Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Georgien – Wanderparadies Swanetien

Teilen

Nach genau 30 Jahren bin ich wieder in Georgien. Damals privat, jetzt „DIAMIR“-organisiert, frage ich mich, was sich wohl alles verändert hat seitdem? Die politische Lage auf alle Fälle (leider nicht nur zum Guten).

Was aber geblieben ist: die grandiose Natur, die einzigartige Kultur und die tolle Gastfreundschaft! In den privat geführten Pensionen wird der Tisch gedeckt, dass wir es wohl nicht über die Pässe schaffen würden, wenn wir alles aufessen würden. Unsere Reiseleiterin Ekaterina führt uns mit viel Empathie und Wissen durch ein Land, dass vom Tourismus lebt und sich nach einem verlorenen Jahr auf jeden Gast freut. Auch wenn es das Wetter am Anfang nicht so gut mit uns meint, sind die Wanderungen von Dorf zu Dorf unbeschreiblich und geben einen wunderbaren Einblick in das Leben der stolzen Swanen!
Hoffentlich gelingt es, noch mehr Wehrtürme und Wohnhäuser vor dem Verfall zu bewahren.

Es wird bestimmt nicht wieder 30 Jahre dauern, bis ich dieses Land, wo sich Kultur und Natur auf so einzigartige Weise verbindet, wieder besuchen werde.
Euer Jens Liebscher

Passende Reisen von DIAMIR

  • Georgien | Kaukasus

    Swanetien – Wanderparadies im Kaukasus

    Die schönsten Etappen in einer der ursprünglichsten Regionen Georgiens und alles ohne Zeltübernachtungen

    ab 2380 EUR inkl. Flug
    • Dauer 14 Tage
    • 4–12 Teiln. Teilnehmer
    • mittelschwer
    • Bewertungen
    • GEOSWA