Sikkim • Bhutan • Nepal

Teeplantagen, Dzongs und Stupas

Kultur- und Naturrundreise

Ihre Reisespezialistin

Konstanze Sturm

Konstanze Sturm

Ihre Reisespezialistin
Preis ab 3690 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 8–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (23) 3,6
Tourcode INDSBN

Beschreibung

Aus der westbengalischen Tiefebene heraus führt Sie diese Reise in drei Regionen am Fuße des Himalaya, die sich durch jahrhundertelange Isolation ihre Traditionen, ob buddhistisch oder hinduistisch, bewahren konnten. Von den grünen Teeplantagen in Darjeeling gelangen Sie entlang einer grandiosen Bergkette in das ehemalige Königreich Sikkim. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die buddhistische Klosterkultur und traditionelle Lebensweise. Am indisch-bhutanischen Grenzort Phuentsholing betreten Sie dann das Land des Donnerdrachen – Willkommen in Bhutan. Ein verstecktes Paradies, wo das Recht auf Glück sogar in der Verfassung steht. Die altertümlichen, mit aufwendigen Schnitzereien verzierten Häuser und die traditionellen Gewänder der Bewohner erzählen von Berggöttern und Schutzgeistern. Bhutans Nationaltier ist der Thakin – eine Mischung aus Widder und Rind. Beeindrucken wird Sie das auf 3150 m an einer Felswand hängende Kloster Taktshang (Tigernest). Auf dem Flug von Paro nach Kathmandu haben Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Panoramablick auf sechs Achttausender. Abschließend erleben Sie in der Hauptstadt Nepals die unvergleichliche kulturelle Vielfalt des hinduistischen Landes, in dem auch Buddha geboren wurde…

Bewertung unserer Kunden

3,6 – sehr zufrieden (23 × bewertet)

Alle unsere Kunden haben nach der Reise die Möglichkeit einen Fragebogen zur Reise auszufüllen. Aus den Antworten daraus ergibt sich die Bewertung der Reise.

Höhepunkte

  • Königreiche des Himalaya kompakt erleben
  • Darjeeling: Teeplantagen, Toy Train und Tiger Hill
  • Wanderung zum Kloster Taktshang (Tigernest)
  • Grüne Berge, Klosterfeste und bunte Gebetsfahnen
  • Intensive Berührung mit Bhutans Kultur & Traditionen
  • Panoramaflug von Bhutan nach Nepal
  • Welterbestätten Kathmandu und Bhaktapur (UNESCO)

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 16.02.2018 03.03.2018 3690 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung
mit Klosterfestival in Punakha
Buchen Anfragen
B 23.03.2018 07.04.2018 3690 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung
mit Klosterfestival in Paro
Buchen Anfragen
B 12.09.2018 27.09.2018 3990 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung
mit Klosterfestival in Thimphu
Buchen Anfragen
B 29.09.2018 14.10.2018 3990 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 16.02.2019 03.03.2019 3890 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 23.03.2019 07.04.2019 4190 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 430 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Indien.

  • Blick von Darjeeling zum Kangchenjunga

    2. Tag: Delhi – Bagdogra – Darjeeling (1×(M/A))

    Ankunft zeitig am Morgen in Delhi und Weiterflug nach Bagdogra. Nach einem späten Mittagessen fahren Sie von der indischen Ebene in die berühmte Teestadt Darjeeling in den Bergen des Vorhimalaya. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 90 km).

  • Toy Train in Darjeeling

    3. Tag: Darjeeling (1×(F/A))

    Beginnen Sie Ihren Aufenthalt in Darjeeling mit einer Fahrt mit dem berühmten und zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Toy Train. Am Nachmittag besuchen Sie das Mountaineering Institute im Padmaja-Naidu-Zoo mit seiner Aufzuchtstation für Schneeleoparden und dem Roten Panda. Anschließend spazieren Sie durch die Tee-Plantage Happy Valley und lernen den Herstellungsprozess des weltberühmten Darjeeling-Tees kennen. Beim Besuch der Japanischen Friedenspagode können Sie buddhistisches Flair und bei guten Wetter eine schöne Aussicht genießen. Übernachtung im Hotel.

  • 4. Tag: Darjeeling – Pelling/Geyzing (1×(F/A))

    Heute starten Sie sehr zeitig, um bei klarem Wetter ein besonderes Naturschauspiel zu erleben: den Sonnenaufgang am Kanchenjunga vom berühmten Aussichtspunkt Tiger Hill (2590 m). Auf dem Rückweg besichtigen Sie das Ghoom-Kloster. Nach dem Frühstück im Hotel verlassen Sie Darjeeling und fahren in die kleine Stadt Pelling. Sie befindet sich mitten im ehemaligen Königreich in Sikkim, umgeben von wunderschöner Bergnatur: Das Kanchenjunga-Massiv und andere Himalaya-Berge erscheinen zum Greifen nah! Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 112 km).

  • Kloster Tashiding - der heiligste Platz für Sikkims Buddhisten

    5. Tag: Klöster Tashiding, Pemayangtse & Rapdentse, Fahrt nach Kewzing (1×(F/M (LB)/A))

    Fahrt zum Kloster Tashiding, dem heiligsten Platz für Sikkims Buddhisten. Anschließend besuchen Sie das Kloster Pemayangste, eines der ältesten und wichtigsten Klöster Sikkims. Gleich in der Nähe befinden sich auch die Ruinen des Klosters Rabdentse. Weiter reisen Sie in das kleine Dörfchen Kewzing. Dort sind Sie heute zu Gast bei einer Familie und übernachten in einem einfachen Bauernhaus – beste Gelegenheit, um einen Blick auf die traditionelle Lebensweise von Sikkims Landbevölkerung zu werfen. Übernachtung in einem einfachen Privathaus (Homestay). (Fahrzeit ca. 5h, 75 km).

  • Kloster Rumtek bei Gangtok

    6. Tag: Kewzing – Ravangla – Gangtok (1×(F/A))

    Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern und fahren nach Gangtok, der Hauptstadt Sikkims. Unterwegs halten Sie in der kleinen Marktstadt Ravangla auf ca. 2000 m Höhe und besuchen den Buddha-Park. Etwa eine Stunde vor Gangtok besichtigen Sie das berühmte Kloster Rumtek, der historische Sitz des Oberhauptes der Kagyüpa-Schule, des Karmapa. In Gangtok haben Sie etwas Freizeit für eigene Erkundungen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 112 km).

  • 7. Tag: Gangtok – Phuentsholing (1×(F/A))

    Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zum 20 min entfernt liegenden Tashi Viewpoint. Wieder erwartet Sie bei gutem Wetter ein einmaliges Naturschauspiel, wenn die ersten Sonnenstrahlen den Kanchenjunga erreichen. Nach dem Frühstück reisen Sie weiter bis zum bhutanischen Grenzort Phuentsholing. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h, 225 km).

  • Dzong in Paro

    8. Tag: Phuentsholing – Paro (1×(F/M/A))

    Die folgenden fünf Tage reisen Sie im Königreich Bhutan. Fahrt nach Paro (2280 m). Dort besichtigen Sie den prächtigen Paro Dzong (Dzong = Festung/Burg, Verwaltungssitz und Kloster). Der Paro Dzong ist ein typisches Beispiel für bhutanische Architektur und eines der beeindruckendsten Bauwerke des kleinen Königreichs. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 160 km).

  • Kloster Taktshang (Tigernest)

    9. Tag: Kloster Taktshang (Tigernest), Kyichu Lhakhang, Fahrt nach Thimphu (1×(F/M/A))

    Nordwestlich von Paro unternehmen Sie einen Ausflug zum berühmten Kloster Taktshang (ca. 3150 m). Nach einem etwa zweieinhalbstündigem Aufstieg auf teilweise unbefestigtem Weg (festes Schuhwerk erforderlich) erreichen Sie diesen für die Bhutaner heiligsten Ort, ca. 900 m über dem Paro-Tal. Das Kloster wird wegen seiner exponierten Lage und einer Sage über den Tantriker Padmasambhava (Guru Rinpoche) auch Tigernest genannt. Nach der Besichtigung steigen Sie wieder ins Tal hinab und nehmen unterwegs in der Taktshang Cafeteria Ihr Mittagessen ein. Auf der Weiterfahrt besichtigen Sie einen der ältesten Tempel Bhutans, den Kyichu Lhakhang aus dem 7. Jh. Die Statue des Avalokiteshvara mit tausend Augen und tausend Armen wird Sie beeindrucken. Später erreichen Sie die bhutanische Hauptstadt Thimphu (2320 m). Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, Fahrzeit ca. 1,5h, 50 km).

  • Blick auf den Dzong in Thimphu

    10. Tag: Thimphu (1×(F/M/A))

    In Thimphu erwartet Sie ein umfangreiches Besichtigungsprogramm: Im Tiergehege können Sie das bhutanische Nationaltier Thakin, eine Mischung aus Widder und Rind sehen. Anschließend erwartet Sie eine leichte Wanderung durch einen Pinienwald zum Wangduetse-Tempel (Gehzeit ca. 1,5h). Von hier hat man einen herrlichen Blick auf das Tal von Thimphu. Einen ebenfalls schönen Ausblick haben Sie von Kuenselphodrang (Buddha Point, 2600 m) – die 61 Meter hohe Buddha-Statue ist in den letzten Jahren ein Wahrzeichen der Stadt Thimphu geworden. Der Memorial Chörten ist Treffpunkt für viele Bhutaner, um sich zu unterhalten oder zu beten. Eine spannende Erfahrung ist auch der Besuch der Astrologischen Klosterschule. Am Abend fahren Sie zum beeindruckenden Tashi Chodzong. Übernachtung im Hotel.

  • Dzong in Punakha

    11. Tag: Thimphu – Punakha (1×(F/M/A))

    Eine erlebnisreiche Fahrt führt Sie über den Dochu-La-Pass (3150 m) nach Punakha (1250 m). Von der mit 108 kleinen Chörten markierten Passhöhe haben Sie an klaren Tagen einen fantastischen Blick über die Bergwelt des Ost-Himalaya. In Punakha erwartet Sie der gleichnamige, über 400 Jahre alte Dzong – eine der prächtigsten Anlagen Bhutans. Nach dem Mittags-Picknick am Flussufer haben Sie die Möglichkeit, Bhutans Nationalsport Bogenschießen auszuprobieren. Falls noch Zeit ist, wandern Sie zum Aussichtspunkt am Khamsun Yulley Namgyel Chörten (Gehzeit ca. 1,5h). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 70 km).

  • Dochu-La-Pass (3150 m)

    12. Tag: Punakha – Paro (1×(F/M/A))

    Rückfahrt über den Dochu-La-Pass nach Paro. Unterwegs halten Sie für eine kurze Wanderung (Gehzeit ca. 1h) zum Fruchtbarkeitstempel Chime Lhakhang, um dessen Entstehung sich eine alte Sage rankt. Je nach Straßenverhältnissen und Vorankommen haben Sie am Nachmittag in Paro noch etwas Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend besteht die Möglichkeit, ein traditionelles bhutanisches Gewand (Kira für die Frauen oder Go für die Männer) anzuprobieren. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 110 km).

  • Boudhanath in Kathmandu

    13. Tag: Flug Paro – Kathmandu (1×(F/A))

    Heute fliegen Sie in das ehemalige Königreich Nepal. Auf dem Flug nach Kathmandu haben Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf sage und schreibe sechs der 14 Achttausender. In Kathmandu erkunden Sie Pashupatinath sowie die Boudhanath Stupa, eines der Wahrzeichen der nepalesischen Hauptstadt. Je nach Ankunft Ihres Fluges aus Paro, besichtigen Sie auch die buddhistische und hinduistische Tempelanlage von Swayambhunath. Übernachtung im Hotel.

    Besichtigung Pashupatinath (hinduistische Tempel und Verbrennungsstätten): Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass hier Leichenverbrennungen stattfinden. Für Nicht-Hindus mag dies abschreckend wirken, für die Hindus gehört das aber zum Alltag. Es ist generell mit starken Luftverunreinigungen zu rechnen. Wir bitten außerdem um Diskretion beim Fotografieren.

  • Bhaktapur

    14. Tag: Ausflug nach Bhaktapur (1×(F/A))

    Besuch der alten Königsstadt Bhaktapur (UNESCO-Weltkulturerbe). Beim Bummel entlang der altertümlich gepflasterten Straßen und Gassen können Sie die zahlreichen prachtvollen Tempel und Paläste auf engstem Raum bestaunen. Neben der herausragenden Baukunst bestimmen auch Handel, Töpferhandwerk und eine traditionelle, aber sehr lebendige Musikszene das Stadtbild. Später Rückfahrt nach Kathmandu. Übernachtung im Hotel.

  • Bazarstraßen in Kathmandu

    15. Tag: Flug Kathmandu – Delhi (1×(F/A))

    Flug von Kathmandu nach Delhi. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend lassen Sie Ihre Reise bei einem gemeinsamen Abschiedsessen im Szeneviertel Hauz Khas ausklingen. Übernachtung im Hotel.

  • 16. Tag: Abreise (1×F)

    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Air India oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflug Delhi – Bagdogra sowie Linienflüge Paro – Kathmandu und Kathmandu – Delhi in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Fahrt mit dem Toy Train
  • Sondergenehmigungen zur Einreise nach Sikkim
  • Visum Bhutan
  • Reiseliteratur
  • 13 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 6×M, 1×M (LB), 14×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Indien (ca. 80 €), Nepal (ca. 22 €); evtl. Flughafengebühren in Indien; evtl. Foto- und Videogenehmigungen; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Das Homestay-Projekt in Sikkim wird von der Dorfgemeinschaft betrieben und dabei darauf geachtet, dass jede Familie in einem rotierenden System gleichmäßig berücksichtigt wird. Da die Familien und Unterkünfte (auch im Standard) sehr unterschiedlich sind, können die Homestay-Erfahrungen innerhalb der Reisegruppe verschieden sein.

Bitte beachten Sie, dass sich die Festivaltermine aufgrund lokaler Ereignisse oder Mondkalenderberechnungen noch einmal verschieben können und DIAMIR für deren Durchführung keine Garantie übernimmt.

Bitte stellen Sie sich auf die eine oder andere Baustelle sowie auf relativ schlechte Straßenverhältnisse bei der Überlandfahrt zwischen der Einreise in Sikkim und dem Ort Pelling ein. Trotz komfortabler Fahrzeuge kann dieser Streckenabschnitt recht anstrengend sein.

Anforderungen

Bitte reisen Sie mit Interesse und Toleranz für fremde Kulturen und Religionen und stellen Sie sich besonders in Indien auf lange Fahrstrecken ein.

Vor- und Nachprogramme