Wanderer steht vor einem Wasserfall im Dschungel, Sri Lanka
Zugfahrt über die Nine Arches Bridge in Ella
Leopard
Teepflückerin im Hochland

Wanderlust Ceylon

Kulturelle Schätze und Natur pur auf Leopardenpirsch, Wanderungen und bei der Besteigung des Adam's Peak

Highlights

  • Aktiv am und um den Löwenfelsen Sigiriya (UNESCO)
  • Polonnaruwa (UNESCO) mit dem Fahrrad entdecken
  • Wandern im Horton-Plains NP und durch die Knuckles Range (UNESCO)
  • Unterwegs auf dem Pekoe Trail bei Ella
  • Zum Sonnenaufgang auf dem Adam's Peak (2243 m)
  • Ambuluwawa Tower – grandioser Ausblick in schwindelerregender Höhe

Fakten

Darum geht´s:

Wo einst die britische High Society ihren Broken Orange Pekoe genoss und die schier endlosen Teeplantagen sich mit den Wolken zu verbinden scheinen, windet sich der schnaufende Zug durch die atemberaubende Landschaft. Der frische Wind weht durch die offenen Fenster und Einheimische verkaufen kleine Snacks, während Viadukte, kleine Dörfer und spektakuläre Taleinschnitte an Ihnen vorbeiziehen.

Aktive Sri Lanka Rundreise mit Safari im artenreichen Yala-Nationalpark

Auf moderaten Wanderungen erkunden Sie den berühmten Löwenfelsen in Sigiriya (UNESCO-Weltkulturerbe), das Ende der Welt im Horton-Plains-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe) sowie die traumhaft schöne Berglandschaft bei Ella. In der Bergregion der Knuckles Range (UNESCO-Weltnaturerbe) genießen Sie zudem eine traumhafte Naturkulisse, fernab der üblichen Touristenpfade. Auf einem der größten Seen des Landes, dem „Meer der Könige“, gehen Sie mit dem Katamaran eines Fischers auf Bootstour. Nach einem Streifzug im offenen Geländewagen durch den tierreichen Yala-Nationalpark finden Sie Erholung bei Ihrer Reise nach Sri Lanka auf einer kleinen Halbinsel bei Dickwella.

Antike Stätten in Polonnaruwa und nostalgische Zugfahrt

Spüren Sie bei Ihrer Sri Lanka Aktivreise in den zwei UNESCO-Weltkulturerbestätten Polonnaruwa und Kandy den Glanz der ehemaligen Königreiche und entdecken inmitten eines Naturschutzgebietes die Ruinenstätte von Ritigala. Im Hochland schauen Sie den emsigen Teepflückerinnen beim Ernten des berühmten Ceylon-Tees zu und genießen eine Panoramazugfahrt durch eine märchenhafte Berglandschaft. Mit der Besteigung des Adam‘s Peak erklimmen Sie nicht nur die höchste Erhebung Sri Lankas, sondern erreichen einen Ort, welcher allen Religionen heilig ist.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Melanie Wiegand
Melanie Wiegand
Verkauf & Beratung Südasien

„Einmal Globetrotter, immer Globetrotter“ – diese Worte habe ich seit meinem 17. Lebensjahr im Ohr. Ein Mexikaner, den ich auf meiner ersten großen Reise allein in den USA kennenlernte, hatte mir meine Zukunft quasi schon vorhergesagt. Meine Liebe zu Asien entdeckte ich während einer Auszeit, in der ich Thailand, Laos, Vietnam, Kambodscha und die chinesische Yunnan-Provinz bereiste. Meine Hochzeitsreise ging nach Malaysia und Singapur. Mich faszinieren die Meerestiere, vor allem Wale und Delphine, aber auch Oktopusse und Rochen. Beim Schnorcheln könnte ich stundenlang die bunte Unterwasserwelt bestaunen. Ein ganz besonderes Erlebnis war es, auf La Gomera mit einem Oktopus Händchen halten zu können. Seit 2011 bin ich bei DIAMIR und war für unsere Reisegäste schon in Nepal, China, Tibet, Bhutan und Sri Lanka unterwegs. Ich hoffe, dass ich in Sri Lanka eines Tages das größte Säugetier der Erde sehen kann – den Blauwal, für den es dort gute Sichtungschancen gibt. Mehr

122 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Das sagen unsere Kunden

Herr Lars K.

Sri Lanka, das Land des Tees, wunderschöne Landschaften, jede Menge gut gepflegte Tempelanlagen. Die Besteigung des Adams`Peak mit dem fantastischen Sonnenaufgang habe ich als einen der Höhepunkte der Reise empfunden. Ebenso die Zugfahrt nach Bandarawela. Die Teeplantagen an den Hängen sind auf alle Fälle sehenswert. Und natürlich Elefanten, einschließlich Babys…

In einer Teefabrik in Nuwara Eliya

Das Besondere an dieser Reise

  • Der Ceylon-Tee – im Gespräch mit einem Teefabrikanten
  • Katamaranfahrt und Vogelbeobachtung auf dem „Meer der Könige“
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 19.11.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

23.03.24 – 07.04.24 3380 EUR EZZ: 520 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
19.11.24 – 04.12.24 2990 EUR EZZ: 520 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
18.12.24 – 02.01.25 3490 EUR EZZ: 520 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • inkl. Weihnachts- und Silvesterabendessen
25.12.24 – 09.01.25 3490 EUR EZZ: 520 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • inkl. Silvesterabendessen

Termine 2025

28.01.25 – 12.02.25 3230 EUR EZZ: 520 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
15.02.25 – 02.03.25 3230 EUR EZZ: 520 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
11.03.25 – 26.03.25 3190 EUR EZZ: 520 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
12.04.25 – 27.04.25 3390 EUR EZZ: 520 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Diese Momente nur für Sie?

Diese Reise ist ab 2040 EUR zzgl. Flug auch als DIAMIR-Privatreise buchbar. täglich ab 2 Personen, Englisch sprechender Driver-Guide

DIAMIR-Privatreise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Flug nach Colombo.

2. Tag

Flughafen – Sigiriya

Singhalesin

Ayubowan – herzlich willkommen in Sri Lanka! Fahrt in die Region um Sigiriya. Dieses Gebiet ist von mehreren hundert Seen und verbindenden Kanälen durchzogen. Genießen Sie die Annehmlichkeiten im Hotel oder erkunden Sie die Umgebung. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3,5h, 145 km).

3. Tag

Ausflüge nach Ritigala und Dambulla

Höhlentempel von Dambulla

Ausflug nach Ritigala – Ruinenstätte und Naturschutzgebiet. Eine ruhige und fast schon geheimnisvolle Atmosphäre erwartet Sie auf Ihrer knapp zweitstündigen Wanderung. Ihr Weg führt Sie durch üppigen Dschungel zur historischen Ausgrabungsstätte. Am Nachmittag besichtigen Sie die Höhlentempel von Dambulla (UNESCO-Weltkulturerbe), welche neben einer beeindruckenden Sammlung von Buddha-Figuren auch grandiose Wandermalereien beherbergen. Abschließend besuchen Sie den gegenüberliegenden Markt, welcher als wichtigster Umschlagsplatz für Gemüse gilt. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 126 km, Gehzeit ca. 2h).

4. Tag

Entdeckungen am Löwenfelsen

Wanderung in der Umgebung von Sigiriya

Heute unternehmen Sie Ihre erste leichte Wanderetappe in der ländlichen Region um Sigiriya. Den Löwenfelsen immer im Blick, durchstreifen Sie die tropisch grüne Landschaft. Nach einer langen Mittagspause im Hotel erwartet Sie der zweite Teil der Wanderung und gleichzeitig der Höhepunkt des Tages: Aufstieg über knapp 1900 Treppenstufen hinauf zum Gipfel (220 m) des Löwenfelsens (UNESCO-Weltkulturerbe). Auf halber Höhe gelangen Sie über eine Wendeltreppe zu einem Felsenschnitt. Hier befinden sich die berühmtesten Wandmalereien von Sri Lanka – die Wolkenmädchen. Im Licht des Sonnenunterganges genießen Sie einen einmaligen Ausblick. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 30 km, Gehzeit ca. 4-5h, 12 km).

5. Tag

Ausflug nach Polonnaruwa

Meer der Könige

Mit dem Frühstück im Gepäck fahren Sie in der Morgendämmerung durch den Minneriya-Nationalpark und erreichen zum Sonnenaufgang das „Meer der Könige“ – einer der größten Seen Sri Lankas. Hier besuchen Sie ein Fischerdorf und steuern mit einem Katamaran eine kleine Insel an, auf der Sie Schwärme heimischer Vögel beobachten können. Weiterfahrt nach Polonnaruwa (UNESCO-Weltkulturerbe), wo Sie mit dem Fahrrad den Tempelkomplex entdecken. Am Nachmittag Rückfahrt zu Ihrem Hotel in Sigiriya. Nutzen Sie die freie Zeit für einen Dorfspaziergang oder entspannen Sie am Pool. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, 110 km).

6. Tag

Sigiriya – Pidurangala Felsen – Knuckles Range

Blick auf den Sigiriya Löwenfelsen vom Gipfel des Pidurangala Felsens

Früh am Morgen, noch bevor der Tag erwacht, wandern Sie zum Gipfel des Pidurangala Felsens, welcher Ihnen im Licht der aufgehenden Sonne einen einmaligen Ausblick auf den Sigiriya Löwenfelsen bietet. Nach einem stärkenden Frühstück im Hotel, Fahrt in die Bergregion der Knuckles Range (UNESCO-Weltnaturerbe). Genießen Sie den Nachmittag inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse ganz entspannt in der komfortablen Zelt-Lodge. Übernachtung im komfortablen Zeltcamp. (Gehzeit ca. 1,5h, 124 m↑↓, 3 km, Fahrzeit ca. 5h, 150 km).

1×(F/M (LB)/A)
7. Tag

Wanderung durch die Knuckles Range

Unterwegs in den Knuckles

Sie fahren zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Bis zur Ankunft im beeindruckenden Nebelwald führt Sie der Anstieg an kaum vom modernen Leben berührte Dörfer vorbei. Freuen Sie sich auf ein raues Gebiet unberührter Wildnis mit zahlreichen Gipfeln und einem Abstieg durch sattgrüne Teeplantagen. Am späten Nachmittag kehren Sie zu Fuß zur Lodge zurück. Genießen Sie die Stille der Natur und lassen Sie die Seele baumeln. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-6h, 600 m↑, 500 m↓, 14 km, Fahrzeit ca. 1h).

1×(F/M (LB)/A)
8. Tag

Knuckles Range – Kandy

Auf einem Markt in Sri Lanka

Vorbei an Kokosnussplantagen und Reisfeldern fahren Sie nach Kandy, dem kulturellen Mittelpunkt Sri Lankas. Nach dem Check-in im Hotel spazieren Sie gemeinsam über den Markt und besuchen die Zitadelle sowie den berühmten Zahntempel, in dem sich eine Zahnreliquie Buddhas befindet. Wenn es die Zeit erlaubt, erleben Sie die täglich stattfindende Puja, eine religiöse Andacht. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 45 km).

9. Tag

Kandy – Ambuluwala – Maskeliya

Ambuluwala Tower

Am Vormittag haben Sie Zeit, Kandy auf eigene Faust zu erkunden. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps. Anschließend setzen Sie Ihre Reise fort und besuchen das multireligiöse Zentrum von Ambuluwala, in dem Anhänger aller in Sri Lanka praktizierten Glaubensrichtungen zusammenkommen, um ihre Religion auszuüben. Ein Höhepunkt sind zudem die beiden Türme, welche Sie jeweils über eine spiralförmige Wendeltreppe in schwindelerregende Höhen bringen und einen grandiosen Ausblick auf Kandy bieten. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Dorf Maskeliya unweit des Adam‘s Peak. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3,5h, 90 km).

10. Tag

Maskeliya – Adam‘s Peak (2243 m) – Nuwara Eliya

Atemberaubende Aussicht vom Gipfel des Adams Peak

Die Besteigung des Adam‘s Peak (2243 m) beginnt gegen 2 Uhr morgens. Ihr Ziel und das der zahlreichen Pilger ist der heilige Fußabdruck auf dem Gipfel. Oben angekommen genießen Sie mit etwas Glück einen atemberaubenden Sonnenaufgang. Im Anschluss Weiterfahrt nach Nuwara Eliya, wo Sie eine Teeplantage besuchen und Wissenswertes über das Pflücken sowie die weitere Verarbeitung des bekannten Ceylon-Tees erfahren. Übernachtung im einfachen Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 1120 m↑↓, 14 km, Fahrzeit ca. 3h, 70 km).

11. Tag

Nuwara Eliya – Horton-Plains-Nationalpark – Bandarawela

Zugfahrt im Hochland

Der heutige Tag beginnt sehr zeitig. Ihr Frühstück bekommen Sie verpackt mit auf den Weg zum späteren Verzehr. Sie fahren zum Horton-Plains-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe), um die Nebelwälder und Grasländer zu durchwandern. Ziel ist „World’s End“ – ein spektakulärer Steilabhang. Im Anschluss steigen Sie an der höchsten Bahnstation Sri Lankas – Pattipola Railway Station (1898 m) – in den Zug und fahren bis nach Bandarawela – eine der schönsten Bahnstrecken des Landes erwartet Sie (Zugfahrt ca. 2h)! Am Abend haben Sie Gelegenheit bei einem Gespräch mit einem Teefabrikanten einiges über den berühmten Ceylon-Tee und der Arbeit auf den Teeplantagen zu erfahren. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3-4h, 100 m↑↓, 9 km, Fahrzeit ca. 1,5h, 30 km).

1×(F/M (LB)/A)
12. Tag

Tagesausflug nach Ella mit Wanderung auf dem Pekoe Trail

Die berühmte Viaduktbrücke (Nine Arches Bridge)

Der kleine Ort Ella liegt malerisch auf einer Höhe von 1100 m, eingebettet zwischen Hügeln und zahlreichen Teeplantagen. Von hier begeben Sie sich auf die 16. Etappe des längsten Wanderwegs Sri Lankas, dem Pekoe Trail. Dieser 300 km lange Fernwanderweg verbindet ländliche Dörfer und fabelhafte Landschaften im zentralen Hochland. Vorbei an unberührten Teeplantagen und der wohl sehenswertesten Brücke der Insel, der Nine Arches Bridge, erreichen Sie das Ziel Ihrer Wanderung: die beeindruckende Eisenbahnschleife von Demodara. Nach etwas Freizeit erwartet Sie eine private Kochvorführung am Abend, welche Sie in die Geheimnisse der ceylonesischen Küche einweiht. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 30 km, Gehzeit ca. 2h, 175 m↑↓, 9 km).

13. Tag

Bandarawela – Tissamaharama – Yala-Nationalpark

Leopard im Yala-Nationalpark

Auf Ihrer heutigen Fahrt nach Tissamaharama genießen Sie bei klarer Sicht herrliche Ausblicke bis zur Küste Sri Lankas. Ihr Weg führt Sie am pittoresken Ravana-Ella-Wasserfall vorbei. Ankunft am Yala-Nationalpark, welcher für die höchste Leopardendichte der Welt bekannt ist. Bei einer Safarifahrt am Nachmittag entdecken Sie mit etwas Glück Leoparden und andere Wildtiere. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 100 km).

14. Tag

Tissamaharama – Dickwella

Die Küste von Dondra ist der südlichste Punkt Sri Lankas

Nach einem entspannten Frühstück fahren Sie nach Dickwella. Ihr Resort befindet sich auf einer kleinen Halbinsel und bietet Ihnen somit 2 Strände in unmittelbarer Nähe. Genießen Sie Ihren freien Tag am indischen Ozean. Gemeinsames Abschiedsabendessen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 100 km).

15. Tag

Dickwella – Galle – Colombo/Flughafen und Abreise

Leuchtturm der Stadt Galle

Freizeit am Vormittag. Check-Out um 12 Uhr und Fahrt zum Flughafen mit Zwischenstopp in der Hafenstadt Galle, eine der wohl hübschesten Städte Sri Lankas. (Fahrzeit ca. 3h, 195 km).

1×F
16. Tag

Heimreise

Rückflug und Ankunft in Deutschland.

Hinweis: Der Ausflug an Tag 15 wird nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Colombo und zurück mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Safarifahrt im Yala-Nationalpark im Geländewagen
  • Bootsfahrt bei Polonnaruwa
  • Zugfahrt Patipola – Bandarawela
  • Fahrradausleihe in Polonnaruwa
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • 10 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 3×M (LB), 13×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 50 US$)
  • optionale Ausflüge
  • ggf. Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 4764 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Der Ausflug an Tag 15 wird nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Wir haben die benannten Unterkünfte für Sie vorreserviert. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Sie sollten körperlich in der Lage sein, auf einfachen Wegen Fahrrad zu fahren. Trittsicherheit, eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen. Die Wanderungen verlaufen meist auf schmalen Pfaden mit zahlreichen Natursteinstufen und Wurzeln. Teleskopstöcke und festes Schuhwerk sind empfehlenswert. Bitte stellen Sie sich auf heißes Klima, lange Fahrstrecken und zeitiges Aufstehen am Morgen ein. Es kann teils zu starken Regenfällen kommen, wodurch es möglich sein kann, dass der Reiseleiter geringfügige Anpassungen am Ablauf vornehmen muss.

Besteigung Adam‘s Peak (2243 m)
Der Aufstieg beginnt sanft und geht dann ziemlich steil bergauf. Während die Treppenstufen zu Beginn sehr flach sind, werden diese mit zunehmender Höhe immer steiler und enger. Der Abstieg von ca. 2,5h geht schneller, aber dafür können die Knie sehr belastet werden. Bei Knieproblemen sollten Sie sich nicht für die Besteigung des heiligen Berges entscheiden.

Zusatzinformationen

Die Zugfahrt durch das Hochland wird zunehmend beliebter bei allen Sri-Lanka-Besuchern. Bitte stellen Sie sich auf höheres Gästeaufkommen und eine evtl. zeitliche Anpassung des Reiseverlaufs vor Ort ein.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Auf Entdeckungstour in einem Dorf in Sri Lanka

Reiseberichte

anonym, 03.06.2022

Erwartungen weit übertroffen – Strahlend schönes Land

Weiterlesen
Philipp, 03.02.2022

Unterwegs im Strahlend schönen Land

Weiterlesen
Karin M., 06.12.2021

Sri Lanka – ein wirklich tolle Reise

Weiterlesen
Ursula Lang-Obereder, 21.03.2016

Sri Lanka – Man las uns die Wünsche von den Augen ab

Weiterlesen
Thomas Rahm und Stefanie Tröltzsch, 21.03.2016

Sri Lanka – Super kompetenter Reiseleiter

Weiterlesen
Franziska Timmel, 11.02.2016

Sri Lanka – Da wo der Pfeffer wächst. Und noch vieles mehr!

Weiterlesen
Jörg Hennig, 22.01.2014

Sri Lanka – Eine Faszinierende Insel

Weiterlesen
Thomas Kimmel, 01.08.2013

Sri Lanka – Faszinierende Vielfalt

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Leopard in Sri Lanka
SRINAT

Sri Lanka

Leoparden und Löwenfelsen

Spannende Safaris in 5 Nationalparks mit Regenwald-Wanderung und Strandidylle am indischen Ozean
ab 3080 EUR inkl. Flug
Dauer 14 Tage / 6–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Wanderung nahe Kandy
SRIAKT

Sri Lanka

Aktivurlaub zu Fuß, per Rad und zu Wasser

Wanderung in der Knuckles Range, Wildwasser-Rafting und UNESCO-Weltkulturerbestätten
ab 1190 EUR zzgl. Flug
Dauer 7 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Nasenaffe – von Einhemischen liebevoll Dutch Monkey genannt
MYSSAF

Malaysia | Borneo

Aktiv durch Sarawak und Sabah

Privatreise mit Regenwaldtrekking, Radtour und Kajaken in der Heimat von Nasenaffen und Orang-Utans
ab 3190 EUR zzgl. Flug
Dauer 16 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.