Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Unser Trekking-Abenteuer im Karakorum

Teilen

Für uns war die Reise sehr anstrengend, da wir entweder unsere Kondition überschätzt oder die Schwierigkeit der Treks unterschätzt haben (oder beides). Dank der unglaublichen Unterstützung unseres Reiseleiters Arif und unseres „persönlichen“ Porters Ali, der eigentlich zum Küchenteam gehörte, der uns aber immer dort eine stützende Hand gereicht hat, wenn es besonders schwierig wurde, haben wir alle Passagen bewältigen können. Hätten wir vorher gewusst, was auf uns zukommen würde, hätten wir uns wahrscheinlich nicht getraut, die Reise zu buchen. Daher sind wir besonders froh, dass wir diese Reise gemacht haben. Wenn wir bisher auf Abenteuersuche waren, können wir nun sagen, dass wir unser persönliches Abenteuer gefunden haben.
Wir haben Pakistan als ein ausgesprochen gastfreundliches Land kennengelernt. Eventuelle Bedenken wegen einer möglichen Gefahrenlage oder aus religiösen Gründen haben sich als absolut unbegründet herausgestellt. Ein besonderes Highlight unserer Reise war – neben den wahnsinnig beeindruckenden Bergpanoramen – das Mittagessen im Hause unseres Guides Arif, bei dem wir seine Mutter und seine Frau kennenlernen durften.
Die Pakistan-Reise war in jeder Hinsicht sehr gut geplant und durchgeführt und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir wieder mit Diamir verreisen können.

Passende Reisen von DIAMIR

  • Pakistan

    Von der Märchenwiese ins Hunzaland

    Den Norden mit seinen einmaligen Hochgebirgslandschaften abseits der ausgetretenen Pfade aktiv erkunden

    ab 3190 EUR inkl. Flug
    • Dauer 18 Tage
    • 6–12 Teiln. Teilnehmer
    • schwer
    • Bewertungen
    • PAKWAN