Ruanda • Demokratische Republik Kongo

Gorillas und Vulkane – Höhepunkte des Ostkongo

Naturgewalt und endemische Primaten – Zwischen brodelndem Lavasee und Östlichen Flachlandgorillas

Ihre Reisespezialistin

Katja Pietzsch

Katja Pietzsch

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 3790 EUR
Dauer 10 Tage
Teilnehmer 6–8
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (24) 4,6
Tourcode DRKSON10

Reisen Sie mit uns in das Dreiländereck Tansania-Kongo-Ruanda und erleben Sie ein außergewöhnliches Reiseabenteuer!

Spektakuläre Besteigung des Stratovulkans Nyiragongo

Der Große Afrikanische Grabenbruch als Ergebnis tiefer Verwerfungen in der Erdkruste und seit Jahrmillionen tätiger Vulkaneruptionen ist eine Reisedestination der Superlative: Ursprung der Menschheit, eine der aktivsten vulkanischen Regionen der Welt, Lebensraum einer immens vielfältigen und einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt und nicht zu vergessen ein geschichtsträchtiger Kulturraum verschiedenster Bevölkerungsgruppen. Sie sind aktiv und besteigen den spektakulärsten Vulkan im Großen Afrikanischen Grabenbruch: den Nyiragongo (ca. 3470 m).

Einmaliges Gorilla-Tracking und Eintauchen in Ruandas Geschichte

Im Kahuzi-Biega-Nationalpark machen Sie sich auf den Weg zu den letzten Östlichen Flachlandgorillas und erleben die imposanten Menschenaffen hautnah. Sie leben nur im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Neben diesen eindrücklichen Naturerlebnissen erfahren Sie auch viel über ein Land, das in den letzten Jahrzehnten viele Konflikte erlebt hat: Ruanda. Während des Besuchs einer Gedenkstätte lernen Sie mehr über den bedrückenden Wahnsinn des Genozids. Erleben Sie während einer kompakten und intensiven Reise zwischen Östlichem und Westlichem Rift des Zentralafrikanischen Grabens grandiose Naturerlebnisse, fantastische Tierbegegnungen und einen authentischen Einblick in den Alltag der hier lebenden Bevölkerung.

Bewertung unserer Kunden

4,6 (24 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Östliche Flachlandgorillas im Kahuzi-Biega-Nationalpark
  • Kombination aus Natur-, Tier- und Kulturerlebnissen
  • Mit dem Boot quer über den Kivu-See

Das Besondere dieser Reise

  • Besteigung des Stratovulkans Nyiragongo (3470 m)

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 23.01.2022 01.02.2022 3790 EUR EZZ: 190 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2023
B 29.01.2023 07.02.2023 3990 EUR EZZ: 210 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Katja Pietzsch und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Gorilla-Permit Kahuzi-Biega-Nationalpark ca. 345 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Flug nach Ruanda

    Flug ab Frankfurt nach Kigali in Ruanda.

  • 2. Tag: Ankunft in Kigali

    Ankunft in Ruandas Hauptstadt. Sie werden abgeholt und zum Hotel gebracht. Nach dem Check-in ausführliches Briefing durch Ihren Reiseleiter. Übernachtung im Yambi Guest House.

  • 3. Tag: Kigali – Goma 1×(F/M (LB))

    Am Morgen besuchen Sie im Stadtzentrum das Kigali Genocide Memorial Centre. Sie erfahren mehr über den Völkermord Anfang der 90er Jahre, aber auch Details über Aufarbeitung und Versöhnung. Im Anschluss Weiterfahrt in die Demokratische Republik Kongo. Nachdem in Gisenyi auf ruandischer Seite die Grenzformalitäten erledigt wurden, fahren Sie weiter nach Goma; die Hauptstadt der Provinz Nord-Kivu, gelegen am Nordufer des Lake Kivu. Der steile Vulkankegel des Nyiragongo erhebt sich hinter der Stadt und lässt Sie schon erahnen, was Sie am folgenden Tag erwartet. Im Hotel können Sie nicht benötigtes Gepäck für die Besteigung des Nyiragongo deponieren. Übernachtung im Caritas Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h)

    Caritas Hotel
  • 4. Tag: Besteigung des Nyiragongo 1×(F/M (LB)/A)

    Kurze Fahrt zum Ausgangspunkt des Trekkings auf ca. 2000 m, wo Sie Ihre Begleitmannschaft (lokaler Guide, Koch, Träger) treffen. Während des gesamten Aufenthalts auf dem Nyiragongo werden Sie außerdem von bewaffneten Rangern begleitet. Der Weg führt zu Beginn durch Regenwald, später entlang eines erloschenen Lavastrom vom letzten Ausbruch im Jahre 2002. Nach einem steilen, letzten Stück erreichen Sie den Kraterrand (ca. 3470 m), wo Sie die einfache Schutzhütte beziehen. Genießen Sie von oben den einmaligen Blick in die Caldera mit seinem brodelnden Kratersee (Gehzeit ca. 5-7h, ca. 1470 m↑). Übernachtung in einfacher Schutzhütte.

  • 5. Tag: Rückfahrt nach Goma 1×F

    Sie verlassen das Krater Camp und steigen durch eine traumhafte Senezien-Landschaft und dichten Regenwald ab nach Goma. Unten angekommen, verabschieden Sie Ihre lokale Berg-Crew und kehren in Ihr Hotel zurück. Am Nachmittag bleibt Zeit zum Entspannen. Übernachtung im Caritas Hotel. (Gehzeit ca. 6-7h, ca. 1470 m↓)

    Caritas Hotel
  • 6. Tag: Bootsfahrt nach Bukavu 1×F

    Frühmorgens werden Sie zum Hafen gebracht. Hier steigen Sie in ein zuverlässiges Motorboot um und fahren entlang des Westufers nach Bukavu, die Hauptstadt der Provinz Süd-Kivu. Übernachtung im Panorama Hotel.

  • 7. Tag: Optionale Ausflüge im Kahuzi-Biega-Nationalpark 1×F

    Der heutige Tag steht ganz im Sinne der einzigartigen Tier –und Pflanzenwelt des Kahuzi-Biega-Nationalpark. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung für verschiedene Ausflüge:
    A) Gorilla-Tracking: Erleben Sie bei einer spannenden Wanderung, geführt durch erfahrene Parkranger, die östlichen Flachlandgorillas aus nächster Nähe (Permit: 400 US$ p.P.).
    B) Unternehmen Sie eine Wanderung auf den Gipfel des Mount Kahuzi (ca. 3317 m) oder Mount Biega ( ca. 2790 m) (Permit: 100 US$ p.P.).
    C) Begeben Sie sich mit einem erfahren Ranger auf eine Waldwanderung und lernen mehr über die vielfältige Flora und Fauna des Nationalparks (Permit: 35 US$ p.P.).
    D) Legen Sie einen Ruhetag ein oder erkunden Bukavu.
    Übernachtung wie am Vortag.

  • 8. Tag: Fahrt Bukavu – Kigali 1×F

    Sie verlassen die DR Kongo und kehren entlang der südlichen Ausläufer des Kivu-Sees nach Ruanda zurück. Nachdem die Grenzformalitäten erledigt wurden, fahren Sie weiter in Richtung Butare. Unterwegs halten Sie noch am Murambi Memorial Center, das heute eine Gedenkstätte ist. Hier wurden während des Genozids mehrere Zehntausende Tutsis in einer Schule ermordet. Übernachtung im Yambi Guest House in Kigali. (Fahrzeit ca. 6-7h)

  • 9. Tag: Kigali – Abreise 1×F

    Nach dem Frühstück bleibt noch Zeit für eine Stadtrundfahrt durch Kigali. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug.

  • 10. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Kigali und zurück mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Visum für DR Kongo
  • Koch und Trägermannschaft während der Bergbesteigungen
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack)
  • Alle Ausflüge laut Programm
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.20)
  • Trekkingsack
  • 4 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Hütte im MBZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 2×M (LB), 1×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Ruanda zweimalig (bei Einreise Kigali und Einreise aus DR Kongo, jeweils ca. 30 US$); Gorilla-Permit Kahuzi-Biega-Nationalpark (ca. 400 USD/345 €, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; Foto- und Videogebühren; Trinkgelder; Persönliches (z.B. Schlafsack)

Höhepunkte

  • Östliche Flachlandgorillas im Kahuzi-Biega-Nationalpark
  • Kombination aus Natur-, Tier- und Kulturerlebnissen
  • Mit dem Boot quer über den Kivu-See

Das Besondere dieser Reise

  • Besteigung des Stratovulkans Nyiragongo (3470 m)

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Das Erreichen des Gipfels kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Schneefall) und andere widrige Umstände sowohl erheblich erschwert werden, als auch im Extremfall unmöglich sein. Der verantwortliche Reiseleiter/Bergführer ist in dem Fall berechtigt, die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

Bitte beachten Sie die gesonderten Stornobedingungen für Gorilla-Permits: Diese werden direkt nach Reiseanmeldung für Sie bestellt, auf Ihren Namen ausgestellt und sind nicht erstattungsfähig. Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reise-Rücktrittsversicherung.

Anforderungen

Für diese Reise ist Trittsicherheit, Hitzeverträglichkeit sowie sehr gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Wanderetappen erforderlich. Teamgeist, Flexibilität, Bereitschaft zum Komfortverzicht und Toleranz gegenüber anderen Kulturen sind unabdingbar. Sie müssen sich weiterhin auf heißes, feuchtes Klima und lange Fahrtstrecken (im Boot oder Fahrzeug) einstellen. Der detaillierte Programmverlauf kann sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Flugplanänderungen, Behörden, afrikanisches Zeitverständnis, unvorhergesehene Ereignisse) ändern. Da es sich um eine Reise in eine Destination mit teils geringer Infrastruktur handelt, sind kurzfristige Änderungen im Reiseverlauf möglich und liegen im Ermessen des Guides und der örtlichen Agentur. Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst.

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition. Das Mindestalter fürs Gorilla-Tracking beträgt 15 Jahre; die Teilnehmer dürfen nicht an infektiösen Krankheiten leiden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Ruanda

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Seit dem 01. August 2020 ist die Einreise nach Ruanda wieder möglich! 
Die Einreise über den Flughafen Kigali ist für Touristen grundsätzlich möglich. Dafür gibt es einige Einreisevoraussetzungen: Alle Reisenden müssen einen negativen Real Time Polymerase Chain Reaction (RT-PCR) Test vorweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Andere Tests werden nicht akzeptiert. Kinder unter 5 Jahren, die in Begleitung der Eltern reisen, müssen keinen Test vorweisen. Innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Ruanda müssen Reisende zudem ein Online-Formular (Passenger Locator Form) ausfüllen und das COVID-19-Testergebnis und die Buchung für ein Transferhotel nach Ankunft beifügen. Nach Einreise erfolgt ein COVID-19-Test am Flughafen auf eigene Kosten (50 USD). Im Anschluss an die Einreise müssen Reisende auf eigene Kosten für 24 Stunden in das gebuchte Transferhotel. Der Transfer in das Transferhotel kostet 10 USD. Reisende dürfen das Hotel bis zum Erhalt des Testergebnisses nicht verlassen. Die nach Erhalt des negativen Testergebnisses verpflichtende siebentägige Quarantäne kann sowohl im gewählten Transferhotel, als auch zu Hause verbracht werden. Am 7. Tag wird ein erneuter COVID-19 Test durchgeführt. Bei einem positiven Testergebnis findet eine Behandlung in einer staatlichen medizinischen Einrichtung auf eigene Kosten statt oder eine Anweisung zur weiteren Heimquarantäne, die gegebenenfalls durch ein GPS Gerät überwacht wird. Die Test- und Quarantänevorschriften gelten auch für gegen COVID-19 geimpfte Personen.

Für die Ausreise auf dem Luftweg müssen Reisende innerhalb von fünf Tagen vor Abflug einen RT-PCR-Test bei ruandischen Stellen auf eigene Kosten (50 US-$) durchführen lassen. Kinder unter 5 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen. Die Testauswertung dauert mindestens 48 Stunden. Für den Transfer zum Flughafen während der Ausgangssperre muss eine Fahrerlaubnis entweder online oder telefonisch unter *127# beantragt werden.

Deutsche müssen vor der Rückreise nach Deutschland folgendes beachten: Vor der Rückreise muss in Ruanda ein negativer Test durchgeführt werden: entweder ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden bei Einreise in Deutschland sein darf. Alternativ wird auch ein Impf- oder Genesenen-Nachweis akzeptiert.
Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung muss bei Reisen aus Ruanda nach Deutschland neben der bestehenden Anmelde- und Testpflicht die Quarantänepflicht berücksichtigen. Die häusliche Quarantäne kann ab dem 1. Tag vorzeitig beendet werden, wenn ein negativer Testnachweis oder ein Genesenen- oder Impfnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. Wird der Nachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich.

Unsere Vorortagenturen haben bereits konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen.  In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 7 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

In Ruanda ist nun, insbesondere in den bekannten Nationalparks wie dem Volcanoes-Nationalpark, mit einer starken Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. Eine frühzeitige Buchung für 2021/22 wird daher dringend empfohlen!
Haben Sie bereits Permits für Primatentrackings bei uns gebucht, können diese bis Ende 2022 umgebucht werden. Somit wird Ihnen die einmalige Gelegenheit, die faszinierenden Schimpansen und Berggorillas hautnah zu erleben, nicht verloren gehen.  

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!

Demokratische Republik Kongo

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Bereits beim Einchecken am Abreiseflughafen ist ein negativer COVID-19-Test vorzuweisen, der zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Zusätzlich findet bei Einreise am Flughafen Kinshasa ein weiterer verpflichtender COVID-19-Test statt, für den sich Reisende im Vorfeld beim kongolesischen Gesundheitsministerium registrieren sollen. Die Kosten für diesen Test betragen 45 US-Dollar. Für die Ausreise ist ein höchstens drei Tage alter negativer COVID-19-Test vorzulegen, der von einem vom kongolesischen Gesundheitsministerium anerkannten Institut durchgeführt sein muss.

Deutsche müssen vor der Rückreise nach Deutschland folgendes beachten: Vor der Rückreise muss ein negativer Test durchgeführt werden: entweder ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden bei Einreise in Deutschland sein darf. Alternativ wird auch ein Impf- oder Genesenen-Nachweis akzeptiert. Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung muss bei Reisen aus Kenia nach Deutschland neben der bestehenden Anmelde- und Testpflicht die Quarantänepflicht berücksichtigen. Die häusliche Quarantäne kann ab dem 1. Tag vorzeitig beendet werden, wenn ein negativer Testnachweis oder ein Genesenen- oder Impfnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. Wird der Nachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich.