Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Spitzbergen – Eis, Eis, Eis & mehr

Teilen

Impressionen von der DIAMIR-Fotoreise Nordspitzbergen, 24.06.-01.07.2014

Als die „Plancius“ am Abend des 24. Juni die Pier in Longyearbyen verließ, war die Spannung mit Händen zu greifen: Zwölf Fotografinnen und Fotografen machten sich mit dem komfortablen Expeditionsschiff auf den Weg nach Nordspitzbergen. Für die meisten von ihnen war es die erste Begegnung mit der Arktis. Verglichen mit anderen Jahren lag noch viel Schnee, und das Eis reichte bis an die Nordküste heran.

Schon unser erster Ausflug mit den Zodiacs führte uns folgerichtig ins Eis: zur Front des 14.-Juli-Gletschers. Dreizehenmöwen rasteten auf Eisbergen, wir bewunderten das Blau der frischen Abbruchkanten und die Vielfalt der Eisformen. Am Nachmittag ging es dann in das Forschungs-Örtchen Ny-Ålesund, zum nördlichsten Postamt der Welt. Nach einem Besuch bei den Walrossen von Smeerenburg hieß das nächste Ziel: 80 Grad Nord. Im Eis nördlich von Spitzbergen boten sich Eisschollen in den allerschönsten Weiß- und Blautönen, grandiose Landschaftspanoramen bei Windstille und die Tierwelt der Arktis als Fotomotive an. Wir trafen auf Papageitaucher, Dickschnabellummen, Krabbentaucher – und Eisbären. Sah man zuerst nur Tatzenabdrücke auf Eisschollen, entdeckte unser Expeditionsteam wenig später die „Könige der Arktis“ in ihrem Lebensraum!

Die beeindruckende Begegnung mit den weißen Bären wird allen noch lange in Erinnerung bleiben. Im Raudfjord kündigte sich der Spitzbergen-Sommer mit den ersten Blüten der Saison an. Einem wunderschönen Nachmittag im Fuglefjord bei allerbestem Fotolicht folgte ein Abstecher zur Walrosskolonie auf Prins Karls Forland, und auf dem Rückweg in Richtung Longyearbyen zeigten sich zwei Blauwale ganz nahe an der „Plancius“ – ein weiterer Höhepunkt und ein tolles Finale der Tour!


Übrigens: Auch 2015 ist die Fotoreise nach Nordspitzbergen im DIAMIR-Programm zu finden. Termine: 19.06. – 26.06.2015 (mit Sandra Petrowitz auf der „Ortelius“), 27.08. – 03.09.2015 (mit Michael Lohmann auf der „Plancius“)

Passende Reisen von DIAMIR

  • Spitzbergen

    Im Eisbärland

    Expeditionskreuzfahrt Nordspitzbergen

    ab 3150 EUR zzgl. Flug
    • Dauer 8 Tage
    • 70–116 Teiln. Teilnehmer
    • mittelschwer
    • SPINOR