Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Auf Safari in Tansania trotz Corona

Teilen

Hallo Herr Schierz

Wir hatten eine wunderbare Reise und es hat auch alles perfekt geklappt. Herzlichen Dank für die tolle Organisation.

Die Safari war einfach traumhaft schön, die Unterkünfte, Mitarbeiter und Verpflegung hervorragend. Vorort gab es überall Handwaschstationen und/oder Desinfektionsmittel, sodass wir uns auch von dieser Seite her immer sicher gefühlt haben.

Auch die Tiere schienen nur auf uns gewartet zu haben. Es war einfach unglaublich, welche Vielzahl an Tieren uns im Tarangire Nationalpark und in der Serengeti begegnet ist. Mit Worten lässt sich das nicht beschreiben, Tansania hat sich klammheimlich in unser Herz geschlichen :-)

Das Upgrade ins Zawadi war dann noch das i-Tüpfelchen, das Resort war ein Traum und wir wurden von A bis Z verwöhnt, einfach einzigartig.

Als Kritikpunkt möchte ich dennoch erwähnen, dass wir es in der momentanen Situation als sehr verantwortungslos empfanden, dass man tatsächlich eine Tour mit 7 Teilnehmern durchführt. Damit hätten wir tatsächlich nicht gerechnet. Abstand lässt sich so sicher nicht einhalten.

Insgesamt sind wir unendlich dankbar, dass wir Tansania und Sansibar trotz aller Schwierigkeiten in diesem Jahr bereisen durften und können es jedem nur empfehlen.

Herzliche Grüße aus der Schweiz
Jana O.

Anmerkung von DIAMIR:
Für mehr Abstand zwischen den Reisenden setzen wir größere Fahrzeuge als üblich ein. Nur Teilnehmer einer Gruppe reisen in einem Fahrzeug mit nur einem Fahrer-Guide. Auf Safari sind die Fenster meist offen und somit ist ständige Frischluftzufuhr gewährleistet. Alle Fahrzeuge werden regelmäßig desinfiziert.
Siehe auch Infos zu unserem Sicherheitskonzept.

Passende Reisen von DIAMIR