Myanmar

Kolonialer Glanz und goldene Tempelpracht

Kultur- und Naturrundreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 2145 EUR
Dauer 18 Tage
Teilnehmer 2–10
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (4) 3,9
Tourcode MYASUD

Beschreibung

Das verträumte Myanmar ist zu neuem Leben erwacht und zieht nach politischen Reformen Reisende aus aller Welt magisch an. Malerische Landschaften soweit das Auge reicht, unzählige kleine Fischerdörfer und noch unentdeckte Pagoden am Ufer des Irrawaddy, der Lebensader Burmas, sowie eine geheimnisvolle, spirituelle Atmosphäre – darin liegt der Zauber des Landes begründet. Hier ist der Buddhismus hautnah spürbar und wird intensiv gelebt: Überall in Myanmar treffen Sie auf prachtvolle Pagoden und mit roten Roben bekleidete Mönche. Diese Reise führt Sie einerseits zu den schönsten und bekanntesten Orten im Herzen Burmas: dem Zentrum der Künste, Mandalay, ins koloniale Yangon, wo Sie die bedeutendste aller Pagoden, die Shwedagon-Pagode bestaunen und natürlich zum riesigen, jahrhundertealten Pagodenfeld Bagans. Darüber hinaus besuchen Sie jedoch auch versteckte Paradiese im Süden des Landes, wie das koloniale Thaton, „Shampoo Island“ am Fluss Thanlwin, kleine Fischerdörfer am Irrawaddy und die Weinanbaugebiete im Shan-Staat in der Nähe des malerischen Inle-Sees, wo Sie bei entspannten Bootsfahrten von diesem faszinierenden Land Abschied nehmen.

Bewertung unserer Kunden

3,9 – sehr zufrieden (4 × bewertet)

Alle unsere Kunden haben nach der Reise die Möglichkeit einen Fragebogen zur Reise auszufüllen. Aus den Antworten daraus ergibt sich die Bewertung der Reise.

Höhepunkte

  • Abwechslungsreiche Reise für den ersten Burmabesuch
  • Fahrten mit Kutsche, Ochsenkarren und Boot
  • Ausflug in den wenig bereisten Süden
  • Alle kulturellen Highlights: Shwedagon, Bago, Goldener Felsen, Mandalay, Amarapura, Mingun, Bagan & Inle-See
  • Tropfsteinhöhlen, Obstplantagen, Weingut, Handwerk und Provinzmärkte
  • Kleingruppe mit nur max. 10 Gästen
  • 3 verschiedene Hotelkategorien möglich: Standard, Superior oder Deluxe
  • Durchführungsgarantie ab 2 Teilnehmern

Termine

  • B buchbar
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 23.11.2017 10.12.2017 2260 EUR deutschsprachige Reiseleitung Anfragen
garantierte DurchführungB 02.12.2017 19.12.2017 2260 EUR deutschsprachige Reiseleitung Anfragen
B 14.12.2017 31.12.2017 2260 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 26.12.2017 12.01.2018 2260 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 21.01.2018 07.02.2018 2280 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 30.01.2018 16.02.2018 2280 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 10.02.2018 27.02.2018 2280 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 22.02.2018 11.03.2018 2280 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 01.03.2018 18.03.2018 2280 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 22.03.2018 08.04.2018 2195 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.04.2018 27.04.2018 2245 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.05.2018 19.05.2018 2155 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.06.2018 19.06.2018 2145 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 11.07.2018 28.07.2018 2145 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 09.08.2018 26.08.2018 2145 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 13.09.2018 30.09.2018 2145 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 06.10.2018 23.10.2018 2290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.10.2018 14.11.2018 2290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.11.2018 02.12.2018 2290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 20.11.2018 07.12.2018 2290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.12.2018 18.12.2018 2290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 13.12.2018 30.12.2018 2290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 25.12.2018 11.01.2019 2290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 790 EUR
EZ-Zuschlag Standard ab 535 EUR
EZ-Zuschlag Superior ab 685 EUR
EZ-Zuschlag Deluxe ab 1035 EUR
Superior-Hotel-Zuschlag ab 150 EUR
Deluxe-Hotel-Zuschlag ab 500 EUR
Ballonfahrt in Bagan ab 285 EUR
Fahrradausflug zum Sonnenaufgang über Bagan (ab 2 Pers.) ab 15 EUR
Abendessen mit Show am 10. Tag 25 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Individuelle Anreise nach Yangon.

  • Blick auf die Shwedagon-Pagode in Yangon

    2. Tag: Yangon

    Ankunft in Yangon und Transfer zum Hotel (Check-in im Hotel ab 14:00 Uhr). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h).

  • Golden Rock am Mt. Kyaiktiyo

    3. Tag: Yangon – Goldener Felsen (1×F)

    Morgens holt Sie Ihr Fahrer im Hotel ab, um Sie zum Goldenen Felsen von Kyaikhtiyo zu begleiten. Unterwegs halten Sie in Htauk Kyant und besuchen den farbenfrohen Markt. Die Fahrt geht weiter bis zum Base Camp Kinpun. Sie steigen auf die Ladefläche eines Kleinlastwagens, welcher Sie in ca. 45 Minuten zum Berggipfel bringt. Von hier aus sind es nur 15 Minuten zu Fuß bis zum Goldenen Felsen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 220 km).

  • Kaw Gun Höhle bei Hpa An

    4. Tag: Goldener Felsen – Hpa An (1×F)

    Transfer nach Hpa An, der Hauptstadt der Kayin. Die heutige Tour geht gen Süden mit erstem Halt an der Ba Yint Nyi Höhle, einer natürlichen Kalksteinhöhle mit heißen Quellen. Weiter führt die Tour zur Kawgun-Höhle, in deren Wände Tausende Buddhabilder eingebracht worden sind. Anschließend besuchen Sie am Fuße des Mt. Zwekabin den Lumbini-Garten und erklimmen die Kyaukkalatt-Pagode. Rückfahrt und Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km).

  • Shampoo Island

    5. Tag: Hpa An – Mawlamyaing (1×F)

    Sie besuchen den morgendlichen Markt und fahren anschließend nach Mawlamyaing. Auf dem Weg halten Sie am U Nar Auk Kloster. Mawlamyaing ist von mit Stupas bebauten Hügeln und Meer umgeben. Spazieren Sie entlang der Hauptstraße, vorbei an der Kaladan-Moschee, welche in der Kolonialzeit errichtet wurde. Am Nachmittag fahren Sie mit einem Boot hinaus zu Shampoo Island. Den Sonnuntergang können Sie von der Kyaik Than Lan Pagode aus genießen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 60 km).

  • Kyaikthanlan-Pagode, Mawlamyine

    6. Tag: Mawlamyaing – Thaton – Yangon (1×F)

    Etwas außerhalb der Stadt befindet sich die Stupa von Kyaikthanlan und das 170 Meter lange Win Sein Taw Ya Buddhabildnis. Auf der Rückfahrt nach Yangon besuchen Sie das malerische Thaton. Als blühender Hafen und unter dem Namen Suvannabhumi „Goldenes Land“ bekannt, hatte sich der Ort einst direkt am Meer befunden. Heute erfreut er sich vor allem durch zahlreiche Häuser aus der britischen Kolonialzeit und eine stattliche, weitläufige Tempelanlage im Zentrum. Im Dorf namens Wall besichtigen Sie eine typische Trockenfischfabrik. Ankunft am Nachmittag. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 290 km).

  • unterwegs auf der Ringbahn um Yangon

    7. Tag: Yangon Stadttour (1×F)

    Tauchen Sie bei einer Fahrt mit der Ringbahn in das Alltagsleben der Burmesen ein und besuchen Sie das Nationalmuseum (montags und an Nationalfeiertagen geschlossen). Außerdem besichtigen Sie die Chaukhtatkyi-Pagode mit ihrem riesigen liegenden Buddha. Nächster Halt ist der Kandawgyi-Park. Hier können Sie die glitzernde Karaweik-Barke, einen Nachbau der Königlichen Barke bestaunen. Wenn noch Zeit bleibt, besichtigen Sie das Bogyoke Aung San Museum (Eintritt von 5 USD bitte selbst entrichten). Schließlich gelangen Sie zur Shwedagon-Pagode, einem der spektakulärsten religiösen Gebäude der Welt. Die Pagode wurde aus elf Tonnen purem Gold und 4350 Diamanten erbaut. Bei Sonnenuntergang bietet sich den Besuchern eine spektakuläre Show aus Licht und Schatten. Übernachtung im Hotel.

  • Frau auf dem Markt

    8. Tag: Yangon – Bagan (1×F)

    Fahrt zum Mahabandoola-Park. Von hier aus können Sie entscheiden, ob Sie zu Fuß an kolonialen Gebäuden entlang spazieren wollen, oder direkt mit dem Auto zum legendären Hotel „The Strand“ gefahren werden möchten. Danach haben Sie etwas Freizeit zum Einkaufen am Bogyoke-Markt, ehemals Scott‘s Market . Transfer zum Flughafen und Flug nach Bagan. Nach Ankunft Transfer ca. 20 min. zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • Sillleben in Bagan

    9. Tag: Bagan (1×F)

    Heute unternehmen Sie eine ganztägige Entdeckungstour durch die Tempelwelt Bagans mit einer Auswahl der schönsten Bauten wie der Shwezigon-Pagode, dem eleganten Htilominlo-Tempel und dem Ananda-Tempel. Nach dem Mittagessen haben Sie etwas Zeit, um sich im Hotel zu erfrischen, bevor Sie in das zwei Kilometer südlich gelegene Dorf Tha-Htay-Kan fahren. Der Tempel Nanphaya und die Königsresidenz Manuha sind ebenfalls sehr sehenswert. Zum Abschluss unternehmen Sie eine Kutschfahrt durch Bagan. Optional: Ballonfahrt zum Sonnenaufgang über die Tempelwelt Bagans. Übernachtung im Hotel.

  • Tempelberg Mt. Popa

    10. Tag: Bagan – Mount Popa – Bagan (1×F)

    Optional: Erleben Sie bei einer kurzen Radtour den wunderschönen Sonnenaufgang über Bagan.

    Heute fahren Sie mit dem Fahrzeug zum Mt. Popa. Unterwegs besuchen Sie den Markt in Kyauk Pa Taung. Sie erreichen ein kleines Dorf am Fuße des Berges und begeben sich auf einen ca. 25 minütigen Aufstieg. Auf dem Rückweg nach Bagan halten Sie an einer Plantage und beobachten, wie einzelne Bewohner geschickt auf die Palmen klettern, um den Nektar zu ernten und daraus verschiedene Produkte, u.a. Palmwein, herstellen. (Fahrzeit ca. 1,5h, 50 km). Optional: Abendessen mit Show im Amata Boutique House. Übernachtung im Hotel.

  • Bagan vom Fluss Irrawaddy aus gesehen

    11. Tag: Bagan – Pakkoku – Bootsfahrt nach Mandalay (1×F)

    Fahrt gegen 8 Uhr nach Pakokku mit dem Boot auf dem Irrawaddy. Auf dieser Fahrt bekommen Sie einen Einblick in das Alltagsleben am Ufer einer der größten Flüsse Asiens. Sie halten für einen kurzen Besuch in Kyauk Gu U Min und besichtigen einen wunderschönen Tempel mit exquisiten Steinmetzarbeiten. Angekommen in Pakokku statten Sie dem hiesigen Open-Air-Markt einen Besuch ab. Wenn es die Zeit erlaubt, schauen Sie sich auch die regionaltypische Zigarrenherstellung an. Von hier geht es mit dem Fahrzeug über Land weiter nach Mandalay. Unterwegs halten Sie ab und an in kleinen Dörfern. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit Boot ca. 3h, Fahrzeit Land ca. 5h, 200 km).

  • Amarapura, die U-Bein-Brücke

    12. Tag: Mandalay – Amarapura – Sagaing (1×F)

    Fahrt nach Amarapura und Besichtigung der U-Bein-Brücke. Im Anschluss geht es weiter zum nahegelegenen Kloster Mahagandayon, wo mehr als 1000 Mönche leben. Wenn es die Zeit erlaubt, werden Sie Gelegenheit haben, die Mönche bei ihrer letzten Mahlzeit des Tages in völliger Stille zu beobachten. Zurück in Mandalay können Sie in einer traditionellen Werkstatt die Blattgoldherstellung bestaunen und die Mahamuni-Pagode mit der fast vier Meter hohen Buddha-Statue besuchen. Sie fahren weiter auf den von Tempeln bebauten Sagaing Hill und können dort das Kunsthandwerk der Papierherstellung bewundern. Übernachtung im Hotel.

  • Shwenandaw-Kyaung-Kloster

    13. Tag: Mandalay – Mingun – Mandalay (1×F)

    Sie fahren mit dem Boot ca. eine Stunde den Irrawaddy flussaufwärts nach Mingun, wo Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die Mingun Pahtodawqyi und die größte noch intakte Glocke der Welt besichtigen. Danach besuchen Sie das Shwenandaw-Kloster und die Kuthodaw-Pagode. Der letzte Halt des Tages ist auf dem Mandalay Hill, wo Buddha einst prophezeite, eine große Stadt werde zu seinen Füßen entstehen – das heutige Mandalay. Das Panorama über die Stadt und auf dem Fluss bildet einen schönen Abschluss des Tages. Übernachtung im Hotel.

  • Einbeinruderer auf dem Inle-See

    14. Tag: Mandalay – Pindaya – Inle-See (1×F)

    Heute liegt ein langer, jedoch abwechslungsreicher und interessanter Tag vor Ihnen. Zunächst fahren Sie zu den Höhlen von Pindaya. Dieser Komplex aus natürlichen Höhlen und Tunneln ist mit über 8000 Buddha-Statuen bestückt. Nach ausgiebiger Besichtigung inspizieren Sie als nächstes die ca. 250 Jahre alten Banyan-Bäume und eine traditionelle Papier- und Schirmfabrik. Schließlich geht es bis zum Inle-See. Mit dem Boot fahren Sie über den See zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel auf dem Inle-See. (Fahrzeit ca. 310 km, 8h).

  • Shwe Indein Pagode am Inle-See

    15. Tag: Inle-See – In Dein (1×F)

    Entspannte Bootsfahrt auf einem kleinen Kanal nach Pa-O. Bei einem Spaziergang durch das Dorf kommen Sie zu der ersten Gruppe zerstörter Stupas, bekannt als Nyaung Ohak. Zu Fuß geht es weiter den Berg hinauf zur Shwe-Indein-Pagode und entlang von Bambuswäldern zurück zur Anlegestelle. Nächster Halt ist die Phaung Daw U Pagode. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie das schwimmende Dorf Nampan. Übernachtung im Hotel.

  • Begegnung mit den Padaung am Inle-See

    16. Tag: Inle-See (1×F)

    Bootstour mit einem traditionellen Langboot auf dem Inle-See. Sie gelangen zum „5-Tage-Wander-Markt“, der voller Früchte und Gemüse, sowie den verschiedensten Souvenirs ist. Bemerkung: Der Markt findet nicht täglich statt. Sollte ihr Besuch auf einen solchen Tag fallen, wird Ihnen der Reiseiter alternative Besuchsziele vor Ort vorschlagen. Nach dem Besuch des Marktes werden Sie die Vertreter der berühmten Padaung besuchen und lernen noch viel über das traditionelle Handwerk am Inle-See: Silberschmiede, Bootsbauer, Teppichknüpfer, Landwirte der Schwimmenden Gärten, Weber etc. Zuletzt besichtigen Sie das Nga Pe Chaung Kloster. Übernachtung im Hotel.

  • Schwedagon-Pagode in Yangon

    17. Tag: Heho – Yangon – Rückflug oder Anschlussprogramm (1×F)

    Transfer zum Flughafen Heho und Rückflug nach Yangon. Rückflug nach Deutschland oder Weiterflug und Anschlussprogramm.

  • 18. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen ab/an Yangon

  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge Yangon – Bagan, Heho – Yangon in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Transfers in privaten, klimatisierten Fahrzeugen
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen bei Anreise zwischen 8-10 & Abreise zwischen 17-19 Uhr
  • Bootsfahrten Shampoo Island, Bagan – Pakkoku, Mandalay, Inle-See laut Programm
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 2 Flaschen Mineralwasser (500 ml) pro Ausflugstag
  • Reiseliteratur
  • 15 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 15×F

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; obligatorische Galadinner am 24. & 31. Dezember sowie Hochsaisonzuschläge; Visum (ca. 30-50 EUR ); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.17; evtl. Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Shwedagon-Pagode von September 2017 bis März 2018 renoviert wird. Die Hautpagode wird sehr aufwändig mit einer neuen Schicht Blattgold versehen. Hierzu wird die gesamte Pagode mit interessanten Bambusgerüstkonstruktionen versehen. Seien Sie Zeuge und staunen Sie, wie die Arbeiter die hauchdünne Vergoldung vorsichtig auf dem wichtigsten Heiligtum des Landes anbringen. Sie können in dieser Zeit die komplette Anlage selbstverständlich erkunden und besichtigen. Lediglich die freie Sicht auf die Außenhülle der Hauptpagode ist an manchen Stellen blickdicht verhüllt.

In Bagan ist es seit dem 01.03.2016 verboten, die meisten der berühmten Tempel zu erklimmen. Um den Sonnenauf- oder -untergang von einer Terrasse eines Tempels aus anzuschauen, ist es im Moment noch gestattet, die fünf am meisten erklommenen Pagoden zu besteigen: Shwesandaw, Pyathetgyi, Taung Gu Ni, Myauk Gu Ni und Thitsarwadi. Es ist ungewiss, ob sich die Regelungen zur Besteigung der Pagoden ändern werden. Es zeichnen sich Tendenzen ab, die es zum Ziel haben, alle Pagode stärker zu schützen und nicht mehr begehbar zu machen. Als Alternative werden bereits Aussichtstürme errichtet.

Zusatzinformationen

Bitte beachten Sie: Diese Reise kann in drei verschiedenen Hotelkategorien gebucht werden: Standard, Superior oder Deluxe. Wir haben immer die Standartpreise angegeben. Alle Zuschläge variieren je nach Termin. Sehr gern teilen wir Ihnen die ganz genauen Preise auf Anfrage mit.

Ihr Zimmer steht am Anreisetag ab 14 Uhr und am Abreisetag bis 12 Uhr zu Ihrer Verfügung. Auf Wunsch können wir Ihnen gern einen früheren Check-in oder einen späteren Check-Out gegen Aufpreis hinzubuchen.

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima und zum Teil lange Fahrtstrecken einstellen.

Alle Ballonfahrten finden nur in der Hochsaison in der Zeit vom 01.10.- 31.03. statt.

Optional: Ballonfahrt über Mandalay

Erleben Sie Mandalay aus einer ganz neuen Perspektive! Sie haben die Möglichkeit, die wunderschöne Stadt aus dem Korb eines Heißluftballons zu genießen. Sie erwartet eine faszinierende Szenerie von oben: Wasserbüffel, die sich in Scharen auf ihren morgendlichen Weg zum Fluss machen; Menschenmassen, die zum Markt schlendern um Lebensmittel einzukaufen und natürlich den Almosengang der Mönche, den Sie wunderbar beobachten können. Mandalay, die Stadt, die nie schläft. Halten Sie die wunderschönen Momente mit ihrer Foto- oder Filmkamera fest und lassen Sie sich mitreißen.

Optional: Ballonfahrt über die Tempelwelt Bagans (nur zum Sonnenaufgang)

Entdecken Sie die einzigartige und faszinierende Tempelwelt Bagans aus der Vogelperspektive. Gleiten Sie langsam durch die Luft und genießen Sie von Ihrer ganz persönlichen Aussichtsplattform den Blick auf die friedvollen Pagoden und den mächtigen Irrawaddy. An dieses Erlebnis werden Sie sich lange erinnern und mit Begeisterung zurückblicken. Dauer ca. 45 Minuten.

Optional: Sonnenaufgang über Bagan

Am frühen Morgen nehmen Sie ein Fahrrad, um die Dahayarzaka-Pagode bei Sonnenaufgang zu besuchen – ein unvergesslicher Höhepunkt dieser Reise.

Optional: Ballonfahrt über den Inle-See

Der Inle-See mal ganz anders: Genießen Sie den See mit seinen Stelzenhäusern, der wunderschönen Natur und den beeindruckenden Berge aus einer ganz neuen Perspektive. Weit weg vom Boden entdecken Sie bei dieser Ballonfahrt die Umgebung bei einer ca. einstündigen Fahrt über den Inle-See. Lassen Sie sich vom Wind treiben und genießen Sie den Blick auf die kleinen Boote, die die Besucher über den See bringen, die Dörfer, Felder und die belebten Märkte am Ufer und auf die wunderschönen Klöster rund um den See.

Generell gilt für alle Ballonfahrten: Kurzfristige Änderungen oder Streichungen in Abhängigkeit von der Wetterlage sind zur Sicherheit der Fluggäste vorbehalten! In diesem Fall erstatten wir den gesamten Betrag zurück. Ab einem Körpergewicht von 125 kg wird der doppelte Preis berechnet. Bitte geben Sie uns bei Buchung Ihr Gewicht an.

Optional: Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch sehr gern eine Strandverlängerung am Ngapali Beach oder in Ngwe Saung an.

Ngapali ist der Traumstand Myanmars! Viele Bewohner Myanmars träumen von Flitterwochen am Ngapali Beach. Ngapali Beach war auch der erste Strand, der für den westlichen Tourismus erschlossen wurde und bietet viele hochwertige Ressorts und Hotels. Der schneeweiße, palmengesäumte Strand ist ca. sieben Kilometer lang und recht breit, sodass selbst in der Hauptsaison geruhsam zugeht und jeder ein ruhiges Plätzchen findet. Es gibt wunderbare Meeresfrüchterestaurants und die Tage können entspannt am Strand, mit Bootstouren zu den vorgelagerten Inseln oder langen Strandspaziergängen verbracht werden. Anreise: Der Flug von/nach Yangon oder auch Bagan, Heho oder Sittwe dauert ca. eine Stunde. Man fliegt Thandwe (Ngapali) an.

Ngwe Saung liegt am Golf von Bengalen und ist ein weiteres idyllisches Badeziel in Myanmar: ein breiter, feiner, flach abfallender, von Kokospalmen gesäumter, ca. 15 Kilometer langer Sandstrand wartet auf Sie. Dabei reiht sich in der Umgebung eine fotogene Bucht an die nächste. Wer lange Strandspaziergänge und wirkliche Ruhe liebt, kommt in Ngwe Saung besonders auf seine Kosten. Aufregend wird es hier wirklich nur, wenn eine schwere Kokosnuss von einer Palme hinab auf das Dach eines Gebäudes fällt. Auch hier müssen Sie mit gehobenem Preisniveau rechnen. Anreise: Nur Überland! Von Yangon fahren täglich Busse in sechs bis sieben Stunden durch das Irrawaddy-Delta nach Ngwe Saung. Von dort geht es ca. drei Stunden weiter zum Chaung Tha Beach auf mitunter abenteuerlicher Stecke – mehrere Flussüberquerungen sind nötig und zum Teil geht es direkt am Strand entlang.

Vor- und Nachprogramme