Schweiz

Spaghettirunde 9x4000er

Walliser Alpen

Ihr Reisespezialist

Olaf Schau

Ihr Reisespezialist
Preis ab 995 EUR
Dauer 6 Tage
Teilnehmer 3
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ALPAVW

Beschreibung

Diese anspruchsvolle Hochtourenwoche führt über die schönsten und bekanntesten Viertausender im Wallis: Breithorn (4159 m), Pollux (4092 m), Castor (4228 m), Balmenhorn (4167 m), Vincentpyramide (4215 m), Schwarzhorn (4321 m), Parrotspitze (4432 m), Ludwigshöhe (4342 m), Signalkuppe (4559 m) mit Cabana Margherita, der höchstgelegenen Hütte Europas, Zumsteinspitze (4563 m), Abstieg über den Grenzgletscher zur Monte-Rosa-Hütte und weiter bis Zermatt.

Höhepunkte

  • „Spaghettirunde“ – Anspruchsvolle Hochtourenwoche in den Walliser Alpen
  • Gipfelbesteigungen von neun Viertausendern in nur sechs Tagen
  • Konditionell herausfordernd!
  • Traumberge für jeden Bergsteiger: Castor & Pollux, Vincentpyramide und Signalkuppe

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 08.07.2018 13.07.2018 995 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 29.07.2018 03.08.2018 995 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Individuelle Anreise und Treffen gegen 19 Uhr im Hotel „Bergfreund“ in Herbriggen, vor Zermatt.

  • 2. Tag: Breithorn und Pollux

    Mit der Seilbahn Auffahrt zum Kleinmatterhorn (3820 m – Europas höchstgelegene Seilbahn), danach über den Breithornsattel zum Breithorn (4159 m) und weiter zum Pollux (4092 m). Abstieg zur Lambronecca-Hütte auf italienischem Boden (3394 m). Übernachtung in der Hütte. (Gehzeit ca. 6h).

  • 3. Tag: Castor

    Aufstieg zum Castor (4228 m) und zur italienischen Quinto-Sella-Hütte (3585 m). Übernachtung in der Hütte. (Gehzeit ca. 7h).

  • 4. Tag: Schwarzhorn

    Über den Passo del Naso (4100 m) gelangen Sie zur Vincentpyramide (4215 m), darauf zum Schwarzhorn (4321 m). Anschließend Abstieg zur Gnifetti-Hütte in Italien (3647 m). Übernachtung in der Hütte. (Gehzeit ca. 7h).

  • 5. Tag: Parrotspitze und Signalkuppe

    Aufstieg zu den 4000ern der Monte Rosa-Gruppe: Ludwigshöhe (4342 m), Parrotspitze (4432 m) und Signalkuppe (4556 m). Rast in der Cabana Margherita, der höchstgelegenen Hütte Europas. Ein letzter Aufstieg führt auf die Zumsteinspitze (4563 m) und Abstieg zur Monte Rosa-Hütte (2795 m). Übernachtung in der Hütte. (Gehzeit ca. 9-10h).

  • 6. Tag: Heimreise

    Abstieg und Fahrt mit der Gornergrat-Bahn bis Zermatt. Individuelle Heimreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Zermatt

  • deutschsprachiger Bergführer (2-3 Teilnehmer pro Betreuer)
  • Hütten- und Hotelreservierung

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; persönliche Ausrüstung; Übernachtung in Hütten und Verpflegung (pro Tag ca. 90-110 €); Seilbahnbenutzung (ca. 75 CHF); evtl. Erhöhung der Gebühren nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 10% des Reisepreises, Restzahlung: 14 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 60.Tag vor Reiseantritt: 10%, Stornierung ab dem 59. bis zum 30.Tag vor Reiseantritt: 20%, Stornierung ab dem 29.Tag bis bis zum 22.Tag vor Reiseantritt: 30%, Stornierung ab dem 21. Tag bis zum 15.Tag vor Reiseantritt: 50%, Stornierung ab dem 14. Tag bis zum 7.Tag vor Reiseantritt: 75%, Stornierung ab dem 6. Tag einschließlich des Abreisetages: 90% des Reisepreises.

Anforderungen

Hochtourenwoche für erfahrene Bergsteiger. Alle Touren führen überwiegend über Gletscher. Gesundheit, gute Kondition und Gehen mit Steigeisen sowie zweckmäßige Ausrüstung sind unbedingte Voraussetzung. Als ideale technische Vorbereitung empfehlen wir unseren Hochtouren-Vorbereitungskurs.

Zusatzinformationen

Die Maximalteilnehmerzahl bezieht sich auf die Gäste pro Bergführer. Es werden u. U. auch mehrere Bergführer eingesetzt, so dass sich die Gesamtanzahl der Teilnehmer auf einem Termin erhöhen kann.