Südafrika • Namibia

Von Kapstadt nach Windhoek

Zwei-Länder-Reise mit gutem Preis-Leistungsverhältnis

Ihre Reisespezialistin

Carola Tille

Carola Tille

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2400 EUR
Dauer 13 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (39) 4,5
Tourcode SAFSKL13

Diese spannende Entdeckertour entführt Sie in die malerischen Länder Südafrika und Namibia. Lassen Sie sich von der afrikanischen Wildnis einfangen und von der unvergleichlichen Schönheit und Vielseitigkeit fesseln. Erlebnisreiche Tage finden ihren Ausklang beim gemeinsamen Kochen sowie am Lagerfeuer unter Afrikas prächtigem Sternenhimmel.

Höhepunkte Namibias

Einheimische Guides begleiten Sie zu Fuß oder im offenen Geländewagen und verraten Ihnen die Geheimnisse der Natur. Die unglaubliche Tiefe des Fish-River-Canyons, die sagenhafte Stille der Namib-Wüste und die schier endlose Weite der Kalahari wirken beeindruckend und entspannend zugleich. Auf ausgedehnten Pirschfahrten bietet der Etosha-Nationalpark seinen Besuchern phänomenale Wildtiererlebnisse.

Pinguine in Kapstadt, Wüstenstadt Swakopmund und vielfältiges Windhoek

Abwechslung zu den Naturerlebnissen bieten die Besuche des quirligen Kapstadt, des kolonial geprägten Swakopmund und Namibias Hauptstadt Windhoek.

Wer etwas mehr Zeit im Gepäck hat, kann die 21-tägige Reise (SAFSKL21) durchführen. Reisenden, die das Übernachten in unmittelbarer Nähe zur Natur bevorzugen, sei die Campingsafari (SAFSKC14) auf fast gleicher Route empfohlen.

Bewertung unserer Kunden

4,5 (39 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Rundum-Safari von Kapstadt bis Windhoek mit Mitmach-Charakter
  • Naturnahe Unterkünfte zum Ankommen – in Afrika und bei sich selbst
  • Kultur und Naturerlebnisse in und um Kapstadt
  • Innehalten im zauberhaften Sossusvlei
  • Das Beste von Namibia & Kapstadt
  • Alternativ buchbare Variante: Übernachtung im Zelt (SAFSKC14)

Das Besondere dieser Reise

  • Pirschfahrten durch den Etosha-Nationalpark
  • Wanderung am Fish-River-Canyon

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • AX ausgebucht/geschlossen
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 18.08.2021 30.08.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 01.09.2021 13.09.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Warteliste
X 08.09.2021 20.09.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
X 15.09.2021 27.09.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
X 22.09.2021 04.10.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl erreichtR 06.10.2021 18.10.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
X 20.10.2021 01.11.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 27.10.2021 08.11.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtR 03.11.2021 15.11.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 24.11.2021 06.12.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 08.12.2021 20.12.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
X 15.12.2021 27.12.2021 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung
B 22.12.2021 03.01.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2022
B 05.01.2022 17.01.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.01.2022 24.01.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 19.01.2022 31.01.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 26.01.2022 07.02.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 02.02.2022 14.02.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 09.02.2022 21.02.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 23.02.2022 07.03.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 16.03.2022 28.03.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 30.03.2022 11.04.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 13.04.2022 25.04.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 20.04.2022 02.05.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 27.04.2022 09.05.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.05.2022 30.05.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.06.2022 13.06.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 08.06.2022 20.06.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 15.06.2022 27.06.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 06.07.2022 18.07.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 13.07.2022 25.07.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 20.07.2022 01.08.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 27.07.2022 08.08.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 03.08.2022 15.08.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 10.08.2022 22.08.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 17.08.2022 29.08.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 31.08.2022 12.09.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 07.09.2022 19.09.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 14.09.2022 26.09.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 05.10.2022 17.10.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 19.10.2022 31.10.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 26.10.2022 07.11.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 02.11.2022 14.11.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 23.11.2022 05.12.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 30.11.2022 12.12.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 14.12.2022 26.12.2022 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 21.12.2022 02.01.2023 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2023
B 04.01.2023 16.01.2023 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 11.01.2023 23.01.2023 2400 EUR EZZ: 385 EUR Englisch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Carola Tille und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 990 EUR
Zusatznacht in Kapstadt vor der Reise, Sweetest Guest Houses ab 60 EUR
Flughafentransfer bei An- und Abreise 30 EUR

Reiseverlauf

  • Der Tafelberg in bestem Fotolicht

    1. Tag: Kapstadt

    Herzlich willkommen in Südafrika. Wir empfehlen eine Vorübernachtung in Kapstadt. Ihr Reiseleiter begrüßt Sie gegen 8 Uhr im Gästehaus und gibt Ihnen eine kleine Einweisung in den Ablauf der nächsten Reisetage. Der weitere Tag gehört Kapstadt und der Kap-Halbinsel. Auf dem Weg zum Kap der Guten Hoffnung besuchen Sie die Brillenpinguin-Kolonie am Boulders Beach. Den Rest des Tages verbringen Sie im Cape Point Nature Reserve und entspannen am schönen Strand von Hout Bay. Entdecken Sie die kulinarischen Genüsse in einem der Restaurants an der Victoria & Alfred Waterfront (optional). Übernachtung im Sweetest Guesthouse. (Fahrzeit ca. 3-4h, 160 km).

    Sweetest Guesthouses
  • Cederberge Safaritruck, Sunway Safaris

    2. Tag: Kapstadt – Zederberge 1×(F/M/A)

    Sie fahren Richtung Norden zu den gewaltigen Zederbergen, einer kunstvollen Felslandschaft, in der Wind und Regen bizarre Formationen im leuchtend roten Sandstein geschaffen haben. Am Nachmittag erkunden Sie die raue Felsenwelt zu Fuß. Danach entspannen Sie in Ihrer Unterkunft im Western Cape Nature Conservation. Übernachtung in den Cederberg Chalets. (Fahrzeit ca. 3-4h, 250 km).

  • Felix Unite Camp, am Oranje-Fluss

    3. Tag: Zederberge – Oranje-Fluss 1×(F/M/A)

    Einer immer kargeren Landschaft folgend, gelangen Sie nach Namibia. Sie übernachten in einem Chalet am Oranje, dem Grenzfluss zwischen Namibia und Südafrika, welcher sich gemächlich seinen Weg zum Meer bahnt. Optional besteht die Möglichkeit, eine kleine Wanderung zu unternehmen oder Kanu zu fahren. Übernachtung im Felix Unite Camp. (Fahrzeit ca. 7-8h, 500 km).

    Felix Unite Provenance Camp
  • Am Fish River Canyon

    4. Tag: Oranje-Fluss – Fish-River-Canyon 1×(F/M/A)

    Der Fish-River-Canyon ist mit 550 m Tiefe der zweitgrößte Canyon der Welt und gilt als eine der beeindruckendsten Naturschönheiten im Süden Namibias. Am Nachmittag wandern Sie am Canyonrand entlang, genießen den atemberaubenden Blick über diese felsige Landschaft und die einmalige Stimmung zum Sonnenuntergang. Übernachtung im Cañon Mountain Camp. (Fahrzeit ca. 4h, 300 km).

    Canyon Mountain Camp
  • Dünen im Sossusvlei

    5.–6. Tag: Fish-River-Canyon – Namib-Wüste 2×(F/M/A)

    Die hoch aufragenden roten Sanddünen des Sossusvlei formen das Tor zur Namib-Wüste. Sie nähern sich zu Fuß dem gewaltigen Dünenmeer (ca. 3,5 km). Auf Wunsch kann diese Distanz mit dem Allradfahrzeug zurückgelegt werden (Kosten ca. 6 € p.P.). Sie erkunden die abwechslungsreichen Wüstenlandschaften und erklimmen einzelne Dünen. Im Anschluss wartet noch den nahegelegene Sesriem-Canyon auf Ihren Besuch. Genießen Sie am Abend den Sonnenuntergang direkt von Ihrer Lodge aus. 2 Übernachtungen im Desert Camp. (5. Tag: Fahrzeit ca. 7-8h, 550 km).

    Desert Camp
  • Zebras Namiba Naukluft Park

    7.–8. Tag: Namib-Wüste – Swakopmund 2×F/1×M

    Swakopmund ist ein beliebter Erholungsort an der Atlantikküste und gleicht einem deutschen Seebad. Die vielen kolonialen Gebäude verbreiten ein nostalgisches Flair. Mondlandschaften, Köcherbaumwälder und die prähistorischen Welwitschia-Pflanzen prägen die Umgebung der Küstenstadt. Nach Ihrer Ankunft in Swakopmund können Sie die freie Zeit mit individuellen Erkundungen der Wüstenumgebung oder auch mit Abenteueraktivitäten verbringen. Wagemutige können sich an Sand-Boarding oder Quad-Biking versuchen (beides optional). Genießen Sie das Abendessen in einem der zahlreichen Restaurants. 2 Übernachtungen in der Pension A La Mer. (7. Tag: Fahrzeit ca. 5h, 350 km).

    Hotel Pension A La Mer
  • Robben am Cape Cross

    9. Tag: Swakopmund – Brandberg 1×(F/M/A)

    Auf Ihrem Weg gen Norden besuchen Sie die Robbenkolonie am Cape Cross. Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet Sie bei den mehr als 80.000 Tieren. Namibia ist ein Land voller Kontraste, welche im Damaraland eindrucksvoll präsentiert werden. Sie erleben eine wildromantische Landschaft aus versteinerten Wäldern, tiefen Tälern, sandigen Trockenflüssen und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs. Am Nachmittag besuchen Sie die berühmte Felszeichnung der „White Lady“. Übernachtung in der Brandberg White Lady Lodge. (Fahrzeit ca. 6h, 350 km).

    Brandberg White Lady Lodge
  • Giraffe und Oryx im Etosha-Nationalpark

    10.–11. Tag: Brandberg – Etosha-Nationalpark 2×(F/M/A)

    Die riesige Etosha-Pfanne ist ein Relikt aus grauer Vorzeit. Sie entstand vor tausenden von Jahren. Damals trocknete ein prähistorischer See aus, der bis dahin vom Kunene-Fluss gespeist wurde. In diesem Gebiet unternehmen Sie Pirschfahrten, um Elefanten, Antilopenherden und Löwen an den Wasserlöchern zu beobachten. Die fotografischen Möglichkeiten im Etosha sind einzigartig – es ist ein Gebiet von rauer Schönheit und mit großem Wildreichtum. 2 Übernachtungen auf der Tarentaal Guestfarm. (10. Tag: Fahrzeit ca. 5-6h, 400 km; 11. Tag: Ganztagespirschfahrt im Etosha NP).

    Tarentaal Guest Farm
  • Holz-Schnitz-Markt von Okahandje

    12. Tag: Etosha-Nationalpark – Windhoek 1×(F/M)

    Das herrlich in einem Tal gelegene Windhoek vereint die Architektur einer modernen Stadt mit historischen Gebäuden aus der deutschen Kolonialzeit. Nach einem Bummel durch die kosmopolitische Hauptstadt findet der Tag in einem der zahlreichen Restaurants seinen Ausklang (optional). Übernachtung im Klein Windhoek Guesthouse. (Fahrzeit ca. 5-6h, 400 km).

    Klein Windhoek Guesthouse
  • 13. Tag: Abreise 1×F

    Gegen 8:00 Uhr endet die Reise in Windhoek. Gern organisieren wir Ihnen einen Transfer zum Flughafen.

Enthaltene Leistungen ab Kapstadt/an Windhoek

  • Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Termin)
  • Wechselnde lokale Guides
  • Alle Fahrten im Safaritruck oder Minibus
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 8 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 12×F, 10×M, 8×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Aktivitäten und Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Rundum-Safari von Kapstadt bis Windhoek mit Mitmach-Charakter
  • Naturnahe Unterkünfte zum Ankommen – in Afrika und bei sich selbst
  • Kultur und Naturerlebnisse in und um Kapstadt
  • Innehalten im zauberhaften Sossusvlei
  • Das Beste von Namibia & Kapstadt
  • Alternativ buchbare Variante: Übernachtung im Zelt (SAFSKC14)

Das Besondere dieser Reise

  • Pirschfahrten durch den Etosha-Nationalpark
  • Wanderung am Fish-River-Canyon

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Sie übernachten in gemütlichen Chalets und und Gästehäusern. Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

​Anreise: Hinflug nach Kapstadt mit Ankunft einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in dem Gästehaus an dem die Reise beginnt (Sweetest Guesthouses, ab 60 € p.P. im DZ).
Abreise: Die Reise endet am 13. Tag gegen 8:00 Uhr in Windhoek. Gerne organisieren wir Ihren Transfer zum Flughafen (30 € p.P.).

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:
Rücktritt bis zum 42. Tag vor Reiseantritt 20%,
vom 41. bis zum 14. Tag vor Reiseantritt 60%,
ab dem 13. Tag vor Reiseantritt 90%.

Optional können Sie die Reise auf 21 Tage verlängern (SAFSKL21).

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Zusatzinformationen

Diese Tour ist eine aktive Mitmach-Safari, bei der Sie von zwei qualifizierten und registrierten Reiseleitern begleitet werden. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Südafrika

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die südafrikanischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Boarding nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Landgrenzen nach Namibia sind ebenfalls wieder geöffnet.Die Nutzung eines webbasierten Reise-Gesundheitsfragebogens über die Platform COVID SA Travel System ist vorgeschrieben. Reisende müssen den Fragebogen frühestens zwei Tage vor Beginn der Reise online ausfüllen und erhalten eine Identifikationsnummer, die bei Ein- bzw. Ausreise den Gesundheitsbehörden vorzulegen ist. Erfahrungsgemäß verteilen die Fluglinien auch ausgedruckte Blanko-Fragebögen, die -vollständig ausgefüllt- bisher hilfsweise akzeptiert werden.

Von allen Reisenden wird zudem erwartet, dass sie die mobile App „COVID Alert South Africa“ auf ihrem Mobiltelefon installiert haben, eine Reisekrankenversicherung vorweisen und ihren Unterkunftsnachweis inkl. Anschrift vorlegen, sollte eine Quarantäne erforderlich werden. Fluglinien und Einreisekontrollstellen überprüfen die Einhaltung dieser Vorgaben. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist für die Einreise nicht mehr zwingend, jedoch weiterhin dringend empfohlen.

Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung vom 01.08.2021 und die Einstufung Südafrika als Hochrisikogebiet muss bei Reisen aus Südafrika nach Deutschland neben der bestehenden Anmelde- und Testpflicht und Quarantänepflicht der Nachweis eines negativen COVID-19-Tests in deutscher Sprache mitgeführt werden. Das bedeutet, dass Personen ab 12 Jahren grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen müssen. Der zugrundeliegende PCR-Test darf maximal 72, ein Antigen-Schnelltest nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts maximal 48 Stunden vor der geplanten Einreise erfolgt sein. Die Quarantäne- und Testpflicht entfällt, wenn der Reisende den vollen Impfschutz hat. 

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Für Reisen mit dem Mietwagen halten wir ebenso viele Routenvorschläge bereit. 

Südafrika – das faszinierende Land am Kap der Guten Hoffnung zieht immer wieder viele Reisende in seinen Bann. Traumhafte Landschaften, großer Tierreichtum, zwei Ozeane mit wunderbaren Stränden, leckeres Essen und köstliche Weine und nicht zuletzt die offenen und herzlichen Einwohner der Regenbogennation – auf all das freuen wir uns. Kleine Gruppen und natürlich von uns individuell erstellte Angebote bieten hoffentlich bald wieder sicheres Reisen durch eines der abwechslungsreichsten Länder Afrikas. 

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Ab 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Ab 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind dann nicht mehr erlaubt.

Namibia

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die namibischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Landgrenzen nach Südafrika sind ebenfalls wieder geöffnet.

Da Namibia seit 01.08.2021 als Hochrisikogebiet zählt, müssen Deutsche die Test-Verpflichtung vor der Rückreise nach Deutschland und die Quarantänepflicht nach Wiedereinreise beachten. Vor der Rückreise muss in Namibia ein negativer Test durchgeführt werden. Nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts darf ein PCR-Test bei Einreise in Deutschland nicht älter als 72 Stunden oder ein Antigen-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden vor der geplanten Einreise sein. Für vollständig Geimpfte entfällt die Test- und Quarantänepflicht.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!

Wir weisen Sie darauf hin, dass es eine sehr große Nachfrage für 2022 gibt. In den Sommermonaten ist insbesondere auf den klassischen Routen (Etosha NP, Sossusvlei, Damaraland) mit einer kompletten Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. 
Aufgrund begrenzter Kapazitäten für Mietwagen und Übernachtungsplätze empfehlen wir eine langfristige Planung Ihrer Reise.

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Ab 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Ab 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind nicht mehr erlaubt.