• Milford Sound
  • Wandern am Mount Cook
  • Gelbaugenpinguin
  • Kayak in Coromandel
  • Tongariro Nationalpark
  • Wanderweg entlang des Matukituki Valley beim Rob Roy Gletscher
  • Inmitten des Fjordlands

Neuseeland

 

Aotearoa – „Das Land der langen weißen Wolke“

26 Tage Trekking- und Naturrundreise

    
Dauer 26 Tage  
Schwierigkeit  
Kosten p.P. ab 2420 EUR   drucken
Tourcode NEUAOT   zum Filter
Teilnehmer min. 7 – max. 10    
 
 
 
 

Kia ora! Willkommen in Aotearoa, dem„Land der langen weißen Wolke“! Von dichten tropischen Regenwäldern, kilometerlangen Sandstränden, gewaltigen glitzernden Gletschern bis zu den mit blendend weißem Schnee bedeckten Berggipfeln und Vulkanen unterliegt man der Faszination dieser Inseln am schönsten Ende der Welt. Nirgendwo sonst auf der Erde findet man so viel Abwechslung und atemberaubende Einblicke in die Natur. Erleben Sie die ungeheure Vielfalt Neuseelands, abseits der üblichen Touristenrouten. Sie reisen im Minibus und entdecken das Land aktiv zu Fuß. Auf dieser Tour erkunden Sie die Subtropen im Norden und stehen voller Bewunderung vor den Gletschern und Fjorden im Süden. Sie werden die Ureinwohner Neuseelands, die Maori, treffen und am Fuße des höchsten Berges, des Mt. Cook (3754 m) stehen. Die aktiven Höhepunkte dieser Reise sind die Trekkingtouren am Tongariro und im Fjordland sowie eine 3-tägige Seekajakfahrt. Die beste Art der Natur näher zu kommen, ist Bushwalking oder Tramping, wie in Neuseeland das Wandern genannt wird.

Höhepunkte

Höhepunkte

  • Nord- und Südinsel perfekt kombiniert

  • Übernachtungen im Zelt & in Wanderhütten

  • Mehrtägige Treks durch Nationalparks (UNESCO)

  • Seekayaktour im Abel-Tasman-Park

  • Besuch eines Maoridorfes

  • Beobachtung gewaltiger Naturschauspiele

Tourenverlauf

1. Tag: Auckland

Individuelle Ankunft in Auckland. Besuch des Vulkanhügels Mt. Eden und erster Überblick über die „City of Sails“. Übernachtung im Hostel.

2.–3. Tag: Auckland – Coromandel

Sie verlassen Auckland in Richtung Coromandel Halbinsel. Dort beginnt Ihre erste Halbtageswanderung durch den Coromandel Forest, wo Sie Nikau-Palmen, Bambus, Passionsfrucht und uralte, riesige Kauribäume sehen werden. Am Hot Water Beach darf jeder seine eigene Mulde buddeln, um sich dann an den sprudelnden heißen Quellen zu erfreuen. Ein tolles Erlebnis zum Anfang der Reise! 2 Übernachtungen im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 10 km).

4. Tag: Coromandel – Rotorua

Im Hahei Marine Reserve steigen Sie die Kalksteinküste zur „Cathedral Cove“ hinab und genießen die weißen Sandstrände. Am „Hot Water Beach“ können Sie sich an den heißen sprudelnden Quellen erfreuen. In Waihi erfahren Sie Aufschlussreiches über die Martha Mine (Goldmine) und auf der Fahrt nach Rotorua machen Sie Halt im „360°-Kiwifruit Country“. Übernachtung im Zelt.

5. Tag: Rotorua - Taupo

In der Maori-Siedlung Ohinemutu schauen Sie den Maori bei Schnitzarbeiten über die Schulter. Im Maori-Dorf Whakarewarewa erkunden Sie das geothermische Wunderland Rotorua. Die bis zu 30 m hohe Fontäne des Pohutu-Geysirs ist einer der Höhepunkte. In Taupo sehen Sie den beeindruckenden Wasserfall Huka Falls. Übernachtung im Zelt.

6.–7. Tag: Tongariro

Die nicht geführte Trekkingtour führt durch ein UNESCO-Naturerbe, das von drei aktiven Vulkanen beherrscht wird. Der Mt. Ruapehu ist mit 2797 m der höchste Berg der Nordinsel. Nicht minder erlebnisreich ist die Durchquerung des South Crater oder der Marsch zum Red Crater mit phantastischem Blick auf die smaragdfarbenen Emerald Lakes sowie den Blue Lake. Beeindruckend ist auch ein anstrengender Abstecher auf den Kraterrand des Mt. Ngauruhoe (2.291 m). Ihr Weg führt Sie entlang erkalteter Lavaströme, skurriler Felsformationen, allgegenwärtigem Tussock-Gras und magischer Buchenwälder. Immer wieder haben Sie herrliche Blicke auf Mt. Ngauruhoe und Mt. Ruapehu. Übernachtung in einer Berghütte und im Zelt. (Gehzeit tägl. ca. 6-7h, 10-16,5 km)

8. Tag: Wellington

Fahrt in die Hauptstadt Neuseelands Wellington, auch die „windy city“ genannt. Hier bietet sich die Gelegenheit, das imposante Parlamentsgebäude „Beehive“ (Bienenkorb) und das Nationalmuseum Te Papa zu besichtigen. Am Abend lockt auch das Wellingtoner Nachtleben. Übernachtung im Hostel.

9. Tag: Wellington - Picton - Marahau

Fährüberfahrt zur Südinsel. Vom Hafenstädtchen Picton geht die Fahrt durch die bergig-zerklüftete Landschaft der Marlborough Sounds in das sonnenverwöhnte Marahau. Übernachtung im Zelt.

10.–12. Tag: Abel-Tasman-Nationalpark

Seekajaktour im Abel Tasman NP. Eine attraktive Form, die bizarre Granitküste mit ihren herrlichen Buchten und goldgelben Sandstränden zu erkunden, ist eine Paddeltour im Abel Tasman NP. Start ist die Sandy Bay in Marahau. Auf Ihrer Tour bleibt genug Zeit, sich an der artenreichen Meeresfauna mit Seevögeln zu erfreuen oder einfach nur zu baden. Möglich sind Abstecher zu Lagunen, einsamen Stränden oder zum Tonga Island. In dem Meeresreservat tummeln sich Kormorane bzw. sonnen sich die Seerobben. Vom Onetahuti Beach aus besteht die Chance, ein Teilstück auf dem Abel Tasman Coast Track zur Awaroa Bay zu wandern. Die Tour endet mit einer gemütlichen Paddeltour zurück nach Marahau. Am späten Nachmittag gehen Sie wieder an Land. 3 Übernachtungen im Zelt.

13. Tag: Marahau - Punakaiki

Zahlreiche enge Schluchten sowie üppiger Regenwald begleiten Ihren Weg durch die landschaftlich reizvolle Buller Gorge an die Westküste. An dem Kalksteingebilde der Pancake Rocks im Paparoa NP können Sie bei Flut das Wasser durch die Hohllöcher schießen sehen bzw. gehen auf Entdeckungstour in eines der vielfältigen Höhlensysteme. Übernachtung im Zelt.

14. Tag: Punakaiki - Gletscher

In Hokitika besuchen Sie eine Greenstone-Fabrik. Aus dem begehrten Gestein fertigten die Maori ihre Tiki-Figuren und auch Waffen an. Anschließend steht der Tag im Zeichen des Eises: Die beiden Gletscher Fox und Franz Josef fließen von über 3000 m Höhe in den Regenwald auf nur 200 m hinab. Wanderungen bringen Ihnen dieses beeindruckende Naturschauspiel näher. Übernachtung im Zelt.

15. Tag: Gletscher - Wanaka

Am frühen Morgen Rundgang um den Spiegelsee Lake Matheson. Bei geeignetem Wetter spiegeln sich die Südalpen im stillen Wasser. Weiterfahrt über den Haast-Pass. Einige Robbenkolonien werden zu beobachten sein. Die Buschlandschaft sowie gigantische Wasserfälle laden zu zahlreichen Fotopausen ein. Übernachtung im Zelt.

16. Tag: Wanaka - Te Anau

In der Kawarau Gorge besteht Möglichkeit zum Bungee-Jumping. In der Nähe liegt das pittoreske Städtchen Arrowtown, eine ehemalige Goldgräbersiedlung. Queenstown am Lake Wakatipu ist idealer Ausgangspunkt für viele Aktivitäten (optional) wie Jetboot-Fahrten, einen Trip auf dem Dampfschiff Earnslaw oder eine Seilbahnfahrt auf Bob's Peak hinauf. Fahrt nach Te Anau. Übernachtung im Zelt.

17.–19. Tag: (Ungeführte) Trekkingtour

Einen der vielen möglichen Tracks im Fjordland (z.B. Kepler oder Hump Ridge Track) werden Sie in den nächsten 3 Tagen erwandern. Alle Wege zeichnen sich durch fantastische Blicke sowie noch wilde Unberührtheit aus und führen durch die hier typische Vegetation mit den Südbuchenwäldern. Immer wieder bietet sich ein faszinierender Panoramablick auf diese einzigartige Fjordlandschaft. Die Etappen liegen jeweils zwischen 6 bis 8 Stunden und 15-22 km Länge. An einem der Tage sind 800-1000 Höhenmeter zu bewältigen. 2 Übernachtungen in Berghütten, eine im Zelt. (Gehzeit ca. 6-8h, 1000m↑↓, 15-22 km).

20. Tag: Milford/Doubtful Sound

Heute besteht die Möglichkeit, eine der beliebtesten Naturattraktionen der Welt, dem Milford Sound oder den von Kennern noch mehr geschätzten und als spektakulärer empfundenen Doubtful Sound zu besuchen. Den Höhepunkt bilden auf diesen individuellen Touren die Bootsfahrten auf den Fjorden mit atemberaubenden Fotomotiven und Einblicken in diese beeindruckende Bergwelt und unberührte Natur (optional). Übernachtung im Zelt. 

21.–22. Tag: Te Anau - Otago Peninsula

Die nächsten beiden Tage stehen im Zeichen der Pinguine, Seelöwen und Albatrosse. Doch zunächst machen Sie einen Abstecher in die „schottischste“ Stadt Neuseelands Dunedin. Auf der Otago-Halbinsel und in Oamaru werden Sie das reichhaltige Tierleben beobachten, z. B. die blauen und die Gelbaugen-Pinguine, die einzige Festlandkolonie von Albatrossen sowie eine Vielzahl anderer Seevögel, Pelzrobben und Seehunde. Auf dem Weg nach Oamaru legen Sie bei den berühmten ca. 4 Millionen Jahre alten und bis zu 4 m im Umfang großen Steinkugeln der Moeraki Boulders eine Pause ein. 2 Übernachtungen im Zelt.

23. Tag: Otago Peninsula - Mt. Cook

Von der Ostküste führt die Fahrt durch das Waitaki Valley entlang des Waitaki River, der für Angler ein Paradies ist, zum Mount Cook NP. Ihr Lager werden Sie am Lake Pukaki aufschlagen. Die Maoris nannten ihn "Aoraki" - den Wolkendurchbohrer: Mit einer Erhebung von 3754 m überragt der Mt. Cook als höchster Berg Neuseelands das gewaltige Massiv. Zahlreiche Wanderwege und Tracks bieten die Möglichkeit für ein mehrstündiges Erkunden des Parks. Mit der Mount Cook Lily ist hier die größte Butterblume der Welt zu sehen. Entlang des Abel-Tasman-Gletschers (29 km lang) erhalten Sie einen Einblick in die gewaltigen Kräfte des Gletschers: Steile Felswände, imposante Eisströme, Seitenmoränen und Geröllmassen sind Zeugnisse dieses Wirkens. Übernachtung im Zelt.

24. Tag: Mt. Cook - Akaroa

Der Weg aus dem welligen Hügelland des Mackenzie Country führt über die imponierenden goldgelben Tussock-Felder, die das Tor zu den vergletscherten Alpen bilden, in die Canterbury Plains. An dem türkisfarbenen See Lake Tekapo legen Sie eine Pause ein, um die malerische kleine Steinkirche des "Good Shepherd" zu bewundern. Die ehemals französische Siedlung Akaroa auf der Banks Peninsula ist das heutige Etappenziel. Übernachtung im Zelt.

25. Tag: Akaroa – Christchurch

Mit einer Rundfahrt entlang des Kraterrandes eines erloschenen Vulkans endet die ländliche Rundreise. Am Nachmittag erreichen Sie Christchurch, die größte Stadt der Südinsel. Sie wird auch wegen ihrer zahlreichen Parks und Gärten als „Garden City“ bezeichnet. Leider wird sie nach den schweren Erdbeben der letzten Jahre noch immer von Zerstörung geprägt. In Christchurch lassen Sie die Reise ausklingen und bereiten sich auf den zeitigen Rückflug vor. Übernachtung im Zelt.

26. Tag: Abreise

Mit dem Rückflug nach Frankfurt verabschieden Sie sich von den Kiwis und von Neuseeland. Individuelle Verlängerungen der Reise sind möglich.

Termine und Preise

  von bis Bemerkungen   Preis p.P.    
16.10.2017 10.11.2017 Auckland – Christchurch 2420 EUR Anfragen
13.11.2017 08.12.2017 Christchurch – Auckland 2420 EUR Anfragen
11.12.2017 05.01.2018 Auckland – Christchurch 2620 EUR Anfragen
08.01.2018 02.02.2018 Christchurch – Auckland 2620 EUR Anfragen
05.02.2018 02.03.2018 Auckland – Christchurch 2420 EUR Anfragen
05.03.2018 30.03.2018 Christchurch – Auckland 2420 EUR Anfragen
02.04.2018 27.04.2018 Christchurch – Auckland 2420 EUR Anfragen
15.10.2018 09.11.2018 Auckland – Christchurch 2490 EUR Anfragen
12.11.2018 07.12.2018 Christchurch – Auckland 2530 EUR Anfragen
07.01.2019 01.02.2019 Auckland – Christchurch 2730 EUR Anfragen
04.02.2019 01.03.2019 Christchurch – Auckland 2530 EUR Anfragen
04.03.2019 29.03.2019 Auckland – Christchurch 2530 EUR Anfragen
01.04.2019 26.04.2019 Christchurch – Auckland 2530 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1450 EUR
Rail & Fly 40 EUR
Einzelzelt-Zuschlag 120 EUR
Verpflegung ca. 225 EUR
Seekajaktour ca. 150 EUR
freie Plätze
Restplätze: Bitte beachten Sie, daß bei Anfragen von Restplatzreisen das Kontingent bereits ausgebucht sein kann, während wir Ihre Anfrage bearbeiten!
ausgebuchte Reise: Bitte beachten Sie, daß Sie ausgebuchte Reisen nur angefragt werden können. Sollten kurzfristig noch Plätze frei werden, erfahren Sie es somit als erstes!
deutschsprachige Reiseleitung

Leistungen

Enthaltene Leistungen ab/an Auckland oder Christchurch

  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Geführtes Wanderprogramm und ungeführtes Trekkingprogramm
  • Zelt- und Materialmiete
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Vorbereitungstreffen in Dresden
  • Reiseliteratur
  • 20 Ü: Zelt
  • 2 Ü: Herberge
  • 3 Ü: Hütte im MBZ

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Verpflegung (ca. 225 €); Seekajaktour (ca. 120 €); optionale Ausflüge und Eintrittsgelder; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; evtl. Zusatzübernachtung vor/nach der Tour; Trinkgelder; Persönliches

Infos

Anforderungen

Die angebotene Trekking- und Rundreise ist für Teilnehmer gedacht, die sich auch im sonstigen Leben aktiv und sportlich betätigen. Die wichtigsten Voraussetzungen sind entsprechende Motivation, eine gewisse Flexibilität, ein gesundes Maß an Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sowie eine gute Kondition, um auf den Trekkingtouren den eigenen Rucksack mit der Ausrüstung für 3 Tage tragen zu können. Um die Schönheit des ganzen Landes ausgiebig zu erleben, fahren Sie mit einem Kleinbus die verschiedensten Ziele an. Dabei kommen insgesamt ca. 4000 km zusammen.

Hinweise

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.

Service

Neuseeland

Allgemeines

Allgemeines

Geografie
Neuseeland, auch genannt "Land der weißen Wolke", mit der Hauptstadt Wellington, ist ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land. Der Inselstaat südlich des Pazifiks gelegen, besteht aus zwei Hauptinseln, die von der Cookstraße getrennt werden und hat eine Gesamtfläche von ca. 268.000 km² und etwa 4 Millionen Einwohnern. Die Inseln bieten ihrem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und eine große Mannigfaltigkeit der Natur. Das kulturelle Erbe dieses Landes ist immens und noch längst nicht vollständig erforscht. Jahr für Jahr werden neue Entdeckungen gemacht und es besteht immer die Möglichkeit, dass die Geschichte danach wieder ein wenig umgeschrieben werden muss.

Klima
Das Klima ist aufgrund seiner Lage entgegengesetzt der europäischen. Es wird bestimmt durch den Einfluss des subtropischen Hochdruckgürtels im Sommer und vom Westwindgürtel des Winters. Die Nordinsel ist vom Klima subtropisch und die Südinsel gemäßigt; auch die Niederschläge verteilen sich gleichmäßig auf das Jahr. Der Winter ist in den Monaten Juni bis August, Frühjahr von September bis November und der Sommer von Dezember bis Februar. Neuseeland ist somit das ganze Jahr über bereisbar.

Zeitverschiebung
Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Neuseeland beträgt 10 Stunden. Wenn es also in Deutschland 8:Uhr ist, dann ist es in Neuseeland 18:00 Uhr abends. Sie müssen Ihre Uhr während des Fluges daher um 10 Stunden vorstellen. In den dortigen Sommermonaten (von Ende Oktober bis Ende März) wird in Neuseeland eine Zeitumstellung zur Sommerzeit vorgenommen. In dieser Zeit werden die Uhren eine Stunde vorgestellt. 

Politik und Gesellschaft

Die Regierungsform in Neuseeland stellt eine Parlamentarisch-Demokratische Monarchie im Commonwealth of Nations dar.Die Maoris sind die Ureinwohner Neuseelands, die seit dem 9. Jhd. die Insel besiedelten, bis es, fast 200 Jahre später nach ihrer offiziellen Entdeckung von Großbritannien, kolonisiert wurde. Das Zentrum des „Maoridom“ ist Rotorua. Hier werden traditionelle Tänze, Musik und Kunsthandwerk besonders gepflegt. Die Landessprache ist Englisch und Maori.

Wirtschaft
Die Wirtschaft Neuseelands ist eine liberale Marktwirtschaft, mit Schwerpunkten in Tourismus und Agrarwirtschaft, während die traditionelle Industrie kaum ausgeprägt ist. Neuseeland zählt mehr als zwei Millionen Touristen pro Jahr und wird oft als sauberer und grüner Abenteuerspielplatz (englisch: clean, green adventure playground) bezeichnet.

Sicherheit
Neuseeland ist ein sicheres und angenehm zu bereisendes Reiseland. Doch wie in fast allen Ländern der Erde gibt es auch hier mitunter Kriminalitätsprobleme. Sollten Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir werden Ihre Fragen gern beantworten. Unterwegs wird Ihnen Ihr Tourenleiter darüber hinaus mit vielen Tips und Tricks zu diesen Problemen zur Seite stehen.

Verantwortung
Bitte bedenken Sie immer, dass Sie Gast in diesem wunderschönen Land sind und dass dessen Einwohner Sie immer gebührend und respektvoll behandeln werden. Insofern ist es eines Jeden Pflicht, diesen Respekt auch gegenüber den Einheimischen zu erwidern.



Vor der Reise

Vor der Reise

Einreisebestimmungen
Für die Einreise nach Neuseeland benötigen deutsche Staatsangehörige einen noch mindestens 3 Monate gültigen Reisepass. Ein Visum ist für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten nicht erforderlich. Bitte achten Sie während der Reise stets auf ihren Reisepass, da dessen Verlust größere Probleme mit sich bringen kann. Um etwaige Unannehmlichkeiten beim Verlust des Passes zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen eine Fotokopie anzufertigen und diese immer getrennt vom Originaldokument mitzuführen.

Neuseeländische Botschaft
Friedrichstr. 60
10117 Berlin

Tel: 030-206210
Fax: 030-20621114

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr (Freitags nur bis 16.30 Uhr)

Bitte beachten Sie, dass die Einfuhr von Lebensmitteln (insbesondere Obst) strengstens verboten ist. Bei Nichtbeachtung werden hohe Strafen fällig.Bitte beachten Sie auch, dass Outdoor-Ausrüstungsgegenstände komplett sauber sein müssen. Reinigen Sie also insbesondere Ihre Wanderschuhe, die Sie am besten auf dem Flug anziehen, mit besonderer Sorgfältigkeit von Dreck und Schlamm.

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Gern beraten wir Sie.

Wir empfehlen den Versicherungsschutz der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Ihre Versicherung können Sie bequem online abschließen unter www.urlaubsschutz24.de




Gesundheit

Gesundheit

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Tips zu gesundheitlichen Problemen und Risiken während Ihrer Reise durch Neuseeland geben. Diese Informationen beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sollen nur als erster Überblick gelten. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Tropenarztes. Da sich die gesundheitliche Situation im Land sehr schnell ändern kann, und die persönliche Gesundheit des Einzelnen mitentscheidend ist, ist nur ein Arzt in der Lage Sie umfassend und kompetent zu beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit von Nöten ist bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie  sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren. Bei ungeschützten Sexualkontakten besteht grundsätzlich die Gefahr sich schwerwiegende Infektionen, einschließlich HIV-Infektion, zuzuziehen.

Vor der Reise

- bitte besuchen sie einige Wochen vor der Reise ihren Zahnarzt, etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen und es gibt  einige Orte an denen ein Zahnarztbesuch sicher das letzte ist was man sich wünscht. Außerdem besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko.

- bei dauerhaften gesundheitlichen Problemen jedweder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren.

Impfungen
Für Neuseeland sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird aber empfohlen dass alle in Deutschland üblichen Impfungen (Diphtherie, Polio und Tetanus) aktualisiert sind. Bitte überprüfen Sie ob sie diese gegebenenfalls auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Hepatitis A und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B zu empfehlen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten.

Um Ihrem Arzt die Gelegenheit zu geben einen Impfplan aufzustellen sollten Sie rechtzeitig einen Termin vereinbaren.

Während der Reise

Während der Reise

Verpflegung
Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Tour auch die Gelegenheit haben, einige typisch neuseeländische Gerichte kennenlernen. Dazu bieten sich einige Restaurantbesuche an. Hier kann man oft zwischen einheimischen aber auch bekannten Gerichten wählen. Bei der Trekking- und bei der Wanderreise wird eine Gruppenkasse eingerichtet, wo jeder einzahlt und wo dann gemeinsam von eingekauft und gekocht wird.

Geld
Offizielles Zahlungsmittel in Neuseeland ist der Neuseeland-Dollar (NZ$). Ein Neuseeland-Dollar entspricht 100 Cent. In ganz Neuseeland stehen vor allem in den größeren Orten und Städten Geldautomaten zur Verfügung, an denen Sie mit Ihrer Kreditkarte oder EC-Karte problemlos Geld abheben können. Zur Mitnahme aus Deutschland sind EUR zu empfehlen, die vor Ort umgetauscht werden können. Aus Gründen der Sicherheit ist auch die Mitnahme von Reiseschecks eine Überlegung wert, ausgestellt in EUR oder NZ$. Dabei ist den Schecks von American Express unbedingt der Vorzug zu geben, da nur diese in ganz Neuseeland problemlos eintauschbar sind. Die Reisekasse sollte sich aus einer gesunden Mischung von Bargeld, Scheckkarte, Kreditkarte und eventuell Reiseschecks zusammenstellen. Bitte vergessen Sie nicht die Umtauschbescheinigung zu den Reiseschecks, da die problemlose Wiederbeschaffung nur bei deren Vorlage möglich ist.

Telefon
Umfassendes AMP-Netz, Netzbetreiber Telecom New Zealand (Internet: www.telecom.co.nz). GSM 900-Netz mit geringerer Reichweite, Netzbetreiber Vodafone New Zealand (Internet: www.vodafone.co.nz), Roaming-Abkommen bestehen. Mobiltelefone können bei Telecom New Zealand gemietet werden. Es gibt Mobiltelefongeschäfte auf den Flughäfen von Auckland und Christchurch

Neuseeland.travel

Neuseeland.travel


Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Länderinformationen und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Neuseeland und Ihrer vielleicht sogar bevorstehenden Reise beantwortet zu haben. Bitte beachten Sie, dass bei Buchungen einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können.

Weitere noch ausführlichere Informationen finden Sie zudem auf dem Informationsmaterial Neuseeland.de. Sie erfahren hier einige Details über die Regionen des Landes. Untermalt mit stimmungsvollen Bildern gibt Ihnen die Website Neuseeland.de einen ausführlichen Ein-und Ausblick auf das Land. Im Rahmen einer exklusiven Internet-Partnerschaft hat DIAMIR Erlebnisreisen die inhaltlichen Punkte für das Portal ausgearbeitet und das Bildmaterial zusammengestellt. 

 

Wir empfehlen für diese Reise die folgenden Vor- bzw. Nachprogramme

Neuseeland und Fiji

Neuseeland und Fiji

Verlängerungsprogramm Fiji – ab/an Neuseeland
6 Tage ab/bis Auckland oder Christchurch

  • Badeaufenthalt auf einer Insel der Yasawas

  • Weite Palmen-besäumte Traumstrände

84782 0
 
ab 1489 EUR
 
 
Neuseeland und Bora Bora

Neuseeland und Bora Bora

Verlängerungsprogramm Bora Bora ab/an Neuseeland
7 Tage ab/bis Auckland

  • Traum vom Overwater-Bungalow

  • Vielfalt und Abwechslung durch den Anflug zweier Südseeinseln

84677 0
 
ab 2202 EUR
 
 
Neuseeland und Cook Inseln

Neuseeland und Cook Inseln

Verlängerungsprogramm Cook Inseln ab/an Neuseeland
6 Tage ab/bis Auckland

  • Baden mit den Maori

  • polynesisches Leben auf Rarotonga

85809 0
 
ab 1258 EUR
 
 
Neuseeland und Samoa

Neuseeland und Samoa

Verlängerungsprogramm Samoa ab/an Neuseeland
6 Tage ab/bis Auckland

  • Badeaufenthalt auf Upolu

  • Traumhafte Palmen-besäumte Südseestrände

84796 0
 
ab 1154 EUR
 
 
 
 
 

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren

 

Neuseeland

Ultimate New ...

 
 

 

Neuseeland

Fjorde, Vulkane und ...

 
 

 

Neuseeland

Abseits der Wege

 
 

 

Neuseeland

Spektakuläres ...

 
 

 

Neuseeland

Natur hautnah ...

 
 

 

Neuseeland

Rangi – Fahrradtour ...

 
 

 

Neuseeland

Arataki – ...

 
 
 

Karte

NEUAOT_Karte
 
 
 

Ihr Ansprechpartner 

Steffen Wetzel

Steffen Wetzel

Verkauf & Beratung Neuseeland, Südsee

 
+49 (0)351 31 20 7 - 321

E-Mail:
s.wetzel@diamir.de

Telefon:
+49 (0)351 31 20 7 - 321

 
 

Rückrufservice 

Sie möchten zurückgerufen werden?

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner