Spitzbergen

Herbstzauber unter Nordlichtern

Expeditions-Segelkreuzfahrt Westspitzbergen

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 2400 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer 14–20
Reiseleitung englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode SPISWE

Beschreibung

Spät im Jahr, wenn die Fjorde anfangen wieder zu gefrieren, ist die perfekte Zeit für Nordlichtbeobachtungen auf Spitzbergen. Wer möchte nicht einmal im Leben die geheimnisvollen grünen, roten oder violetten Schleier über einen klaren Sternenhimmel huschen sehen? Es lohnt sich also, nachts die Augen offen zu halten – aber auch die Tage sind angefüllt mit interessanten Ausflügen zu verlassenen Jägerhütten und in arktische Frühwinterlandschaften. Dabei hoffen Sie, Polarfüchse, Belugawale oder sogar Eisbären beobachten zu können. Scheinbar endloses Abendlicht bietet fantastische Möglichkeiten zum Fotografieren….

Höhepunkte

  • Saisonende unter Nordlichtern
  • Kaum noch andere Schiffe unterwegs
  • Kleines Segelschiff mit familiärer Atmosphäre
  • Fantastisches (Abend-)Licht zum Fotografieren
  • Arktische Flora im bunten Herbstkleid

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 16.09.2018 23.09.2018 englischsprachige Reiseleitung
an Bord Noorderlicht
B 2400 EUR Zweibett-Innenkabine Buchen Anfragen
B 23.09.2018 30.09.2018 englischsprachige Reiseleitung
an Bord Noorderlicht
B 2400 EUR Zweibett-Innenkabine Buchen Anfragen
B 30.09.2018 07.10.2018 englischsprachige Reiseleitung
an Bord Noorderlicht
B 2400 EUR Zweibett-Innenkabine Buchen Anfragen
R 07.10.2018 14.10.2018 englischsprachige Reiseleitung
an Bord Noorderlicht
R 2400 EUR Zweibett-Innenkabine Buchen Anfragen
B 14.10.2018 21.10.2018 englischsprachige Reiseleitung
an Bord Noorderlicht
B 2400 EUR Zweibett-Innenkabine Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 550 EUR

Reiseverlauf

  • Die bunten Häuser in Longyearbyen strahlen auch bei trübem Wetter

    1. Tag: Anreise und Einschiffung (1×A)

    Individuelle Anreise nach Longyearbyen. Vor dem Einschiffen besteht die Möglichkeit, einen Rundgang durch die Siedlung zu unternehmen. Am Nachmittag werden die Segel gesetzt und Sie fahren nach Alkhornet, einem Vogelfelsen mit Kolonien von Dreizehenmöwen sowie einer Fuchshöhle. Bei Trygghamna besichtigen Sie die Reste einer englischen Walfangstation aus dem 17. Jahrhundert und die Ruinen einer Siedlung russischer Pomoren aus dem 18. Jahrhundert. Übernachtung an Bord.

  • Die Noorderlicht in Spitzbergen

    2.–5. Tag: Bellsund-Fjordsystem (4×(F/M/A))

    Sie verlassen Trygghamna und setzen die Reise fort zur Nordseite des Bellsundes, einem Fjordsystem mit zwei großen Nebenfjorden (Van-Mijenfjord und Van-Keulenfjord) und einer kleinen Seitenbucht (Recherchefjord). Die faszinierende Geologie und die wunderschönen Landschaften, wie zum Beispiel die lange schmale Insel Akseloya, die fast den gesamten Van-Mijenfjord blockiert, lohnen einen Besuch.

    In Fridtjofhamna befindet sich der oft kalbende Gletscher Fridtjofbreen, umrundet von traumhaften Gipfeln. Das reiche Tierleben der Region hat Jäger seit vielen Jahrhunderten angelockt. Sie wandern auf diesen historischen Fußspuren und entdecken Überreste der Jagdhütten.

    Der Recherchefjord ist eines der Gebiete in Spitzbergen mit der höchsten Konzentration an historischen Orten, z.B. aus der Periode der Walfänger (17. Jahrhundert) und des Kohleabbaus (20. Jahrhundert). Der Recherche-Gletscher endet in der Lagune, die bereits im Oktober zufriert. Eisbären sind ab und an im Bellsund zu finden und Sie versuchen, sie aufzuspüren. Belugas (Weißwale) kommen ebenfalls regelmäßig in dieses Gebiet. 4 Übernachtungen an Bord.

  • Die Gleise einer alten Kohlegruben-Bahn

    6. Tag: Barentsburg (1×F/1×M/1×A)

    Sie besuchen Barentsburg, die einzige von Russen bewohnte Siedlung auf Spitzbergen, oder Sie landen in Colesbukta an, einer verlassenen russischen Kohlesiedlung. Dabei erfahren Sie Interessantes über die Arbeit in den Minen Spitzbergens. Übernachtung an Bord.

  • Grünes Nordlicht

    7. Tag: Isfjord-System (1×F/1×M/1×A)

    Sie befahren den inneren Teil des Isfjord-Systems. In wolkenlosen Nächten erleben Sie hier Lufttemperaturen bis zu -10 °C. Dies führt in einigen Fjordzonen bereits zur Bildung von neuem Meereis. Diese Nächte bieten aber auch hohe Chancen, die geheimnisvollen Nordlichter zu beobachten. Gegen Abend Rückkehr nach Longyearbyen. Übernachtung an Bord.

  • Vorsicht Eisbär Schild

    8. Tag: Heimreise (1×F)

    Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Longyearbyen

  • englischsprachiges Expeditionsteam
  • alle Landgänge und Wanderungen laut Programm abhängig von Eis- und Wetterbedingungen
  • umfangreiches, wissenschaftlich fundiertes Vortragsprogramm an Bord
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Schiff in Zweibett-Kabine
  • Mahlzeiten: 7×F, 6×M, 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Treibstoffzuschlägen nach dem 1.2.17; optionale Aktivitäten; evtl. nötige Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; Reisekrankenversicherung (obligatorisch); Serviceleistungen an Bord; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Der Tourenverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar). Es empfiehlt sich auch der Abschluss einer Such- und Bergungskostenversicherung.

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 25% des Reisepreises, Restzahlung: 60 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 90.Tag vor Reiseantritt: 20%, Stornierung ab dem 89. bis zum 60.Tag vor Reiseantritt: 50%, Stornierung ab dem 59.Tag bis einschließlich des Abreisetages: 98% des Reisepreises.

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Anforderungen

Für die Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen sind in der Regel etwas anspruchsvoller als auf der Plancius oder Ortelius, werden aber den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Tourenverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Wer möchte, kann an Bord beim Segeln helfen, dies ist aber keine Voraussetzung.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger.

Zusatzinformationen

Segeln

Unterwegssein mit einem Segelschiff bedeutet nicht, dass man stets unter Segel fährt. Segelschiffe haben auch einen Motor – nicht immer findet man günstige Segelbedingungen vor, aber auch in diesen Fällen möchte man zur nächsten Anlandestelle gelangen. Gehen Sie davon aus, dass auf den Segelschiff-Reisen gesegelt wird, wann immer dies mit Blick auf die Verhältnisse und den Zeitplan möglich ist. Sonst fahren Sie unter Motor.

Alleinreisende…

…können „geteilte Kabinen“ buchen – Sie teilen dann eine Zweibett-Kabine mit einer/m gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an. Wenn Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie eine Einzelkabine buchen. Der Zuschlag berechnet sich 1,7 x Reisepreis.

Vor- und Nachprogramme

Reiseberichte