DIAMIR-News & Aktuelles aus aller Welt

Erlebnis Selbstfahrertour: Unser Reiseleiter berichtet

03. Juni 2020 Teilen
Bizarre Landschaft im Mondtal

Selbstfahrertouren durch die Farbenpracht der Anden

Im vergangenen Jahr durfte ich eine geführte Mietwagenreise in die Atacamawüste leiten. Zuvor habe ich mehrere Touren von Feuerland bis in die Atacamawüste unternommen – aber dies war meine erste Reise, wo ich auch Verantwortung für Kunden unternehmen durfte.

Da ich noch nicht alle Gegenden selbst kannte, habe ich vorab – gemeinsam mit unserer lokalen Agentur – eine Tagesplanung aufgestellt. In der Planung zu berücksichtigen galt es Öffnungszeiten von Nationalparks, gegebenenfalls Straßensperrungen, Tankstellenverfügbarkeit, Straßenbeschaffenheit und vieles weiteres. Mit diesen Vorabinfos gerüstet, konnte die Reise von Santiago de Chile aus starten. Über den Paso Libertadores führte die Fahrt zuerst in die bekannte Weinregion um Mendoza bevor es entlang der Ruta 40 auf argentinischer Seite gen Norden ging. Dabei erkundeten wir einsame Hochlandlagunen, Farbenfrohe Landschaften und idyllische Dörfer. Mit unseren Allradfahrzeugen waren wir sehr flexibel und konnten auch einmal abseits der normalen Straßen unterwegs sein. Über den 4800 Meter hohen Paso Jama führte uns die Reise schließlich wieder gen Chile um die letzten Tage in der Einsamkeit der Atacama ausklingen zu lassen.

Jeden Tag am Abend haben wir uns zusammengesetzt und den nächsten Tag zusammen geplant. Wann fahren wir los? Was gibt es zu sehen? Wer will gegebenenfalls alleine fahren oder etwas anderes machen?

Meine Aufgabe war es grundlegend den Rahmen zu bestimmen, denn eine Mietwagenreise ist keine normale Gruppenreise. Mehr oder weniger ist ja jeder frei und flexibel und es hängt am Ende vom Reiseleiter und von der Gruppe ab, ob man eher in Kolonne oder eher allein unterwegs ist.

Wir haben einen Mittelweg gewählt – an kritischen Punkten waren wir zusammen und haben uns ansonsten immer Treffpunkte vereinbart. So haben wir gemeinsam jeden Tag ein Picknick an einem schönen Platz organisiert und auch Sehenswürdigkeiten gemeinsam angeschaut. Während längeren Fahrtetappen war aber meist jeder für sich unterwegs. Dies hatte den Vorteil, dass man sein eigenes Tempo bestimmen konnte und auch in Ruhe Fotos machen konnte.  Sollte es einmal Verzögerungen oder Änderungen geben, so hatten wir alle eine lokales Handy dabei und konnten uns so immer miteinander kommunizieren. Im großen und ganzen ist diese Art des Reisens wirklich angenehm, denn man ist auf der einen Seite sehr flexibel und individuell unterwegs – auf der anderen Seite immer in Obhut eines erfahrenen Reiseleiters und der Gruppe. Ich kann daher diese Art (vorausgesetzt man fährt gerne Auto :) ) jedem empfehlen.
 
Bis bald in Südamerika!
Ihr Christian Leistner

Meine Tourenempfehlungen für Lateinamerika

Alle Länder sind sehr sicher zu bereisen – unsere lokalen Agenturen stehen als Ansprechpartner bei Problemen zur Verfügung. Für Chile und Argentinien wird ein Mietwagen mit Allradantrieb dringend empfohlen. Hätten Sie gewusst, dass Belize das einzige englischsprachige Land ist, wo „Rechts“ gefahren wird? Lassen Sie sich inspirieren...

Geführte Mietwagenrundreise entlang der Traumstraßen Patagoniens. Auch als klassische Selbstfahrerreise möglich.

  • Chile • Argentinien

    Farbenpracht entlang der Anden

    Beste Weine und die überwältigenden Anden auf dieser geführten Mietwagenreise entdecken

    ab 4740 EUR inkl. Flug
    • Dauer 21 Tage
    • 6–12 Teiln. Teilnehmer
    • moderat
    • Bewertungen
    • CHIMWN

Geführte Mietwagenrundreise entlang der Andenkette mit Ziel Atacamawüste. Auch als klassische Selbstfahrerreise möglich.

  • Bolivien

    Mietwagenabenteuer Bolivien

    Geführte Mietwagenreise mit Abenteuercharakter zu den Höhepunkten Boliviens

    ab 5490 EUR inkl. Flug
    • Dauer 21 Tage
    • 6–12 Teiln. Teilnehmer
    • moderat
    • BOLMWG

Mietwagenrundreise zu den Highlights Boliviens. Konkurrenzloses und einmaliges Produkt!

Klassische Selbstfahrertour zu den Höhepunkten Costa Ricas. Badeverlängerung an Pazifikküste möglich.

Selbstfahrertour zu den Höhepunkten Zentral- und Westkubas, Badeverlängerung bei Varadero möglich.

Klassische Selbstfahrertour entlang der Maya-Route auf der Halbinsel Yucatan (eher abseits der Millionenstädte), Badeverlängerung an der Riviera Maya möglich.

Klassische Selbstfahrertour zu den Höhepunkten Belizes, Badeverlängerung empfehlenswert.

Gern berate ich Sie zu Ihrer Traumreise in Lateinamerika!

Christian Leistner

Christian Leistner

Teamleiter Verkauf Südamerika