Namibia

Klassische Namibia Fly-in

Luxussafari

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 4290 EUR
Dauer 6 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode NAMFLC

Namibia wird sehr oft als das Land der endlosen Weite genannt. Die Landschaften sind am Boden wie aus der Vogelperspektive einfach atemberaubend. Angesichts der Dimensionen des Landes ist es fast unmöglich, alle Höhepunkte Namibias in zwei Wochen mit dem Auto zu erkunden. Fliegen mag sich zunächst ungeheuer teuer anhören, wenn man aber bedenkt, das man bei einer 8-tägigen Flugsafari genauso viel erleben und entdecken kann, wie bei einer 2-wöchigen Safari mit dem Fahrzeug, dann erkennt man schnell, dass sich die Mehrkosten relativieren. Ein Flieger macht das Reisen nicht nur gemütlicher, sondern gibt Ihnen mehr Flexibilität und Zeit vor Ort für die spannenden Aktivitäten.

Swakopmund und Sossusvlei – zwei Highlights in Namibia

Freuen Sie sich bei dieser Reise auf das klassische Namibia aus der Vogelperspektive. Mit dem Kleinflugzeug geht es für Sie nach Swakopmund und in das NamibRand-Naturreservat, wo Sie jeweils einige Tage verbringen, um die verschiedenen Facetten des Landes kennenzulernen. Erleben Sie Namibia aus der Luft, vom Wasser aus, auf dem Pferderücken, beim Sandboarden, beim Quadfahren, bei Tag und bei Nacht, am Ozean und in der Wüste. Ruhige Lodges und zuvorkommender Service sorgen für die nötige Entspannung zwischen den aktionsreichen Aktivitäten.

Höhepunkte

  • Swakopmund intensiv und aktiv entdecken
  • Besonderes Flair in der Namib-Wüste
  • Panoramafahrten im offenen Geländewagen im NamibRand-Naturreservat

Das Besondere dieses Bausteins

  • Delfin-Tour in Walvis Bay
  • Geführter Ausflug in die Dünen von Sossusvlei

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.11.2018 31.10.2019 ab 4550 EUR Anfragen
2019
01.11.2019 31.10.2020 ab 4290 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 490 EUR

Reiseverlauf

  • Innenhof Swakopmund Guesthouse

    1. Tag: Windhoek – Swakopmund

    Nach der Ankunft am Flughafen Windhoek werden Sie zum Stadtflughafen Eros in Windhoek gefahren. Dort startet Ihr Anschlussflug nach Walvis Bay. Von hier aus erfolgt der Straßentransfer in das nahe gelegene Küstenstädtchen Swakopmund. Hier scheint die Uhr für ein paar Jahrzehnte angehalten worden zu sein. Ihre Unterkunft ist das Swakopmund Guesthouse, es ist modern ausgestattet und befindet sich keine 5 Gehminuten vom Strand und den Haupteinkaufsmöglichkeiten entfernten. Übernachtung im Swakopmund Guesthouse.

    Swakopmund Guesthouse
  • Swakopmund

    2. Tag: Swakopmund 1×F

    Es ist Zeit das kleine Küstenstädtchen zu erkunden. Lohnenswert ist u.a. ein Besuch des Aquariums, des Museums, der Kristallgalerie oder des Schlangenparks. Zusätzlich kann ein faszinierender Rundflug über die Wüste und die Dünen sowie zu den Schiffswracks von Conception Bay gebucht werden. Außerdem besteht die Möglichkeit zu einem Ausflug nach Cape Cross. Ein weiterer empfehlenswerter Ausflug geht in die Namib-Wüste. Die etwa 5-stündige Tour führt zu besonders reizvollen Landschaften am Khan River sowie zur Mondlandschaft und zum Swakop River. Sie sehen Pflanzen und Tiere, die sich mit ihren Überlebensstrategien an die unsteten Klimaverhältnisse angepasst haben. Übernachtung wie am Vortag.

    Swakopmund Guesthouse
  • Desert Homestead Lodge

    3. Tag: Swakopmund – Sossusvlei 1×(F/A)

    Früh am Morgen starten Sie zu einem Ausflug nach Walvis Bay, wo Sie an einer Delfin-Tour teilnehmen. Erleben Sie Delfine direkt neben dem Boot und staunen Sie über Robben, die Ihnen aus der Hand fressen. Unterwegs werden Sie mit frischen Austern und Sekt verwöhnt.
    Nach dem Frühstück steuern Sie den kleinen Flughafen von Swakopmund an, wo Sie Ihren Safariwagen gegen den Sitz in einem Sportflugzeug eintauschen. Überzähliges Gepäck können Sie für den Straßentransfer nach Windhoek aufgeben. Auf dem Flugfeld wartet derweil schon die Sportmaschine, die um 14:15 Uhr mit Kurs auf die Wüste Namib startet. Zunächst nach Süden entlang der rauen Küste geht es dann landeinwärts über die spektakuläre Wüstenlandschaft in die Region von Sossusvlei.
    Die Desert Homestead Lodge liegt in einer von den Nubib-, Tsaris- und Naukluft Bergen umschlossenen Ebene. Nach Westen reicht der Blick bis zu den gewaltigen Dünen der Wüste Namib. Gegen 15:30 Uhr angekommen, beziehen Sie Ihr Chalet und haben etwas Zeit zum Ausspannen, bevor Sie zum traditionellen „Sundowner“ fahren. Ganz ungewohnt ist zunächst auch absolute Stille in der Wüste. Desert Homestead ist genau der richtige Platz, sich auf solch neue Wahrnehmungen einzulassen. Die Chalets sind in stilsicherer Einfachheit gehalten, die Küche verwöhnt mit frischen Farmhausgerichten, und der Pool gewährt zur Hitze des Tages willkommene Abkühlung. Je nach Sonnenstand variiert das Farbspiel des Tageslichts und taucht die raue Landschaft in behagliche Pastelltöne. Übernachtung in der Desert Homestead Lodge. (Flugzeit: ca. 1,25h)

    Desert Homestead Lodge
  • Zelt Wolwedans Dunes Camp

    4. Tag: Sossusvlei – NamibRand-Naturreservat 1×(F/M/A)

    Mit dem Sonnenaufgang starten Sie zusammen mit einem Guide zu den Dünen von Sossusvlei. Nur wer früh kommt, fängt die ersten Sonnenstrahlen im Dünental ein. Um in die Magie der morgendlichen Stimmung am zauberhaften Sossusvlei einzutauchen, fällt es leicht, das Bett in der Lodge gegen einen Platz im Allradshuttle zu tauschen. Dieser bringt Sie die letzten fünf Kilometer bis ins Vlei. Nun heißt es: Schuhe aus und bei einem Spaziergang durch das Dünenmeer den warmen Sand unter den Füßen spüren. Der Weg zur Spitze führt Sie direkt am Grat entlang. Der Ausblick von den hohen Dünen lässt Sie innehalten und die Freiheit spüren, ehe es in einer lustigen Rutschpartie wieder hinab geht. Die besten Bilder gelingen bei der tief stehenden Sonne am frühen Morgen, denn die Dünen kommen durch ihren Schattenwurf besonders zur Geltung. Auch dem Deadvlei mit seinen über 500 Jahre alten abgestorbenen Akazien statten Sie einen Besuch ab.
    Gegen Mittag sind Sie zurück im Camp und nehmen Ihr Mittagessen ein. Am frühen Nachmittag starten Sie zu einer Fahrt durch das NamibRand-Naturreservat und genießen auf dem Weg nach Wolwedans die malerische Natur dieses wohl größten Privatreservates im südlichen Afrika. Schließlich erreichen Sie die auf Holzplattformen errichtete Lodge und beziehen Ihr geräumiges Hauszelt. Von der privaten Veranda aus genießen Sie den malerischen Ausblick auf Dünen, Ebene und die Berge am Horizont. Das Dune Camp überzeugt durch absolute Ruhe und die persönliche Atmosphäre. Der Abend beginnt mit einem leckeren Sundowner und geht in ein Dreigänge-Abendessen über. Später am Abends sitzen Sie am offenen Feuer und bewundern den grandiosen Sternenhimmel über dem NamibRand-Naturreservat. Übernachtung im Wolwedans Dune Camp.

    Wolwedans Dune Camp
  • Pirschfahrt vom Wolwedans Dune Camps aus

    5. Tag: NamibRand-Naturreservat 1×(F/M/A)

    Während der beiden Panoramafahrten mit dem offenen Geländewagen erleben Sie die faszinierende Landschaft um die Lodge. Das fragile Gleichgewicht der Wüste wird Ihnen von Ihrem kompetenten Guide erklärt. Weiche Formen der Sandlandschaften wechseln ab mit rauen Felsformationen. Mit etwas Glück sichten Sie einige der tierischen Bewohner, die unter den Bedingungen des Wüstenklimas überleben. Übernachtung wie am Vortag.

    Wolwedans Dune Camp
  • Wolwedans Dunes Lodge, Aktivitäten

    6. Tag: NamibRand-Naturreservat – Windhoek 1×F

    Ein letztes Mal wachen Sie in der Morgendämmerung der Wüste auf und atmen schon vom Bett aus die Eindrücke der Landschaft und Natur ein. Nach einem gemütlichen Frühstück werden Sie zur Startbahn gebracht und nehmen Abschied von Wolwedans. Ihr Rückflug bringt Sie zum Eros-Flughafen und ein Transfer pünktlich zu Ihrem Anschlussflug zum Internationalen Flughafen von Windhoek. (Flugzeit: ca. 1,25h)

Enthaltene Leistungen ab/an Windhoek

  • Deutsch-/Englisch sprechender Pilot/Reiseleiter
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Charterflüge laut Programm
  • Alle Transfers laut Programm
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 3 Ü: Lodge im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • Mahlzeiten: 5×F, 2×M, 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Swakopmund intensiv und aktiv entdecken
  • Besonderes Flair in der Namib-Wüste
  • Panoramafahrten im offenen Geländewagen im NamibRand-Naturreservat

Das Besondere dieses Bausteins

  • Delfin-Tour in Walvis Bay
  • Geführter Ausflug in die Dünen von Sossusvlei

Hinweise

Der Pilot ist auch Ihr Reiseleiter und begleitet Sie während der gesamten Reise. Das Flugzeug bleibt i.d.R. ebenfalls durchweg das Gleiche.

Aus Sicherheitsgründen gibt es auf Transfers mit Kleinflugzeugen eine Gepäckbegrenzung von 15 kg (weiche Reisetasche) inkl. Handgepäck und Kameraausrüstung. Bitte nehmen Sie keine Hartschalenkoffer mit, da diese nicht in die Kleinflugzeuge passen.

Die Anreise erfolgt mit Air Namibia am 1. Tag früh am Morgen. Reisen Sie mit South African Airways an, ist eine Vorübernachtung in Windhoek notwendig. Gern organisieren wir Ihnen eine Unterkunft. Sie werden dann am ersten Reisetag vom Gästehaus aus zum Start-Flughafen gefahren.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten flugtauglich sein und das Fliegen mögen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.