Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Laos: Nam Nern Night Safari

Teilen

Hallo liebe Reisegäste,

im November 2014 hatte ich die großartige Gelegenheit in der Provinz Houaphan im Nam Et-Phou Louey Nationalpark auf die tolle und mehrfach preisgekrönte Nam Nern Night Safari im letzten Tigerreservat Südostasiens zu gehen. Und ich muss sagen: Ich bin beeindruckt von diesem außergewöhnlichen Projekt. Es war toll zu sehen, wie diese innovative, im Dorf angesiedelte Eco-Tour lange Jahre sanft implementiert wurde und nun die Früchte der Arbeit von allen gemeinsam geerntet werden. Am Nachmittag geht es in einfachen Longtailbooten den Fluss hinauf, weit in den Park hinein. Das naturnahe Camp bietet Dach und Schutz für die Nacht. Nach einem Spaziergang am Fluss entlang zu einer Salzlecke ging es den Fluss immer weiter hinauf mit den Booten. Höhepunkt: Zurück ließen wir uns dann still stundenlang in dunkler Nacht treiben und suchten nach den verborgenen Tieren des Waldes wie Sambar- oder Muntjak-Hirschen, Zibetkatzen, Otter, Loris (Faulaffen), Stachelschweine, Gaur-Rinder, Gibbons, Languren, Schuppentiere, Eidechsen …


Eure Annette Bouvain, Team Südostasien

a.bouvain@diamir.de, Tel. +49 (0)351 31 20 7 – 323