Reunion

Insel des Lichts für Kultur-Genießer

Mietwagenrundreise von St. Denis durch die Talkessel von Salazie, Cilaos und Mafate zum Baden nach St. Gilles

Ihre Reisespezialistin

Inka Mach

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 1090 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer ab 2
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode REUSFD

Entdecken Sie Frankreich im Indischen Ozean! Tropisches Lebensgefühl und französischen Charme finden Sie vereint auf der Insel La Reunion. Die Naturlandschaften der Insel bieten Ihnen von Bergwäldern und üppigen Farnlandschaften über palmengesäumte Strände bis zu der bizarren Mondlandschaft rund um den Vulkan Piton de la Fournaise eine Vielzahl an Ausflugsvariationen, welche sich zu erkunden lohnen. Mit einem Mietwagen sind Sie flexibel und können Ihre Ausflüge und Wanderungen ganz nach Ihren Vorlieben organisieren. Am Ende können Sie das Erlebte in einem Badehotel an den Stränden der Westküste Revue passieren lassen.

Höhepunkte

  • Kreolische Lebensart hautnah erleben
  • Vulkane und tropische Sandstrände
  • Talkessel: Cirque de Salazie, Mafate und Cilaos

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.10.2022 31.12.2022 ab 1090 EUR Anfragen
2023
01.01.2023 30.09.2023 ab 1240 EUR Anfragen
01.10.2023 31.12.2023 ab 1340 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1050 EUR
EZ-Zuschlag ab 460 EUR
Zuschlag Halbpension pro Person ab 350 EUR

Reiseverlauf

  • Sonnenuntergang auf La Réunion

    1.–2. Tag: Ankunft – St. Denis – Salazie 1×F

    Individuelle Ankunft auf La Reunion. Entgegennahme des Mietwagens und Fahrt in den Talkessel von Salazie zu Ihrer ersten Unterkunft. Gestalten Sie die kommenden Tage individuell nach Ihren Wünschen.

    Entdecken Sie den Cirque de Salazie: Begegnen Sie der kreolischen Kultur in dem 900 m hoch gelegenen, malerischen Städtchen Hell-Bourg mit seinen alten Kolonialhäusern. Empfehlenswert ist ein Besuch des „Maison Folio“, einem typischen kreolischen Haus mit einer wunderschönen Gartenanlage. Bei der Besichtigung erhalten Sie Einblicke in die Lebensweise und Kultur der Dorfbewohner.

    Unternehmen Sie einen Spaziergang an den See Mare á Poule d’Eau (Gehzeit ca. 1h, ca. 3 km). Über einen von Chouchou-Pflanzen und Bambusstauden gesäumten Pfad erreichen Sie das Seeufer mit herrlichem Blick über die umliegenden Berghänge.

    Im feuchtesten der drei Talkessel bieten sich Wanderungen durch üppige Vegetation, zu zahlreichen Wasserfällen oder ein Besuch der Ruinen der ehemaligen Therme „Les anciens Thermes“ an.

    Alternativ können Sie eine Wanderung zu den drei Wasserfällen „Trois-Cascades“ (Gehzeit ca. 1h, ca. 2 km) oder durch den Tamarindenwald „Foret de Belouve“ (Gehzeit ca. 5h, ca. 10 km) unternehmen. Von hier haben Sie einen herrlichen Panoramablick auf den Piton des Neiges und den Talkessel.

    Ebenso lohnend ist ein Ausflug zu dem Berg „Piton d’Anchaing“. Ein geschichtsträchtiger Berg, auf dessen Gipfel Ihnen einen 360° Rundblick in den Talkessel bietet. Nach einer Wanderung durch einen Sicheltannenwald bis zum Aussichtspunkt „Terre Plate“, erwartet Sie eine grandiose Aussicht auf das „Village Créole“ – Hell-Bourg.

    2 Übernachtungen im Hotel Le Relais de Cimes. (Fahrzeit ca. 1h, ca. 50 km).

  • 3.–4. Tag: Salazie – Plaine des Palmistes 2×F

    Fahrt von Hell-Bourg in die Hochebenen Plaine des Palmistes.

    Ein Ausflug zum aktiven Vulkan „Piton de la Fournaise“ ist sehr empfehlenswert. Der vor etwa 500.000 Jahren entstande der Vulkan Piton de la Fournaise (2.631 m), gilt heute als einer der aktivsten Vulkane der Erde. Der letzte Ausbruch ereignete sich im Juni 2014. Trotz seiner regelmäßigen Aktivität ist der Piton de la Fournaise im Südosten der Insel Reunion ungefährlich, da die Lava nicht explosionsartig aus dem Berg geschleudert wird, sondern durch kleine Nebenschlote an die Oberfläche tritt. Lassen Sie bei einer Wanderung über die erstarrten Lavafelder bis an den Kraterrand, die atemberaubende Landschaft auf sich wirken.

    Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit Museum Bourg Murat zu besuchen, in welchem Sie spannende Einblicke in die Entstehung der Vulkane auf Reunion erhalten.

    2 Übernachtungen im Hotel La Ferme du Pommeau. (Fahrzeit ca. 1h, ca. 50 km).

  • lokale Köstlichkeiten auf dem Markt

    5.–6. Tag: Plaine des Palmistes – St. Philippe 2×F

    Auf dem Weg nach St. Philippe im Süden der Insel sollten Sie den Weg vorbei am Grand Brule wählen. Besuchen Sie die knapp von der Vulkanlava verschonte Kirche in St. Rose. Sehenswert ist Le Jardin des Parfums et des Epices: Der erste auf der Insel eröffnete Privatgarten, in dem man hunderte endemischer, heimischer und exotischer Pflanzen entdecken kann. Verkostung von Früchten der Saison und Einführung in die manuelle Befruchtung der Vanille (Oktober bis Januar).

    Tipp: Nahe Saint-Philippe können Sie in den Bergen Paragliding und Wildwasseraktivitäten nachgehen.

    2 Übernachtungen im Gästehaus Le puit des Francais. (Fahrzeit ca. 1-2h, ca. 60 km).

  • Blick in den Talkessel Cilaos

    7.–9. Tag: St. Philippe – Cilaos 3×F

    Auf dem Weg nach Cilaos fahren Sie durch kleine kreolische Dörfer und nehmen die Straße der 400 Kurven in den zweiten Talkessel der Insel. Auf dem Weg bietet sich die Gelegenheit u. a. das zerklüftete Cap Mechant und die idyllische Bucht von Manapany zu erkunden.

    Cilaos bedeutet „den Ort den man nicht verlässt“. Das pittoreske Bergstädtchen ist bekannt für seinen Wein- und Linsenanbau und bezaubert mit seiner malerischen, kreolischen Architektur.

    Erkundungen im Talkessel Cilaos
    Ein Besuch der örtlichen Thermalquellen lohnt sich ebenso wie Ausflüge in die Umgebung mit dem traditionellen Linsenanbau, seiner Weinkultur und der liebevoll gepflegten A-Jour-Stickerei zu unternehmen.

    Von Cilaos aus können Sie verschiedene Wanderungen unternehmen. Empfehlenswert ist die Wanderung „sentier des sources“ über Bras Sec und Roche Merveileusse (Gehzeit ca. 3-4h, ca. 10 km) oder der Wanderpfad zum Wasserfall Cascade Le Bras Rouge (Gehzeit ca. 4-5h, ca. 11 km).

    Besichtigen Sie auch La Maison de la Broderie
    Diese Einrichtung hat sich den Schutz und die Weiterentwicklung der Technik „Jours de Cilaos“ als Ziel gesetzt. Die Stickerinnen bemühen sich diese Technik, die Ende des 19. Jahrhunderts im Cirque de Cilaos eingeführt wurde, von Generation zu Generation weiterzugeben. Den Besuchern werden eine Demonstrationswerkstatt und eine Ausstellung angeboten. Es gibt die Möglichkeit die Stickereien käuflich zu erwerben.

    Besteigung des Piton des Neiges
    Vorbei an bunten kreolischen Häusern der Vorstadt erreichen Sie den Picknickplatz Le Bloc, dem Einstieg zur heutigen Trekking-Etappe. Ziel ist zunächst die Berghütte Caverne Dufour am Fuße des Piton des Neiges, dem höchsten Punkt der Insel. Über wurzelige Pfade und Felsstufen führt der Pfad durch einen märchenhaften Sicheltannenwald voller Farne, Orchideen und Schmarotzerpflanzen. (Gehzeit ca. 4-5h, 1150 m↑, 7-8 km). Weiter geht es auf das Dach des Indischen Ozeans, dem Piton des Neiges. Genießen Sie den Ausblick, bevor Sie wieder nach Cilaos zurückkehren.

    Lassen Sie sich den prachtvollen Sonnenaufgang über den höchsten Gipfeln der Insel nicht entgehen.

    3 Übernachtungen im Hotel Le Vieux Cep. Fahrzeit ca. 2h, ca. 80 km).

  • Strand Grande Anse

    10.–11. Tag: Cilaos – Saint-Gilles-les-Bains 2×F

    Die letzten beiden Tage übernachten Sie an der Westküste. Sie verlassen den Talkessel und fahren entlang der Westküste über Saint Leu, bekannt für seine alten Bauwerke aus der Zeit der Ostindien-Kompanie, nach Saint-Gilles-les-Bains, dem „Saint-Tropez“ von Reunion. Empfehlenswert ist ein Abstecher in das Museum Kelonia. Hier erfahren Sie alles rund um das Thema Schildkröten.

    An der Westküste finden Sie flach abfallende Sandstrände, welche zur Erholung und Entspannung am Indischen Ozean einladen. Wer es aktiv mag, kann die Unterwasserwelt mit Schnorchel- oder Tauchgängen entlang des vorgelagerten Riffs entdecken, einen Ausflug mit einem Glasbodenboot oder Kajaktouren unternehmen.

    Am Abend laden zahlreiche gemütliche Bars und Restaurants zum Verweilen ein.

    Früh am Morgen ist ein Ausflug auf den Piton de Maïdo empfehlenswert. Von hier genießen Sie einen atemberaubenden Blick über die Dörfer, Täler und Wasserfälle im Tal von Mafate, umgeben von steilen Bergkämmen.

    2 Übernachtungen im Alamanda Hôtel. (Fahrzeit ca. 1-2h, ca. 75 km).

  • 12. Tag: Rückreise oder Badeverlängerung 1×F

    Fahrt zum Flughafen und individuelle Weiter- oder Rückreise. Zur Abrundung Ihrer Reise empfehlen wir, Ihren Aufenthalt zu verlängern. Verbringen Sie einige Tage mit Baden, Erholung und individuellen Erkundungen in Saint-Gilles-les-Bains, La Saline-les-Bains am Indischen Ozean oder verlängern Sie auf Mayotte, Mauritius, Madagaskar oder den Seychellen. Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Enthaltene Leistungen ab/an St. Denis

  • Einweisung durch Deutsch sprechenden Mitarbeiter der örtlichen Agentur
  • 12 Tage Mietwagen der Kategorie (A/F Renault Twingo III, Peugeot 107 mit Klimaanlage 2-türig o.ä.) inklusive unbegrenzter Freikilometern, Fahrzeugversicherung mit Selbstbehalt, Insassen- und Unfallversicherung, Versicherungsschutz bei Diebstahl, Notfall-S
  • Kartenmaterial
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Zusatzversicherung für den Mietwagen; Benzinkosten, Zusatzfahrer; Ausleihe von Ausrüstung; optionale Ausflüge, Eintritte, NP-Gebühren, Permits etc.; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour; Hotel- und Touristensteuer; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Kreolische Lebensart hautnah erleben
  • Vulkane und tropische Sandstrände
  • Talkessel: Cirque de Salazie, Mafate und Cilaos

Hinweise

Der Mietwagen stellt eine von der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH vermittelte Reiseleistung dar, bei der ausschließlich die AGB der jeweiligen Mietgesellschaft Gültigkeit besitzen. Gern senden wir Ihnen diese im Original auf Anfrage zu.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Die aktuellen Hinweise zu Einreise & Zoll sowie zur Gesundheit finden Sie stets aktualisiert auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Reunion