Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Laos – Luang Prabang – 10 Gründe zum Reisen in der Nebensaison

Teilen

Hallo liebe Reisegäste,

von April bis Oktober ist Nebensaison in Luang Prabang. Diese eignet sich hervorragend, um die kleine bezaubernde Stadt in Laos ein paar Tage zu erkunden und die klösterliche Ruhe und die schönen Restaurants am Mekong wirklich zu genießen. Natürlich wird es in dieser Zeit verstärkt regnen, aber meist nur in den Nächten. Am Tag könnt ihr die Sonnenstunden genießen und die heiße Mittagszeit in interessanten Museen und stilvollen Cafés verbringen.

Hier sind meine 10 Gründe, warum es sich lohnt, Luang Prabang in der Nebensaison zu besuchen:

1. Reisen an einem Ort der Ruhe – ohne Touristenströme und zu viele Reisegruppen
2. Der Regen wäscht die Luft sauber, es gibt auch viel Sonnenschein und fotogenen blauen Himmel mit schönen Wolkenformationen – ideal auch für einen Tag am Pool mit einem erfrischenden Cocktail.
3. Speist spontan in den besten und schönsten Restaurants der Stadt ohne Reservierung. Ein toller Blick bietet sich, wenn diese malerisch über dem Mae Nam Mekong oder Nam Khan gelegen sind.
4. Günstigere Hotelpreise heißt auch, nicht unter Zimmerknappheit buchen zu müssen, sich auch ein Hotel einer höheren Preisklasse in der Nebensaison zu günstigeren Preisen leisten zu können und den kolonialen Charme so voll zu genießen. Meist geht dies auch einher mit einem tollen hoteleigenen Pool.
5. In der Nebensaison könnt ihr mit recht günstigen Preisen für eine Spa-Behandlung in den sehr attraktiven Wellnessbereichen der hochpreisigen Hotels oder luxuriösen Wellnesstempeln der Stadt rechnen – das Zauberwort heißt Spa Packages.
6. Sobald der erste Regen fällt, strahlt die Stadt in neuen Farben. Berge, Reisfelder und Blumen fangen an zu leuchten – die Pflanzen- und Tierwelt zeigt sich von der schönsten Seite.
7. Exzellenter Festivalspaß – so zum Beispiel beim absolut sehenswerten Langbootrennen „Boat Racing Festival“ im September. Geheimtipp: Noch abenteuerlicher ist das Raketenfestival!
8. … und ein echter Hingucker, den die meisten verpassen: Wasserfälle MIT Wasser – während der Hochsaison trocknen die Wasserfälle langsam aus. In der Regenzeit jedoch, bieten alle Fälle echtes Abenteuer, tolle Motive und viel Spaß!
9. Geringe Wartezeiten an Flughäfen, bei der Einreise, bei der Visaerteilung – alles ist geboten, um die Nerven zu schonen und schon das Ankommen in asiatischer Ruhe genießen zu können.
10. Ruhe und Frieden – weniger Menschen, weniger Lärm, entspannte Dienstleister – das merkt man deutlich. Wenn ihr in der Nebensaison reist, wird es noch ruhiger und noch friedlicher zugehen.


Eure Annette Bouvain, Team Südostasien, Tel.: +49 (0)351 31207323, a.bouvain@diamir

Passende Reisen von DIAMIR

  • Laos

    Best of Laos

    Privatreise in Nordlaos’ einzigartige Bergregion – aktiv zu Wasser und zu Fuß unterwegs

    ab 1090 EUR zzgl. Flug
    • Dauer 8 Tage
    • ab 2 Teiln. Teilnehmer
    • leicht
    • LAOABE