Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Brasilien – Zum Karneval nach Parintins!

Teilen

7 Tage Kulturreise vom 27.06. – 02.07.2013

In der Regenzeit auf einer Insel im Amazonas gelegen, ringsherum von Wasser umgeben, wird ein Fest gefeiert, das seinesgleichen sucht. Zwei Lager repräsentieren jeweils einen Stier – den Weißen und den Schwarzen. Während sich das eine Team präsentiert und dafür 2,5 h Zeit hat, muss sich das andere Team komplett ruhig verhalten. Die Musik ist ohrenbetäubend, der Rhythmus geht ins Blut und man muss einfach tanzen. Aber Vorsicht – ich stehe im Lager der blauen Mannschaft – muss mich also noch beherrschen, denn die Garantidos sind am Zug – sonst gibt es Ärger!

Die Vorführungen sind überdimensional groß, das Stadion mit 17.000 Personen rappelvoll und die Farbenpracht und Choreografien erschlagen mich. Ich komme mit meinem Nachbarn ins Gespräch – er kommt jedes Jahr hierher und feiert die kompletten 3 Tage dieses Fest – jeden Tag werden, wie bei einer Oper in 3 Akten, verschiedene Aufführungen dargeboten. Ich kann es kaum glauben! Ein enorm großer Aufwand. Ich erfahre, dass mehr als 1.000 Personen das ganze Jahr über mit den Vorbereitungen beschäftigt sind und hierfür nahezu 6 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Am Ende dieser 3 Tage wird ein Gewinner gekürt – hierfür werden unterschiedlichste Elemente der Vorführungen akribisch bewertet und für den Laien grenzt es an einen Witz, dass in diesem Jahr die Garantidos mit 2 Zehntel Punktdifferenz gewonnen haben. Schon seit Jahren träume ich davon den Karneval von Rio zu besuchen – das werde ich mir ab jetzt sparen – ich will wieder nach Parintins!

Eurer Markus Recknagel

Passende Reisen von DIAMIR