Schweden | Mittelschweden

Husky-Sterntouren im Hochfjäll

Spannende Tagestouren mit deutschem Guide in den Weiten des schwedischen Hochlandes

Ihre Reisespezialistin

Sabine Walther

Sabine Walther

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 1670 EUR
Dauer 7 Tage
Teilnehmer 1–4
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (28) 4,8
Tourcode SWEHUS

Gemeinsam mit dem von Ihnen selbst geführten Huskygespann „erfahren“ Sie das schwedische Hochfjäll. Beinahe arktisch anmutende Weiten wechseln sich mit bergigen Abschnitten und tief verschneiten Wäldern ab. Sie führen Ihr Gespann über zugefrorene Seen und Flüsse und erleben diese Winterlandschaft aus einer völlig neuen Perspektive.

Ihr Huskyteam – starke Partner

Die kräftigen und unglaublich freundlichen Huskys werden Ihnen schnell ans Herz wachsen. Teamwork ist angesagt: Sie helfen den Huskys bei Tiefschnee oder Anstiegen – und werden für die Mühen mit flotten Abfahrten ins Tal belohnt. Außer für das Anspannen, Füttern und Führen Ihres Gespanns sind Sie natürlich auch für die Schmuseeinheiten zuständig.

Individuelle, deutsche Betreuung

Die Touren starten auf der deutsch geführten Huskyfarm, wo Sie abends den Komfort einer warmen, gemütlichen Blockhütte genießen und mit typisch schwedischer Küche verwöhnt werden. Die Minigruppe macht eine sehr individuelle Betreuung möglich: die Tagesetappen werden auf das Können und die Wünsche der Teilnehmer abgestimmt. So kommen auch Husky-Anfänger voll auf ihre Kosten.

Bewertung unserer Kunden

4,8 (28 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Fjällgelände: spannende Downhill-Fahrten
  • Unterkunft in gemütlichen Blockhütten
  • Typisch nordische Küche mit Elch, Rentier, Fisch…

Das Besondere dieser Reise

  • Kleine Huskyfarm mit individueller Betreuung
  • Jeder Gast führt sein eigenes Huskygespann

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • A ausgebucht
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 30.01.2022 05.02.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Warteliste
Mindestteilnehmerzahl erreichtR 05.02.2022 11.02.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Noch 1 Platz frei!
Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 11.02.2022 17.02.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Warteliste
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 17.02.2022 23.02.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Warteliste
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 23.02.2022 01.03.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Warteliste
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 01.03.2022 07.03.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 07.03.2022 13.03.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Warteliste
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 13.03.2022 19.03.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Warteliste
Mindestteilnehmerzahl erreichtR 19.03.2022 25.03.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 25.03.2022 31.03.2022 1670 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Steinbach
Warteliste

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Sabine Walther und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 450 EUR

Reiseverlauf

  • Ankunft im Fiskecamp am Abend

    1. Tag: Anreise – Östersund 1×A

    Individuelle Anreise nach Östersund bis 16 Uhr. Transfer (ca. 2,5h) zum Ausgangspunkt der Tour nahe der norwegischen Grenze. Bei einer ersten Begegnung mit dem Huskyrudel lernen Sie auch die Hunde „Ihres“ Gespanns kennen. Tourbesprechung. Übernachtung in einfachen, gemütlichen Ferienhütten.

  • Mit dem eigenen Huskygespann unterwegs

    2. Tag: Einweisung und Probefahrt 1×(F/M/A)

    Bei einer gründlichen Einweisung und ersten praktischen Übungen werden Sie auf das Fahren mit dem Hundeschlitten vorbereitet und lernen, sicher auf dem Schlitten zu stehen. Gemeinsam mit dem Musher stellen Sie das Team zusammen, für das Sie die nächsten Tage verantwortlich sind und lernen, „Ihre“ Huskys selbständig anzuschirren und einzuspannen. Bei einer ersten, etwas langsameren Tour können Sie und Ihr Team sich „beschnuppern“ und Sie lernen die nähere Umgebung kennen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Porträt eines Siberian Husky

    3.–6. Tag: Schlittentouren in die Umgebung 4×(F/M/A)

    Vier Tage lang sind Sie im schwedischen Hochfjäll unterwegs. Die majestätischen Bergmassive dieser Region bieten abwechslungsreiches und zum Teil auch anspruchsvolles Gelände. Auf gespurten und manchmal auch ungespurten Trails lenken Sie Ihr Team über zugefrorene Seen und Flüsse, helfen dem Schlitten Steigungen hinauf und werden mit der einen oder anderen rasanten Abfahrt und grandiosen Aussichten belohnt. Manchmal müssen Sie mit Schneeschuhen im Tiefschnee den Weg für die Hunde spuren. Windige Tage oder Neuschnee sind ebenso möglich wie eisklare Sonnentage mit wunderschönem Blick über die endlose Landschaft. Abends kehren Sie zur Huskyfarm zurück, wo zuerst die Hunde versorgt werden, bevor Sie es sich gemütlich machen. Die Tagesetappen können je nach Können der Teilnehmer und Wetter angepasst werden. 4 Übernachtungen wie am Vortag. (Tagesetappen ca. 30-60 km).

  • Die gemütlichen Hütten direkt am See

    7. Tag: Abreise 1×F

    Sie verabschieden sich von „Ihren“ Huskys, die Ihnen inzwischen sicher ans Herz gewachsen sind. Transfer zum Flughafen Östersund und individueller Heimflug (ab 12 Uhr).

Enthaltene Leistungen ab/an Östersund

  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Flughafen-Sammeltransfers
  • 1 Schlittengespann mit 4-6 Huskys je Teilnehmer
  • Hochwertige Winterausrüstung (Thermokleidung, Winterstiefel)
  • Sauna
  • 6 Ü: Hütte im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 6×F, 5×M, 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Fjällgelände: spannende Downhill-Fahrten
  • Unterkunft in gemütlichen Blockhütten
  • Typisch nordische Küche mit Elch, Rentier, Fisch…

Das Besondere dieser Reise

  • Kleine Huskyfarm mit individueller Betreuung
  • Jeder Gast führt sein eigenes Huskygespann

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 1, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Anforderungen

Je nach Bedingungen ist die Tour leicht bis mittelschwer. Normale sportliche Kondition und Bereitschaft bei anfallenden Arbeiten zu helfen werden vorausgesetzt. Die Reise ist auch für Anfänger geeignet. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

Zusatzinformationen

Mit dem Einzelzimmerzuschlag wird die Einzelnutzung einer Vier-Personen-Hütte angefragt. Wir prüfen dann die Verfügbarkeit und informieren Sie gern.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Schweden

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Schweden ist von COVID-19 weiterhin betroffen. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) und das schwedische Gesundheitsamt (auf Schwedisch).

Einreise

Bestimmungen zur Einreise ändern sich mit der Pandemielage häufig. Bitte informieren Sie sich zusätzlich bei den schwedischen Behörden.

Mit Wirkung vom 21. Januar 2022 ist bei Einreise die Vorlage des digitalen Digitalen COVID-Zertifikats der EU erforderlich, welches entweder einen vollständigen Impfschutz oder den Genesenenstatus bestätigt. Ein vollständiger Impfschutz liegt vor, wenn alle empfohlenen Dosen eines in der EU zugelassenen Impfstoffes geimpft wurden und seit Erhalt der letzten Dosis mindestens 14 Tage vergangen sind.

Alternativ kann auch ein negatives COVID-19-Testergebnis vorgelegt werden. Zwischen der Probenabnahme und dem Grenzübertritt dürfen bei Einreisen aus einem EU- oder EWR-Land höchstens 72 Stunden liegen. Es werden Ergebnisse von PCR-, LAMP- und Antigen-Tests akzeptiert. Das Testzertifikat muss folgende Informationen enthalten: Name der getesteten Person, Zeitpunkt der Probenabnahme, Art des Testes (PCR-, LAMP- oder Antigen-Test), Testergebnis, Aussteller des Zertifikats. Zertifikate werden in englischer, schwedischer, norwegischer, dänischer oder französischer Sprache akzeptiert (s.a. Behörde für öffentliche Gesundheit Folkhälsomyndigheten, hier in englischer Sprache).
Die Nicht-Einhaltung dieser Voraussetzungen, also z.B. die Überschreitung des 72-Stunden-Zeitraums oder die Vorlage eines Testergebnisses in deutscher Sprache führt bei stichprobenartigen Kontrollen an der Grenze zur Zurückweisung.

Von dem Erfordernis der Vorlage des Digitalen COVID-Zertifikats der EU oder eines negativen COVID-19-Tests sind u.a. schwedische Staatsangehörige, Minderjährige, Personen mit dauerhaftem Wohnsitz in Schweden, Personal des Güter- und Warenverkehrs sowie des Transportsektors, Grenzpendler (müssen einmal pro Woche einen Test vornehmen lassen), Seefahrer und Einreisende aus dringenden familiären Gründen ausgenommen.
Entsprechende Gründe für eine Ausnahme vom Erfordernis der Vorlage des digitalen EU-COVID-Zertifikats oder eines negativen COVID-19-Tests müssen mit aussagekräftigen Unterlagen an der Grenze nachgewiesen werden.

Quelle: Auswärtiges Amt