Reunion • Madagaskar

Wo Afrika auf Asien trifft

Trekking- und Naturrundreise

Ihr Reisespezialist

Preis ab 2490 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 8–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (4) 3,8
Tourcode REUMAD

Beschreibung

Erleben Sie die beiden Trauminseln im Indischen Ozean – Reunion und Madagaskar – auf einer Kombinationsreise. Auf gut markierten Wegen erkunden Sie die Berge Reunions, bequem und sicher im eigenen Tempo. Die Route führt in alle drei durch vulkanische Aktivität entstandenen riesigen Talkessel und eröffnet ständig neue Einblicke in die einzigartige Fauna. Höhepunkte sind die Besteigung des höchsten Berges, des Piton des Neiges (3071 m) sowie die Wanderung am aktiven Vulkan Piton de la Fournaise (2631 m). Nach einem kurzen Flug landen Sie anschiessend in Antananarivo der Hauptstadt Madagaskars, von den Einheimischen liebevoll „Tana“ genannt. Im Hochland erleben Sie während einer zweitägigen Wanderung durch Dörfer und entlang der Mais- und Reisfelder den Alltag der Menschen hautnah, bevor Sie den Südwesten des Landes besuchen. Zu Fuss entdecken Sie im Isalo-Massiv, schroffen Canyons, Schluchten und kristallklare Wasserstelle, zur Abkühlung einladen. Faszinierend ist dabei die Vermischung europäischer, afrikanischer und asiatischer Elemente, die eine einzigartige kulinarische, religiöse und kulturelle Vielfalt hervorgebracht hat. Soyez les bienvenus!

Bewertung unserer Kunden

3,8 – sehr zufrieden (4 × bewertet)

Alle unsere Kunden haben nach der Reise die Möglichkeit einen Fragebogen zur Reise auszufüllen. Aus den Antworten daraus ergibt sich die Bewertung der Reise.

Höhepunkte

  • Vulkaninsel Reunion und Naturparadies Madagaskar in einer Reise vereint
  • Reunion: Trekking durch das „Hawaii des Indik“
  • Übernachtung in urigen Berghütten auf der Ile Bourbon
  • Besuch aller Talkessel: Salazie, Mafate, Cilaos
  • Alltag hautnah – Übernachtung in einem typischen Dorf der Merino bei Betafo
  • Ringelschwanzlemuren im Anja-Reservat
  • Einfache Wanderung im Isalo-Nationalpark
  • Option: Badeverlängerung an den Stränden von Ifaty

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 28.03.2018 12.04.2018 2490 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.05.2018 17.05.2018 2540 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.07.2018 02.08.2018 2590 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 29.08.2018 13.09.2018 2590 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.09.2018 27.09.2018 2590 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.10.2018 25.10.2018 2590 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 31.10.2018 15.11.2018 2590 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 03.04.2019 18.04.2019 2540 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
Individuellen Gruppentermin vorschlagen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1090 EUR
EZ-Zuschlag 290 EUR
Kleingruppenzuschlag 6-7 Teilnehmer 150 EUR
2 Tage Badeverlängerung in Ifaty p.P. im DZ ab 120 EUR
EZ-Zuschlag 2 Tage Badeverlängerung in Ifaty ab 60 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Individuelle Anreise nach Reunion

    Individuelle Ankunft im Tropenparadies. Empfang am Flughafen in St. Denis und Transfer zu Ihrem Hotel in St. Gilles les Bains. Einweisung durch einen Repräsentanten der örtlichen Agentur in die bevorstehende Wandertour. Übernachtung im Hotel Alamanda.

  • 2. Tag: St. Gilles – Trekking nach Marla 1×(F/A)

    Transfer entlang der Straße der 400 Kurven nach Cilaos auf 1200 m (ca. 2h). Nach einem kurzen Spaziergang durch das charmante Örtchen fahren Sie weitere 15 min zum Col du Taïbit. Der Pass führt hinüber nach Mafate, dem größten der drei Talkessel. Vom Pass bieten sich herrliche Blicke auf die Vulkanlandschaft von Reunion. Abstieg nach Marla, bekannt für seine fruchtbaren Gärten und beschauliche Lebensart. Hier können Sie sich an einem Kiosk mit neuen Getränken und Snacks eindecken. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit ca. 4h, 800 m↑, 500 m↓).

  • 3. Tag: Trekking Cirque de Mafate – Pass Col de Fourche – Hell-Bourg 1×(F/A)

    Wanderung von Marla über den Pass Col de Fourche (1942 m) nach Hell-Bourg. Heute wandern Sie vom bisher recht trockenen Mafate-Talkessel über den Pass hinüber in den tropisch feuchten Salazie-Talkessel. Mit üppigem Pflanzenwuchs zeigt hier die Insel einen Großteil seines Repertoires an Vegetation. Hell-Bourg erwartet Sie mit alten Anzeichen der Thermalgeschichte des 19. Jahrhunderts. Sie finden gepflegte und geschmückte Vorgärten, kreolischen Häuser und delikates Essen. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit ca. 6-7h, 800 m↑, 1200 m↓).

  • 4. Tag: Trekking Cirque de Salazie – Piton des Neiges 1×(F/A)

    Am Morgen starten Sie hinauf zur Hütte des höchsten Inselberges, des Piton des Neiges. Sie erreichen den Kraterrand des Salazie Kessels an der Belouve Bergütte, welche den direkten Blick in den Talkessel von Salazie freigibt. Hier finden Sie ein öffentliches Restaurant und ein kleines Museum mit Erklärungen zur Holzverarbeitung von Tamarinden-Bäumen. Bunte Kapuzinerkresse und herrliche Calla vervollständigen die perfekte Lage dieser Berghütte. Der Weg führt weiter durch eine weitläufige Heidekrautzone und Hochmoorgebiete zum Cap d'Anglais, welches nach den einstigen kurzfristigen Eroberern der Insel benannt wurde. Bald erreichen Sie die Berghütte am Fuße des Piton des Neiges. Von hier haben Sie einen schönen Ausblick auf den Piton de la Fournaise und mit etwas Glück sehen Sie das rote Leuchten der Lavaausstöße des aktiven Vulkanes. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit ca. 7h, 1600 m↑).

  • 5. Tag: Besteigung des Piton des Neiges 1×(F/A)

    Noch im Dunkeln starten Sie zum 3070 m hohen Gipfel des Piton des Neiges um den Sonnenaufgang zu erleben. Nach dem kurzweiligen Abstieg zur Hütte stärken Sie sich bei einem kleinen Frühstück. Im Anschluss geht es über Serpentinen mit atemberaubenden Ausblicken hinab in den Cirque de Cilaos. Hier können Sie die kreolische Bergatmosphäre genießen oder einen Ausflug zu den Thermen unternehmen. Zum Abendessen empfehlen wir Ihnen den lokalen Wein zu probieren. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit ca. 6h, 600 m↑, 1800 m↓).

  • 6. Tag: Cirque de Cilaos – Fahrt zum Piton de la Fournaise 1×(F/A)

    Der Vormittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Cilaos zur freien Verfügung. Bunte kreolische Häuser und farbenprächtige Blumenrabatten dominieren die Stadt. Empfehlenswert ist eine Wanderung zu den natürlichen Thermen am Fluss „Bras Rouge“ (ca. 2-3h). Nach dem Mittag werden Sie zur Hütte am Vulkan gefahren. Noch einmal erleben Sie die kurvenreichen Straßen Reunions hinab an die Küste und wieder hinauf zum Vulkan auf 2300 m (ca. 2,5h). Übernachtung in einer Berghütte.

  • 7. Tag: Wanderung am Piton de la Fournaise 1×F

    Kurz nach Sonnenaufgang beginnt Ihre Wanderung am Piton de la Fournaise mit dem Abstieg in den Talkessel Fournaise. Die Wege sind gut gekennzeichnet und mit etwas Glück können Sie die Lava-Eruptionen des Fournaise beobachten. Der Hauptkrater Dolomieu ist etwa 450 m tief. Gegen Nachmittag werden Sie zu Ihrem Hotel in St. Gilles les Bains gebracht, wo Sie übernachten werden. Übernachtung im Hotel Alamanda.

  • 8. Tag: Reunion – Flug nach Madagaskar 1×F

    Heute verlassen Sie die grüne Insel Reunion und fliegen weiter über den Indischen Ozean auf Madagaskar. Ankunft in Antananarivo, von den Madagassen liebevoll „Tana" genannt. Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • 9. Tag: Fahrt nach Antsirabe – Schokoladenfabrik 1×F

    Durch das zentrale Hochland Madagaskars fahren Sie nach Antsirabe, Hauptstadt der Halbedelsteine und einstiger Thermalort. Das Stadtbild prägen heutzutage die vielen bunten Rikschas. Erkunden Sie die quirlige Metropole bei einem Spaziergang oder Marktbesuch. Unterwegs statten Sie der „Chocolaterie Robert“, die zu den besten Schokoladenfabriken der Welt gehört einen Besuch ab. Dabei erfahren Sie viel über die Produktion und Herstellung der edlen Schokoladen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h).

  • 10.–11. Tag: Wanderungen nach Betafo 2×(F/M/A)

    Die Fahrt führt weiter gen Westen über Betafo nach Anjazafotsy – Ihrem „Basislager“ für die nächsten zwei Tage. Heute und Morgen unternehmen Sie moderate und abwechslungsreiche Wanderungen durch idyllische Dörfer und Täler. Nicht weit von Antsirabe entfernt starten Sie Ihre heutige Wanderung durch Reisfelder, entlang an Gemüseplantagen, dem Antafofo-Wasserfall, weiter bis nach Betafo (Gehzeit: ca. 5h, ca. 17 km). Hier werden Sie abgeholt und zu Ihrer privaten Unterkunft nach Anjazafotsy gebracht. Am kommenden Tag erleben Sie während einer ca. 4-stündigen Wanderung (ca. 10 km) die Schönheit der Region und lassen den Alltag auf sich wirken. Unterwegs besuchen Sie die umliegenden Thermalquellen. Der Nachmittag steht Ihnen zur Erkundung des Örtchens Betafo zur freien Verfügung. 2 Übernachtungen in Privatunterkunft.

  • 12. Tag: Holzschnitzkunst in Ambositra – Fahrt nach Fianarantsoa 1×F

    Über Antsirabe fahren Sie zunächst nach Ambositra. Den Stadtnamen kann man übersetzen mit „Ort wo es viele Rinder gibt“. Doch neben den vielen Nutztieren ist Ambositra vor allem für die madagassische Schnitzkunst weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. In Ankazomivady statten Sie einem Dorfreservat einen Besuch ab. Der Kampf des Dorfvereins zum Schutz des letzten Regenwaldes im Hochland ist ein harter Kampf. In einer Gegend, wo die Einheimischen zum größten Teil mit Holzkohlen kochen, ist der Kampf gegen das Abholzen existenzbedrohend. Der naturverträgliche Tourismus als bessere Geldeinnahmequelle ist die einzige Hoffnung, um den letzten Regenwald noch retten zu können. Eine einstündige Wanderung in diesem Wald ist lohnend. Dort kann man Braune Lemuren und seltene Orchideenarten beobachten. Im Anschluss Weiterfahrt nach Fianarantsoa. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7-8h).

  • 13. Tag: Anja-Reservat – Fahrt nach Ranohira 1×(F/A)

    Ihr heutiges Ziel ist das Hochland von Isalo. Unterwegs besichtigen Sie in Ambalavao das Anja-Reservat mit seinen Katta-Gruppen. Kattas gehören zur Gruppe der Lemuren und sind mit Ihrem spezifischen Sozialverhalten neben den Sifakas wohl die amüsantesten Vertreter der madagassischen Tierwelt. Mit ihren unzähligen Kommunikationslauten und der dem Menschen so ähnlichen Sitzposition ist es eine wahrliche Freude die tagaktiven Primaten zu beobachten. Anschließend fahren Sie weiter nach Ranohira, wo Sie die bizarren Sandsteinformationen des Isalo-Massivs schon aus der Ferne willkommen heißen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h).

  • 14. Tag: Wanderung durch das Isalo-Gebirge 1×(F/A)

    Heute wandern Sie durch das Isalo-Gebirge. Ob zum „Piscine Naturelle", einer herrlichen Oase mit natürlichen Badepool oder wahlweise auf einer 14 km Rundwanderung mit Besuch eines schönen Wasserfalles – hier kommt jeder auf seine Kosten! Im Park entdecken Sie immer wieder Lemuren und Chamäleons, welche spannendende Begegnungen und Abwechslung garantieren. Übernachtung wie am Vortag.

  • 15. Tag: Fahrt an die Südwestküste Madagaskars 1×F

    Heute fahren Sie weiter an die Südwestküste nach Ifaty. Die Region ist mit seinen rotbraunen Lateritböden ein Zentrum des Edelsteinabbaus. Unzählige Edelsteinschürfer suchen hier vorrangig nach Saphiren. Unterwegs besuchen Sie das Arboretum eines Schweizer Immigranten, der hier sein Lebenswerk schuf. Mit viel Liebe und Idealismus hat er hier eine Vielzahl verschiedener Pflanzen der für Westmadagaskar so typischen Dornwald-Vegetation zusammengetragen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h).

  • 16. Tag: Rückflug nach Antananarivo oder Badeverlängerung in Ifaty 1×F

    Nutzen Sie die verbleibende Zeit bis zu Ihrem Abflug für eigene Unternehmungen. Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Landeshauptstadt. Der Rest des Tages steht Ihnen in der Hauptstadt zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch beim alten Königspalast, von wo sich ein wunderschöner Blick auf die Stadt erschließt. Transfer zum Flughafen und individuelle Ab-/oder Weiterreise. Tageszimmer.

Enthaltene Leistungen ab St. Denis/an Antananarivo

  • Flug Saint-Denis – Antananarivo in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Inlandsflug Tulear – Antananarivo in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Deutschsprachige Tourenleitung 9.-16.Tag
  • Einweisung in das Trekking auf Reunion
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise in privaten Fahrzeugen
  • Gepäcktransfer St. Gilles – Hellbourg und Hellbourg – Cilaos
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Kartenmaterial und Reiseliteratur
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 5 Ü: Hütte im MBZ
  • 2 Ü: Privatunterkunft
  • Mahlzeiten: 15×F, 2×M, 9×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Anreise Reunion/Abreise Antananarivo; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Madagaskar (ca. 30 €); Betten-/Hotelsteuer (ca. 1 €/Nacht) auf Reunion; optionale Aktivitäten/Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Die Übernachtungen am 10. und 11. Tag erfolgt in einem Privathaus mit sehr einfachen sanitären Einrichtungen.

Bitte beachten Sie, dass Sie während des Trekkings auf Reunion von keinem Reiseleiter begleitet werden.

Versorgen Sie sich bitte vor den Wanderungen mit genügend Proviant für ein Picknick unterwegs. Aufgrund der Abgeschiedenheit gibt es im Talkessel Mafate kaum Möglichkeiten, Lebensmittel zu erwerben.

An den Berghütten „Piton de Neiges“ und an der Vulkanhütte kann es zu Wasserknappheit kommen. Bitte nehmen Sie genügend Wasser für diese Wanderungen mit!

Anforderungen

Sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Bereitschaft zum Komfortverzicht. Der detaillierte Programmverlauf in Madagaskar kann sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Verspätungen bei Inlandsflügen, Behörden, unvorhergesehene Ereignisse) ändern. Flexibilität, Teamgeist und die Bereitschaft, Ihren Reiseleiter in schwierigen Situationen zu unterstützen, sind auf dieser Tour unabdingbar!