Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Nepal – Ein Land großer Kontraste

Teilen

11 Tage Kultur- und Trekkingrundreise vom 11.04. – 23.04.2017

Einerseits bittere Armut, Verkehrschaos, unglaubliche Verschmutzung, durch Erdbeben schwer zerstörte Gebäude und andererseits glückliche Menschen, die tiefe Zufriedenheit ausstrahlen!

Mich haben diese Menschen fasziniert, natürlich auch die Schönheit der Natur, die Vielfalt an Pflanzen und Tieren, die Schönheit von Bauwerken und traditioneller Kunst.

In meinen Bildern habe ich oft versucht, das Lächeln in den Gesichtern der Menschen einzufangen.

Wunderschön waren
* die Begrüßungs- und Abschiedsabende mit nepalesischer Folklore, traditionellen Speisen, Musik und Tanz
* die gemeinsamen Wanderungen (zum Campadevi/Richtung Nagarkot), das Nepalesische Neujahrsfest im Haatiban Resort,
* Sonnenuntergang in Nagarkot,
* die Erkundung von Pokhara,
* der herrliche Phewa-See

Unser Guide Tika beantwortete lächelnd und geduldig alle Fragen und unser Fahrer Arjun sorgte jederzeit für ein sicheres Fahrgefühl, wobei nepalesische Straßenbedingungen permanent eine echte Herausforderung sind!

Sehr gern komme ich wieder nach Nepal, möglichst bei klarem Wetter, wir hatten fast ständig dicke Wolken am Himmel!

Passende Reisen von DIAMIR

  • Nepal

    Einsame Pfade im Annapurna-Gebiet

    Trekking über drei Aussichtspunkte mit optionalem Aufstieg zum Mardi-Himal-Basislager (4200 m)

    ab 2240 EUR inkl. Flug
    • Dauer 16 Tage
    • 4–9 Teiln. Teilnehmer
    • mittelschwer
    • Bewertungen
    • NEPMAR