahrverbote, Abstandsregeln und die Tragepflicht für einen Mund-Nasen-Schutz gelten fort. Die Regelungen variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat. 

Mexikanische Gesundheitseinrichtungen sind durch COVID-19 stark in Anspruch genommen, sodass auch für eine adäquate Notfallbehandlung mit Einschränkungen gerechnet werden muss.

Die internationalen Flughäfen von Mexiko sind weiterhin geöffnet. Innermexikanische und internationale Verbindungen werden nach zwischenzeitlicher Reduzierung inzwischen wieder etabliert oder Flugfrequenzen erhöht. Die Route Frankfurt/Main – Mexiko-Stadt – Frankfurt/Main wird wieder bedient, andere Flugverbindungen über europäische Metropolen bestehen fort. Auch Cancun auf der Yucatan-Halbinsel wird regelmäßig angeflogen.

Einreisende müssen vor Einreise ein Formular zur Nachverfolgung (Herkunft) und unmittelbar bei Ankunft das gewohnte Travel Formular ausfüllen und ggf. eine Temperaturmessung durchführen lassen (Stichproben).