Südafrika • Mosambik

Tropische Strände und afrikanischer Busch

Traumhafte Strände von Mosambik und Safari im Kruger-Nationalpark

Ihr Reisespezialist

Markus Leithold

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 2990 EUR
Dauer 17 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (15) 4,4
Tourcode MOCSWL

Nashornpirsch im Mkuze-Wildreservat, „Big Five“-Safari im Kruger-Nationalpark und Baden im Indischen Ozean – diese Kombination ist perfekt für aktive Genießer.

Zulu-Land, Nashorn-Safari und Seen von Kosi Bay

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter tauchen Sie in die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt ein. Vom trockenen Grasland bis hin zu saftig-grünen Sumpfgebieten erwartet Sie das landschaftlich abwechslungsreiche Mkuze-Wildreservat. Erkunden Sie diese Region von KwaZulu-Natal auf der Suche nach den geschützten Spitzmaulnashörnern, Elefanten und einer Vielzahl an Vogelarten. Bei einem Dorfbesuch erhalten Sie interessante Einblicke in die Geschichte und Kultur der Zulu. Zu Fuß erkunden Sie das Naturschutzgebiet Kosi Bay mit seinen zauberhaften Seen, Dünenwäldern, exotischen Mangroven und Lagunen.

6 Tage Sandstrand und Wasseraktivitäten

In Mosambik locken bunte Märkte und pulsierende Städte, welche durch afrikanische, arabische und portugiesische Einflüsse geprägt sind. Weiße palmengesäumte Strände laden zum Träumen, Schnorcheln und Baden ein.

Safaritraum Kruger-Nationalpark

Spannende Tierbeobachtungen im weltberühmten Kruger-Nationalpark runden diese erlebnisreiche Entdeckungsreise durch das südliche Afrika ab.

Bewertung unserer Kunden

4,4 (15 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Den „Big Five“ auf der Spur im Krüger-Nationalpark
  • Pirschgang und -fahrt im Mkuze-Wildreservat
  • Zu Fuß entlang der prachtvoll grünen Kulisse um Kosi Bay
  • Mit Delfinen schwimmen in Ponta do Ouro
  • Endlos weiße Palmenstrände
  • Abtauchen ins Blaue: Safari in die Unterwasserwelt

Das Besondere dieser Reise

  • Tierbeobachtungen & Relaxen an Traumstränden kombiniert
  • Vielfältige kulturelle Erlebnisse: Zulukultur sowie portugiesische und arabische Einflüsse

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Termine

  • B buchbar
  • X geschlossen
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht (mit Ihrer Buchung)
von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 29.10.2021 14.11.2021 3100 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 05.11.2021 21.11.2021 2990 EUR EZZ: 400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
2022
B 18.03.2022 03.04.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 08.04.2022 24.04.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 06.05.2022 22.05.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 10.06.2022 26.06.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 24.06.2022 10.07.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 08.07.2022 24.07.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 15.07.2022 31.07.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 22.07.2022 07.08.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 05.08.2022 21.08.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 12.08.2022 28.08.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 26.08.2022 11.09.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 09.09.2022 25.09.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 16.09.2022 02.10.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 23.09.2022 09.10.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 07.10.2022 23.10.2022 3100 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 14.10.2022 30.10.2022 3100 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreichtB 28.10.2022 13.11.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 04.11.2022 20.11.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 09.12.2022 25.12.2022 2990 EUR EZZ: 400 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Markus Leithold und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR

Reiseverlauf

  • Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

    1. Tag: Anreise

    Am Abend Flug von Deutschland nach Johannesburg.

  • Königs-Protea – Wappenblume Südafrikas

    2. Tag: Ankunft Johannesburg

    Sie landen am Vormittag in Johannesburg. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen bringt Sie ein Transfer zur gebuchten Lodge. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in der Road Lodge Rivonia.

  • Blick in die Weite von der Zululand Lodge

    3.–5. Tag: Johannesburg – KwaZulu-Natal (privates Wildreservat) 2×F/3×M/3×A

    Sie starten sehr früh am Morgen, gegen 6:30 Uhr, von Johannesburg in das Herz der Provinz KwaZulu-Natal. Danach beziehen Sie Ihre Hauszelte in der neu eröffneten Zululand Lodge. Sie befindet sich im privaten uKuwela-Wildreservat, nördlich der Stadt Hluhluwe, und grenzt an das Phinda-Wildreservat im nördlichen KwaZulu-Natal an. Ein perfekter Ort inmitten der Natur. Verwöhnt werden Sie von hochwertiger lokaler Küche.
    Am 2. Tag erkunden Sie vormittags zu Fuß die reizvolle Landschaft um die Lodge und um den Msinene-Fluss. Spüren Sie die Nyala-Antilopen auf und lauschen Sie einigen der über 540 Vögel, die Sie singen hören. Am Nachmittag können Sie sich im Fahrzeug zurücklehnen: die Pirschfahrt führt durch das Mkuze-Wildreservat. Das Reservat setzt sich für den Schutz der hier lebenden Breit- und Spitzmaulnashörner ein. Die Tiere kommen regelmäßig an die Wasserlöcher im Park, also halten Sie Augen und Ohren offen! Im Park tummeln sich ebenfalls Elefanten, Giraffen, Löwen sowie zahlreiche weitere Wildtiere. Auch Vogelliebhaber geraten hier ins Schwärmen.
    Freuen Sie sich auch am 3. Tag auf Tierbegegnungen der besonderen Art, diesmal bei einer Pirschfahrt durch das Hluhluwe-iMfolozi-Wildreservat. Die tierischen Bewohner haben Sie nun kennengelernt, doch wer lebt noch in dieser Region? Sie erfahren es am Nachmittag bei dem Besuch eines Zulu-Dorfes und erhalten Einblicke in Geschichte, Kultur und traditionelle Lebensweise der Zulus.
    3 Übernachtungen in der Zululand Lodge. (3. Tag: Fahrzeit ca. 7,5h, 550 km)

    Zululand Lodge
  • Naturschutzgebiet Kosi Bay

    6. Tag: KwaZulu-Natal – Kosi Bay 1×(F/M)

    Im Naturreservat Kosi Bay finden Sie eine Landschaft aus fruchtbarem Schwemmland, Mangroven, Dünenwäldern sowie Seen vor. Zu Fuß erkunden Sie diese faszinierende Region. Die Kosi-Bay-Flussmündung bietet optimale Möglichkeiten zum Schnorcheln. Aufsehenerregende Korallenriffe verzücken Taucher und Schnorchler gleichermaßen. Beobachten Sie die einheimischen Fischer bei der raffinierten und speziellen Fangmethode mit traditionellen Fischreusen. Zwischen November und Januar können Sie außerdem mit etwas Glück die Meeresschildkröten bei der Eiablage entdecken. Bei einem geführten Ausflug (optional, buchbar vor Ort) erfahren Sie mehr über diese Panzertiere. Übernachtung in der Kosi Bay Lodge. (Fahrzeit ca. 3,5h, 180 km)

    Kosi Bay Lodge
  • Delfine im Ponta do Ouro Partial Marine Reserve

    7.–8. Tag: Kosi Bay – Ponta do Ouro 2×(F/M)

    Sie verlassen Südafrika und fahren nach Mosambik. Ihr heutiges Ziel ist Ponta do Ouro – das Mekka für Meeresliebhaber im südlichen Afrika. Traumhafte Sandstrände, dichte Dünenwälder und azurblaues Meer so weit das Auge reicht. Ihre Unterkunft für die kommenden zwei Nächte liegt nur zwei Gehminuten von der malerischen Küste entfernt. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Sonne Mosambiks oder versuchen Sie sich an einer der zahlreichen angebotenen Wassersportarten! Ein Höhepunkt der Reise ist die einmalige Möglichkeit einer Delfinbegegnung bei einer Ozean-Safari. Untersuchung seit den frühen 90er Jahren haben gezeigt, dass rund 400 einzelne Delfine in den umliegenden Gewässern beheimatet sind, davon 150 in unmittelbarer Nähe. Ganze drei Bootsstarts ermöglichen es Ihnen, an den flachen Riffen zu schnorcheln, vom Boot aus Wale und Delfine zu beobachten oder sogar mit den quirligen Meeressäugern zu schwimmen – ein unvergessliches Erlebnis (wetterabhängig)! 2 Übernachtungen in der Casa Ponta. (7. Tag: Fahrzeit ca. 50 min, 40 km).

    Casa Ponta
  • Bahnhof in Maputo

    9. Tag: Ponta do Ouro – Maputo 1×(F/M)

    Weiter geht es in die Hauptstadt Maputo, bis zur Unabhängigkeit 1975 noch unter dem Namen Lourenço Marques bekannt. Hier mischen sich portugiesische und afrikanische Kultur, was sich in der lebhaften Atmosphäre und der exzellenten Kochkunst widerspiegelt. Genießen Sie köstliche Meeresfrüchte in einem der einheimischen Restaurants (optional). Übernachtung im Acacia Inn. (Fahrzeit ca. 1,5h, 120 km).

    Acacia Inn Guest house
  • Palmenhain in Inhambane

    10.–11. Tag: Maputo – Inhambane 2×F/2×M/1×A

    Mango- und Cashewnuss-Plantagen säumen den Weg nach Inhambane, Ihrem nächsten Reiseziel. In Inhambane herrschen starke arabische Einflüsse, welche an eine Zeit erinnern, als dort noch mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen gehandelt wurde. Entdecken Sie die Stadt und seine 200 Jahre alte Kirche „Nossa Senhora de Conceicão“ auf eigene Faust. Danach brechen Sie nach Praia de Barra auf. Ihr Domizil für die nächsten drei Tage sind Schilfgrashütten am Palmenstrand mit einem atemberaubenden Blick über die Küste und den Indischen Ozean. Genießen Sie Ihre Zeit je nach Lust und Laune mit Entspannen am Strand (Praia do Tofo/Barra) und mit Schnorcheln oder Tauchen zwischen den Korallenriffen. Eine Safari in die Unterwasserwelt birgt ganz besondere Momente. Oder unternehmen Sie eine Ausfahrt mit der Dhau, dem traditionellen Holzsegelboot (alles optional). 2 Übernachtungen in der Bay View Lodge. (10. Tag: Fahrzeit ca. 7h, 500 km)

    Bay View Lodge
  • Palmenstrand am Indischen Ozean

    12. Tag: Inhambane – Chizavane 1×(F/M/A)

    Entlang der Küste führt Sie die Fahrt heute zurück gen Süden zu einer abgelegenen Fischerhütte in den Küstendünen des Ortes Chizavane. Hier erwarten Sie klares Wasser, weiße Sandstrände und ein herrlicher Blick auf den umliegenden natürlichen Busch. Parallel zum Strand verläuft ein langes, felsiges Riff, welches die Küstenregion bei Ebbe in einen ruhigen, flachen Pool verwandelt – ideale Voraussetzungen zum Schnorcheln und Schwimmen. Ihre letzte Nacht am Strand genießen Sie bei einem traditionellen Fisch-Braii unter dem afrikanischen Sternenhimmel, begleitet vom sanften Rauschen des Indischen Ozeans. Übernachtung im East Africa Safaris. (Fahrzeit: ca. 5h, 360 km)

    East Africa Safaris
  • Leopard im Krüger-Nationalpark

    13.–14. Tag: Chizavane – Krüger-Nationalpark 2×F/2×M/1×A

    Heute steht ein weiterer Höhepunkt der Reise auf dem Programm: Sie fahren durch den Limpopo-Transfrontier-Nationalpark und erreichen den Krüger-Nationalpark in Südafrika. Das berühmte Naturreservat darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen. Im Land der „Big Five" begeben Sie sich morgens und nachmittags auf Pirschfahrten, um z.B. Löwen, Giraffen und Elefanten aufzuspüren. Das Gefühl der echten afrikanischen Wildnis ist allgegenwärtig. Übernachtung im Letaba Restcamp im Krüger-Nationalpark. (13. Tag: Fahrzeit ca. 5,5h, 350 km)

    Letaba Main Camp
  • Zwei Giraffen beim Spaziergang durch den Krüger-Nationalpark

    15. Tag: Krüger-Nationalpark – Greater Krüger-Nationalpark 1×(F/M/A)

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Tierbeobachtung! Bereits am frühen Morgen brechen Sie auf. Die Pirschfahrt führt Sie durch den Krüger-Nationalpark und Sie werden einige Tiere beobachtet haben bis Sie Ihre nächste Unterkunft erreichen. Genießen Sie den letzten Abend in unberührter Natur: schnappen Sie sich ein kühles Getränk und lehnen Sie sich zurück. Übernachtung in der Makuwa Safari Lodge. (Fahrzeit ca. 2,5h, 180 km)

    Makuwa Safari Lodge
  • Löwe im Krüger-Nationalpark

    16. Tag: Greater Krüger-Nationalpark – Johannesburg 1×F

    Nach einem letzten optionalen morgendlichen Pirschgang durch das private Wildreservat folgen Sie mit erfahrenen Rangern den Spuren und Zeichen des afrikanischen Busches. Danach heißt es Abschied nehmen. Sonnengebräunt und voller Eindrücke begeben Sie sich zurück nach Johannesburg, wo die Reise gegen 17 Uhr am Flughafen endet. (Fahrzeit: ca. 6-7h, 450 km)

  • 17. Tag: Ankunft in Deutschland

    Sie landen am Morgen in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Johannesburg und zurück mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Termin)
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten im Safaritruck oder Minibus
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 6 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 3 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Hütte im DZ
  • 1 Ü: Blockhaus im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 13×M, 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Mosambik (ca. 60 €); Vorortzahlung (2000 ZAR p.P., ca. 120 €); optionale Aktivitäten und Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Den „Big Five“ auf der Spur im Krüger-Nationalpark
  • Pirschgang und -fahrt im Mkuze-Wildreservat
  • Zu Fuß entlang der prachtvoll grünen Kulisse um Kosi Bay
  • Mit Delfinen schwimmen in Ponta do Ouro
  • Endlos weiße Palmenstrände
  • Abtauchen ins Blaue: Safari in die Unterwasserwelt

Das Besondere dieser Reise

  • Tierbeobachtungen & Relaxen an Traumstränden kombiniert
  • Vielfältige kulturelle Erlebnisse: Zulukultur sowie portugiesische und arabische Einflüsse

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Sie übernachten in gemütlichen Unterkünften. Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf. Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass die Unterkünfte in Mosambik sehr rustikal sind und einen einfachen Standard aufweisen.

Unterwegs sind Sie im Safaritruck, der die teilweise schwierigen Straßenverhältnisse sehr gut meistert. In Ausnahmefällen werden auch Minibusse eingesetzt. Schlaglöcher, Auswaschungen und Vieh auf den Schotterpisten führen zu einem verlangsamten und holprigen Fahren. Unterwegs passieren Sie zahlreiche Dörfer und erhaschen Einblicke in das Leben der Einheimischen. Die Pirschfahrten in den Nationalparks und Wildschutzgebieten unternehmen Sie im Reisefahrzeug.

Vorortzahlung (Local Payment): Am ersten Reisetag sind 2000 ZAR (ca. 120 EUR) pro Person in bar an den Reiseleiter zu übergeben. Die Bezahlung vor Ort gehört zu den allumfassenden Reisekosten und wird dazu verwendet, einen Teil der täglichen, operativen Ausgaben zu decken, die während der Reise anfallen. Der Veranstalter versucht, alle Kosten bereits im Voraus zu decken, trotzdem ist eine Barbezahlung nicht immer zu vermeiden, da viele Attraktionen, die auf der Safari besichtigt werden, nur Bargeld akzeptieren. Beispiele hierfür sind Gebühren für lokale Guides sowie lokale Märkte, bei denen die Essensvorräte aufgefüllt werden, damit Ihnen frische Mahlzeiten serviert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die ortsansässigen Gemeinden und Einrichtungen direkt von den Gebühren profitieren können.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100 % vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Stornobedingungen:
Rücktritt bis zum 42. Tag vor Reiseantritt 20 %,
vom 41. bis zum 14. Tag vor Reiseantritt 60 %,
ab dem 13. Tag vor Reiseantritt 90 %.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Zusatzinformationen

Diese Reise ist eine aktive Mitmach-Safari, bei der Sie von zwei qualifizierten und registrierten Reiseleitern begleitet werden. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Einige Mahlzeiten werden von den Unterkünften zubereitet. Für die anderen inkludierten Mahlzeiten übernimmt der Reiseleiter den Einkauf und die Zubereitung.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Südafrika

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die südafrikanischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Boarding nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Landgrenzen nach Namibia sind ebenfalls wieder geöffnet. Bei Einreise muss ein vollständig ausgefüllter Reise-Gesundheitsfragebogen abgegeben werden. Es empfiehlt sich, den Fragebogen bereits bei Antritt der Reise mitzuführen.

Von allen Reisenden wird zudem erwartet, dass sie die mobile App „COVID Alert South Africa“ auf ihrem Mobiltelefon installiert haben, eine Reisekrankenversicherung vorweisen und ihren Unterkunftsnachweis inkl. Anschrift vorlegen, sollte eine Quarantäne erforderlich werden. Fluglinien und Einreisekontrollstellen überprüfen die Einhaltung dieser Vorgaben. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist für die Einreise nicht mehr zwingend, jedoch weiterhin dringend empfohlen.

Da Südafrika nicht mehr als Hochrisikogebiet zählt, müssen Deutsche nur noch die Test-Verpflichtung vor der Rückreise nach Deutschland beachten. Vor der Rückreise muss ein negativer Test durchgeführt werden. Das bedeutet, dass Personen ab 12 Jahren grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen müssen. Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 48 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein. Die Testpflicht entfällt, wenn der Reisende den vollen Impfschutz hat. 

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Für Reisen mit dem Mietwagen halten wir ebenso viele Routenvorschläge bereit. 

Südafrika – das faszinierende Land am Kap der Guten Hoffnung zieht immer wieder viele Reisende in seinen Bann. Traumhafte Landschaften, großer Tierreichtum, zwei Ozeane mit wunderbaren Stränden, leckeres Essen und köstliche Weine und nicht zuletzt die offenen und herzlichen Einwohner der Regenbogennation – auf all das freuen wir uns. Kleine Gruppen und natürlich von uns individuell erstellte Angebote bieten hoffentlich bald wieder sicheres Reisen durch eines der abwechslungsreichsten Länder Afrikas. 

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Ab 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Ab 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind dann nicht mehr erlaubt.

Mosambik

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Eine Einreise nach Mosambik ist wieder möglich. Dafür müssen Reisende einen negativen PCR-Test, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf, vorlegen. Bei Vorlage eines negativen Testergebnisses entfällt die geltende Quarantänepflicht.
Bei Ein- und Ausreise nach und aus Mosambik in einem kurzen Zeitraum (z.B. bei Kurz- und Geschäftsreisen in Nachbarländer) hat ein negativer PCR-Test eine Gültigkeit von 14 Tagen gerechnet ab Zeitpunkt der Testentnahme.

Da Mosambik nicht mehr als Hochrisikogebiet zählt, müssen Deutsche nur noch die Test-Verpflichtung vor der Rückreise nach Deutschland beachten. Vor der Rückreise muss in Mosambik ein negativer Test durchgeführt werden. Nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts darf ein PCR-Test bei Einreise in Deutschland nicht älter als 72 Stunden oder ein Antigen-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden vor der geplanten Einreise sein. Für vollständig geimpfte Reisende entfällt die Testpflicht. 

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!