Sambia • Malawi

Buntes Mosaik im Herzen von Afrika

Safari-Höhepunkte kompakt: Sambesi-Tal, South Luangwa, Liwonde und Malawi-See

Ihr Reisespezialist

Markus Leithold

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 2840 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (14) 4
Tourcode SAMSWL

Sambesi, Luangwa und Shire – drei Namen wie eine Verheißung; drei Namen, die außergewöhnliche Safarierlebnisse versprechen und die schon früher berühmte Entdeckungsreisende in ihren Bann zogen. Machen Sie es Ihnen gleich, folgen Sie den Spuren Livingstones durch das Innere Afrikas und entdecken Sie auf dieser kompakten Safarireise die einzigartigen Wildparadiese Sambias und Malawis!

Kanu-Safari auf dem Sambesi und Pirschfahrten im South-Luangwa-Nationalpark

Von der sambischen Hauptstadt Lusaka brechen Sie ins untere Sambesi-Tal auf, wo Sie den mächtigen Strom im Kanu erkunden und vollkommen lautlos und im Einklang mit der Natur Elefanten, Flusspferde, und zahlreiche Vogelarten beobachten. Vom Sambesi geht es weiter in den South-Luangwa-Nationalpark. Dort entdecken Sie im Allradfahrzeug eines der schönsten Wildschutzgebiete Afrikas und begegnen endemischen Thornycroft-Giraffen, großen Büffelherden und mit etwas Glück Löwen und Leoparden.

Mulanje-Berge, Liwonde-Nationalpark und Baden im Malawi-See

Vom Luangwa-Tal ist es nur ein Katzensprung bis nach Malawi, dem warmen Herz Afrikas. Hier erwarten Sie erlebnisreiche Tage, die von einer Bootssafari auf dem Shire-Fluss im Liwonde-Nationalpark bis zu Wanderungen über Teeplantagen und durch das Mulanje-Massiv reichen. Ihren entspannten Ausklang findet die Reise auf der traumhaften Mumbo-Insel im Malawi-See, der mit seinem kristallklaren Wasser zum Baden und seinen vielfältigen Buntbarschen zum Schnorcheln einlädt.

Bewertung unserer Kunden

4 (14 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Feedback unserer Kunden

Höhepunkte

  • Im offenen Safarifahrzeug durch den South Luangwa NP
  • Wandern am schroffen, majestätischen Mulanje-Massiv
  • Mumbo Island: Ihr Platz im Paradies am Malawi-See
  • Flusslandschaft, Palmen und Baobabs im Liwonde NP
  • Auf den Spuren von David Livingstone

Das Besondere dieser Reise

  • Ganztägige Kanufahrt auf dem mächtigen Sambesi
  • Besichtigung einer malerischen Teeplantage

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Termine

  • B buchbar
  • X geschlossen
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 25.09.2021 10.10.2021 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 09.10.2021 24.10.2021 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 23.10.2021 07.11.2021 2840 EUR EZZ: 290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
X 06.11.2021 21.11.2021 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 20.11.2021 05.12.2021 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
2022
B 19.03.2022 03.04.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 09.04.2022 24.04.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.05.2022 12.06.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.06.2022 03.07.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.07.2022 17.07.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 16.07.2022 31.07.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 30.07.2022 14.08.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 27.08.2022 11.09.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.09.2022 25.09.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 24.09.2022 09.10.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 08.10.2022 23.10.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 22.10.2022 06.11.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.11.2022 20.11.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 19.11.2022 04.12.2022 2840 EUR EZZ: 290 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Markus Leithold und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 980 EUR
Flughafentransfer bei Anreise 30 EUR

Reiseverlauf

  • Herzlich Willkommen in Sambia

    1. Tag: Anreise Lusaka

    Herzlich willkommen in Sambia! Ihre Reise startet gegen 16 Uhr in Ihrer Lodge in Lusaka, der quirligen Hauptstadt des Landes. Hier treffen Sie Ihren Reiseleiter und die weiteren Mitreisenden. Nach einem kurzen Einführungsgespräch, bei dem Sie einen ersten Überblick über den Verlauf der nächsten Tage bekommen, steht ein gemeinsames Abendessen in der Lodge an (auf eigene Kosten). Übernachtung im Pioneer Camp.

    Pioneer Camp
  • Sichtung eines Elefanten vom Zeltdeck

    2. Tag: Lusaka – Kafue-Fluss 1×(F/M)

    Die Fahrt führt über die hügeligen und bewaldeten Miombo-Hügel in das Tiefland Sambias, wo sich Ihre Unterkunft befindet. Sie nächtigen direkt am Kafue-Fluss, einem Nebenfluss des Sambesi. Entspannen Sie am Swimmingpool oder versuchen Sie einen Blick auf die Elefanten zu erhaschen, die am Ufer des Flusses ihren Durst stillen. Übernachtung in der Gwabi River Lodge. (Fahrzeit ca. 4,5h, 175 km).

    Gwabi River Lodge
  • Kanufahrer auf dem Sambesi

    3.–4. Tag: Kafue-Fluss – Sambesi 2×F/2×M/1×A

    Freuen Sie sich auf einen aktiven Tag im Kanu. Aber keine Sorge, Sie paddeln stromabwärts und genießen die schönen Flussdörfer und die prächtige Landschaft. Ziel ist das Lower-Sambesi-Tal, wo Sie eine Nacht auf einer unberührten Insel verbringen. Während Ihrer Kanutour beobachten Sie mit etwas Glück Elefanten, Flusspferde, Vogelschwärme und zahlreiche weitere Wildtiere. Am folgenden Morgen setzen Sie Ihre Kanu-Safari fort und erleben weitere intensive Tierbeobachtungen vom Wasser aus. Erstaunlich, was ein Perspektivwechsel ausmacht. Begleitet werden Sie während dieser beiden Tage von lokalen Naturführern. Am Nachmittag des 4. Tages werden Sie mit dem Motorboot flussaufwärts zur Lodge zurückgefahren. 1 Übernachtung im Zelt (Buschcamp, ohne sanitäre Einrichtungen), 1 Übernachtung in der Gwabi River Lodge.

    Gwabi River Lodge
  • Safaritruck- On the Road

    5. Tag: Sambesi – Lusaka – Petauke 1×(F/M/A)

    Eine längere Fahretappe liegt vor Ihnen. Es geht wieder Richtung Norden nach Lusaka. In der sambischen Metropole werden auf den Märkten und in den Geschäften die Vorräte aufgefrischt. Am Nachmittag fahren Sie auf der Great East Road weiter durch das Land, vorbei an Dörfern und kleinen Märkten. Gegen Abend erreichen Sie Ihre Lodge. Übernachtung in der Chimwemwe Lodge. (Fahrzeit ca. 9-10h, 570 km).

    Chimwemwe Lodge
  • Leoparden im South Luangwa NP

    6.–8. Tag: Petauke – South-Luangwa-Nationalpark 3×(F/M)

    Ihr Weg führt Sie heute in den entlegenen South-Luangwa-Nationalpark ins Tal des Luangwa-Flusses. Der Park gilt als eines der schönsten Wildtiergebiete Afrikas und ist nach wie vor ein Geheimtipp. In Begleitung lokaler Guides erkunden Sie während einer Wanderung sowie zweier Fahrten im offenen Safarifahrzeug dieses faszinierende Gebiet. Die Aktivitäten sind dem Tagesrhythmus der Tierherden angepasst. Spüren Sie die Vielzahl von Flusspferden, Krokodilen, Elefanten, Löwen und Leoparden auf. Der Wildtierreichtum des Nationalparks wird auch Sie faszinieren. Viele Elefanten überqueren den Luangwa-Fluss und Sie können diese direkt vom Camp aus beobachten. Ein besonderer Höhepunkt ist die Pirschfahrt zum Sonnenuntergang, um im Scheinwerferlicht die ersten nachtaktiven Tiere zu beobachten. Am letzten Nachmittag können Sie entweder in der Unterkunft entspannen oder weitere Erkundungstouren zu Fuß, Pirschfahrten oder einen Dorfbesuch unternehmen (alle Aktivitäten optional). 3 Übernachtungen im Chalet im Wildlife Camp. (6. Tag: Fahrzeit ca. 5h, 330 km)

    Wildlife Camp
  • Rappenantilope im Kuti-Wildreservat

    9. Tag: South-Luangwa-Nationalpark – Kuti-Wildreservat 1×(F/M/A)

    ​​​​​​Nach dem Frühstück wird die Grenze zwischen Sambia (Grenzposten Chipata) und dem geheimnisvollen Malawi überquert. Der Weg führt in die Hauptstadt Lilongwe, wo erneut die Vorräte aufgestockt werden. Anschließend geht es zum Kuti-Wildreservat, unweit des Malawi-Sees. Im Wildreservat leben viele große Säugetierarten, wie beispielsweise Giraffen, Gnus und Zebras. Der ganze Stolz sind jedoch die prächtigen Rappenantilopen. Übernachtung im Kuti Chalet. (Fahrzeit ca. 6-7h, 390 km).

    Kuti Game Ranch
  • Mulanje Berge

    10.–11. Tag: Kuti-Wildreservat – Mulanje-Massiv 2×(F/M)

    Beim Besuch einer von Malawis berühmten Teeplantagen in der Thyolo-Region werden Sie Staunen. Malerisch bettet sie sich in die Landschaft ein. Danach geht es weiter zu Ihrer Lodge in Mulanje. Am nächsten Tag unternehmen Sie eine ganztägig geführte Wanderung rund um das 3002 Meter hohe Mulanje-Bergmassiv und begeben sich auf eine spannende Zeitreise. Das Massiv entwickelte sich vor circa 130 Millionen Jahren, also in der Kreidezeit, in der auch die Dinosaurier lebten. David Livingstone entdeckte im Jahr 1859 als erster Europäer das Massiv. Allerdings wurde durch archäologische Untersuchungen nachgewiesen, dass menschliche Aktivitäten hier schon in der Steinzeit, also seit Anbeginn der Menschheit, stattfanden. Der Wanderweg führt durch eine großartige Berglandschaft vorbei an schroffen Felsen, malerischen Bachläufen und Wasserfällen. Die gigantischen Gipfel haben Sie dabei stets im Blick. 2 Übernachtungen in der Countrylodge Kara o‘Mula. (10. Tag: Fahrzeit ca. 6h, 390 km).
    Hinweis: Ein ortskundiger Guide stellt verschiedene Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vor und wählt die für die Gruppe geeignetste Route aus.

    Kara O'Mula Country Lodge
  • Bootsfahrt auf dem Shire-Fluss im Liwonde-Nationalpark

    12.–13. Tag: Mulanje-Massiv – Liwonde-Nationalpark 2×(F/M/A)

    Der Liwonde-Nationalpark liegt am südlichen Rand des Malawi-Sees und ist geprägt von Affenbrotbäumen (Baobabs), hohen Palmen und Flusssümpfen. In diesem magischen Nationalpark findet sich Malawis größte verbleibende Elefantenpopulation und ein bemerkenswerter Vogelreichtum. Bei einer Bootstour auf dem eindrucksvollen Shire-Fluss kommen Sie den Flusspferden besonders nahe. Während einer Pirschfahrt im Reisefahrzeug durchstreifen Sie die offene Gras- und Waldlandschaft und begeben sich auf die Suche nach Leoparden, Antilopen und seltenen Erdbeerköpfchen (Lilian's lovebird). 2 Übernachtungen im Zelt im Mvuu Camp im Nationalpark. (12. Tag: Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km).
    Hinweis: Bei der Ankunft im Camp besteht abhängig von der Verfügbarkeit die Möglichkeit, zwei Übernachtungen in der Mvuu Lodge zu buchen. Die Gebühr für den Campingplatz wird entsprechend verrechnet.

  • Idyllischer Platz am Malawi-See, Mumbo-Island

    14.–15. Tag: Liwonde-Nationalpark – Malawi-See 2×(F/M/A)

    Krönender Abschluss der Reise ist der Aufenthalt am Malawi-See. Ziel ist der Lake-Malawi-Nationalpark. Hier setzen Sie mit einem Boot auf die abgelegene Mumbo-Insel nahe Cape Maclear über. Während Ihres Aufenthaltes wird die Insel exklusiv von Ihrer Reisegruppe bewohnt. Die rustikale Lodge ist ein paradiesischer Ort, an dem Sie die Ruhe und Schönheit der Insel von der Hängematte aus genießen können. Wer es aktiver mag, kann im Meer baden oder die Insel bei einem Strandspaziergang umrunden. Nutzen Sie die von der Lodge zur freien Verfügung gestellten Kajaks und Schnorchelausrüstungen, um die Idylle vom Wasser aus zu entdecken. Vielleicht erspähen Sie die hübschen Buntbarsche, die hier beheimatet sind. Von der farbenprächtigen Unterwasserwelt werden Sie noch lange träumen. 2 Übernachtungen im Mumbo Island Camp. (14. Tag: Fahrzeit ca. 3h, 160 km).

    Mumbo Island Camp
  • Mumbo Island Camp

    16. Tag: Malawi-See – Lilongwe – Abreise 1×F

    Mit der Sonne im Gepäck und einer Gelassenheit, die Sie noch lange bewahren werden, verlassen Sie den Malawi-See. Sie werden direkt zum Flughafen Lilongwe gefahren und erreichen diesen gegen 11 Uhr. Auf Wiedersehen, Malawi! Wir wünschen eine angenehme Heimreise. (Fahrzeit ca. 4h, 260 km).

Enthaltene Leistungen ab Lusaka/an Lilongwe

  • Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Termin)
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten im Safaritruck
  • Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 8 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 1 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 15×F, 14×M, 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Sambia (ca. 50 US$, einmalige Einreise), Malawi (ca. 90 €, einmalige Einreise); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Vorortzahlung (300 US$ p.P.); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Im offenen Safarifahrzeug durch den South Luangwa NP
  • Wandern am schroffen, majestätischen Mulanje-Massiv
  • Mumbo Island: Ihr Platz im Paradies am Malawi-See
  • Flusslandschaft, Palmen und Baobabs im Liwonde NP
  • Auf den Spuren von David Livingstone

Das Besondere dieser Reise

  • Ganztägige Kanufahrt auf dem mächtigen Sambesi
  • Besichtigung einer malerischen Teeplantage

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Sie übernachten in gemütlichen Lodges, Gästehäusern und festen Hauszelten mit eigenem Bad. Bettzeug steht überall zur Verfügung.
Drei Nächte schlafen Sie im Zelt, davon zweimal auf Zeltplätzen mit guten sanitären Anlagen. Für eine Nacht errichten Sie das Zeltcamp inmitten der Wildnis ohne Sanitäranlagen. Eine Eimerdusche (heißes Wasser vom Lagerfeuer) steht zur Verfügung. Zelt, Matratze und Campingstühle werden gestellt. Bitte bringen Sie einen Schlafsack, ein kleines Kissen und ein Handtuch mit.
Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Unterwegs sind Sie in einem geräumigen Safaritruck mit zwölf Sitzen, der die teilweise schwierigen Straßenverhältnisse sehr gut meistert. Schlaglöcher und Auswaschungen auf den Schotterpisten führen jedoch zu einem verlangsamten und holprigen Fahren. Bringen Sie bitte Geduld und genügend Sitzfleisch mit. Passiert werden zahlreiche Dörfer und Sie erhalten dabei Einblicke in das Leben der Einheimischen.
Den South-Luangwa-Nationalpark erkunden Sie im offenen Allradfahrzeug in Begleitung qualifizierter Wildhüter. Die anderen Pirschfahrten unternehmen Sie im Safaritruck.

In der Regenzeit (Dez. – Apr.) kann es vom 6.- 8. Tag zu Änderungen des Reiseverlaufs kommen. Durch das hohe Gras ist die Fußpirsch zu gefährlich. Aus diesem Grund wird eine zusätzliche Pirschfahrt im offenen Allradfahrzeug durchgeführt (ohne Aufpreis).

Anreise: Hinflug nach Lusaka mit Ankunft am ersten Tag der Rundreise. Wir buchen Ihnen gern einen Flughafentransfer zur ersten Unterkunft (30 € pro Person).
Abreise: Am letzten Reisetag werden Sie direkt zum Flughafen Lilongwe gefahren und erreichen diesen gegen 11 Uhr. Es entstehen keine weiteren Transferkosten.

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 300 US$ pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben.
Mit der Vorortzahlung werden unterwegs Eintrittsgelder, Parkgebühren, Kosten für die Verpflegung sowie für die lokalen Reiseleiter abgedeckt. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100 % vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:
Rücktritt bis zum 42. Tag vor Reiseantritt 20 %,
vom 41. bis zum 14. Tag vor Reiseantritt 60 %,
ab dem 13. Tag vor Reiseantritt 90 %.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere und schwierige Fahrtstrecken und teilweise auf Komfortverzicht einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Zusatzinformationen

Diese Reise ist eine aktive Mitmach-Safari und hat in Ansätzen den Charakter einer Abenteuerreise. Begleitet werden Sie von zwei qualifizierten und registrierten Reiseleitern. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Sambia

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die sambischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen PCR-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Reisende nach Sambia sind verpflichtet, vor Einreise eine Kopie ihres PCR-Tests im Global Haven System zur Authentifizierung hochzuladen: https://globalhaven.org/.
Vor der Ausreise aus Sambia muss erneut ein negativer PCR-Test gemacht werden. Auch wenn das Ziel- oder Transitland die Vorlage eines Negativtests nicht vorschreibt, ist für die Ausreise aus Sambia die Testung (PCR-Test) durch ein bei „Trusted-Travel“ akkreditiertes Labor notwendig. Die Airlines überprüfen bei Check-in das Vorliegen des bei Ausreise aus Sambia verlangten Nachweises eines negativen PCR-Tests. 

Da Sambia nicht mehr als Hochrisikogebiet zählt, müssen Deutsche nur noch die Test-Verpflichtung vor der Rückreise nach Deutschland beachten. Bei vollständig Geimpften entfällt die Testpflicht. Achtung: Bei Umsteigeverbindungen über Äthiopien ist immer ein PCR-Testzertifikat in digitaler Form notwendig.

Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung muss bei Reisen aus Sambia nach Deutschland neben der bestehenden Anmelde- und Testpflicht und Quarantänepflicht der Nachweis eines negativen COVID-19-Tests in deutscher oder englischer Sprache mitgeführt werden. Nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts darf ein PCR-Test bei Einreise in Deutschland nicht älter als 72 Stunden oder ein Antigen-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden vor der geplanten Einreise sein.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!

Malawi

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Zum 30.08.2021 darf Malawi wieder bereist werden. Alle Reisenden müssen einen negativen PCR-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Das notwendige Visum können Sie online vorab beantragen oder sich direkt bei der Einreise in Malawi ausstellen lassen.

Da Malawi nicht mehr als Hochrisikogebiet zählt, müssen Deutsche nur noch die Test-Verpflichtung vor der Rückreise nach Deutschland beachten. Bei vollständig Geimpften entfällt die Testpflicht. Achtung: Bei Umsteigeverbindungen über Äthiopien ist immer ein PCR-Testzertifikat in digitaler Form notwendig.

Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung muss bei Reisen aus Malawi nach Deutschland neben der bestehenden Anmelde- und Testpflicht und Quarantänepflicht der Nachweis eines negativen COVID-19-Tests in deutscher oder englischer Sprache mitgeführt werden. Nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts darf ein PCR-Test bei Einreise in Deutschland nicht älter als 72 Stunden oder ein Antigen-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden vor der geplanten Einreise sein.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!