Portugal | Azoren

Wandern, Wein und Wale

Einsame Vulkan-Inseln mit Insidern erwandern, unberührte Natur entdecken und lokale Köstlichkeiten genießen

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 2460 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 6–14
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode PORWAN

Die Azoren, isoliert im Atlantik, gehören zu den besten Wandergebieten fernab des Massentourismus. Entdecken Sie mit uns drei der interessantesten Vulkan-Inseln auf teils abenteuerlichen Tageswanderungen. Der höchste Berg Portugals, der jüngste Vulkan des Atlantik und die einzigartige Vielfalt an Meeressäugern wie Blau- oder Pottwale sind nur einige Superlative dieser Reise.

Die blaue Insel

Auf Faial, aufgrund der zahlreichen Hortensienblüten auch „Blaue Insel“ genannt, wandern Sie entlang der gewaltigen Caldera und besuchen den weltbekannten Hafen, welcher als Zwischenstopp für all die Abenteurer bei der Atlantikquerung dient.

Lorbeerwälder und das Dach Portugals

São Jorge bietet eine faszinierende Bergkulisse, Lorbeerwälder und rauschende Wasserfälle. Pico, mit dem gleichnamigen höchsten Berg Portugals, zahlreichen Vulkanhöhlen und herrlichen Naturpools zum Schnorcheln bietet alles für einen ursprünglichen, anspruchsvollen Wanderurlaub.

Giganten der Meere

Auf einer Bootstour suchen Sie auf der tiefblauen See nach Fontänen von Pottwalen und anderen Meeressäugern und haben die optionale Möglichkeit mit frei lebenden Delfinen zu schnorcheln. Die Termine um Ostern bieten die einzigartige Möglichkeit dem größten Lebewesen unseres Planeten zu begegnen, dem Blauwal. Nach Ihrem Tagesprogramm entspannen Sie bei einem köstlichen Vulkanwein, würzigem Käse und frisch zubereiteten Meeresfrüchten – ein Erlebnis der Extraklasse!

Höhepunkte

  • Bootsfahren zu Pott- und Blauwalen oder Delfinen
  • Gaumenschmauß: Vulkanwein und frische Meeresfrüchte
  • Capelinhos: der jüngste Vulkan auf Faial
  • São Jorge: schroffe Wanderinsel, Heimat feinsten Käses
  • Wanderung auf den höchsten Berg Portugals: Pico (2351 m)

Das Besondere dieser Reise

  • Sundowner mit Sturmtauchern und geheime Einsiedlerhöhle im Hochland von Pico
  • Traumhafte Naturpools zum Schnorcheln

Termine

  • B buchbar

Diese Reise ist auch als DIAMIR-Privatreise buchbar ab 1690 EUR pro Person zzgl. Flug. Täglich ab 2 Personen, wechselnde Englisch sprechende Reiseleitung.

DIAMIR-Privatreise anfragen

von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 04.04.2020 17.04.2020 2460 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Blauwal-Saison
Buchen Anfragen
B 30.05.2020 12.06.2020 2540 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.08.2020 14.08.2020 2540 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.09.2020 25.09.2020 2460 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Innerdeutscher Zubringerflug ab 200 EUR
Stopover in Lissabon auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Horta bei Nacht

    1. Tag: Anreise nach Faial 1×A

    Flug nach Horta auf der Insel Faial, wo Sie herzlich begrüßt werden. Transfer zum Hotel im Stadtzentrum. Zeit zum Ankommen. Am Abend lernen Sie den Reiseleiter und die anderen Reiseteilnehmer bei einem Begrüßungsessen in einem gemütlichen Lokal kennen. Übernachtung im Gästehaus.

  • Lichtspiel

    2. Tag: Caldera-Wanderung 1×(F/M (LB))

    Heute schnüren Sie die Wanderstiefel und starten an der Caldera, deren Kraterwände die Insel dominieren. Auf einem Stück des Weges genießen Sie den Blick in den Vulkankegel sowie auf die umliegenden Inseln, bevor Sie Richtung Meer absteigen. Wer möchte, kann sich nach der Tour im Meer abkühlen. Rückkehr nach Faial und Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-5h, 200 m↑, 1100m↓).

  • Im neuen Land auf Faial

    3. Tag: Entdeckungen auf Faial 1×(F/M)

    Die Fahrt um die Insel Faial gibt Ihnen einen Einblick in das Leben auf den Azoren. Auf den sattgrünen Wiesen weiden unzählige Kühe, deren Milch u.a. für den fantastischen regionalen Käse verwendet wird. Höhepunkt der Tour ist sicher der Besuch am „Neuen Land“. Dieser Teil der Insel ist erst in den 1950er Jahren bei einem Vulkanausbruch entstanden. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Horta, Abend zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1-2h).

  • Hortensien findet man überall

    4. Tag: Hortensien und legendärer Jachthafen 1×F

    Heute unternehmen Sie eine weitere Wanderung auf Faial, aufgrund der vielen, im Sommer blau blühenden Hortensien auch „Ilha Azul“ (blaue Insel) genannt. Am Sandstrand von Almoxarife können Sie am Nachmittag im Meer baden und entspannen. Am Abend besuchen Sie das bekannte Peter Café Sport und das Shrimp-Shaw-Museum. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 250 m↑↓).

  • Wanderung auf São Jorge

    5. Tag: Auf der Käseinsel 1×(F/A)

    Am Morgen fahren Sie mit der Fähre auf die Wanderinsel São Jorge. Der inseleigene Käse ist berühmt für seinen pikanten Geschmack. Für den Nachmittag ist der Aufstieg zum Morro Grande, dem Hausberg von Velas, geplant. Am Abend Bummel durch die Altstadt. Übernachtung in einer Pension. (Gehzeit ca. 2h, 300 m↑↓).

  • São Jorge - wie ein Dinosaurierrücken

    6. Tag: Nordwesten von São Jorge 1×F

    Fahrt zum Naturpark Sete Fontes. Sie wandern unter haushohen Farnen und besuchen den alten Leuchtturm von Punta Rosas. Hier bietet sich eine grandiose Aussicht auf Pico und Faial aus dem alten Walfängerausguck. Beim Besuch einer Käserei erfahren Sie viel Spannendes über die Herstellung dieser Spezialität und dürfen natürlich auch probieren. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-4h, 800 m↓).

  • Die Fajã São João

    7. Tag: Meer & Fajãs 1×(F/M)

    An der Sierra do Topo startet die Wanderung zur Nordküste durch sattes Grün. Auf schmalen Eselspfaden und später breiteren Wegen gelangen Sie zur Fajã da Caldeira de Santo Cristo. Diese schöne Lagune ist ein bekanntes Fotomotiv und wer möchte, kann sich im Wasser abkühlen. Schließlich geht es weiter entlang der Küste bis zur Fajã dos Cubres. Rückkehr nach Velas und Fährüberfahrt nach Pico. Übernachtung in einem landestypischen Gästehaus. (Gehzeit ca. 3-4h, 150m↑, 500 m↓).

  • Typische Pico-Häuser aus Vulkanstein

    8. Tag: Walbeobachtung und Weindörfer 1×F

    Am Vormittag je nach Saison Wal- oder Delfinbeobachtungstour vor der Küste von Pico. Am Nachmittag Wanderung vom Ort Santana durch traumhafte Weingärten zur schroffen Nordküste, immer mit tollem Blick auf die Nachbarinsel São Jorge. Weiter geht es durch die traditionellen Weindörfer Cabrito, Arcos und Lajido, wo Sie auch zu einer kleinen Verkostung einkehren. Die kleinen, schwarzen Häuschen aus Lavagestein sind typisch für die Insel und bilden einen tollen Kontrast zum strahlend blauen Meer. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-5h).

  • Der Leuchtturm am Ostzipfel der Insel Pico

    9. Tag: Rund um Pico 1×(F/M)

    Heute erkunden Sie die Insel Pico: Es geht zunächst entlang der Südküste, wo Sie einen der zahlreichen „Vigias“ besuchen. Diese Aussichtspunkte an Land dienen der Wal- und Delfinbeobachtung. Sie besichtigen das Walfangmuseum in Lajes do Pico und können, falls er besetzt ist, einen Blick in den schönen Leuchtturm an der Ostspitze der Insel werfen. Entlang der Nordküste geht es durch viele pittoreske Fischerdörfer und mit tollen Ausblicken zurück nach Madalena. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1-2h).

  • Bei der Besteigung des Pico

    10. Tag: Pico-Besteigung 1×(F/M (LB)/A)

    Es geht hoch hinaus: Mit 2351 Metern ist der Pico, der die komplette Insel mit seinem markanten Kegel dominiert, der höchste Berg Portugals. Die Wanderung startet auf ca. 1200 m an der Bergstation und führt über kleine Pfade recht steil zum Gipfel. Der Ausblick von der Spitze jedoch belohnt für alle Mühen. Abstieg zur Bergstation und Rückkehr nach Pico. Bei einem azoreanischen Abendessen feiern Sie Ihren Gipfelsieg. Wem der Aufstieg zu mühsam ist, der kann eine Wanderung auf eigene Faust unternehmen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-7h, 1150 m↑↓).

  • Delfinbeobachtung

    11. Tag: Tag zur freien Verfügung 1×F

    Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können im Atlantik baden, wandern oder einfach das süße Nichtstun genießen. Optional können Sie eine weitere Ausfahrt zur Wal- oder Delfinbeobachtung unternehmen, mit Delfinen schnorcheln (saisonabhängig), eine Kajaktour unternehmen oder mit Fahrrädern die Insel erkunden. Dieser Tag dient auch als Puffertag für die Pico-Besteigung. Am Abend Besuch der Brutstätten des Gelbschnabel-Sturmtauchers (April bis Oktober). Die Sturmtaucher kehren in der Dämmerung zu Ihren Nestern an den Klippen zurück und haben sich viel zu erzählen. Die Geräuschkulisse mit den markanten „Aua“-Rufen ist ein besonderes Spektakel. Übernachtung wie am Vortag.

  • Llagune im Hochland von Pico

    12. Tag: Vom Hochland an die Küste 1×(F/M)

    Den Tag widmen Sie ganz dem spannenden Hochland von Pico. Angefangen bei der Lavahöhle Grutta Frei Matias, in der früher ein Eremit lebte, fahren Sie an der Nordflanke des Pico vorbei und zum idyllischen Kratersee Lagoa do Capitao. Kleiner Mittagsnack am Weg. Auf dem Weg zur malerischen Bucht von São Caetano begegnen Sie grasenden Kühen, üppigen Hortensienhecken und geheimnisvollen Nadelwäldern. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h).

  • Die traditionellen Weinfelder Picos

    13. Tag: Die Geschichte des Pico-Weines 1×(F/A)

    Mit traumhaften Blicken auf den Atlantischen Ozean und die Nachbarinsel Faial wandern Sie entlang der Küste zum kleinen Vulkan Pocinho. Nach der Umrundung erreichen Sie die noch immer traditionell bewirtschafteten Weinfelder (UNESCO-Weltkulturerbe) und erfahren Interessantes und Spannendes zum Weinanbau auf der Insel. Schließlich kehren Sie in einem kleinen Wein- und Teehaus ein, wo Sie den berühmten Pico-Wein in all seinen Varianten probieren können. Am Abend laden wir Sie ein zu einem kulinarischen Höhepunkt mit lokalen Spezialitäten. Octopus-Salat und Napfschnecken gehören dazu, ebenso wie Linguica mit Yams und Thunfisch. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2-3h).

  • Die Altstadt von Horta auf Faial

    14. Tag: Heimreise 1×F

    Am Morgen Schiffsüberfahrt nach Faial und Rückreise nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Horta und zurück mit TAP oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 3-stündige Walbeobachtungstour
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Flughafentransfers teilweise im Taxi
  • Alle Fährüberfahrten laut Programm
  • 12 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Pension im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 4×M, 2×M (LB), 4×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Bootsfahren zu Pott- und Blauwalen oder Delfinen
  • Gaumenschmauß: Vulkanwein und frische Meeresfrüchte
  • Capelinhos: der jüngste Vulkan auf Faial
  • São Jorge: schroffe Wanderinsel, Heimat feinsten Käses
  • Wanderung auf den höchsten Berg Portugals: Pico (2351 m)

Das Besondere dieser Reise

  • Sundowner mit Sturmtauchern und geheime Einsiedlerhöhle im Hochland von Pico
  • Traumhafte Naturpools zum Schnorcheln

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die einzelnen Ausflüge auf den Inseln werden dem Wetter angepasst und können daher in der Reihenfolge variieren, so haben Sie immer das beste Wetter für die Wanderungen, insbesondere für die Pico-Besteigung.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Für alle Wanderungen ist normale bis gute Kondition ausreichend, aber Sie müssen trittsicher sein, da die Strecken teilweise auf sehr schmalen und steilen Pfaden entlang führen. Für die Pico-Besteigung ist gute bis sehr gute Kondition notwendig. Die anspruchsvolle Höhenwanderung führt durch wegloses Gelände auf Lava-Fels. Für den letzten Abschnitt müssen ggf. auch die Hände zu Hilfe genommen werden. Die Tour kann auf Wunsch auch ausgelassen werden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte