Oman

Ins Sandmeer der Rub al-Khali

Fotorundreise mit Sandra Petrowitz

Ihr Reisespezialist

Preis ab 3940 EUR
Dauer 9 Tage
Teilnehmer 5–7
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode OMAFO1

Beschreibung

Foto-Abenteuer in der größten Sandwüste der Welt: Von Salalah an der Küste des Weihrauchlands folgen Sie der Route, die einst die Karawanen nahmen, um ihre kostbare Fracht durch die Rub al-Khali zu transportieren. Sie besuchen den Markt und die Moschee von Salalah und spüren im Hafenstädtchen Mirbat dem Flair der Weihrauch-Ära nach. Höhepunkt der Tour ist der Aufenthalt im „Leeren Viertel“, der größten Sandwüste der Welt. Mit erfahrenen Beduinen erkunden Sie fantastische Landschaften mit hohen Sanddünen und flachen Tonebenen, bestaunen die Vielfarbigkeit der Wüste und die Eleganz der Formen – Motive bieten sich in Hülle und Fülle. Ein Geländewagen samt Fahrer steht für jeweils zwei Teilnehmer zur Verfügung, sodass für viel Komfort und reichlich Platz für die Fotoausrüstung gesorgt ist. Die individuelle Routenführung wird auf die Verhältnisse abgestimmt; mit viel Zeit zum Fotografieren lernen Sie die Rub al-Khali intensiv kennen. Morgens und nachmittags, wenn das Licht am besten ist, bietet sich der Aufstieg auf eine der Dünen an. Neben dem fantastischen Ausblick auf das Sandmeer erwarten Sie unzählige Details und spannende Perspektiven – und das sagenhafte Farbenspiel der Sandflächen. Bei der Rückkehr ins Camp, für das jede Nacht ein anderes schönes Plätzchen ausgesucht wird, erwartet Sie der traditionelle Tee. Nach dem Abendessen sitzt man gern noch am Feuer, über sich den unendlichen Sternenhimmel der Wüste …

Ihr Fotoreiseleiterin Sandra Petrowitz hat drei ihrer Leidenschaften zum Beruf gemacht: Schreiben, Fotografieren und Reisen. Ihre Themen sucht und findet die Journalistin am liebsten in der Natur und beim Erkunden ferner Länder – vom Himalaya bis Patagonien und von der Sahara bis Neuseeland. Sandra gehört dem Herausgeber-Team des Foto-Letters „fotoespresso“ an; ihr Buch zum Thema Reisefotografie ist 2012 erschienen. Als Fotoreiseleiterin ist Sie regelmäßig im Einsatz; außerdem betreut sie den DIAMIR-Stand auf zahlreichen Fotomessen.

Höhepunkte

  • Fotoreise in die größte Sandwüste der Welt
  • Unberührte Dünenlandschaften im Wüstenlicht
  • Sehr kleine Gruppe für intensives Fotografieren: maximal 7 Teilnehmer
  • Per Jeep unterwegs im omanischen Teil der Rub al-Khali
  • Salalah und Mirbat: Motive rund um Souk, Moschee und Hafen
  • Weihrauchbäume im Wadi Dawkah
  • Farb- und Formenreichtum in riesigen, traumhaft schönen Dünengebieten
  • Das „Leere Viertel“ mit erfahrenen Beduinen erkunden
  • Foto-Spaziergänge und Dünenaufstiege für herrliche Panoramablicke
  • Max. 2 Gäste pro Fahrzeug in der Wüste – viel Komfort und Platz für die Fotoausrüstung
  • Übernachtungen unterm Sternenzelt

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 20.01.2018 28.01.2018 3940 EUR deutschsprachige Reiseleitung
Reiseleitung: Sandra Petrowitz
Buchen Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 290 EUR
Kleingruppenzuschlag (3-4 Teilnehmer) 390 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug von Deutschland nach Muscat. Ankunft in Muscat am Abend und Transfer zum Hotel. Gelegenheit zu einer ersten kurzen Einstimmung auf die Reise. Übernachtung im Ramada Muscat Hotel o. ä.

  • Abendstimmung am Weihrauchmuseum in Salalah

    2. Tag: Flug nach Salalah – Weihrauchmuseum (F/A)

    Am Morgen Transfer zum Flughafen und Inlandsflug (ca. 1,5h) nach Salalah im Süden des Landes. Ankunft gegen Mittag und Transfer vom Flughafen zum Hotel. Am Nachmittag Besuch des Weihrauchmuseums, das einen guten Überblick über die Geschichte der Region und des Weihrauchhandels gibt, und fotografische Einführung in die Tour. Übernachtung im Muscat International Hotel Salalah o.ä.

  • Freundliche Fischverkäufer im Souk von Salalah

    3. Tag: Auf Fototour in Salalah und Mirbat (F)

    Heute steht Fotografieren in und um Salalah auf dem Programm. Nach dem Frühstück geht es zum Souk, dem Markt für Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch – hier bieten sich fantastische Motive auf Schritt und Tritt. Behutsam erschließen Sie sich die fotografischen Möglichkeiten, die von Porträts bis zu Detailaufnahmen reichen, von Farbstudien bis zu kontrastreichen Schwarzweißbildern. Danach besuchen Sie die Sultan-al-Qaboos-Moschee. Sie ist als eine von wenigen Moscheen auch für Nicht-Muslime zugänglich, und im gigantischen Innenraum darf fotografiert werden. Am Nachmittag fahren Sie nach Mirbat. Das Städtchen östlich von Salalah war einst ein wichtiger Handelsknotenpunkt an der Küste – hier wurde Weihrauch verladen, hier starteten die Weihrauch-Karawanen, die das kostbare Gut durch die riesigen Dünengebiete der Rub al-Khali nach Saudi-Arabien transportierten. Heute, da der Fischfang den Weihrauchhandel abgelöst hat, zeugen nur noch einzelne, verfallende Häuser vom einstigen Glanz. Im Hafen bieten sich abwechslungsreiche Fotomotive. Anschließend geht es nach Salalah zurück, wo Sie bei einem sehr schmackhaften landestypischen Abendessen unter freiem Himmel Ihren Beduinen-Guide kennenlernen. Er stellt Ihnen die Pläne für die Tour in die Wüste vor. Weihrauchdüfte wehen vom nahen Souk herüber, der Abend klingt bei einem Glas Tee aus. Übernachtung wie am Vortag.

  • Wüste

    4. Tag: Weihrauch & Wüste – ins Wadi Dawkah und in die Rub al-Khali (F/M/A)

    Es geht in die Wüste! Der erste Stopp auf dem Weg nach Norden ist das Wadi Dawkah mit seinen Weihrauchbäumen. Hier können Sie sehen, wie das kostbare Harz gewonnen wird. Ein kleiner Spaziergang zum Fotografieren bietet sich an. Nach dem Mittagessen sind bald die südlichen Ausläufer der Rub al-Khali erreicht: die ersten Dünen der größten Sandwüste der Welt. Sie verlassen die Straße und fahren hinein in diese Wunderwelt aus Sand und Licht. Ihr erstes Camp liegt an einem schönen Plätzchen mitten in den Dünen, und Sie übernachten unter freiem Himmel – unterm fantastischen Sternenzelt der Wüste.

  • Gehen in der Wüste: Barfuß macht der Spaziergang im Sand am meisten Spaß.

    5.–7. Tag: Foto-Abenteuer in der Wüste Rub al-Khali (3×(F/M/A))

    Wüste pur – drei volle Tage stehen Ihnen zum Fotografieren in der größten Sandwüste der Welt zur Verfügung. In der Regel geht es vor Sonnenaufgang hinauf auf eine Düne der Wahl, anschließend gibt es Frühstück. Je nach Licht, Lust und Laune besteht Gelegenheit für kleine Spaziergänge und Wanderungen; die Fahrstrecken im Geländewagen sind komfortabel, da sich nur zwei Gäste ein Allradfahrzeug teilen. Mittags sucht das Team einen schönen Platz für ein Picknick. Vielleicht zieht eins der dunklen Kamele in der Ferne vorüber, vielleicht ergibt sich ein Besuch an einem der wenigen Brunnen der Rub al-Khali. Nach dem Abendessen sitzt man üblicherweise noch am Feuer, erzählt, hört zu oder staunt einfach hinauf in die Milchstraße. Übernachtet wird im „Tausend-Sterne-Hotel“. 3 Übernachtungen unter freiem Himmel.

  • Wenn die Sonne kommt: ein früher Morgen auf dem Dünenkamm – grandiose Aussicht inklusive.

    8. Tag: Abschied von der Rub al-Khali und Rückfahrt nach Salalah (F/M)

    Den Morgen verbringen Sie in der Dünenwelt des „Leeren Viertels“ mit fantastischen Sandlandschaften ringsum – noch einmal können Sie das Morgenlicht ausgiebig zum Fotografieren nutzen. Am späten Vormittag wenden Sie sich gen Süden, verlassen die Rub al-Khali und erreichen Salalah am späten Nachmittag. Im Hotel steht Ihnen ein Tageszimmer zur Verfügung – eine Dusche ist nach den Wüstentagen sehr willkommen! Am Abend Transfer zum Flughafen und Inlandsflug nach Muscat. Anschließend Nachtflug nach Deutschland. Tageszimmer im Muscat International Hotel Salalah o.ä.

  • 9. Tag: Rückreise

    Ankunft am Morgen.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Oman Air in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 10.5.17)
  • Fotografische Tourenbegleitung durch Sandra Petrowitz
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fahrten im Geländewagen während der Wüstentour (2 Personen pro Fahrzeug)
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 4 Ü: Hotel im DZ
  • 4 Ü: unter freiem Himmel
  • Mahlzeiten: 7×F, 5×M, 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; 30 Tage Visum (OMR 20 = ca. 52 €, Stand: August 2017); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 10.5.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Charakter der Reise

Diese Fotoreise führt in die größte Sandwüste der Welt, die Rub al-Khali. Der Name bedeutet übersetzt „Leeres Viertel“. Im Mittelpunkt steht das Fotografieren in den fantastischen Dünenlandschaften, aber auch das „Erlebnis Sandwüste“ mit Stille, Weite, unberührten Dünenhängen und einsamer, menschenleerer Weite. Anders als die Ramlat al-Wahiba (Wahiba Sands) wird die Rub al-Khali wegen ihrer Abgeschiedenheit nur wenig besucht; selten trifft man auf andere Fahrzeuge, in aller Regel hat man die Dünenwelten für sich allein.

Üblicherweise herrscht in den Morgen- und Spätnachmittagsstunden das beste Licht, aber auch tagsüber bieten sich zahlreiche Motive. Das Licht- und Schattenspiel auf den Dünen verändert sich ständig mit der wandernden Sonne. Die Dünen selbst sind je nach Region unterschiedlich gefärbt; von Gelb- und Orangetönen bis hin zu weißlichem Sand, Brauntönen oder intensivem Rot sind fast alle Schattierungen vertreten. Da der Wind den Sand permanent verlagert, verändern sich die Dünen laufend; neue Dünen bilden sich, alte werden abgetragen. Der Wind modelliert die Landschaft stetig neu.

Anforderungen

Bitte achten Sie darauf, dass alle Besucher der Moschee die Arme als auch die Beine wenigstens bis zu den Knöcheln und die Damen zusätzlich ihr Haar sowie das Dekollete vollständig bedecken müssen. Zwei Reisende und ein Fahrer teilen sich jeweils ein Fahrzeug während der Wüstentour.