Chile • Bolivien • Peru

Höhepunkte der Andenstaaten

Kultur- und Naturreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 4390 EUR
Dauer 17 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHIBOP

Beschreibung

Erleben Sie die Faszination Südamerikas auf dieser spannenden Kombinationsreise! Die chilenische Hauptstadt begrüßt Sie modern. Im Norden des Landes erwarten Sie trockene Hochwüsten, Geysire und ein unglaublicher Sternenhimmel. Im Nachbarland Bolivien erwartet Sie der größte Salzsee der Welt, der Salar de Uyuni, mit der Insel Incahuasi, deren gigantische Säulenkakteen den Betrachter um bis zu 10 Meter überragen. Bestaunen Sie Lagunen, die von tausenden Flamingos bevölkert werden und von perfekt geformten Bergen der Andenkordillere umrahmt werden. Am Titicacasee tauchen Sie ein in den Mythos der Inka. Sie verbringen eine Nacht auf der Sonneninsel, wo Sie eine Wanderung in traumhafter Kulisse unternehmen. Ihre Tourenleitung lässt die Vergangenheit zum Leben erwachen: Geschichten von der Entstehung bis zum Zerfall des Reiches begleiten Sie von nun an tagtäglich. Folgen Sie den Spuren bis Peru – nach Cusco, die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches und weiter nach Machu Picchu, der bekanntesten und eindrucksvollsten Ruinenstätte der Inka. Que viva la vida latina!

Höhepunkte

  • Große Südamerika-Reise entlang der Anden
  • Vulkane und Flamingos in der Atacama-Wüste
  • Landschaftlich einzigartiges Hochland von Bolivien mit Übernachtung im Salzhotel
  • Mythische Inseln im Titicacasee: Isla del Sol und Isla de la Luna
  • Sagenumwobene Inkaruine Machu Picchu (UNESCO)
  • Stadtführungen in Santiago, La Paz und Cusco

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 29.04.2018 15.05.2018 4390 EUR EZZ: 470 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.07.2018 17.07.2018 4390 EUR EZZ: 470 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.09.2018 18.09.2018 4390 EUR EZZ: 470 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 30.09.2018 16.10.2018 4390 EUR EZZ: 470 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Santiago de Chile.

  • Santiago de Chile in der Abenddämmerung

    2. Tag: Santiago de Chile

    Ankunft und Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtrundfahrt (ca. 4h) mit Besuch des historischen Kerns und des modernen Viertels. Den besten Blick auf die Stadt und die Anden genießen Sie vom Cerro San Cristobal, von dessen Gipfel aus eine Marienstatue die Stadt überblickt. Übernachtung im Hotel.

  • Blick auf das Mondtal

    3. Tag: San Pedro de Atacama & Mondtal

    Transfer zum Flughafen und Flug nach Calama. Hier werden Sie bereits erwartet und fahren nach San Pedro de Atacama, ein ungewöhnlich buntes Dorf inmitten einer grünen Oase (ca. 1,5h). Steinfestungen auf den umliegenden Bergen sind Zeugnis einer altsteinzeitlichen Kultur. Am Nachmittag besuchen Sie das mystische Mondtal (Valle de la Luna). Bei Sonnenuntergang wird der Eindruck einer Mondlandschaft noch verstärkt. Übernachtung im Hotel.

  • El Tatio Geysire

    4. Tag: El-Tatio-Geysire (1×F)

    Vor Sonnenaufgang fahren Sie zu den El Tatio Geysiren in das höchstgelegene geothermische Feld der Welt. In der Dämmerung schießen aus verschiedenen Löchern Dampffontänen. Weiter geht es zum Dorf Machuca, in dem früher Lama-Karawanen Rast von Ihrer Reise auf dem „Inka-Highway“ machten. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung, um San Pedro auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

  • Rotgefärbte Laguna Colorada

    5. Tag: Lagunen des Hochlandes (1×F/1×M/1×A)

    Heute überqueren Sie die chilenisch-bolivianische Grenze. Mit einem Allradfahrzeug fahren Sie zur spektakulären, rotgefärbten Laguna Colorada und zur Laguna Verde am Fuße des Vulkans Licancabur (5916 m). Hier im „Tibet der Anden“ befinden sich zahlreiche wüstenähnliche Gebiete mit erloschenen Vulkanen, farbenprächtigen Seen und heißen Quellen. Übernachtung im Hotel Tayka del Desierto (ggf. in Mehrbettzimmern).

  • Steinbaum Arbol de Piedra

    6. Tag: Lagunen des Hochlandes (1×F/1×M/1×A)

    Der zweite Tag im Hochland von Bolivien führt Sie weiter in Richtung Norden. Sie kommen vorbei am Arbol de la Piedra (Steinbaum) und an Lagunen, die sich aufreihen wie eine Perlenkette: Laguna Charkota, Laguna Hedionda und Laguna Cañapa sind nur einige Namen. Die Landschaft ändert sich hinter fast jedem Hügel. Am Nachmittag erreichen Sie San Juan, ein Dorf mitten in der Wüste Los Lipez. Übernachtung im Gästehaus.

  • Kakteen am Salar de Uyuni

    7. Tag: Salar de Uyuni – La Paz (1×F/1×M)

    Sie durchqueren den Salar de Uyuni, die höchstgelegene und größte Salzwüste der Welt. Luftspiegelungen und Salzkristalle sorgen für optische Täuschungen. Anschließend besuchen Sie die Insel Incahuasi, die mitten im Salzsee liegt und komplett mit Riesenkakteen bewachsen ist, die Sie bis zu 10 m überragen. Am Abend fliegen Sie von Uyuni nach La Paz. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • Blick auf La Paz mit Hausberg Illimani

    8. Tag: La Paz (1×F)

    Bei einer kurzen Besichtigungstour erfahren Sie viel über die außergewöhnliche Stadt. Beim „Backenzahn des Teufels“ (Muela de Diablo), einem Felsgebilde mit zwei spitzen Zacken, haben Sie einen fantastischen Ausblick auf die Stadt und die umliegenden Gipfel. Übernachtung wie am Vortag.

  • Copacabana am Titicacasee

    9. Tag: La Paz – Tiahuanaco – Titicacasee (1×F)

    Ihr Tagesziel heißt Copacabana, einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas und direkt am Ufer des Titicacasees gelegen. Auf dem Weg besuchen Sie die präkolumbianische Stätte von Tiahuanaco (UNESCO-Weltkulturerbe). Die gleichnamige Kultur gilt als eine der Urkulturen des Kontinentes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h).

  • Schilfboot auf dem Titicacasee

    10. Tag: Titicacasee: Isla de la Luna und Isla del Sol (1×F/1×A)

    Mit dem Boot setzen Sie über zur Isla del Sol. Auf dem Weg machen Sie einen kurzen Stopp an der Isla de la Luna, wo Sie an Land gehen und eine interessante archäologische Inkastätte bestaunen. Der Legende nach soll der erste Inka den Fluten des Titicacasees entstiegen sein, was die Isla del Sol zum Ursprung des Inkareiches macht. Bei einer Wanderung genießen Sie herrliche Weitblicke auf die schneebedeckten Gipfel der Königskordillere. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5h).

  • Pilgerort Copacabana am Titicacasee

    11. Tag: Isla del Sol – Copacabana – Puno (1×F)

    Mit dem Boot fahren Sie zurück nach Copacabana und haben Zeit zur freien Verfügung. Statten Sie der beeindruckenden Kirche einen Besuch ab oder besteigen Sie den Hausberg „Calvario". Ihre Tourenleitung begleitet Sie zum Busbahnhof, von wo Sie der öffentliche Bus über die Grenze in Kasani bis nach Puno bringt. Hier werden Sie von einem Transferfahrer im Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel.

  • Plaza de Armas in Cusco

    12. Tag: Puno – Sillustani – Cusco (1×F)

    Auf dem Weg zum Flughafen besuchen Sie die Ruinenstätte von Sillustani – eine vor atemberaubender Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier Kulturen. Flug von Juliaca nach Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe). Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • Ruinen von Sacsayhuaman bei Cusco

    13. Tag: Cusco und Ruinen (1×F)

    Am Vormittag lernen Sie die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches kennen. Während eines Stadtrundgangs besichtigen Sie einige der sehenswerten Bauten aus Inka- und Kolonialzeiten. Anschließend erkunden Sie zwei Ruinenanlagen in der Nähe von Cusco: Sacsayhuaman und Kenko. Übernachtung wie am Vortag.

  • Ruinenanlage von Ollantaytambo

    14. Tag: Heiliges Tal: Pisac und Ollantaytambo (1×F)

    Heute geht es hinein in das Heilige Tal, nach Pisac. Sie besuchen den bunten Markt und erklimmen den imposanten Ruinenkomplex oberhalb der Stadt, von wo aus sich Ihnen ein erstklassiger Blick über das Tal eröffnet. Im Anschluss fahren Sie nach Ollantaytambo. Der eindrucksvolle Sonnentempel war der erste Rückzugsort der Inka vor den Spaniern. Übernachtung im Hotel.

  • Machu Picchu: Ziel des Salcantay Lodge Treks

    15. Tag: Machu Picchu (UNESCO) (1×F)

    Am Morgen fahren Sie mit dem Zug durch das Urubamba-Tal. Während Sie die Ausblicke auf die wunderschöne Natur genießen, kommen Sie Ihrem Ziel immer näher: Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe). Ein Bus bringt Sie hinauf zur Ruine. Eine ausgiebige Führung durch die Anlage lässt Sie in der Zeit zurückreisen und die Geschichte hautnah erleben. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Streifzüge. Am späten Nachmittag bringt Sie der Zug bis Ollantaytambo oder Poroy. Busfahrt nach Cusco. Übernachtung im Hotel.

  • Ausblick von Iglesia San Blas auf Cusco

    16. Tag: Cusco und Rückflug (1×F)

    Der Vormittag steht Ihnen noch für letzte Erkundungen zur Verfügung, bevor Sie ein Transfer zum Flughafen bringt und Sie die Heimreise antreten.

  • 17. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge Santiago de Chile – Calama, Uyuni – La Paz und Juliaca – Cusco in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Linienbus Copacabana – Puno
  • Zugfahrt von/nach Aguas Calientes (Machu Picchu)
  • Bootsfahrten auf dem Titicacasee
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 13 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 3×M, 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern (ca. 40 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass Bolivien ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt. Kleine Tourenänderungen aufgrund von beispielsweise nicht passierbaren Straßen sind im Reiseteil Bolivien möglich.

Vor- und Nachprogramme