Saudi-Arabien

Im Königreich der Sa'ud

Kulturreise für Kenner der Arabischen Welt vom Hochland der Asir-Region über die Nefud-Wüste nach Riad

Ihr Reisespezialist

Alexander Renn

Alexander Renn

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 6490 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 10–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (12) 4,5
Tourcode SAUBOF

Saudi-Arabien ist der Geburtsort des Islam und jedes Jahr begeben sich über 2 Millionen Gläubige auf die Hadsch nach Mekka. Trotz dieser generellen Offenheit gegenüber Pilgerreisenden, verschloss sich Saudi-Arabien lange Zeit gegenüber westlichen Staaten und einem allgemeinen Tourismus. Mit der rasanten Modernisierung des Landes und der gesellschaftlichen Öffnung beginnt sich dies zu ändern und zum ersten Mal ist es möglich, die vielfältige Kultur, die einzigartigen Altertümer und die atemberaubenden Landschaften des Königreiches der Sa‘ud zu erleben.

Weihrauchstraße, das Leere Viertel „Rub el Khali“ und endlose Strände am Roten Meer

Schon die großen Reiche der Antike handelten mit den früheren Königtümern, die die wichtigen Gewürzhandelsrouten auf der arabischen Halbinsel beherrschten. Weite Wüsten- und Bergzüge, farbenfrohe Märkte, antike Ausgrabungsstätten, traditionelle Lehmziegelsiedlungen und imposante Festungen erwarten all diejenigen, die sich aufmachen, die rätselhaften und faszinierenden Seiten Saudi-Arabiens zu erkunden.

Berge von Asir, Altstadt von Dschidda und Nabatäer-Gräber von Mada‘in Saleh

Von den Bergen der Südprovinz Asir und der osmanischen Altstadt Dschiddas führt Sie der Weg in die Oase Al Ula und zu den Nabatäer-Gräbern von Mada‘in Saleh. Ihr Finale findet die Reise in Riad, der glitzernden Metropole und Hauptstadt des Landes.

Bewertung unserer Kunden

4,5 (12 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Nabatäische Felsengräber von Mada‘in Saleh
  • Osmanisches Erbe in der Altstadt von Dschidda
  • Berglandschaften und Hamadrya-Paviane in der Region Asir
  • Oasenstadt Al Ula und Wüstencamp an der Weihrauchstraße
  • Sakaka und Festung Zaa'bal
  • Nefud-Wüste, Al-Rajajil-Steinsäulen und Felsgravuren von Jubbah
  • Schi'itisch geprägtes Dammam am Persischen Golf – Stadt des Öls
  • Ursprung der Familie Sa'ud in Diriyyah und glitzernde Metropole Riad

Das Besondere dieser Reise

  • Größte Oasenstadt der Welt Hafuf
  • Jemenitische Lehmhausarchitektur in Rijal Alma

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl erreichtR 28.01.2022 10.02.2022 6490 EUR EZZ: 990 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Arne Karck
Linienflug ab/an Frankfurt nach Riad und zurück von Dammam mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
Schnell buchen und Traumurlaub sichern. Nur noch ein freier Platz; Angebucht
Anfragen
B 25.02.2022 10.03.2022 6590 EUR EZZ: 990 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Angebucht
Buchen Anfragen
B 28.10.2022 10.11.2022 6690 EUR EZZ: 990 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 23.12.2022 05.01.2023 6590 EUR EZZ: 990 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2023
B 27.01.2023 09.02.2023 6540 EUR EZZ: 990 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 24.02.2023 09.03.2023 6590 EUR EZZ: 990 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Alexander Renn und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR

Reiseverlauf

  • Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

    1. Tag: Anreise

    Flug von Frankfurt via Riad nach Dschidda. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Prime Hotel Al Hamra.

  • Freiraumgallerie in Dschidda

    2. Tag: Besichtigung der Altstadt 1×(F/M/A)

    Am Morgen brechen Sie zu einer Besichtigung der historischen Altstadt von Dschidda auf. Diese besticht durch ihre Vielzahl von alten osmanischen Gebäuden, die aus Korallensteinen gebaut wurden und mit ihren schönen Holzverzierungen ein einmaliges Ambiente ausstrahlen. Das schönste und bekannteste dieser Häuser ist das Nasif-Haus, das in den 1850er Jahren von einer der einflussreichsten Händlerfamilien ihrer Zeit erbaut wurde. Am Nachmittag besuchen Sie die Altaybat Int'l City for Sciences and Knowledge, ein Museum mit vielfältigen Kunstobjekten und archäologischen Artefakten. Den Tag beschließen, tun Sie an der Strandpromenade von Dschidda, die eine Art Open-Air-Museum mit modernen Skulpturen und eine beliebte Flaniermeile der Bewohner Dschiddas ist. Übernachtung wie am Vortag.

  • Muftaha Gallerie

    3. Tag: Fischmarkt in Dschidda – Flug nach Abha – Muftaha-Gallerie 1×(F/M)

    Nach dem Frühstück verlassen Sie Ihr Hotel und fahren zum farbenfrohen Fischmarkt von Dschidda. Im Anschluss fliegen Sie nach Abha im äußersten Süden des Landes. Dort besuchen Sie den traditionellen Korbmarkt und die Muftaha Village Art Gallery bevor Sie am Abend in ein typisch saudisches Haus eingeladen sind und erleben, wie die Menschen Saudi-Arabiens leben. Übernachtung im Mercure Hotel Khamis Mushait.

  • Hamadrya-Paviane

    4. Tag: Hochlandprovinz Asir – Khamis Mushayt – Dorf Bin Hamsan – Flug von Abha nach Riad 1×(F/M/A)

    Asir, mit seiner Hauptstadt Abha, ist hauptsächlich eine Hochlandprovinz und umfasst das gesamte Gebiet im Südwesten Saudi-Arabiens bis zur Grenze zum Jemen. Auf einem Ganztagesausflug erkunden Sie die spektakuläre Natur und die kulturellen Höhepunkte der Region. In der Stadt Khamis Mushayt, mit ihrem Markt für antikes Silber, kehren Sie zum Mittagessen ein. Danach geht es in das traditionelle Dorf Bin Hamsan, wo Sie sehen können, wie die Menschen in der Asir-Provinz vor zwei Jahrzehnten lebten. Am frühen Abend fliegen Sie von Abha nach Riad und verbringen die Nacht in der Hauptstadt des Königreiches. Übernachtung im Holiday Inn Riad.

  • Al-Ula Oase an der Weihrauchstrasse

    5. Tag: Flug von Riad nach Al Ula – Elefantenfelsen 1×(F/M/A)

    Am frühen Morgen fliegen Sie von Riad nach Al Ula. Auf dem Weg zu Ihrem Wüstencamp genießen Sie wunderbare Ausblicke auf die Lehmhäuser des Oasendorfes und besuchen den berühmten Elefantenfelsen. Übernachtung im Shalal Camp.

  • Elefantenfelsen an der Weihrauchstrasse in der Nähe der Al-Ula Oase

    6. Tag: Nabatäer-Gräber von Mada‘in Saleh – Altstadt von Al Ula 1×(F/M/A)

    Der Tag beginnt mit einem Ausflug zur archäologischen Stätte von Mada‘in Saleh. Der Ort aus der Nabatäer-Zeit war im Altertum ein Zwischenstopp auf einer sehr prosperierenden Handelsroute und als „Al Hijr“ bekannt. Mit ihrem Reiseleiter erkunden Sie das weitreichende Gelände und besuchen unter anderem das Qasr Al Bint, Al Diwan und den Al Farid Palast. Danach fahren Sie weiter zum Wadi Al Ula, der für seine Löwengräber der Lihyaniten, den Vorläufern der Nabatäer, bekannt ist. Auf dem Rückweg zu ihrem Camp haben Sie dann noch die Gelegenheit die Altstadt von Al Ula mit ihren Lehmhäusern und die Festung Mosa Bin Nusair ​​​​​​zu besuchen. (nicht garantiert, da abhängig von behördlicher Genehmigung) Übernachtung wie am Vortag.

  • Mada'in Salih

    7. Tag: Al-Jawf-Provinz – Dumat al Jandal – Festung Marid – Sakaka 1×(F/M/A)

    Früh am Morgen beginnen sie die lange, aber kurzweilige Fahrt durch die Al-Jawf-Provinz. Unterwegs halten Sie in Taima und besichtigen den Haddaj-Brunnen und die Festung Al Hamra. Im Ort Al Jouf (Dumat al-Jandal) besuchen Sie die berühmte, massivsteinerne Marid-Festung, die die historische Stadt überblickt. Im Stadtzentrum erwartet Sie dann noch die Omar-Moschee, die nach dem zweiten muslimischen Kalifen Omar Ibn Al Khatab benannt ist. Übernachtung im Raoum Inn.

  • Rajajeel Steine

    8. Tag: Sakaka – Al-Rajajil-Steinsäulen – Felsgravuren von Jubbah – Hail 1×(F/M/A)

    Ihr Tag beginnt heute mit einer Außenbesichtigung der Festung Zaa´bal. Diese wacht eindrucksvoll auf einer Anhöhe über Sakaka und ist die Grundlage für zahlreiche Mythen und Legenden. Man geht davon aus, dass diese Festung im 7. Jahrhundert v. Chr. errichtet und im 3. Jahrhundert durch Lehmkonstruktionen erweitert wurde. Auf dem weiteren Weg nach Hail besuchen Sie die bronzezeitlichen Steinsäulen von Al Rajajil und die neusteinzeitlichen Felsgravuren von Jubbah. Übernachtung im Hotel Golden Tulip Hail.

  • Sakaka

    9. Tag: Hail – Oyoon Al Jawa – Bukayriah 1×(F/M/A)

    Nachdem Sie die Festungen Oraif und Qishla von außen besichtigt haben, fahren Sie weiter nach Oyoon Al Jawa in der Provinz Qassim. Dort haben Sie Gelegenheit den Al-Mosawgef-Markt zu erkunden. Übernachtung im Ramada Al Qassim.

  • Blick auf das Kingdom Trade Centre am Horizont, Riad

    10. Tag: Ushaiger – Shagra – Riad 1×(F/M/A)

    Eine lange Tagesetappe führt Sie heute über die Festungsstadt Shagra und das Städtchen Ushaiger nach Riad. Ushaiger ist eine der ältesten Siedlungen der Region Najd und war einst einer der wichtigsten Stopps für Pilger aus Kuwait, Irak und Iran auf ihrem Weg der Hadsch. Übernachtung im Holiday Inn Riad.

  • Historische Schriften im König Faisal Zentrum für Islamische Studien

    11. Tag: Diriyyah – Stadtbesichtigung in Riad 1×(F/M/A)

    Nach Ihrem Frühstück fahren Sie nach Diriyyah, der Ort an dem die Geschichte der Al-Saud-Dynastie begann. Danach begeben Sie sich auf Stadtbesichtigung und besuchen die Musmak-Festung (Außenbesichtigung), den Chop Square und den Dira-Suk. Am Nachmittag erwartet Sie das Nationalmuseum, wo Sie viel über das arabische Erbe und den Islam lernen werden. Dieses nationale Wahrzeichen besteht aus acht Galerien, die die gesamte arabische Geschichte bis zur modernen Ära erzählen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Oase

    12. Tag: Oasenstadt Hafuf 1×(F/M/A)

    Von Riad führt der Weg nach Hafuf, eine der größten Oasenstädte der Welt. Dort besuchen Sie die Qara-Höhlen, den 250 Meter hohen Dschebel Al Qara, das osmanische Fort aus dem 17. Jahrhundert und den Qysarriah-Suk. Übernachtung im Coral Al Ahsa Hotel.

  • König Faisal Zentrum für Islamische Studien

    13. Tag: Hafuf – Dammam- Rückreise 1×F

    Der Schlussspurt führt Sie an den Persischen Golf. Das schi‘itisch geprägte Dammam entwickelte sich nach den ersten Erdölfunden vom kleinen Fischerdorf zur modernen Metropole. Hier besuchen Sie u.a. das King Abdulaziz Kulturzentrum und mischen sich unter die Einwohner der Stadt bei einem Bummel an der Corniche. Am späten Abend Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Deutschland.

  • Riad vom Al-Faisal-Tower

    14. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Dschidda und zurück von Riad mit Saudi Arabian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Englisch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Inlandsflüge Dschidda – Abha, Abha – Riad, Riad – Al Ula, Dammam – Riad in Economy Class
  • Alle Fahrten in klimatisierten Fahrzeugen
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 10 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp
  • Mahlzeiten: 12×F, 11×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Saudi-Arabien (ca. 110 EUR); optionale Ausflüge, Eintritte, NP-Gebühren, Permits etc.; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Nabatäische Felsengräber von Mada‘in Saleh
  • Osmanisches Erbe in der Altstadt von Dschidda
  • Berglandschaften und Hamadrya-Paviane in der Region Asir
  • Oasenstadt Al Ula und Wüstencamp an der Weihrauchstraße
  • Sakaka und Festung Zaa'bal
  • Nefud-Wüste, Al-Rajajil-Steinsäulen und Felsgravuren von Jubbah
  • Schi'itisch geprägtes Dammam am Persischen Golf – Stadt des Öls
  • Ursprung der Familie Sa'ud in Diriyyah und glitzernde Metropole Riad

Das Besondere dieser Reise

  • Größte Oasenstadt der Welt Hafuf
  • Jemenitische Lehmhausarchitektur in Rijal Alma

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 10, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 30 Tage vor Abreise möglich

Die öffentliche Etikette in Saudi-Arabien wird vom kulturellen Erbe und der islamischen Religion geprägt. Bitte beachten Sie ein Verstoß gegen den „öffentlichen Anstand“ mit empfindlichen Geldstrafen geahndet werden kann und verinnerlichen Sie sich die Hinweise bezüglich Kleidung, Verhalten in der Öffentlichkeit, Religion und Alkoholkonsum der saudischen Regierung. https://www.visitsaudi.com/en/laws-and-etiquette.html

Bitte beachten Sie, dass am 2. Tag die Innenbesichtigung des Nasif-Hauses in Dschidda nicht vorab garantiert werden kann.

Im Zusammenhang mit Corona kommt es leider immer wieder kurzfristig zu Hotelschließungen in Saudi Arabien. Bitte haben Sie dafür Verständnis, sollte es auf Ihrer Reise zu kurzfristigen Änderungen der gebuchten Hotels kommen. Seien Sie jedoch versichert, dass wir in einem solchen Fall stets einen gleichwertigen, wenn nicht sogar höherwertigen Ersatz für Sie bereithalten.

Anforderungen

Interesse und Toleranz für andere Kulturen, Bereitschaft zum Komfortverzicht und Teamgeist sind Voraussetzung für diese Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Saudi-Arabien

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt und Quarantäne von 5 Tagen bei Einreise
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Alle Reisenden ab acht Jahren, die nicht saudi-arabische Staatsangehörige sind, müssen bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorweisen, der zum Zeitpunkt des Abflugs nicht älter als 72 Stunden ist. Reisende müssen sich bei der Einreise nach Saudi-Arabien in eine fünftägige institutionelle Quarantäne begeben (Befreiung hiervon für vollständig Geimpfte wie unten erläutert). Am ersten sowie am fünften Tag nach Einreise müssen sie sich weiteren PCR-Tests unterziehen. Sind beide Ergebnisse negativ, endet die institutionelle Quarantäne am sechsten Tag. Kinder unter acht Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die institutionelle Quarantäne erfolgt in der Ankunftsstadt. Fluggesellschaften, die Flüge nach Saudi-Arabien anbieten, müssen die Quarantäne ihrer Fluggäste in einer der institutionellen Quarantäneeinrichtung sicherstellen, die Kosten tragen die Reisenden selbst.

Folgende Personengruppen sind von der institutionellen Quarantäne befreit:

Saudi-arabische Staatsbürger, ihre Ehepartner, Kinder sowie sie begleitende Bedienstete und Iqama-Inhaber, sofern sie mindestens einmal geimpft, 14 Tage seit ihrer Erstimpfung vergangen sind oder sie innerhalb der letzten sechs Monate von einer COVID-Erkrankung genesen sind und laut Tawakkalna-Status immun sind.

Reisende, die vollständig geimpft sind und vor mehr als 14 Tagen die finale Dosis erhalten haben. Anerkannt sind die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer (2 Dosen), AstraZeneca (2 Dosen), Moderna (2 Dosen) und Johnsson & Johnsson (1 Dosis). Die entsprechenden Impfnachweise müssen innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise auf der Webseite der saudi-arabischen Regierung registriert werden. Die Impfnachweise der Einreisenden müssen von den offiziellen Gesundheitsbehörden des Landes, das die Impfung durchgeführt hat, zertifiziert sein. Reisende müssen ihren Impfnachweis für die gesamte Dauer ihres Aufenthaltes im Original mit sich führen.

Flugbegleitpersonal, Gesundheitspersonal, offizielle Delegationen, Reisende mit diplomatischem Visum sowie akkreditierte Diplomaten und Familienmitglieder ihres Haushalts.

Für die Einreise nach Saudi-Arabien ist eine Aufenthaltserlaubnis mit entsprechendem Re-Entry-Visum oder ein gültiges Geschäfts- oder Besuchsvisum erforderlich. E-Visa für Touristen werden derzeit nicht erteilt.

Zudem müssen Reisende über eine (Reise-)Krankenversicherung verfügen, die auch eine COVID-19 Infektion abdeckt. Davon ausgenommen sind saudi-arabische Staatsangehörige, Wohnsitz-Inhaber in Saudi-Arabien und Bürger der GKR-Staaten. Die Krankenversicherung sollte ambulante Behandlungen, Krankenhausaufenthalte, Notfälle und institutionelle Quarantäne von bis zu 14 Tagen abdecken.