Felsenmalerei von Laas Geel
Über dem Wolkenmeer vor Ceerigaado
Landschaft unterwegs in Somaliland
Maydh in der Morgensonne

Im Land der Soomaali

Von der Hauptstadt Hargeisa über den Osten nach Maydh weiter in die Hafenstadt am Golf von Aden Berbera

Highlights

  • Eines der am wenigsten bereisten Länder der Welt für Kenner
  • Steinzeitliche Höhlenmalereien von Laas Geel
  • Geschäftige Hauptstadt Somalilands: Hargeisa
  • Schmelztiegel der Kulturen in der Hafenstadt Berbera
  • traditionelles, somalischen Abendessen in Ceerigabo

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 10 Tage
  • Teilnehmer: 7–8
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: SOMSON
  • ab 4690 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Reisen Sie in einen der jüngsten Staaten der Welt – Somaliland. Das seit nunmehr mehr als 25 Jahre vom westlichen Tourismus völlig ausgesparte Land hält für den aufmerksamen Kenner sehr unterschiedliche Facetten bereit.

Berbera, Felszeichnungen von Laas Geel und Berg Shimbiris

Alte Dhaus im Hafen von Berbera, traditionelle Clanstrukturen, alte muslimische Heiligengräber auf der einen, aber moderne Allradfahrzeuge, Khatkauende Männer und die aktuellen Modelle amerikanischen Smartphones auf der anderen Seite. Der Unterschied zwischen gestern und morgen könnte kaum größer sein. Weitere faszinierende Höhepunkte sind die Besichtigung der unwirklich wirkenden Felsenmalereien von Laas Geel und die Wanderung auf die höchste Erhebung des Landes dem Berg Shimbiris (2450 m). Während des Treffens mit einem Bürgermeister, beim Besuch einer Frauenkooperative oder beim Handeln auf dem Viehmarkt haben Sie immer wieder die Möglichkeit mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt zu kommen und sich so ein eigenes Bild von einem Land zu machen, von dem hierzulande die wenigsten bisher überhaupt gehört haben!

Ihr Reisespezialist

Traveliterra

Reifsteinweg 2, 7745 Jena
Tel.: 493641527395
E-Mail: kontakt@traveliterra.de

18 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Dünenlandschaft Richtung Madyh

Das Besondere an dieser Reise

  • Moderate Wanderung auf den Berg Shimbiri
  • Besuch beim Weihrauchhändler in Midhisho
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 10.02.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2025

10.02.25 – 19.02.25 4690 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Am Abend Flug von Frankfurt via Addis Abeba nach Hargeisa.

2. Tag

Ankunft – Nasa Hablood

Gegenwartskunst und Mahnmale im Stadtdbild von Hargeysa

Ankunft am Flughafen. Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie einen Ausflug in die Umgebung von Hargeisa. Sie besuchen die Hügel von Nasa Hablood und den Schrein des Sheik Maddar. Am Abend Einführung und Besprechung der Reise durch Ihren Reiseleiter. Übernachtung im Damal Hotel Hargeisa. (Fahrzeit ca. 30min)

1×(M (LB)/A)
3. Tag

Fahrt nach Burco

Moderne Technik in den abgelegensten Dörfern

Früh am Morgen starten Sie über Oodweyne auf Sandpisten bis nach Burco. Angekommen in der der Hauptstadt der Todgheer Region, lernen Sie während einer Stadtbesichtigung den Alltag der Bevölkerung kennen. Übernachtung in einem einfachen lokalen Hotel. (Fahrstrecke ca. 185 km, ca. 7h).

1×(F/M (LB)/A)
4. Tag

Burco – Meduna – Ceerigabo

Landschaft unterwegs in Somaliland

Bei einem Besuch einer Schule haben Sie Gelegenheit Land und Leute kennenzulernen. Sie fahren weiter auf Sandstraßen durch die Halbwüste bis nach Ceerigabo. Unterwegs besichtigen Sie Meduna – die kleine Siedlung entstand während des osmanischen Reiches im 16. Jahrhundert. In Ceerigabo unternehmen Sie einen Spaziergang durch den ca. 1700 m über dem Meeresspiegel gelegenen Ort. Nach einem traditionellen Abendessen mit somalischen Speisen beziehen Sie Ihre Unterkunft. Übernachtung in einem sehr einfachen lokalen Gästehaus mit Gemeinschaftduschen/-Klos. (Fahrstrecke ca. 330 km; ca. 8h).

1×(F/M (LB)/A)
5. Tag

Ausflug nach Midhisho

Auf der Durchreise nach Burco

Am Morgen besuchen Sie den Frauenverein der Stadt und erfahren so mehr über das traditionelle Handwerk der Region. Im Anschluss darf ein Besuch beim Weihrauchhändler nicht fehlen. Nachdem Sie auch dem Bürgermeister ihre Aufwartung gemacht haben, fahren Sie weiter nach Midhisho. In diesem fruchtbaren Tal besuchen Sie die Felder und Überreste einer Derwisch-Siedlung. Rückfahrt nach Ceerigabo. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3-4h, 70 km).

1×(F/M (LB)/A)
6. Tag

Berg Shimbiris – Maydh

Dünenlandschaft Richtung Madyh

Nach einer kurzen Fahrt durch das Hochland erreichen Sie den Fuß der höchsten Erhebung der Landes – den Berg Shimbiris (2450 m). Auf einer Wanderung erreichen Sie den Gipfel mit einer grandiosen Aussicht über die Ogo-Bergszenerie. Über serpentinähnlichen Straßen mit malerischen Ausblicken führt Sie der Weg weiter bis an die Küste. Am späten Nachmittag erreichen Sie den historisch höchst interessanten Ort Maydh. Übernachtung in einem sehr einfachen lokalen Gästehaus mit gemeinschaftlichen Sanitäranlagen und Mehrbettzimmern. (Gehzeit: ca. 1h; 200 m↑↓; Fahrstrecke: ca. 90 km; ca. 7-8h).

1×(F/M (LB)/A)
7. Tag

Fahrt nach Berbera – Dünen von Heis – Berbera

Golf von Aden

Nach dem Besuch des Grabes von Sheikh Isaag, einer der wichtigsten Clan-Gründer in der Region, fahren Sie weiter bis nach Berbera. Gegen Mittag halten Sie in dem kleinen malerischen Örtchen Heis. Hier gehen Sie auf Spurensuche nach Resten des alten historischen Hafens und besichtigen die vorgelagerten hohen Dünen. In Berbera angekommen beziehen Sie Ihr Hotel. Übernachtung in einem einfachen lokalen Hotel. (Fahrstrecke: ca. 295 km, ca. 9h).

1×(F/M (LB)/A)
8. Tag

Berbera – Sheikh – Laas Geel – Hargeisa

Khat – Das kauen von Koka-Blättern wirkt belebend

Der Vormittag ist für die Besichtigung von Berbera vorgesehen, eine geschichtsträchtige Stadt aufgrund ihrer Lage am Golf von Aden mit wichtigem Seehafen sowie ihrer Vergangenheit unter osmanisch-britischem Einfluss. Nach dem Mittagessen fahren Sie durch das Golis Bergmassiv in die Stadt Sheikh und genießen spektakuläre Ausblicke auf die weiten Ebenen unter Ihnen. In der Nähe von Sheikh besuchen Sie die Ruinen von Ferdusa, einer imposanten, jedoch weitgehend unerforschten Stadt aus dem 16. Jahrhundert. Auf dem Weg nach Hargeisa besichtigen Sie die Höhle von Laas Geel – eine steinzeitlich bemalten Höhle, deren Zustand außergewöhnlich ist und weltweit seinesgleichen sucht. Übernachtung Damal Hotel. (Fahrstrecke: ca. 145 km; ca. 4h).

1×(F/M/A)
9. Tag

Stadtbesichtigung Hargeisa – Rückreise

Blick auf Hargeisa

Früh am Morgen statten Sie dem Kamelmarkt einen Besuch ab und erleben das dynamische Anbieten und Feilschen der lokalen Viehhändler. Noch heute lebt beinahe die Hälfte der Menschen Somaliland's von Viehzucht und -handel, oft als Nomaden. Nach diesen Eindrücken begeben Sie sich auf Erkundungstour durch Hargeysa. Im Museum für Kultur und Geschichte erfahren Sie mehr Wissenswertes über das Land am Golf von Aden. Am späten Abend Transfer zum Flughafen und Rückreise.

1×(F/M)
10. Tag

Ankunft

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Ankunft in Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Hargeysa und zurück mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • wechselnde lokale Guides
  • Begleitung der Gruppe durch zwei Polizisten in Somaliland
  • Alle Fahrten in Geländewagen
  • alle Eintritte laut Programm
  • Visum Somaliland (ca. 60 US$)
  • alle notwenigen Reisepermits
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • 2 Ü: Hotel (einfach)
  • 1 Ü: Gästehaus im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 7×F, 2×M, 6×M (LB), 7×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Foto- und Videogebühren
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 3342 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 7, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Das Verlassen der Unterkunft/Hotel nach Anbruch der Dunkelheit ist nicht zu empfehlen!

Bitte beachten Sie, dass in Somaliland die Infrastruktur schlecht ausgebaut ist, was einerseits die Faszination der Region ausmacht, andererseits für europäische Reisende eine Herausforderung in punkto Komfort und Hygiene darstellen kann. Die Hotels des Landes entsprechen nicht immer den gewohnten Verhältnissen, wie wir sie aus Deutschland kennen. Von Tag 3.- Tag 5. übernachten Sie in sehr einfachen Gästehäusern, die nur über Gemeinschaftsduschen/-Klos verfügen. An Tag 5. wird in Mehrbettzimmern übernachtet. Bitte stellen Sie sich hier auf einfachste Verhältnisse ein!

Anforderungen

Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht, gute Ausdauer und Kondition sowie Hitzeverträglichkeit für mehrstündige Fahrtappen. Die Fahrten im nicht klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb führen teilweise über sehr schlechte Pisten bzw. unebenes Gelände. Sanitäre Anlagen und Waschmöglichkeiten sind in Somaliland oft nicht vorhanden. Während der Reise durch Somaliland werden Sie von einheimischen, erfahrenen Guides und zwei Polizisten begleitet. Vier Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug.

Zusatzinformationen

Die Hotels in Somaliland bieten keine Zimmer mit zwei separaten Einzelbetten an, so dass es in den Zimmern entweder ein King-Size-Bett oder nur ein normales Einzelbett gibt. Aus diesem Grund entfällt der Einzelzimmerzuschlag. Für alle Gäste gibt es dementsprechend ein Einzelzimmer bzw. für Paare ein Zimmer mit großem Bett.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Abendstimmung in der Danakil-Wüste
DJIBOF

Djibouti

Wüstenstaat am Roten Meer

Natur erleben

auf Anfrage
Dauer 6 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Fischladen im Zentrum von Berbera

Reisebericht

Dr. Ebba Käse, 15.03.2017

Pilotreise Somaliland

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Drachenbäume auf Sokotra
JEMSON

Jemen

Sokotra – Das Galapagos des Indischen Ozeans

Naturbeobachtung, Trekking und sternenklare Zeltnächte in einem der letzten Naturparadiese der Erde
ab 3890 EUR inkl. Flug
Dauer 10 Tage / 5–8 Teilnehmer
Zur Reise
Tradtitioneller Gesichtsschmuck der Männer während des Gerewol-Festival
NERSON

Niger

Zum Guerewool-Festival der Wodaabe

Haussa, Tuareg und Fulbe : die Völker des Sahel im Nordosten des Niger
ab 5690 EUR inkl. Flug
Dauer 11 Tage / 8 Teilnehmer
Zur Reise
Nyiragongo im Ostafrikanischen Grabenbruch
DRKSON

Ruanda • Demokratische Republik Kongo

Gorillas und Vulkane – Höhepunkte des Ostkongo

Naturgewalt und endemische Primaten – Zwischen brodelndem Lavasee und Östlichen Flachlandgorillas
ab 4590 EUR inkl. Flug
Dauer 10 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise
Muila Frau
ANGSO2

Angola

Zwischen Namibe-Wüste, Chela-Bergen und Kunene

Kultur- und Naturreise für Afrika-Kenner durch das Land der Mwila, Hakaona, Himba und Kuvale
ab 7490 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 7–8 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.