s/v Antigua

Antigua unter Segeln im Billefjord

Allgemeines

Geschichte der s/v Antigua

Die Antigua wurde 1957 in Großbritannien als Fischereischiff gebaut und 1993 sorgfältig und mit Gefühl für maritime Details zu einem Dreimaster umgebaut. Das elegante Schiff verfügt über die besten Segeleigenschaften und besticht durch seinen Komfort und die geschmackvolle Inneneinrichtung. 2005 wurde es von der friesländischen Tallship Company gekauft und seitdem in der Nordsee, Ostsee, dem Arktischen Ozean und weiteren europäischen Gewässern eingesetzt.

Komfort und Charakter

Die Antigua verfügt über ein hübsch möbliertes Deck, einen komfortablen Salon, eine Bar und Übernachtungsmöglichkeiten in gemütlichen Kabinen für 32 Personen. Des Weiteren gibt es eine HiFi-Anlage, eine Lautsprecheranlage und einen Beamer. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Team der Antigua verwöhnt sie morgens, mittags und abends mit ausgezeichneten Speisen und Getränken. Es erwartet Sie ein besonderes Abenteuer, engagiertes Servicepersonal und eine begeisterte Segelcrew. Die Antigua ist bestens für ihre Fahrtgebiete mit den neuesten Navigationssystemen und Sicherheitsequipment ausgestattet.

Die Mannschaft der Antigua ist dafür bekannt, sich für Tierbeobachtungen besonders viel Zeit zu lassen – ob an Land oder auf See.

Technische Daten

Passagiere: 32

Länge: 49,5 Meter

Breite: 7,13 Meter

Tiefgang: 3,05 Meter

Eisklasse: eisverstärkt

Geschwindigkeit: max. 8-10 Knoten

Bordsprache: englisch

Bordwährung: EUR oder NOK (keine Kartenzahlung)

Arzt an Bord: nein

Steckdosen: europäisch, Stromspannung 220 V

Standardkabinen

Die gemütlichen Kabinen sind mit je einem Etagenbett ausgestattet und verfügen jeweils über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC. Es werden bezogene Betten und Handtücher bereitgestellt.

Komfortkabinen

Die Komfortkabinen sind mit je zwei Einzelbetten (ebenerdig) ausgestattet und verfügen jeweils über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC. Es werden bezogene Betten und Handtücher bereitgestellt.

Brücke

Sie können die Brücke fast immer besuchen, um die Schiffsoperationen zu beobachten und dem Kapitän bei der Arbeit zuzusehen. Bitte denken Sie jedoch daran, dass die Brücke primär ein Arbeitsraum ist, in dem der Kapitän konzentriert arbeitet, um das Schiff sicher zu steuern, und der Platz sehr begrenzt ist.

Im Hafen, während rauer See, wenn ein Lotse auf der Brücke ist oder zu anderen Zeiten kann es aus Sicherheitsgründen oder aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erforderlich sein, die Brücke für Passagiere zu schließen.

Segeln

Wird auf Segelschiffen immer gesegelt?

Sofern es die Wind- und Wetterverhältnisse zulassen, werden die Segel gehisst. Vorrang haben aber das Naturerlebnis und die Anlandungen – daher ist das Schiff auch mit einem Motor ausgerüstet, so dass Sie auch bei nicht zum Segeln geeigneten Verhältnissen so viel wie möglich von der arktischen Landschaft erleben können.

Ihre Reisespezialistin

SLOMA_Livia_Mrs_2015_01.jpg

Livia Sloma

Abteilungsleitung Europa, Nordamerika, Arktis & Antarktis

Deckplan

Gruppenreise