Freetown Halbinsel
River No.2
Willkommen in Sierra Leone
Schimpansen in Tacugama

Sierra Leone Reisen

Primaten-Hotspot und Karibik Afrikas

Warum sollten Sie nach Sierra Leone reisen?

  • Tacugama Chimpanzee Sanctuary: Regenwaldflair und Schimpansen 
  • Freetown: Sierra Leones Hauptstadt erkunden 
  • Bunce Island: auf den Spuren von Steven Spielberg 
  • Aktiv: Wandern und Tierbeobachtung auf Tiwai Island  
  • Banana Islands: Urlaub an Sierra Leones Traumstränden 

Dort könnten Sie gerade sein

Schimanse
GUISON

Guinea • Liberia • Sierra Leone

Ins grüne Herz Westafrikas

Vom Wasserschloss Westafrikas an die Strände der Pfefferküste und weiter ins Land des Kautschuks

ab 4990 EUR inkl. Flug
Dauer 14 Tage / 7–8 Teilnehmer
Zur Reise

Sie haben Fragen zu Sierra Leone?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Thorsten Doß
Thorsten Doß
Verkauf & Beratung Afrika, Arabien und Indischer Ozean
Von der Fremde kann ich nicht genug bekommen und suche das Außeralltägliche in der Welt. Fast immer finde ich es in den Begegnungen mit Menschen und ihrer Kultur, beobachte ihr Handeln und Tun und bin meist so begeistert, dass ich mich darin auch immer wieder selbst finde. Als Ethnologe habe... Mehr

Nicht verpassen! Die Top-Sehenswürdigkeiten in Sierra Leone

  • Tacugama Chimpanzee Sanctuary: In Sierra Leones bekanntestem Affenschutzgebiet finden seit 1995 verwaiste Jungtiere ebenso wie Schimpansen, die als Haustiere gehalten wurden, ein neues Zuhause. Must-see für Tierliebhaber! 
  • Karibik Afrikas: Einige von Sierra Leones Traumstränden befinden sich auf der Freetown-Halbinsel und den Banana Islands. Zu den Inseln des Archipels gehören Ricketts, Dublin und Mes-Meheux. 
  • Freetown: Die Top-Sehenswürdigkeit und gleichzeitig das Wahrzeichen von Sierra Leones Hauptstadt Freetown ist der Cotton Tree. Er ziert sogar die 10.000-Leone-Banknote. Auch die Anlegestelle der Sklavenschiffe am King Jimmy Market, das Nationalmuseum und die St. John‘s Maroon Church lohnen einen Besuch. 
  • Bunce Island: Die Insel liegt im Mündungsgebiet des Rokel Flusses und ist für die Ruinen einer 1670 errichtete Sklavenburg bekannt. Dank Steven Spielbergs Film „Amistad“ wurde die ehemalige Sklavenburg weltberühmt. 

Abseits der Pfade: Sierra Leone Geheimtipps

  • Tiwai Island: Das Tiwai Island Wildlife Sanctuary liegt etwas abgelegen im Süden von Sierra Leone und lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Beim Wandern oder auf einer idyllischen Bootsfahrt auf dem Moa-Fluss sind verschiedene Tierarten zu beobachten, darunter Affen und Flusspferde. 
  • Mama Beach: Mama Beach ist ein traditionelles Fischerdorf und liegt im Süden der Freetown-Halbinsel. 
Mama Beach

Sierra Leone: Urlaub zwischen Regenwald und Traumstränden 

Wie ein Urlaub in Sierra Leone aussieht? Palmen zieren weiße Strände und das glasklare Wasser leuchtet in verschiedenen Blautönen. Nicht ohne Grund wird Sierra Leone auch als Karibik Afrikas bezeichnet. Im Regenwald erklingt ein Vogelkonzert. Affen schwingen sich von Ast zu Ast. Auf einer Rundreise durch das Landesinnere von Sierra Leone können Sie Maniok- und Süßkartoffelfelder bestaunen.  

Sierra Leone als Reiseziel 

Nach vielen Jahren des Bürgerkrieges ist in Sierra Leone Frieden eingekehrt. Das Land lockt mit seinen Traumstränden ebenso wie mit seltenen Tier- und Pflanzenarten nun Touristen aus aller Welt an. Dank der jahrhundertelangen Einwanderungsgeschichte ist Sierra Leone ein ethnisch und kulturell sehr heterogenes Land mit einer Vielfalt an Sprachen und Völkern. Das macht das westafrikanische Land auch für Kulturinteressierte zu einem spannenden Reiseziel. 

Sierra Leone Reise: Geschichte und Kultur in Freetown 

An der Hauptstadt Freetown werden Sie auf Ihrer Sierra Leone Reise nicht vorbeikommen. Die Stadt wurde im 18. Jahrhundert von ehemaligen Sklaven gegründet. Dank ihrer Lage am Zipfel der Freetown-Peninsula ist sie die erste Anlaufstelle für den weltweiten Handel und hat sich zum Zentrum von Geschichte, Kultur und Wirtschaft gemausert. Im Nationalmuseum gibt es einiges über das Land und seine bewegte Vergangenheit zu erfahren. Besonders spannende Orte in der Hauptstadt sind die Anlegestelle der Sklavenschiffe am King Jimmy Market oder das Gateway to Old King´s Yard. 

Aktivurlaub in Sierra Leone: Tauchen und Schnorcheln  

Wem der Sinn nach Tauchen und Schnorcheln steht, der ist auf den Banana Islands südlich der Freetown-Halbinsel genau richtig. Der Archipel mit seinen Traumstränden lädt zum Bade- und Aktivurlaub ein. Hier können Sie in den glasklaren Fluten tauchen und die farbenfrohe Unterwasserwelt erkunden.  

Abenteuer auf Tiwai Island: Zu Besuch in Sierra Leones Tierparadies 

Bei einem Besuch von Tiwai Island tauchen Sie tief in die faszinierende Tierwelt Sierra Leones ein. Denn auf der Insel im Moa-Fluss befindet sich das weltweit bedeutendste Affenschutzgebiet, das Tiwai Island Wildlife Sanctuary. Hier können Sie beim Wandern durch den Regenwald verschiedenen Affenarten wie Schimpansen und Meerkatzen bewundern und den Gesängen der tropischen Vögel lauschen. Bei einer spannenden Nachtwanderung besteht die Möglichkeit, einige der nachtaktiven Tiere der Insel zu entdecken. Trotz der langen Anreise von der Hauptstadt Freetown ist Tiwai Island für Tierfreunde ein echtes Highlight auf einer Sierra Leone Rundreise. 

 

Unsere Sierra Leone Gruppenreisen

Schimanse
GUISON

Guinea • Liberia • Sierra Leone

Ins grüne Herz Westafrikas

Vom Wasserschloss Westafrikas an die Strände der Pfefferküste und weiter ins Land des Kautschuks

ab 4990 EUR inkl. Flug
Dauer 14 Tage / 7–8 Teilnehmer
Zur Reise

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Sierra Leone

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Tour abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Sierra Leone?

Auf einem Flug von Deutschland nach Sierra Leone legen Sie eine Strecke von etwa 5200 km zurück. Die Flugzeit beträgt in der Regel 6 - 7 Stunden. Je nach Verbindung und Transfer kann die tatsächliche Reisezeit jedoch länger sein. 

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Sierra Leone?

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt.

Visaarten: Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 14 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/elektronische Einreisegenehmigung Erläuterung: Das Visum/die elektronische Einreisegenehmigung kann online beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Nutzen Sie dazu den folgenden Link : https://www.evisa.sl/#/apply

Nach Abschicken des Visumantrags erhalten Reisende eine elektronische Benachrichtigung. Diese sollten sie mitführen. Das richtige Visum wird dann bei der Ankunft vor Ort ausgestellt. Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung möglicherweise nicht an allen Grenzübergängen angeboten wird und informieren Sie sich dahingehend rechtzeitig.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: individuell Die Visabeantragung wird individuell geprüft. Die Bearbeitungszeit kann daher bis zu mehrere Wochen betragen.

Mitzuführende Dokumente:

  • Visabestätigung Soweit ein Visum benötigt wird, können Sie als deutscher, österreichischer oder schweizerischer Staatsbürger schon jetzt bei unseren empfohlenen Visadienstleistern nachlesen, was zur Visabeantragung notwendig ist: · Deutschland: www.visum.de/partner/diamir · Österreich: www.visum.at/diamir · Schweiz: www.cibtvisas.ch/diamir

Stand: 14.05.2024

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen benötigt man für eine Reise nach Sierra Leone?

Für die direkte Einreise aus Deutschland ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Es gilt eine generelle Empfehlung, sich gegen Hepatitis A und Poliomyelitis impfen zu lassen. Bei Langzeitaufenthalten, regelmäßigem Kontakt mit Menschen vor Ort und besonders beim Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Meningokokken empfohlen. Da es in Sierra Leone eine Vielzahl potenziell gefährlicher Viren und Krankheiten gibt, empfehlen wir, mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt für eine persönliche reisemedizinische Beratung zu Rate zu ziehen. 

Ist Sierra Leone Malariagebiet?

Ja, Sierra Leone ist Malariagebiet. Malaria ist eine Infektionskrankheit, welche durch Parasiten verursacht und von Moskitos übertragen wird. In Sierra Leone kommt Malaria im gesamten Land, einschließlich der Städten und Touristengebiete vor. Generell wird empfohlen, vor der Reise nach Sierra Leone eine Malariaprophylaxe zu verwenden und während des Aufenthalts Vorbeugungsmaßnahmen zu treffen, um das Risiko einer Malaria-Infektion zu minimieren. Zusätzlich ist es ratsam, regelmäßig Insektenschutzmittel mit DEET aufzutragen, ein Moskitonetz zu verwenden und lange Kleidung zu tragen. 

  • Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir keine ärztliche Fachkompetenz besitzen. Die hier zusammengetragenen Auskünfte stammen aus Erfahrungen und öffentlich zugänglichen Informationen. Für eine persönliche Beratung und Fragen sollten Sie in jedem Fall einen Arzt konsultieren. 

Wie ist das Klima in Sierra Leone?

In Sierra Leone herrscht feuchtes Tropenklima mit einer Regen- und Trockenzeit. Die Temperaturen sind ganzjährig warm, mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von etwa 27 °C. 

  • Die Regenzeit von Mai bis Mitte November ist von Dauerregen und starken Gewittern geprägt. Besonders in den Küstenregionen ist es in diesen Monaten mit einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 90 % sehr schwül.  
  • Im Landesinneren ist es etwas trockener und tagsüber auch wärmer. Die Trockenzeit in Sierra Leone beginnt Mitte November und endet Mitte April. Von Dezember bis März bringt der trockene und heiße Harmattan staubigen Sand aus der Sahara ins Land. Die Tagestemperaturen liegen dann regelmäßig bei über 35 °C. 

Wann ist die beste Reisezeit für Sierra Leone?

Die beste Reisezeit für Sierra Leone ist die sonnige Trockenzeit zwischen Mitte November und Mitte April. Die Temperaturen steigen in diesem Zeitraum allerdings regelmäßig auf über 30 °C. Der kurze Zeitraum zwischen November und Dezember ist besonders attraktiv, da die Landschaft noch üppig und grün ist, bevor der staubige Harmattan bis März das Land austrocknet und für schlechte Sicht sorgt. Von Reisen während der Regenzeit raten wir ab. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Sierra Leone?

Ja. Sierra Leone liegt in der Zeitzone Greenwich Mean Time (GMT). Bei Ankunft im Land beträgt die Zeitverschiebung MEZ -1. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Sierra Leone dementsprechend 11 Uhr. Bitte beachten Sie, dass der Zeitunterschied während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit um eine Stunde zunimmt.   

Ist Sierra Leone ein sicheres Reiseland?

Ja, mit DIAMIR reisen Sie sicher nach Sierra Leone. In den letzten Jahren wurde stetig Fortschritte bei der Bekämpfung der Kriminalität und der Verbesserung der Sicherheitslage gemacht. Allerdings gibt es immer noch einige Gebiete, in denen Kriminalität und Gewaltverbrechen häufiger vorkommen, insbesondere in den größeren Städten wie Freetown. 

Am sichersten reisen Sie in jedem Fall im Rahmen einer Gruppenreise. Ihre Reiseleitung wird Sie dabei gekonnt von etwaigen Gefahren fernhalten, ohne dabei die Erfahrung im Land zu beeinträchtigen. Nichtsdestotrotz gibt es aufgrund von Armut in der Bevölkerung auch Diebstähle, Überfälle oder Betrugsmaschen. Diese können aber durch Aufmerksamkeit und Umsichtigkeit vermieden werden. Wie in vielen anderen Ländern empfehlen wir, auch in Sierra Leone den üblichen Vorkehrungen nachzukommen, Geld am Körper zu tragen, Schmuck nicht zur Schau zu stellen, eine Kopie der wichtigsten Dokumente mit sich zu führen und Wertgegenstände wenn möglich in der Unterkunft zu lassen. 

  • Hinweis: In Nationalparks und auf Wanderungen gilt es in jedem Fall den Anweisungen der Reiseleitung Folge zu leisten, um sich selbst oder auch Tiere nicht unnötig zu gefährden. 

Was ist die offizielle Währung Sierra Leones und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Währung von Sierra Leone ist der Leone (SLL). Es gibt Banknoten im Wert von 5000, 2000, 1000, 500 und 100 Leones sowie Münzen im Wert von 50, 20, 10, 5 und 1 Leone. 

Zur Mitnahme aus Deutschland empfehlen wir Euro oder US-Dollar in kleinen Noten (5, 10, 20, 50). Das Geld können Sie dann problemlos am Flughafen umtauschen. Alternativ gibt es in den größeren Städten des Landes auch einige wenige Banken, in denen umgetauscht werden kann. 

Kreditkarten sind als Zahlungsmittel in Sierra Leone noch nicht sehr weit verbreitet. In größeren Hotels, Restaurants und Supermärkten kann nur selten mit Kreditkarte bezahlt werden. Achten Sie dabei auf anfallende Gebührend und verlassen Sie sich bitte nicht ausschließlich auf dieses Zahlungsmittel. Als Reserve ist eine Kreditkarte allerdings sehr zu empfehlen. 

Von Reisechecks raten wir ausdrücklich ab, da der Umtausch sehr langwierig und der Kurs vor Ort wesentlich schlechter ist. 

Welche Steckdosen gibt es in Sierra Leone und benötige ich einen Adapter?

Die Stromspannung in Sierra Leone beträgt 230 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. Die Steckdosen und Stecker sind rund oder rechteckig und dreipolig (Typ D und G). Wir empfehlen, einen passenden Reiseadapter einzupacken. 

Welche Besonderheiten gilt es in Sierra Leone zu beachten?

  • Fotografie: Wir möchten Sie bitten, Menschen überhaupt nur mit deren Einverständnis zu fotografieren. Einige Menschen lassen sich z.B. aus religiösen Gründen nie fotografieren, andere gestatten es nur gegen Bezahlung. Generell verboten ist das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen usw. 
  • Elektrizität: Da es außerhalb der Hauptstadt Freetown sowie den größeren Zentren oft keine durchgehende Stromversorgung gibt, empfehlen wir Ihnen, ein Ladekabel mitzunehmen, das das Aufladen von Akkus und Smartphone über den Zigarettenanzünder erlaubt. Es empfiehlt sich prinzipiell auch, Wechsel-Akkus und eine Powerbank mitzunehmen, um evtl. Stromversorgungsengpässe überbrücken zu können. 

Neugierig auf Sierra Leone?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Sierra Leone und weltweit!