Russland – Sibirien – Baikal

Wandern, Schamanenkult und Transsibirische Eisenbahn

Natur pur am Baikalsee: zu Fuß, per Geländewagen, per Schiff und mit der Transsib unterwegs an südlichen Ufern

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 3130 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 8–11
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode RUSBAW

Der Baikalsee ist ein einzigartiges sibirisches Naturwunder. An seinen ausgedehnten Ufern, inmitten von dichten Nadelwäldern aus Kiefer, Fichte und Lärche, in einsamen Buchten, auf Bergen und in steinigen Tälern begegnet einem der raue Charme dieser ursprünglichen und vielseitigen Landschaft. Der größte und tiefste Süßwassersee der Erde ist umgeben von Wildnis, in der neben Bären, Wölfen, Hirschen und Luchsen eine Vielzahl an einheimischen Tierarten leben, die nur dort und sonst nirgendwo anders auf der Welt vorkommen.

Wandern am Ost- und Westufer des Baikal

Lassen Sie sich von der Eleganz und Anmut dieser unberührten Natur verzaubern und gehen in der sibirischen Taiga auf Entdeckungsreise. Auf dieser Tour erleben Sie die russische Seele der Metropole Irkutsk und erkunden per Geländewagen den Norden der Insel Olchon. Zu Fuß steigen Sie auf den Berg Markovo auf der Halbinsel Swjatoj Nos und genießen atemberaubende Aussichten, wandern durch die Tageran Steppe und das Tal der Steingeister, überqueren den Baikal mit einem Schiff und lernen die Schamanenkultur der Burjaten kennen.

Auf dem schönsten Abschnitt der Transsibstrecke entlang des Sees

Abschließender Höhepunkt ist eine Fahrt mit der weltberühmten Transsibirischen Eisenbahn. Kurz gesagt, Sie erfahren die sibirische Landschaft, seine Bewohner und deren jahrhundertealte Riten und Bräuche am eigenen Leib. Eine Reise für alle Sinne.

Höhepunkte

  • Natur pur am Baikalsee: Unterwegs zu Land und Wasser
  • Ostsibirische Metropole Irkutsk
  • Burjatische Schamanenkultur und Kloster Ivolginski
  • Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn
  • Übernachtung in rustikalen, idyllischen Holzhüttencamps mit typisch russischer Dampfsauna (Banja)
  • Optional: Anreise mit der Transsibirische Eisenbahn von Moskau nach Irkutsk

Das Besondere dieser Reise

  • Den Baikalsee wandernd erleben
  • Baikal Ost- und Westufer inkl. Schiffspassage

Termine

  • R Restplätze
  • A ausgebucht
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungA 27.07.2019 09.08.2019 3130 EUR EZZ: 390 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Alena Trubniakova
Anfragen
garantierte DurchführungR 10.08.2019 23.08.2019 3130 EUR EZZ: 390 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Kay Ramminger
1 Person nehmen wir noch mit!
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Dirk Dannecker und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 50 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug von Deutschland über Moskau nach Irkutsk.

  • Erlöserkirche

    2. Tag: Irkutsk 1×F

    Am Vormittag erreichen Sie Irkutsk und werden vom Flughafen ins Hotel gebracht. Nach einem gemeinsamen Mittagessen beginnt am Nachmittag ein längerer Stadtrundgang (ca. 3h) im historischen Stadtteil, u. a. mit Besuch einer russisch-orthodoxen Kirche und einem Spaziergang am Flussufer der Angara. Übernachtung im Hotel.

  • Abendstimmung am Baikal

    3. Tag: Zu den Burjaten in Ust-Orda und zum Baikalsee 1×(F/M/A)

    Fahrt zum Baikalsee. Unterwegs besuchen Sie das Burjatische Heimatkundemuseum im Dorf Ust-Orda – hier können Sie viel über die Traditionen des dortigen Volkes erfahren. Im Anschluss wartet ein Mittagessen mit burjatischen Spezialitäten auf Sie. Sie fahren weiter durch Steppenlandschaft, besichtigen Salzseen und wandern zu einem Aussichtspunkt, wovon Sie bei gutem Wetter den mittleren Teil vom Baikal sehen können – vom Selenga Delta am anderen Ufer bis zur Insel Olchon und Halbinsel Swjatoj Nos. Unterbringung in einem Ferienresort in landestypischen Holzhütten in der Krestovaja-Bucht in Einzel- und Doppelzimmern mit WC, Banja draußen. (Fahrzeit ca. 3,5h, Gehzeit ca. 1h)

  • Typisch russische Speisen

    4. Tag: Wanderung zur Sagan-Saba-Bucht 1×(F/M (LB)/A)

    Auf Ihrer ersten Tageswanderung erleben Sie Natur pur am Baikalsee. Nach kurzem Transfer wandern Sie durch einen schönen Kiefernwald zur Sagan-Saba-Bucht mit ihren berühmten Felszeichnungen. Sie besteigen den Aussichtsberg und wandern zurück zur Unterkunft. Mittagessen als Picknick. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 0,5h, Gehzeit ca. 3-4h).

  • Blick zum Schamanenfelsen

    5. Tag: Wandern am Westufer des Baikal 1×(F/A)

    Auf der heutigen Etappe erwartet Sie eine Fahrt mit mehreren Wanderpausen. Sie erkunden die Festungsmauer der Kurykanen (8.-9. Jh.), erfahren die mythische Geschichte im Tal der Steingeister und lernen burjatische Traditionen und den Berg Eche-Jördo kennen. Dazu besteigen Sie einen der höchsten Berge der Tageran Steppe, den Tan-Chan (998 m). Mit der Fähre (ca. 20 Minuten) geht es zur Insel Olchon, genauer gesagt nach Chuschir, der größten Ortschaft auf der Insel. Bei einem Spaziergang zum Schamanenfelsen werden Sie noch tiefer in die Mystik des Geisterbeschwörens eintauchen. Unterbringung in traditionellen und gemütlichen Holzhäusern. (Fahrt mit mehreren Stopps etwa 4h, Gehzeit 3-4h).

  • Auf der Insel Olchon

    6. Tag: Fahrt in den Norden der Insel Olchon 1×(F/M/A)

    Eine Ganztägige Fahrt zum Norden der Insel steht auf dem Programm. Und das mit russischen Geländewagen. Mehrere Stopps unterwegs: Kap Sagan-Huschin (Weißes Kap), Besichtigung der Ruinen eines Gulag-Lagers in der Bucht Pestschanaja, Kap Choboj (Eckzahn) – die Nordspitze der Insel und das Tal Usury. Hier haben Sie Gelegenheit, direkt ans Wasser zu kommen und gegebenenfalls zu baden. Zum Mittag gibt es auf dem Feuer gekochte Omul-Fischsuppe (endemischer Fisch vom Baikal). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrt mit mehreren Stopps ca. 4h, Gehzeit 1-2h).

  • Ausflugsschiff ALTAI

    7. Tag: Schifffahrt zum Ostufer des Baikal 1×(F/M/A)

    Am frühen Morgen setzen Sie mit einem gecharterten Schiff zum Ostufer über. Sie sind ca. 8h unterwegs und besichtigen unterwegs die Uschkanji-Inseln mit den berühmten Baikalrobben. Sie übernachten auf dem Schiff in der ruhigen Bucht Smeevaja. Was für ein Abenteuer?! Übernachtung in einer 4-Bett-Kabine.

  • Unberührter Nordbaikal

    8. Tag: Bargusin-Tal 1×(F/M (LB)/A)

    Am Morgen geht es mit dem Schiff nach Monachovo und von dort mit Geländewagen weiter. Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug in das noch weitgehend unbekannte Bargusin-Tal. Das fruchtbare Tal erstreckt sich auf fast 200 km Länge und wird durch die hohen Bergriesen des Bargusiner- und Ikatski-Gebirges begrenzt. Neben Seen und saftigen Wiesen prägen auch Sumpf- und Steppenlandschaften das Bild. Die Natur des Tals wird Sie beeindrucken. Sie legen mehrere Fotostopps ein und besuchen die außergewöhnlichen Felsformationen, u.a. den „Stier-Stein“ und den „Garten der Steine“. Ein Besuch in Dazan. Erst am Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft. Eine Banja tut jetzt richtig gut. Übernachtung im Gästehaus.

  • Baikalsee bei Sonnenuntergang

    9. Tag: Gorjachinsk 1×(F/M (LB)/A)

    Am Morgen fahren Sie weiter Richtung Südosten nach Gorjachinsk und unternehmen einen ausgiebigen Spaziergang am Strand. Danach genießen Sie die heißen Mineralquellen. Übernachtung im Gästehaus.

  • 10. Tag: Ulan-Ude 1×F

    Am Morgen fahren Sie nach Ulan-Ude, Hauptstadt und Zentrum der Republik Burjatien. In Ulan-Ude angekommen, checken Sie im Hotel ein und lernen im Anschluss die Stadt bei einer Führung kennen (1-2h). Übernachtung im Hotel.

  • Buddhistischer Tempel am Ostbaikal

    11. Tag: Dorf der Altgläubigen und Iwolginski Kloster 1×(F/M)

    Sie besuchen heute eines der typisch farbenfrohen Dörfer der Altgläubigen und unternehmen dort einen Rundgang. Im Anschluss fahren Sie zum Ivolginski-Kloster (ca. 2h Aufenthalt), welches sich 30 km von Ulan-Ude am Fuße des Berges Chamar-Daban befindet. Das Kloster symbolisiert das buddhistische Zentrum Russlands und wird von vielen Gläubigen und Pilgern besucht. Auf dessen Gelände befinden sich der Haupttempel „Zogtschen“, der Palast des 12. Pandito Hambo Lama Daschi-Dorscho Itigilow, ein Universitätsgebäude, Stupas, ein Museum, Wirtschaftsbauten und Wohnhäuser. Die Altäre und Innenräume der Tempel sind mit echten Kunstwerken geschmückt. Übernachtung wie am Vortag.

  • Alter Baikaltrasse

    12. Tag: Fahrt mit der Transsib nach Irkutsk 1×(F/M)

    Sie erleben eine Zugfahrt (8h) mit der Transsibirischen Eisenbahnlinie auf der längsten Eisenbahnstrecke der Welt. Bei der mehrstündigen Fahrt können Sie das besondere Flair und den Charme dieser berühmten Eisenbahnlinie genießen und bei einem grandiosen Blick auf den Baikal und seine Landschaft entspannen. Am Abend erreichen Sie Irkutsk. Übernachtung im Hotel.

  • Touristenzug der Baikal-Bahn

    13. Tag: Schifffahrt zur Baikalbahn 1×(F/M/A)

    Per Schiffsausflug gelangen Sie zur alten Baikal Eisenbahnstrecke. Der Streckenabschnitt der Baikalbahn wurde unter schwierigsten Bedingungen erbaut und ist Teil der Transsib. Dieser 89 km lange Abschnitt führt durch 39 Tunnel und unter mehreren Brücken hindurch, an Aquädukten und Viadukten vorbei, wird geschützt von 14 km Stützmauern und gilt als „die goldene Schnalle am Stallgürtel Sibiriens“.

    Während der Schifffahrt werden Sie an drei Stellen anlanden, um die Buchten und Bauwerke zu bestaunen. In der Bucht von Polovinnaja haben Sie einen zweistündigen Aufenthalt und nehmen ein gemütliches Mittagessen im Café des Ferienortes ein. (Gesamtdauer etwa 9h mit vielen kleinen Ausflügen). Am Abend kehren Sie nach Irkutsk zurück und haben die Möglichkeit, bei einem Stadtspaziergang Souvenireinkäufe zu tätigen und Ihre Reise in Ruhe ausklingen zu lassen. Übernachtung wie am Vortag.

  • 14. Tag: Rückflug 1×F

    Transfer zum Flughafen und Rückflug via Moskau nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Irkutsk und zurück mit Aeroflot oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Alle Fahrten in privaten Kleinbussen oder geländegängigen Fahrzeugen
  • Schiff- und Fährfahrten laut Programm
  • Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahnlinie
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Einladungsschreiben für Russlandvisum
  • Reiseliteratur
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 4 Ü: Hütte im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • 1 Ü: Schiff in Vierbett-Kabine
  • Mahlzeiten: 13×F, 6×M, 3×M (LB), 8×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visagebühren (ca. 90 €, abweichend für Österreicher und Schweizer); Gebühr für den Aufenthalt auf den Uschkanij-Inseln (ca. 40 €); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Natur pur am Baikalsee: Unterwegs zu Land und Wasser
  • Ostsibirische Metropole Irkutsk
  • Burjatische Schamanenkultur und Kloster Ivolginski
  • Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn
  • Übernachtung in rustikalen, idyllischen Holzhüttencamps mit typisch russischer Dampfsauna (Banja)
  • Optional: Anreise mit der Transsibirische Eisenbahn von Moskau nach Irkutsk

Das Besondere dieser Reise

  • Den Baikalsee wandernd erleben
  • Baikal Ost- und Westufer inkl. Schiffspassage

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Unterkünfte
Die Unterkünfte abseits der Städte sind einfach und verfügen teilweise über Außen-Bad/WC (Altgläubigendorf). Teilweise muss auch in Mehrbettzimmern übernachtet werden. Um Ihre Reise so authentisch wie möglich zu gestalten, haben wir uns für diese Unterkunftsvariante entschieden. Alle Unterkünfte sind sauber und liebevoll von den Einheimischen für Sie hergerichtet.

Wetter
Auf dem Baikalsee können urplötzlich schwere Stürme mit mehreren Metern hohen Wellen auftreten. Bei diesen Wetterbedingungen wird die Schifffahrt am Baikal eingestellt, sodass sich die Zeiten für die Schiffstransfers um ein oder gar zwei Tage verschieben können. Am Ufer herrscht meist trotzdem noch recht schönes Wetter, sodass die Zeit für Ausflüge in der näheren Umgebung genutzt werden kann. Im ungünstigsten Fall müssen Programmänderungen vorgenommen werden.

Verpflegung im Zug
Unterwegsverpflegung können Sie vor Abfahrt auf dem Bahnhof kaufen, auf den fliegenden Märkten während der Zwischenstopps oder im Zugrestaurant (falls vorhanden).

Fahrplanänderungen bleiben vorbehalten.

Anforderungen

Für die Wanderreise sind Trittsicherheit, sicheres Gehen in unwegsamem Gelände, auf schlammigen Pfaden oder bei steilen Anstiegen erforderlich. Ausreichende Kondition für Tagesetappen sollte ebenso vorhanden sein. Das Tragen des eigenen Tagesrucksacks (ca. 8 kg) ist Grundvoraussetzung. Weitere Gepäckstücke können im Begleitfahrzeug mitgegeben werden. Für das Reisen und Wandern am Baikal sind eine gute Portion Abenteuergeist, Flexibilität, Teamgeist sowie ein gewisser Komfortverzicht Voraussetzung. Auf Stechmücken sollte man eingestellt sein.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.