Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Mit einem Mietwagen durch Neuseeland, Dezember 2019 bis Januar 2020

Teilen

Hallo Herr Wetzel,

es sind nun zwar schon einige Tage seit unserer Rückkehr aus Neuseeland vergangen, wir möchten Ihnen aber gern noch auf diesem Weg eine Rückmeldung geben. Eine Woche lang nach Rückkehr hatten wir mit dem Jetlag zu kämpfen, nun haben wir uns aber wieder akklimatisiert und können uns der Nachbearbeitung der Reise widmen. Unser Feedback fällt sehr positiv aus. Die von Ihnen geplante Reiseroute war optimal, die Entfernungen zwischen den Zielen völlig akzeptabel. Aufgrund der für uns überraschend sehr guten Straßenbedingungen kamen wir früh genug an, um noch Aktivitäten am selben Tag umzusetzen oder auch ausreichend Stopps unterwegs einzulegen.

Alles war sehr gut von Ihnen organisiert, nirgendwo hatten wir Probleme mit den Buchungen, sowohl die Unterkünfte als auch der Ausflüge betreffend. Bemerkenswert finde ich immer die von Ihnen ausgewählten Unterkünfte. Allein diese sind für sich genommen schon ein Highlight auf der Reise. Ganz originell war z.B. die Übernachtung in einem Zugwaggon, ausgestattet wie 1920, in Te Anau. Aber auch alle anderen Unterkünfte sind mit Sorgfalt ausgewählt. Wunderbar waren die Cottages in den Catlins, Barrytown, das Zimmer in Queenstown, das Hotel in Singapur, Tauranga, Tongariro NP.

Sehr eingeprägt und unvergesslich wird uns die ehrliche Freundlichkeit, Natürlichkeit und Hilfsbereitschaft der „Kiwis“ in Erinnerung bleiben. Von den Natureindrücken werden wir noch lange zehren.

Nicht unerwähnt lassen möchten wir die beiden Stadtrundfahrten: Singapur und Auckland. Sehr hilfreich war für uns die deutschsprachige Reiseleitung in Singapur mit vielen interessanten Informationen zur Stadt. Das ist in deutscher Sprache für uns natürlich viel besser. Wenn auch in englischer Sprache, möchten wir die Stadtrundfahrt in Auckland als ganz besonderes Highlight hervorheben. Solch eine perfekte Stadtrundfahrt (Umfang, super Mix aus Fahrt/Strand/Walking) mit solch kompetenten Erklärungen (Andrew als Engländer war sehr gut zu verstehen) haben wir noch nie erlebt. Unbedingt mit diesem Veranstalter im Programm lassen.

Einen Wermutstropfen hatte diese Reise: Das Wetter war für diese Jahreszeit zu kalt und zu nass, was uns von den Einheimischen bestätigt wurde. Ja, das lässt sich eben auch nicht über Sie organisieren. Ganz schlimm war es im Tongariro NP mit 9 Grad, heftigem Dauerregen und Sturm. Die Wanderung zum Franz-Josef-Gletscher haben wir auch bei Dauerregen absolviert. Dennoch hatten wir auch Glück. Zu den entscheidenden Ausflügen/Aktivitäten hatten wir ansonsten immer bestes Sonnenwetter.

Bestes Wetter beim Ausflug in den Milford Sound (ganztägig Sonne, kaum Wind; echt unglaublich), während der Stadtrundfahrt in Auckland, 2. Tag in Wellington, 2. Tag in Queenstown und der Höhepunkt mit 28 Grad in Christchurch.

Alles in Allen ein unvergesslicher Urlaub! Haben Sie nochmals ganz herzlichen Dank für Ihre Reiseplanung und auch die zuverlässige Betreuung während der Reise.

Vielleicht ergibt sich anlässlich der Oktobermesse in Hellerau noch die Möglichkeit einer persönlichen Kontaktaufnahme.

Viele Grüße Karin Uffrecht

Passende Reisen von DIAMIR

  • Neuseeland

    Charmantes Neuseeland

    Ausführliche Mietwagenreise mit gebuchten Unterkünften ab Auckland bis Christchurch oder umgekehrt

    ab 2516 EUR zzgl. Flug
    • Dauer 25 Tage
    • ab 2 Teiln. Teilnehmer
    • leicht
    • 386