Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Metropole Hongkong, Tempelstadt Angkor, Vogelparadies Tonle-Sap-See und Robinson Crusoe Feeling auf Koh Rong

Teilen

Hallo Frau Nguyen,

ich wollte mich nur noch mal bei Ihnen melden und kurzes Feedback geben zu unserer Reise. Insgesamt war es ein dichtes, volles Programm, aber genau richtig für uns. Hongkong haben wir erlaufen können und Kambodscha war einfach fantastisch. Sowohl Guides als auch Fahrer waren super, das Hotel klasse, das Programm sehr abwechslungsreich. Die Vespa-Tour am Ende war etwas touristisch und man hätte sie an den Anfang stellen sollen, um gleich einen Überblick über die Stadt zu bekommen. Kbal Spean kann man sich um diese Jahreszeit sparen, alles fast komplett ausgetrocknet. Ohne das Wasser wirkt es nur halb so gut. Schön war die Ballonfahrt, die gar nicht auf dem Programm stand. Das Beste war allerdings die Mountainbike-Tour durch Angkor mit dem Guide Phal. Absolut grandios! Was etwas schade war, dass die Guides die Mittagessen nicht mit uns gemeinsam einnehmen durften, und wir stattdessen in klimatisierten Touri-Restaurants essen mussten. Da hätten Stände am Straßenrand durchaus gereicht, auch weil man sich in den völlig überteuerten und eiskalten Restaurants schnell den Rest holt. Gewöhnungsbedürftig sind die unglaublich lauten und schmutzigen Bootsmotoren, von denen am Tonle Sap an einem Tag gleich zwei den Geist aufgaben, sodass die Tour zur Krokofarm ausfiel. Das war im Übrigen in Thailand noch schlimmer, insbesondere auf den Floating Markets und den Klongs, Fein- und Grobstaub in Direktinhalation und Lärm wie auf einem Militärflughafen oder bei Mad Max. Ich zahle lieber mehr, wenn das Boot einen leiseren oder einen E-Antrieb hat oder gepaddelt wird, was es in der Tat auch noch gab. Hotel in Bangkok war auch gut, lag aber etwas ab vom Schuss. Einen Tag haben wir uns vom Concierge einen Fahrer mit SUV organisieren lassen, um nach Cha-Am und in den Khao Nang Phanthurat Forest Park zu fahren, was wirklich gut war. Wald, relativ leere Strände bzw. nur mit Einheimischen und Ruhe. Ich fand insgesamt sehr angenehm, dass Sie so flexibel auf unsere Sonderwünsche eingegangen sind und dass immer jemand erreichbar war bzw. reagiert hat. Danke für Ihre Geduld. Ich/wir komme/n sicher auf Sie wieder zu. Jetzt heißt es erstmal, Ideen sammeln und sparen … ;-)

Beste Grüße, Stefan Röhrbein

Passende Reisen von DIAMIR