Geschichten von unterwegs

Reisebericht: 3-Länder Kombi – Kirgistan-Tadschikistan-Usbekistan

Teilen

27 Tage Privattour entlang des Pamir Highway und der Seidenstraße vom 10.09. – 06.10.2014

Als erstes möchte ich für die wirklich perfekt organisierte Reise bedanken. Schon beeindruckend, dass man in diesen Gegenden so genau im Voraus planen kann. Es hat tatsächlich funktioniert!

Die Crews von Aksai Travel in Kirgisien sowie unser Guide in Tajikistan, Hakim und der Fahrer Negrosch waren ganz tolle Begleiter. Die haben sich echt ein Bein für uns ausgerissen. Die beiden Truppen kann ich nur weiterempfehlen!!

Unsere Tagesguides in Usbekistan haben in den entsprechenden Städten einen phantastischen Job gemacht. Sehr kompetent und die Chemie hat auch gestimmt. Selbst unser Grenzübertritt nach Usbekistan war ein Abenteuer für sich. Und auf der anderen Seite hat dann tatsächlich unserer Fahrer für die letzte Woche seit 6 Stunden geduldig auf uns gewartet. In Deutschland fast undenkbar.

Die Unterkünfte, die Ihr rausgesucht habt waren mehr als ausreichend. Vom Hotel bis zur Privatunterkunft hat alles gepasst.

Der einzige Wehmutstropfen der gesamten 4 Wochen war unsere Übernachtung im Guesthouse von Ishkashim. Wegen völliger Überbelegung (und es ist schon eine große Herberge) haben wir in ziemlich vermüllten Privatzimmern genächtigt, was nicht das Problem gewesen wäre, jedoch waren die Gastgeber mit der Hygiene überfordert (wahrscheinlich hauptsächlich im Küchenbereich). Wir 3 haben uns einen Darmvirus eingefangen, den wir erst in Usbekistan mit einem Antibiotikum los geworden sind. Für das Guesthouse sollte man alternativ eines der Homestays im Dorf nutzen.

Meinen beiden Mitstreitern hat die zusammengestellte Route auch sehr zugesagt und das Gesehene und Erlebte hat sich auf unsere Festplatten gebrannt.

Noch einmal recht vielen Dank für Eure Mühe und die professionelle Organisation. Euch kann man wirklich weiterempfehlen.