Oman

Auf den Spuren Marco Polos mit dem Dachzelt

Mietwagenrundreise in das Akhdar-Gebirge nach Nizwa, durch die Wüste Wahiba und in die Hafenstadt Sur

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 1340 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer ab 2
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode OMASFD3

Sie lieben das Abenteuer und die Freiheit? Sie sind gern individuell unterwegs?Dann reisen Sie mit uns in das kleine, aber dennoch abwechslungsreiche Sultanat Oman. Mit einem Allradfahrzeug samt Dachzelt erleben Sie eine ultimative Selbsfahrer-Tour durch ein Land zwischen arabischen Traditionsbewusstsein und westlicher Moderne. Über ein sehr gut ausgebautes Strassennetz und ausgestattet mit GPS-Daten, Navi und Roadbook erkunde Sie den Oman auf eigene Faust. Erleben Sie das Abenteuer und spüren Sie die Freiheit uner dem arabischen Sternemhimmel.

Höhepunkte

  • Mit dem Geländewagen durch das Sultanat Oman
  • Entspannter Alltag in der Metropole Maskat
  • Oasenstädte Nizwa und Al Hamra im Hadjar-Gebirge
  • Rotgoldene Dünenkämme der Wahiba Sands
  • Unberührte Strände an der Küste des Arabischen Meeres

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Unabhängig Übernachten an den schönsten Stellen – Dank des Allradfahrzeuges mit Dachzelt

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.05.2020 31.08.2020 ab 1340 EUR Anfragen
01.09.2020 21.12.2020 ab 1390 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 650 EUR

Reiseverlauf

  • prunkvolle Sultan Qaboos Moschee in Maskat

    1. Tag: Anreise – Maskat

    Individuelle Anreise in Maskat und Transfer zum Hotel.

    Als kleine Einführung in Ihr Oman-Abenteuer steht Ihnen heute einer unserer Reiseleiter für eine halbtägige Stadterkundung zur Seite. Sie besuchen die Große Moschee des Sultans Qaboos, die zu den sehenswertesten Moscheen des Orients gehört. Bewundern Sie den imposanten, handgeknüpften Gebetsteppich und den gigantischen Kristall-Kronleuchter. Anmerkung: Die Moschee kann täglich, außer freitags, bis 11 Uhr von innen besichtigt werden. Sollte die Stadtrundfahrt wegen Ihrer Ankunftszeit am Nachmittag stattfinden, können Sie die Besichtigung auf eigene Faust am kommenden Tag nachholen. Die Moschee befindet sich nur wenige Gehminuten von Ihrem Hotel entfernt. Später fahren wir durch das Regierungsviertel, vorbei an der königlichen Oper und dem Stadtstrand von Qurm, zum alten Souk im Hafenviertel Muttrah, der mit seinen verwinkelten Gassen, Farben und Gerüchen das Arabien vergangener Tage repräsentiert. Am Sultanspalast, der zwischen den mittelalterlichen Festungen Mirani und Jalali liegt, machen wir einen kleinen Spaziergang. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

  • Oase in den Bergen

    2. Tag: Übergabe des Fahrzeuges – Wadi Bani Awf 1×F

    Nach dem Frühstück Übergabe des Allradwagens und Ihres Informationsmaterials. Ausführliches Beratungsgespräch mit einem Mitarbeiter unserer Agentur über den Reiseverlauf, sowie detailliertes Briefing zum Thema Sicherheits- und Verkehrsregeln im Oman. Im Anschluss Check-out und Beginn Ihres Oman-Abenteuers in Richtung Nakhl. Die liebevoll renovierte Festung von Nakhl, aus dem 17. Jahrhundert, thront spektakulär auf einem Felsvorsprung über der Oase. Der Ursprung dieser Festung geht zurück auf die Yaruba-Dynastie. Weiter geht es zur heißen Quelle in Thowarah, nur einige Minuten von der Festung entfernt. Danach Fahrt in Richtung Rustaq. Wenn es die Zeit erlaubt können wir noch das mächtige Fort von Al Hazm besuchen. Ansonsten verlassen wir die Asphaltstraße und fahren über Schotterpisten hinein in das Wadi Bani Awf, das von steilen Schluchten und bizarren Felsformationen geprägt ist. Nach der Fahrt durch diese großartige Landschaft – es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für Fotostopps und Spaziergänge an – suchen wir uns unseren Platz für die Nacht. Übernachtung im Dachzelt.

  • Jebel Shams Landschaft

    3. Tag: Wadi Bani Awf – Bilat Sayt – Jebel Shams

    Frühstück in der freien Natur. Weiter geht es nach Bilad Sait, wo die fast 200 Jahre alten Häuser spektakulär am Berg gebaut sind. Wir durchqueren die Schlangenschlucht, bevor wir später Al Hamra erreichen, das berühmt ist für seine Lehmhäuser. Im Anschluss machen wir einen Abstecher in das Bergdorf Misfat, wo wir einen kleinen Spaziergang durch die Gärten unternehmen. Auf einsamen Straßen geht es nun hoch hinauf zum Jebel Shams. Dieser ist mit einer Höhe von 3.009 m der höchste Gipfel des Landes und der Arabischen Halbinsel. Auf einem
    Hochplateau erwarten uns spektakuläre Ausblicke in den Grand Canyon, ein einmaliges geologisches Zeitfenster. Möglichkeit zum Spaziergang am Rand des Canyons. Übernachtung im Dachzelt am Jebel Shams.

  • Stadt Nizwa

    4. Tag: Jebel Shams – Nizwa – Bahla – Jabrin

    Abfahrt ins Tal nach Nizwa. Die Oasenstadt Nizwa war zu allen Zeiten ein politisches und religiöses Zentrum des Oman. Seit dem Jahr 751 war Nizwa bis ins 12. Jahrhundert Landeshauptstadt und auch während der Herrschaft der Yaruba-Dynastie ab dem 17. Jahrhundert erlangte die Stadt erneut große Bedeutung. Schon von weitem sichtbar ist der mächtige Rundturm der Festungsanlage und die Kuppel der Sultan-Qaboos-Moschee. Sie besuchen die Festung, von der aus Sie einen Panoramablick über die Gegend haben und erkunden in aller Ruhe das Soukviertel. Hier gibt es Obst- und Gemüsemärkte, Fisch, Silberschmuck und im alten Teil Gewürze und Gegenstände des täglichen Bedarfs. Die Reise führt uns nun weiter nach Bahla. Dort gibt es außer einer gut erhaltenen Stadtmauer, eine Festung, die zum UNESCO-Welterbe zählt, sowie eine traditionelle Töpferei zu besichtigen. Dann geht es zum Imampalast von Jabrin. Dieser wurde im 17. Jahrhundert erbaut und sollte auf einer Reise durch den Oman nicht fehlen. Das Wohnschloss ist als Festung konzipiert und bekannt für seine reich verzierten alten Holzdecken. Übernachtung in der Gegend von Jabrin im Dachzelt.

  • In der Wahiba

    5. Tag: Jabrin – Wadi Bani Khalid – Wahiba Sands 1×A

    Heute geht es in den Osten des Sultanats. Sie fahren in Richtung der Wüste Wahiba. Unser erstes Ziel ist das Wadi Bani Khalid; das schönste Wadi in der Region Al Sharqiyah. Der Fluss trocknet hier nie komplett aus, so dass mehrere mit türkisfarbenem Wasser gefüllte Becken, gesäumt von üppigem Grün, zu einer Abkühlung einladen. Von dort aus geht es weiter in die Wüste. Am frühen Nachmittag treffen Sie unseren Beduinenführer bei der Al Maha-Tankstelle in Al Wasil und fahren gemeinsam zum Wüstencamp. Die Wahiba Sands erstrecken sich über eine Fläche von 15000 km² im Osten des Sultanats und reichen in ihren Ausläufern bis an den Ozean. Abendessen und Übernachtung im Wüstencamp.

  • Mietwagen an Strand mit Wasser

    6. Tag: Wahiba Sands – Durchquerung der Wüste bis zur Küste – Al Ashkara 1×F

    Nach dem Frühstück im Camp erwartet uns unser Begleitfahrzeug für ein ganz besonderes Erlebnis. Unter kundiger Führung durchqueren wir in mehrstündiger Fahrt die Wüste Wahiba bis zur Küste des Indischen Ozeans. Die Fahrt durch die weiten Dünenlandschaften und der Moment, wenn die Wüste auf das Meer trifft sind unvergesslich. Bei Al Ashkara, wenn wir wieder die Asphaltstraße erreicht haben, verabschiedet sich unser Begleitfahrzeug. Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung im Dachzelt in der Nähe des Strandes bei Al Ashkara.

  • Turtle Beach bei Ras al Haddd

    7. Tag: Al Ashkara – Ras Al Jinz 1×A

    Genießen und erkunden Sie die wunderschöne Küste am Indischen Ozean bei einem erfrischenden Bad oder einem Picknick am Strand. Später fahren wir zum Ras Al Hadd, wo wir am östlichsten Punkt des Omans großartige Panoramablicke haben. Hier befindet sich in der Nähe auch der bekannte Turtle Beach, wo wir am Abend in Begleitung eines Rangers die seltenen Grünen Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten können. Abendessen und Übernachtung im Turtle Beach Resort.

  • Dhau im Hafen von Sur

    8. Tag: Ras Al Jinz – Sur – Wadi Shab – Maskat – Abreise 1×F

    Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von Ras al Jinz und fahren weiter in die alte Hafenstadt Sur. Dort haben wir Gelegenheit bei der traditionellen Herstellung der arabischen Holzschiffe, den Dhaus, zuzuschauen. In Qalhat machen wir Halt um das Mausoleum von Bibi Miriam zu besichtigen, dass seit 2018 zum Welterbe der
    UNESCO gehört. Im pittoresken Wadi Shab machen wir einen Spaziergang durch die beeindruckende Kulisse. Im Anschluss geht es weiter nach Fins, wo Sie ein altes Fischerdorf besuchen werden. In dieser Gegend gibt es viele schöne Sandstrände. Unser nächstes Ziel ist das Sinkhole, ein Jahrtausende alte Kalksteinkrater, der unterirdisch mit Wasser versorgt wird. Am Nachmittag Ankunft in Maskat und Rückgabe des Mietwagens am Flughafen.

Enthaltene Leistungen ab/an Maskat

  • 7 Tage Mietwagen in der Kategorie 4x4-Geländewagen (Nissan X Terra o.ä.) vom 2. – 8. Tag inkl. unbegrenzte Freikilometer und Vollkasko
  • Flughafentransfers
  • Geführte Stadtrundfahrt in Maskat (englisch)
  • Self- drive Kit (Handy mit lokaler SIM-Karte und GPS, Landkarte, Kühlbox mit Wasser)
  • Standard- Camping Equipment (Stühle, Tisch, Kocher, Geschirr, Isomatten)
  • 4 Ü: Camper
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • Mahlzeiten: 3×F, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum für 30 Tage (ca. 50 €); Benzinkosten; optionale Ausflüge, Eintritte, NP-Gebühren, Permits etc.; Eintrittsgelder und Genehmigung Turtle beach; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Mit dem Geländewagen durch das Sultanat Oman
  • Entspannter Alltag in der Metropole Maskat
  • Oasenstädte Nizwa und Al Hamra im Hadjar-Gebirge
  • Rotgoldene Dünenkämme der Wahiba Sands
  • Unberührte Strände an der Küste des Arabischen Meeres

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Unabhängig Übernachten an den schönsten Stellen – Dank des Allradfahrzeuges mit Dachzelt

Hinweise

Der Treffpunkt für das Wüstenabenteuer mit Unterbringung im Safari Desert Camp oder 1000 Nights Camp ist in Bidiya (Parkplatz Al Mintrib Tankstelle) und für die Gäste im Arabian Oryx Camp oder Desert Nights Camp in Al Wasil (Parkplatz der Al Maha Tankstelle).

Anforderungen

Interesse und Toleranz für andere Kulturen, Hitzeverträglichkeit sind Voraussetzung für diese Reise.

Zusatzinformationen

Schlafsäcke können vor Ort auch gemietet werden. (26 USD pP)

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme