Simbabwe

Goliath Tented Camp

täglich buchbar

Ihre Reisespezialistin

Sabrina Landgraf

Ihre Reisespezialistin
Preis p.P. pro Nacht auf Anfrage
Mind.Auf. eine Nacht
Landeskategorie
Merkmale
Tourcode SIMGTC

Lage
Das Goliath Tented Camp ist ein privat geführtes Camp im Mana-Pools Nationalpark welches an den Ufern des Sambesi Rivers, zwischen Albida und Mahagoni Bäumen gelegen ist.

Unterkunft
Das Camp befindet sich nur wenige Meter vom Flussufer entfernt. Jedes der luxuriösen East African Zelte hat Einzelbetten mit Teakeinrichtungen, Kleiderschrank und Frisierkommode. En-suite Einrichtungen beinhalten Spültoilette, heiße Duschen und einen Waschtisch. Die öffentlichen Bereiche verfügen über einen überdachten Gemeinschaftsbereich und Bar, einen Speisebereich im Freien sowie ein Lagerfeuerplatz.

Es gibt keine feste Routine im Camp, jeder Tag wird nach den Wünschen der Gäste geplant. Dieser beginnt in der Regel mit einem Walk am frühen Morgen, Snacks für unterwegs und einer Pause am Fluss. Am späten Morgen kehren Sie zum Camp zurück, wo sie bereits ein Englisches Frühstück/Brunch erwartet, gefolgt von einer Siesta. Am späten Nachmittag können die Gäste an einer Wildbeobachtung- oder Kanufahrt oder einem Walk teilnehmen. Ein Getränk zum Sonnenuntergang am Flussufer ist der perfekte Weg, diesen erlebnisreichen Tag ausklingen zu lassen bevor sie in das Camp zurückkehren.

Höhepunkte

  • Liegt nur wenige Meter vom Zambezi Fluss entfernt
  • Sundowner genießen am Fluss Ufer vom Zambezi River
  • Wildbeobachtung, Kanufahrt, Safariwalk oder Pirschfahrten werden angeboten

Keine Zeiträume gefunden.

Jetzt anfragen

Enthaltene Leistungen

  • 1 Ü im DZ
  • Mahlzeiten: Fully inclusive (Vollpension und Getränke)
  • Aktivitäten
  • Mana Landepiste Transfers

Höhepunkte

  • Liegt nur wenige Meter vom Zambezi Fluss entfernt
  • Sundowner genießen am Fluss Ufer vom Zambezi River
  • Wildbeobachtung, Kanufahrt, Safariwalk oder Pirschfahrten werden angeboten

Hinweise

Hinweis: Das Camp ist jährlich vom 01.11.-30.04. geschlossen.

Bitte beachten: Alle Aktivitäten sind jahreszeitlichen Veränderungen und Wetterverhältnissen unterworfen und somit abhängig von der Reisezeit. Einige Aktivitäten sollten vor Reiseantritt im Voraus gebucht werden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Unterkunft im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Simbabwe

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Simbabwe ist mit seinen beeindruckenden Victoriafällen Bestandteil vieler Reisen durch das südliche Afrika.

Eine Einreise ist über die Flughäfen Harare und Victoria Falls wieder möglich. Alle Reisenden ab 5 Jahren müssen ein negatives PCR-Testergebnis vorweisen, das bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Die Einreise für Touristen auf dem Landweg ist derzeit nur an den Grenzübergängen Kazungula (von und nach Botsuana) und Victoria Falls Bridge (von und nach Sambia) möglich. Reisende müssen dabei nachweisen, dass sie vollständig geimpft sind.Zur Zeit sind offiziell Einreisende unabhängig ihres Covid-Impfstatus zu einer vierzehntägigen Quarantäne bei Einreise auf eigene Kosten in einer dafür vorgesehenen Unterkunft verpflichtet. Momentan wird diese Regelung bei Touristen nicht durchgesetzt.

Simbabwe zählt ab dem 04.01.2022 zum Hochrisikogebiet, daher müssen Deutsche die Anmeldepflicht vor der Rückreise nach Deutschland beachten (digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de). 
Ungeimpfte müssen vor der Rückreise einen negativen Test machen lassen – entweder einen PCR-Test oder einen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden bei Einreise in Deutschland sein darf. Von vollständig Geimpften und Genesenen wird ein Impf- oder Genesenen-Nachweis akzeptiert. Die Quarantänepflicht entfällt für Geimpfte und Genesene, die die Quarantäne ab dem Zeitpunkt beenden können, an dem der Impf- oder Genesenennachweis über das Einreiseportal übermittelt wird. Erfolgt die Übermittlung vor Einreise, muss die Quarantäne nicht angetreten werden. Ungeimpfte hingegen müssen die Quarantänepflicht nach Wiedereinreise beachten. Die häusliche Quarantäne kann frühestens nach 5 Tagen vorzeitig beendet werden, wenn ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. 

Zur Abreise müssen Besucher zum Betreten des Flughafens einen negativen Covid-PCR-Test vorweisen, unabhängig von den Bestimmungen der Airline oder des Ziellandes. Der Test darf auch hierbei maximal 48 Stunden alt sein. Wenn Sie sich in Simbabwe aufhalten und Ihr PCR-Test abläuft, müssen Sie sich vor der Abreise erneut testen lassen. PCR-Tests sind an allen internationalen Flughäfen erhältlich. Die Ergebnisse liegen in der Regel innerhalb von 2 bis 6 Stunden vor. Obwohl in jüngster Vergangenheit diese Praxis weniger stark kontrolliert und umgesetzt wird, gibt es von den simbabwischen Behörden noch keine neue, bindende Regelung. 

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!