Nepal

Trekking von Phaplu nach Lukla

Trekkingtour

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 570 EUR
Dauer 5 Tage
Teilnehmer 2–12
Reiseleitung englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode NEPPAP

Dieser wenig frequentierte Abschnitt verläuft durch die Khumbu-Region südlich des Mount Everest und bietet sich ideal als Vorprogramm zum Trekking ins Basislager des Mount Everest an. Eine landschaftlich abwechslungsreiche Busfahrt bringt Sie von Kathmandu nach Phaplu (2200 m). Von dort geht es in 4 Tagen entlang des Dudhkoshi-Tales auf und ab durch nahezu unberührte Dörfer, über aussichtsreiche Pässe stetig höher bis nach Lukla (2840 m). Von hier aus fliegen Sie entweder zurück nach Kathmandu oder setzten das Trekking zum Everest-Basislager fort.

Höhepunkte

  • Unberührte Dörfer im Khumbu-Gebiet
  • Dudhkoshi-Tal mit abwechslungsreichen Panoramablicken

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.09.2018 31.12.2019 570 EUR Preis pro Person (bei 2 Teilnehmern) Anfragen

Zusatzkosten

Einzelzimmer-Zuschlag 45 EUR
Zuschlag für Alleinreisende (inkl. Einzelzimmer-Zuschlag) 310 EUR

Reiseverlauf

  • Blick auf Kathmandu und die Tempelanlage Swayambhunath

    1. Tag: Kathmandu – Busfahrt nach Phaplu (2200 m) 1×(M/A)

    Abholung am Hotel und frühe Fahrt auf landschaftlich abwechslungsreicher Strecke nach Phaplu. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Ziel. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrtzeit ca. 8-10h).

  • Markt in Phaplu

    2. Tag: Phaplu (2200 m) – Losku (1830 m) 1×(F/M/A)

    Heute starten Sie ihr Trekking. Auf abwechslungsreichen Wegen bieten sich Ihnen unzählige Panorama-Ausblicke, darunter auf die Eisriesen wie Numbur und Thamserku. Der Weg führt allmählich aufwärts gehend nach Selguri Danda (2600 m), ehe Sie am frühen Nachmittag Losku erreichen. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 4h, 490 m↑, 860 m↓).

  • Geschwister im Khumbu-Tal

    3. Tag: Losku (1830 m) – Jubhing (1930 m) 1×(F/M/A)

    Von Losku aus wandern Sie durch verschiedene ursprüngliche Dörfer, die von den Ethnien der Rai, Kirati und Magar bewohnt werden. Hier leben Menschen aus den oberen Kasten der Chhetri und Brahmanen. Auf ihren Wegen queren Sie immer wieder kleine Bäche und Quellflüsse, welche sich pittoresk in die Landschaft einfügen. Ihr stetiger Begleiter ist dabei der heilige Fluss Dudh Koshi, der dem Khumbu Gletscher entspringt. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 5h, 130 m↑, 30 m↓).

  • Anmarsch ins Everest-Gebiet

    4. Tag: Jubhing (1930 m) – Kharikhola (2040 m) – Bupsa (2400 m) 1×(F/M/A)

    Mit schönen Ausblicken auf die umliegenden Berge geht es heute zunächst weiter abwärts. Sie überschreiten den Dudh Koshi („Milchfluss“), bevor Sie weiter hinauf nach Kharikhola (2040 m) laufen. Von dort aus ist es nicht mehr weit bis in den kleinen Ort Bupsa, reichlich 350 m höher gelegen. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 4h, 820 m↑, 350 m↓).

  • Lukla

    5. Tag: Bupsa (2400 m) – Paiya Chutok (2730 m) – Lukla (2840 m) 1×(F/M/A)

    Mehrere Bergrücken querend gelangen Sie durch bewirtschaftete Felder und üppige Himalaya-Wälder nach Paiya Chutok (2730 m) und über den Kamm des Chutok La (2945 m) weiter nach Surke (2290 m). Oberhalb des Dudh Koshi steigen Sie dann auf schönem Wanderweg dem Tal weiter folgend bis nach Lukla hinauf. Von hier aus kann man am nächsten Tag entweder zurück nach Kathmandu fliegen oder das Trekking zum Everest-Basislager fortsetzen. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 6-7h, 1100 m↑, 660 m↓).

Enthaltene Leistungen ab Kathmandu/an Lukla

  • Englischsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen wie im Tourenverlauf
  • Träger während des Trekkings für max. 15 kg persönliches Gepäck
  • 5 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 4×F, 5×M, 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 22 € oder 36 €); zusätzliche Unterwegsverpflegung (z.B. Energieriegel und Schokolade) während des Trekkings; Trinkgelder und Persönliches

Hinweise

In einigen wenigen Lodges sind keine Einzelzimmer verfügbar.

Anforderungen

Interesse und Toleranz gegenüber fremden Kulturen und Religionen, Bereitschaft zum Komfortverzicht (einfache Unterkünfte!) sowie Freude am Wandern, Trittsicherheit und ausreichend Kondition für tägliche Wanderungen mit Gehzeiten von 5-7h.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.