Peru

Kondore, Machu Picchu und Amazonas

Vom Reich der Inka nach Iquitos, dem Tor zum Amazonasregenwald

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 4690 EUR
Dauer 18 Tage
Teilnehmer 4–10
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode PERHOH18

Sie haben zwei Wochen Urlaub und noch keine Idee wo es hingehen soll? Ein ausgewogener Mix aus Natur und Kultur wäre ideal? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und reisen Sie ins sagenumwobene Reich der Inka. Peru erwartet Sie nicht nur mit einer abwechslungsreichen Kultur. Seien Sie sich gewiss, auch die natürliche Kulisse lässt Peru-Reisende noch lange Zeit schwärmen.

Pinguine, Wüste und Oasenstädte

Lima, Stadt der Könige und Schmelztiegel der Kulturen empfängt seine Gäste mit offenen Armen. Der Zauber und die Vielfalt der peruanischen Hauptstadt geben einen Vorgeschmack auf die kommenden zwei Wochen. Bei einem Abstecher auf die Islas Ballestas mit rauer Seeluft um die Nase, die Oase Huacachina mit trockener Wüstenluft und der Geschmack eines leckeren Pisco Sours bestimmen die ersten Tage. Wenn Sie mögen geht es mit einer Propellermaschine über die geheimnisvollen Nazca-Linien.

Kondore, strickende Männer und Kulturstätten

Die weiße Stadt Arequipa lädt Sie mit seinem tollen historischem Zentrum und dem Stadtmarkt San Camilo zum Verweilen ein, bevor Sie dem Ruf der Anden folgen. Am eindrucksvollen Colca Canyon bestaunen Sie majestätische Kondore, die lautlos in der Luft kreisen. Lautlos sind die klappernden Stricknadeln auf der Insel Taquile inmitten des gigantischen Titicacasees nicht. Die bunten Stoffe, die dabei entstehen, entzücken jedoch das Auge des Betrachters. Zum krönenden Abschluss machen Sie sich auf, die Geheimnisse der Inka im Heiligen Tal und der mystischen Inka-Stadt Machu Picchu zu entdecken. Diese Erinnerungen bleiben für immer.

Höhepunkte

  • Lima: Stadt der Könige und Schmelztiegel der Kulturen
  • Pinguine, Robben und Kormorane auf den Islas Ballestas
  • Majestätische Kondore am Cruz del Condor im Colca Canyon
  • Cusco und das Heilige Tal der Inka
  • Sagenumwobene Inka-Stadt Machu Picchu
  • Lamas, Alpakas und Vicunas – Neuweltkamele in den Anden
  • Iquitos: Auf den Spuren von Fitzcarraldo im Amazonas

Das Besondere dieser Reise

  • Pisco Sour: Die Herstellung des peruanischen Nationalgetränks kennenlernen
  • Auf Tuchfühlung mit Seekühen im Manatee Rescue Center

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 05.04.2020 22.04.2020 4790 EUR EZZ: 790 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 31.05.2020 17.06.2020 4690 EUR EZZ: 790 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 07.06.2020 24.06.2020 4690 EUR EZZ: 790 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.07.2020 01.08.2020 4790 EUR EZZ: 790 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.08.2020 19.08.2020 4790 EUR EZZ: 790 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Sie reisen zu zweit? Wir garantieren Ihnen bei Buchung die Reise
Buchen Anfragen
B 16.09.2020 03.10.2020 4690 EUR EZZ: 790 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 11.10.2020 28.10.2020 4690 EUR EZZ: 790 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Marcus Gempp und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise – Ankunft in Lima

    Abflug am Morgen. Ankunft in Lima am Abend und Transfer zum Hotel in Miraflores. Übernachtung im Hotel Casa Andina Standard Miraflores.

  • Regierungspalast in Lima

    2. Tag: Lima entdecken – Paracas 1×F

    Durch die lebendige Metropole fahren Sie in die historische Altstadt, tauchen in das Leben der Peruaner ein und lassen sich durch das schmucke Zentrum treiben. Sie besuchen den Plaza Mayor, der vom Regierungspalast und der Kathedrale eingefasst wird. Am Nachmittag fahren Sie über die Panamericana in Richtung Süden nach Paracas. Übernachtung im Hotel San Agustin. (Fahrzeit ca. 4h).

  • Islas Ballestas

    3. Tag: Islas Ballestas – Oase Huacachina – Nazca 1×F

    Am Morgen gehen Sie auf eine Bootstour zu den Islas Ballestas, wo Sie Seevögel, Robben und mit etwas Glück auch Pinguine beobachten können. Im Anschluss besuchen Sie einen Weinbaubetrieb, wo nach traditioneller Methode Pisco, das Nationalgetränk Perus, hergestellt wird und erreichen am Nachmittag die Wüstenoase Huacachina. Klettern Sie auf die imposanten Sanddünen und genießen Sie den Anblick der bizarren Wüstenlandschaft. Weiterfahrt nach Nazca, wo Sie am späten Nachmittag einen optionalen Flug über die riesigen Scharrbilder (UNESCO-Weltkulturerbe) unternehmen können. (Zusatzkosten: ca. 120 USD – vor Ort buchbar). Übernachtung im Hotel Casa Andina Nazca. (Fahrzeit ca. 5h).

  • Abendstimmung über Arequipa mit dem Vulkan Misti im Hintergrund

    4. Tag: Nazca – Puerto Inca – Arequipa 1×F

    Entlang der Küste geht es weiter in Richtung Süden. Am späten Abend erreichen Sie Arequipa. Am Fuße dreier mächtiger Vulkane (Chachani, Misti und Picchu Picchu) liegt die „Weiße Stadt“ wie in einer Oase, inmitten des kargen Altiplano. Übernachtung im Hotel Selva Alegre. (Fahrzeit ca. 9h).

  • Kloster in Arequipa

    5. Tag: Arequipa – die „Weiße Stadt“ 1×F

    Sie erkunden das historische Zentrum von Arequipa (UNESCO-Weltkulturerbe) und besuchen den traditionellen Stadtmarkt San Camilo. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Genießen Sie in einem der Cafés einen leckeren Cortado oder entdecken Sie das Santa-Catalina Kloster (Zusatzkosten: ca. 10 € – vor Ort buchbar). Übernachtung wie am Vortag.

  • Bunte Waren im Kontrast zum Colca-Tal

    6. Tag: Arequipa – Colca Canyon 1×F

    Am Morgen fahren Sie über das Altiplano, das steppenähnliche Hochland von Peru. Unterwegs werden Sie Lamas, Alpakas und Vicuñas sehen. Ihre Fahrt führt Sie auf den 4800 m hohen Patapampa-Pass, den höchsten Punkt Ihrer Reise. Danach fahren Sie abwärts ins Colca-Tal und besuchen die Thermalquellen von La Calera. Übernachtung im Hotel Casa de Mama Yacchi. (Fahrzeit ca. 5h).

  • Kondor am Cruz del Condor, Colca-Tal

    7. Tag: Cruz del Condor – Titicacasee 1×F

    Bereits früh am Morgen brechen Sie zum berühmten Cruz del Condor auf. Mit etwas Glück können Sie die riesigen Kondore aus nächster Nähe beobachten. Nicht selten fliegen die „Könige der Anden" direkt über Ihre Köpfe hinweg. Im Anschluss fahren Sie nach Puno am legendären Titicacasee und besuchen Sillustani, eine vor atemberaubender Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier verschiedener Kulturen (Kolla, Tiahuanaco und Inka). Übernachtung im Hotel Casona Plaza. (Fahrzeit ca. 6h).

  • Zu Besuch bei den Uros-Indianern

    8. Tag: Inseln der Uros und Insel Taquile 1×F

    Heute besuchen Sie die schwimmenden Inseln der Uros und fahren auf dem höchsten schiffbaren See der Welt bis zur Insel Taquile. Auf der „Insel der strickenden Männer“ erfahren Sie, warum hier die Männer die Stricknadeln kreuzen und gehen auf eine Wanderung (ca. 2h), bei der Sie das tolle Panorama über den Titicacasee begleitet. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 6h).

  • Abendstimmung über Cusco, dem Nabel der Welt

    9. Tag: Durch die Anden 1×(F/M)

    Am Morgen starten Sie zur Busfahrt durch das Hochland. Lama- und Alpakaherden, viele kleine und große indigene Dörfer und zahlreiche schneebedeckte Gipfel schmücken die Landschaft. Ihr Ziel ist Cusco, die sagenhafte Hauptstadt des Inka-Reiches und vielleicht schönste Stadt Lateinamerikas. Unterwegs besuchen Sie entlang der Sonnenroute die „Sixtinische Kapelle der Anden“ in Andahuaylillas und die Ruinen von Raqchi und Pukara. Abends Ankunft in Cusco. Übernachtung im Hotel Llipimpac. (Fahrzeit mit Stopps ca. 9h).

  • Koricancha in Cusco

    10. Tag: Cusco: ehemalige Hauptstadt des Inka-Reiches 1×F

    Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe) ist eine gleichermaßen durch ihre Schönheit und kulturelle Bedeutung interessante Stadt. Begeben Sie sich auf einen Stadtbummel zu den sehenswertesten Gebäuden der Inka- und Kolonialzeit. Am besten lässt sich der Unterschied zwischen der Bauweise der Inka und der Spanier wohl bei einem Besuch der Koricancha erkennen. Anschließend erkunden Sie die Ruinen von Sacsayhuaman und Kenko. Weiterfahrt nach Pisac ins Heilige Tal der Inka. Übernachtung im Hotel Pisac Inn.

  • Ruinenanlage von Ollantaytambo

    11. Tag: Heiliges Tal – Aguas Calientes 1×F

    Auf dem Dorfplatz besuchen Sie zunächst den bekannten Wochenmarkt, bevor Sie die Ruinen erkunden. Das Heilige Tal erstreckt sich auf 60 km, beheimatet eine Fülle an historischen Inka-Stätten und diente schon den Inka mit seinem Klima als Anbaugebiet. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Zug entlang des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Während der Zugfahrt genießen Sie die immer grüner werdende Landschaft. Übernachtung im Hotel Gringo Bills.

  • Geheimnisvolle Inkastadt Machu Picchu (UNESCO)

    12. Tag: Machu Picchu – Cusco 1×F

    Am Morgen bringt Sie der Bus hinauf zur sagenumwobenen Inka-Stadt Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe), um deren Schönheit in den Morgenstunden zu genießen. Anschließend gehen Sie auf eine interessante Führung durch die Anlage. Lassen Sie sich vom mystischen Flair treiben. Optional können Sie im Anschluss den Aussichtsberg Machu Picchu besteigen (Preis: ca. 20 € – bitte bei Buchung angeben). Von Aguas Calientes geht es mit der Andenbahn und dem Bus zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel Llipimpac.

  • Impressionen von Iquitos

    13. Tag: Cusco – Iquitos 1×F

    Sie werden zum Flughafen gebracht und verlassen das Reich der Inka. Ziel ist Iquitos, das Tor zum Amazonasregenwald. Sie besuchen zunächst das Manatee Rescue Center, wo verwaiste und verletzte Seekühe aufgezogen und versorgt werden. Mit den typischen Tuk-Tuks erkunden Sie anschließend die Stadt der Kautschukbarone und besichtigen u. a. die von Gustav Eiffel entworfene Casa de Fierro. Übernachtung im Hotel Victoria Regia.

  • Neugieriger Weißstirnklammeraffe auf der Suche nach Nahrung

    14. Tag: Amazonas zum Kennenlernen 1×(F/M/A)

    Transfer zum Hafen und Fahrt auf dem gewaltigen Amazonas zur Lodge. Unterwegs legen Sie einen Zwischenstopp auf Monkey-Island ein. Das Projekt konzentriert sich auf den Schutz gefährdeter Affenarten. Am Nachmittag gehen Sie auf eine Wanderung im Yanamono-Regenwaldreservat, um mehr über das Ökosystem zu erfahren. Am Abend führt eine Bootsfahrt entlang der Amazonas-Nebenflüsse. Übernachtung in der Heliconia Amazonas River Lodge. (Gehzeit ca. 2h).

  • Friedliche Idylle über dem Amazonas

    15.–16. Tag: Amazonasregenwald hautnah 2×(F/M/A)

    An den beiden kommenden Tagen gehen Sie auf vielfältige Exkursionen im Regenwald. Sie unternehmen eine Sonnenaufgangstour, beobachten die bunte Vogelwelt und versuchen sich beim Piranha angeln. Sie besuchen eine lokale Yaguas-Gemeinde, wo Sie mehr über deren Leben am und mit dem Amazonas erfahren. Auf weiteren Tierbeobachtungen und einer Nachtwanderung durch den Regenwald intensivieren Ihre Eindrücke. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

  • Speedboottour über den Amazonas

    17. Tag: Amazonasregenwald: Zuckerrohr – Iquitos – Abreise 1×(F/M)

    Heute besuchen Sie eine rustikale Zuckerrohrbrennerei und erfahren wie die Zuckerrohr-Extrakte verarbeitet werden. Erleben Sie die abwechslungsreichen exotischen Getränke aus Zuckerrohrschnaps und Zucker-Nebenprodukte wie Melasse. Rückfahrt nach Iquitos und Rückflug nach Europa.

  • 18. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 14, 15 bis 16 und 17 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Lima und zurück von Iquitos mit KLM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflug Cusco – Iquitos in Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen, Touristenlinienbussen und Shuttle-Bussen
  • Bootsfahrten Islas Ballestas, Titicacasee und Amazonas
  • Zugfahrt mit der Andenbahn Ollantaytambo – Aguas Calientes und zurück
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 3 Ü: Lodge im DZ
  • 13 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 16×F, 5×M, 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Flug über die Linien von Nazca (ca. 120 US$); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Lima: Stadt der Könige und Schmelztiegel der Kulturen
  • Pinguine, Robben und Kormorane auf den Islas Ballestas
  • Majestätische Kondore am Cruz del Condor im Colca Canyon
  • Cusco und das Heilige Tal der Inka
  • Sagenumwobene Inka-Stadt Machu Picchu
  • Lamas, Alpakas und Vicunas – Neuweltkamele in den Anden
  • Iquitos: Auf den Spuren von Fitzcarraldo im Amazonas

Das Besondere dieser Reise

  • Pisco Sour: Die Herstellung des peruanischen Nationalgetränks kennenlernen
  • Auf Tuchfühlung mit Seekühen im Manatee Rescue Center

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bei Buchung der Eintrittskarten für Machu Picchu ist die Angabe Ihrer Reisepassdaten zwingend erforderlich, da die Vergabe der Eintritte nur unter Angabe der Personalien erfolgt.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Diese Kulturreise erfordert keine gesundheitlichen Voraussetzungen, bitte stellen Sie sich jedoch auf lange Fahrtstrecken ein. Der Schwerpunkt liegt auf dem Kontakt mit den Einheimischen und dem Erleben der Kultur. Dennoch ist es ratsam, einen Gesundheitscheck bei Ihrem Hausarzt durchführen zu lassen, da Sie sich teilweise in großen Höhen befinden (z. B. Titicacasee 3800 m). Im Amazonas erwartet Sie heißes, feuchtes Klima (besonders in der Regenzeit November bis März).

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.