Neuseeland

Der Natur ganz nah

Mit dem Mietwagen und dem Fahrrad ab Auckland bis Christchurch aktiv das Land erkunden

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 3647 EUR
Dauer 24 Tage
Teilnehmer ab 2
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode 89697

Diese Tour ist eine perfekte Kombination aus Komfort, Unabhängigkeit und körperlicher Aktivität. Mithilfe von detaillierten Routenbeschreibungen fahren Sie zu den bereits vorgebuchten Unterkünften und unternehmen vor Ort Ausflüge mit dem Fahrrad.

Umwerfende Kombination aus Komfort und körperlicher Aktivität

Wie oft und für welche Aktivitäten Sie Ihr Fahrrad nutzen bleibt ganz alleine Ihnen überlassen. Die Tour ist für jede Fitness geeignet und bietet Fahrradtouren für Anfänger, wie auch für erfahrene Radler an. Sollte Ihnen einmal die Lust zum Radfahren fehlen, bieten Ihnen die ausgewählten Standorte ausreichend Alternativen an.

Höhepunkte

  • Fahrradträger und Fahrräder inklusive
  • Detaillierte Routenbeschreibung (deutsch/englisch)
  • Vorgebuchte Unterkünfte
  • Tour ist für jedermann mit jedem Grad von Fitness geeignet

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Unterwegs auf dem Otago Rail Trail, einer der schönsten Radstrecken Neuseelands
  • Geführte Radtour an den Mavora Lakes bei Queenstown

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
15.09.2020 31.03.2021 ab 3647 EUR GO 4x4 & Unterkunftskategorie Spar Anfragen
15.09.2020 31.03.2021 ab 4191 EUR GO 4x4 Unterkunftskategorie Standard Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1450 EUR

Reiseverlauf

  • Auckland

    1. Tag: Ankunft in Auckland

    Ankunft und Begrüßung am Flughafen. Anschließend Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Grand Chancello (günstige Buchungsklasse – Spar), The Heritage (Standard – Std).

  • Transport der Fahrräder mittels Heck-Gepäckträger

    2. Tag: Auckland – Coromandel Halbinsel

    Fahrt mit dem Taxi in Eigenregie zum Mietwagendepot und Übernahme des Mietwagens und der Fahrräder. Nach einer gründlichen Einweisung fahren Sie in etwa vier Stunden zu Ihrem ersten Stopp, der Coromandel-Halbinsel. Nachmittags können Sie einen ersten Radausflug zum Strand oder auf den Berg Paku unternehmen. Übernachtung im Blue Water Motel (Spar), Pauanui Pines Motor Lodge (Std). (Fahrzeit ca. 260 km).

  • Maori-Frau

    3. Tag: Coromandel Halbinsel – Rotorua

    Durch die Region Te Puke, Hauptanbaugebiet für Kiwis, fahren Sie heute in Richtung Rotorua. Legen sie einen Stopp am Besucherzentrum ein und erfahren Sie alles Wichtige über Neuseelands grünen Exportschlager. Rotorua ist das Zentrum der Thermalaktivität und der Maori-Kultur. Wir empfehlen heute den Besuch eines Maori-Dorfes und einer kulturellen Vorführung mit Hangi, Abendessen aus einem typischen Erdofen. Übernachtung im Ibis Rotorua (Spar), 124 on Brunswick B&B (Std). (Fahrzeit ca. 215 km).

  • Go Rentals Fahrzeug mit Bikes

    4. Tag: Radausflüge in der Umgebung von Rotorua

    In Rotorua sind diverse Radausflüge mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden möglich. Über 70 km Fahrradwege stehen zur Verfügung. Auch die Umgebung Rotoruas bietet viele Ausflugsmöglichkeiten. Übernachtung wie am Vortag.

  • Geysir Rotorua

    5. Tag: Rotorua – Taupo – Ohakune

    Auf der Fahrt in Richtung Taupo lohnt sich ein Abstecher in das Wai-O-Tapu-Thermalgebiet, das sich herrlich erwandern lässt. Ein weiterer lohnenswerter Stopp sind die Huka Falls. Hier ist auch eine Radtour möglich. Anschließend führt die Fahrt weiter vorbei an der Bergkulisse des Tongariro NP in Richtung Süden. Übernachtung im Ohakune Court Motel (Spar), Ruhapehu Country Lodge (Std). (Fahrzeit ca. 215 km).

  • Die Trails sind zum Teil sehr gut ausgebaut

    6. Tag: Wanderung oder Radtour in Ohakune

    Wandern oder Radfahren? Diese Frage stellt sich Ihnen heute. Neuseelands ältester Nationalpark bietet für beide Möglichkeiten hervorragende Voraussetzungen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Blick über Wellington

    7. Tag: Ohakune – Wellington

    Von den Bergen geht es entlang der Whanganui River Road zur Küste. Die Fahrt durch das ursprüngliche Flusstal führt Sie ein Stück zurück in Neuseelands Geschichte und bildet einen herrlichen Kontrast zur quirligen Hauptstadt, die Sie am Ende des Tages erwartet. Je nach Ankunftszeit sollten Sie noch zum Mt. Victoria hochfahren und sich einen ersten Überblick über die Stadt verschaffen. Übernachtung im Park Hotel Lambton Quay (Spar & Std). (Fahrzeit ca. 287 km).

  • Blick über Wellington

    8. Tag: Zeit für eigene Erkundungen in Wellington

    Die südlichste Hauptstadt der Welt bietet viel Sehenswertes. Fahren Sie z. B. mit der Kabelbahn hinauf zum Botanischen Garten und genießen Sie die Aussicht. Ein kurzer Spaziergang bringt Sie zurück in die Stadt, wo auch das Te-Papa-Museum einen Besuch lohnt. Weiterhin ist Wellington für seine guten Einkaufsmöglichkeiten und vielen Restaurants bekannt. Übernachtung wie am Vortag.

  • Leichte Trails, für jeden machbar.

    9. Tag: Wellington – Picton – Blenheim

    Am Morgen fahren Sie mit der Fähre zur Südinsel. Nach Durchquerung der Cook Strait führt die Fahrt durch die Marlborough Sounds nach Picton. Es folgt die kurze Fahrt nach Blenheim und zur Unterkunft in den Weinbergen. Sie können das Auto abstellen, sich auf die Räder schwingen und einen Ausflug zu einem der Weingüter unternehmen. Übernachtung im Hotel Colonial Motel (Spar), Marlborough Vintners Hotel (Std). (Fahrzeit ca. 30 km).

  • Auf Tour.

    10. Tag: Blenheim – Nelson

    Der Tag beginnt mit der Fahrt über den Queen Charlotte Drive nach Havelock, das sich als Muschelhauptstadt Neuseelands bezeichnet. Tagesziel ist die Stadt mit den meisten Sonnenstunden – Nelson. Das pittoreske Städtchen ist das kulturelle Zentrum der Region und gleichzeitig Mittelpunkt der Agrarwirtschaft, die hier vorwiegend aus Obst- und Weinanbau besteht. Eine Radtour zum Strand oder durch die üppigen Felder beendet den Tag. Übernachtung im Balmoral Cottage (Spar), Baywick Inn B&B (Std). (Fahrzeit ca. 115 km).

  • Abel-Tasman-Nationalpark

    11. Tag: Zeit für eigene Erkundungen in Nelson

    Heute haben Sie die Wahl zwischen einer ausgedehnten Fahrradtour oder dem Besuch des Abel-Tasman-Nationalparks. Die Radtour führt entweder entlang der Küste nach Richmond und Wakefield, dem Umkehrpunkt (31 km), oder über Rabbit Flat Island nach Mapua (33 km) und zurück. Optional empfehlen wir Ihnen eine Bootstour in den Nationalpark. Sie könnten für etwa fünf Stunden eine herrliche Wanderung entlang der Küste unternehmen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Blick auf die berühmten Pancake Rocks

    12. Tag: Nelson – Punakaiki

    Durch die nördlichen Ausläufer der Südalpen fahren Sie an die faszinierende Westküste zu den Pfannkuchenfelsen von Punakaiki. Unterwegs lohnt sich ein Stopp an der Buller Gorge sowie ein Abstecher zu den Robben an Cape Foulwind. Für den Abend empfehlen wir einen Spaziergang am Pororari River und anschließend ein Glas Wein zum Sonnenuntergang. Übernachtung im Havenz Punakaiki (Spar), Punakaiki Resort (Std). (Fahrzeit ca. 315 km).

  • Rauhe Westküste der Südinsel

    13. Tag: Erkundung der Umgebung von Punakaiki

    Heute können Sie die Umgebung mit ihrer einzigartigen Wildnis per Fahrrad (etwa 20 km) oder auch zu Fuß erkunden. Es bieten sich kleine Wanderungen im Paparoa Nationalpark an, den Insider für den schönsten Nationalpark Neuseelands halten. Das subtropische Klima mit viel Sonne und Regen hat hier eine einzigartige Flora geschaffen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Wanderer auf dem Franz-Josef-Gletscher

    14. Tag: Punakaiki – Franz Josef Gletscher

    Die Tour führt Sie weiter entlang der Küste nach Hokitika, dem Jadezentrum Neuseelands. Ein Besuch einer Schleiferei lohnt sich. Weiter geht es zu den weltberühmten Gletschern die fast unmittelbar an der Küste, umgeben von dichtem Grün, liegen. Radeln Sie von Ihrem Hotel zum Fuße des Franz-Josef-Gletschers und unternehmen Sie eine der zahlreichen Wanderungen. Übernachtung im Glacier View Motel (Spar), 58 On Cron Motel (Std). (Fahrzeit ca. 235 km).

  • Franz-Josef-Gletscher

    15. Tag: Franz-Josef-Gletscher – Wanaka

    Heute sollten Sie früh aufstehen und im ersten Morgenlicht zu Lake Matheson fahren. In dessen Wasser spiegeln sich die umliegenden Berge. Nach dem Frühstück führt die Fahrt über den Haast-Pass ins Inland. Unterwegs haben Sie immer wieder Gelegenheit, kleine, aber unglaublich schöne Wanderungen zu unternehmen. Nach Ankunft in Wanaka empfehlen wir noch eine kurze Orientierungstour per Rad. Übernachtung im Bella Vista Wanaka (Spar), Te Wanaka Lodge B&B (Std). (Fahrzeit ca. 287 km).

  • Routeburn Track

    16. Tag: Zeit für Radtouren um Wanaka

    Mit dem Wanaka Outlet Track und dem Millenium Track, die entlang des Seeufers und Clutha River verlaufen, warten zwei wunderschöne Radtouren auf Sie. Wanaka mausert sich immer mehr zum heimlichen Ferienparadies. Kein Wunder, bieten der See, die Flüsse und die Berge doch unzählige Freizeitmöglichkeiten und eine atemberaubende Kulisse. Übernachtung wie am Vortag.

  • Queenstown

    17. Tag: Wanaka – Queenstown

    Über die Crown Range, Neuseelands höchsten Pass, erreichen Sie das kleine Goldgräberstädtchen Arrowtown. Bummeln Sie durch die historischen Gassen und genießen Sie einen Kaffee unter Bäumen. Weiter geht es dann nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz Neuseelands. Kein Ort bietet mehr Freizeitmöglichkeiten, als das von einem See und den Bergen umrahmte Städtchen. Übernachtung in der Blue Peaks Lodge (Spar), Peppers Beacon (Std). (Fahrzeit ca. 117 km).

  • Mit dem Dampfer über den Lake Wakatipu bei Queensland

    18. Tag: Radtour bei Queenstown

    Fahrradtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade gibt es rund um Queenstown genug. Radeln Sie entlang des Seeufers, zum Goldgräberörtchen Arrowtown oder zu den Weingütern im Gibbston Valley. Übernachtung wie am Vortag.

  • Biker überqueren eine alte Brücke auf dem Otago Rail Trail nahe Oturehua, Central Otago.

    19. Tag: Queenstown – Otago Rail Trail

    Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie das Örtchen Clyde. Parken Sie hier Ihr Auto und fahren Sie anschließend den Otago Rail Trail, eine der schönsten Radstrecken Neuseelands, die entlang einer alten Bahntrasse verläuft. Nach der Tour fahren Sie zur Unterkunft. Übernachtung im Olivers Central Otago B&B (Spar & Std). (Fahrzeit ca. 120 km).

  • Auf dem Otago Rail Trail

    20. Tag: Clyde – Twizel

    Nach dieser wunderschönen Radtour geht es in das Central Otago. Über den Lindis-Pass und Omarama erreichen Sie Twizel. Nördlich der Stadt parken Sie Ihr Fahrzeug an den Pukaki Flats und unternehmen eine ein- bis zweistündige Radtour. Übernachtung im MacKenzie Country Hotel (Spar), Bigsky B&B (Std). (Fahrzeit ca. 190 km).

  • Hooker Valley - Mount Cook

    21. Tag: Ausflug oder Radtour in Twizel

    Heute haben Sie die Wahl zwischen einem Ausflug zu Mt. Cook oder einer Radtour auf dem Dusky Trail zwischen Lake Pukaki und Lake Ohau. Beide Varianten sind lohnenswert. Übernachtung wie am Vortag.

  • Am Lake Tekapo

    22. Tag: Twizel – Lake Tekapo

    Es folgt die kurze Fahrt nach Lake Tekapo zum See und zur Stadt. Genießen Sie einen freien Tag mit Spaziergängen, Radtouren oder Besichtigungen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten. Übernachtung im Peppers Bluewater (Spar & Std). (Fahrzeit ca. 60 km).

  • Eine historische Straßenbahn in Christchurch

    23. Tag: Lake Tekapo – Christchurch

    Über die schier endlose Canterbury Plain fahren Sie heute nach Christchurch. Die Stadt, noch immer gezeichnet von dem schweren Erdbeben, befindet sich im Wiederaufbau. Da noch viele Straßen für den Autoverkehr gesperrt sind, können Sie gut eine Stadtbesichtigung per Fahrrad unternehmen. Am späten Nachmittag geben Sie Ihre Fahrräder zurück. Übernachtung im City Park Motel (Spar), Eliza's Manor B&B (Std).

  • Mit dem Mietwagen unterwegs in Neuseeland

    24. Tag: Abreise aus Christchurch

    Heute geben Sie Ihr Fahrzeug an der Flughafenstation zurück.

Enthaltene Leistungen ab Auckland/an Christchurch oder umgekehrt

  • Begrüßung durch die Vorortagentur
  • Mittelklassewagen o.ä. von GO Rentals, unbegrenzte Kilometer, Versicherung mit NZD 2.500 Selbstbehalt (unter 25 Jahre NZD 3.500)
  • Fährüberfahrt Nordinsel – Südinsel für Fahrzeug und Personen
  • Mountainbikes (inklusive Pumpe, Helm, Reparatur Kit), Fahrradträger und Fahrradtaschen
  • Geführter Radausflug in Queenstown und Radausflug auf dem Otago Rail Trail
  • Verpflegung laut Programm und gebuchter Variante (Sparvariante 1 x Frühstück, Standardvariante 12 x Frühstück)
  • 23 Ü: Hotel im DZ

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; NZeTA-Registrierung (12 NZD) und International Visitor Conservation & Tourism Levy (35 NZD); optionale Ausflüge; alle Eintritte laut Programm; alle Nationalparkgebühren laut Programm; KFZ-Zusatzversicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung, Mautgebühren, Treibstoffkosten und Mietwagenkaution vor Ort; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Reise; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Fahrradträger und Fahrräder inklusive
  • Detaillierte Routenbeschreibung (deutsch/englisch)
  • Vorgebuchte Unterkünfte
  • Tour ist für jedermann mit jedem Grad von Fitness geeignet

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Unterwegs auf dem Otago Rail Trail, einer der schönsten Radstrecken Neuseelands
  • Geführte Radtour an den Mavora Lakes bei Queenstown

Hinweise

Bei Reisen über Weihnachten/Neujahr sowie zu Großveranstaltungen können Zuschläge anfallen. Wir werden Sie vor Bestätigung informieren.

Fahrtgebiete (Einschränkungen)

Fahrten sind nur auf geteerten sowie gut befestigten öffentlichten Straßen erlaubt. Nicht erlaubt sind Skippers Canyon Road, Ball Hut Road, alle Straßen auf der Coromandel-Halbinsel nördlich von Colville sowie auf Fahrten auf Stränden.

Versicherung

• Im Mietpreis eingeschlossen ist eine Fahrzeug-Versicherung mit NZD 2500 Selbstbeteiligung (Fahrer unter 25 Jahre: NZD 3500).
• Für Fahrzeuge der Gruppe Large 4x4 und 10-Sitzer Van beträgt die Selbstbeteiliung NZD 3500 (Fahrer unter 25 Jahre: NZD 4500).
• Zusätzlich ist eine Kfz-Reise-Haftpflichtversicherung der HanseMerkur (Deckung max. EUR 1.000.000) eingeschlossen.

Zusatzversicherung (optional)

Die Selbstbeteiligung (auch bei Schäden an Reifen oder Windschutzscheibe) kann durch Abschluss der Peace of Mind-Versicherung (siehe All Inclusive Paket, Zusatzkosten) ausgeschlossen bzw. (für Fahrer unter 25 Jahre) auf NZD 350 reduziert werden; Kosten lt. Preistabelle. Nur die Piece of Mind-Versicherung deckt Schäden an Reifen und Windschutzscheibe.

Nicht versichert sind

• Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss
• Fahrten durch nicht genehmigte Fahrer
• Fahrten auf nicht genehmigten Straßen oder Stränden
• Schäden durch/nach Vorsatz und/oder Vertragsbruch
• Schäden an Dach und Unterboden
• Verlust von Fahrzeugschlüsseln
• Bergungs- und Abschleppkosten nach Einzelunfällen

Leistungen Autovermieter

Fahrzeugversicherung mit Selbstbeteiligung, zusätzliche Kfz-Reise-Haftpflichtversicherung der HanseMerkur (Deckung max. EUR 1.000.000), unbegrenzte Kilometer, Einwegmietgebühren, Gebühr für weitere Fahrer, Flughafengebühren, Road User Charge, GST Steuer (15%), Kreditkartengebühr, Straßenkarten, 24-Std.-Pannendienst.

Mietwagenbedingungen

Der Mietwagen stellt eine von DIAMIR Erlebnisreisen GmbH vermittelte Reiseleistung dar, bei der ausschließlich die AGB der jeweiligen Mietgesellschaft Gültigkeit besitzen. Gern senden wir Ihnen diese im Original auf Anfrage zu.

Für die Anmietung des Fahrzeuges ist vor Ort der Abschluss eines Mietvertrages mit der entsprechenden Mietwagenfirma notwendig.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie zum Zeitpunkt der Mietwagenanmietung über einen gültigen EU-Führerschein UND einen gültigen internationalen Führerschein sowie eine gültige auf den Fahrer ausgestellte Kreditkarte verfügen.

Anforderungen

Sie müssen im Besitz eines internationalen Führerscheins sein, das Mindestalter des Fahrers beträgt 21 Jahre und es gibt keine maximale Alterseinschränkung.

Zusatzinformationen

Informationen und Tipps:

  • Mountain Bike: Alurahmen, Front Suspension, Gabel, 24 Gang Shimano Alivio Schaltung, Scheibenbremse
  • Taxikosten zum Mietwagendepot circa NZD15
  • maximal vier Fahrräder pro Fahrzeug
  • Wir empfehlen Ihnen, Ihre eigene Kleidung und Helm mitzubringen

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte